Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung und sexueller Missbrauch / Katholische Kliniken weisen Vergewaltigungsopfer ab

Katholische Kliniken weisen Vergewaltigungsopfer ab

17. Januar 2013 um 19:11 Letzte Antwort: 19. Januar 2013 um 21:43

Dabei wollte das Mädel nur ne kriminaltechnische Spurensicherung haben ich hoffe das die Ärzte mindestes ihre Zulassung verlieren und der träger seine Krankenhäuser
http://www.focus.de/panorama/welt/spurensicherung-in-koeln-verweigert-katholische-kliniken-weisen-vergewaltigungsopfer-ab_aid_899708.html

Mehr lesen

18. Januar 2013 um 7:46

Leider hört man...
Ziemlich oft Skandal Meldungen von der katholischen Kirche...
Täter werden gedeckt, Aufklärungsarbeit soll zensiert werden und ist gestoppt. Nun auch noch das weil sie sich weigern die Pille danach zu verschreiben, denn das Verstöße gegen den katholischen Grundsätzen. Nun soll es nur ein mißverstandnis sein? Ich glaube kaum. Die katholische Kirche handelt leider zu oft unmenschlich. So werden Kinder nicht kirchlich beerdigt wenn das Kind nicht nicht getauft wurde, das kommt leider sehr oft vor in Fällen vom plötzlichen kindstot oder angeborenen Fehlern. Diese Kinder werden dann in die ewige Verdammnis geschickt aber vergewaltigungskinder müssen geboren werden, was zu leid für das Opfer sowie das Kind führen kann? Wo bleiben bitte die Rechte der Frau?
Mein Bild zu dieser Kirche verschlechtert sich täglich. Das verhalten ist alles andere als christlich das hat rein gar nichts mit den anderen angeblichen Grundsätzen der katholischen Kirche zu tun (Liebe deinen nächten Usw....)

Gefällt mir
19. Januar 2013 um 21:43

Ja
finde das auch unerhört.... sich dann wundern warum Missbrauchopfer nichts sagen, nichts unternehmen....

Sowas ist mehr als unmöglich!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers