Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kann reine Freundschaft wirklich funktionieren?

Kann reine Freundschaft wirklich funktionieren?

22. Juni 2016 um 8:00

Hallo Leute,

ich hab nun das erste mal in meinem Leben eine Freundin, die wirklich viele männliche Freunde hat und ich komme damit einfach nicht wirklich klar.

Ich lese hier nur immer "Verliebt in besten Freund", "Hilfe, Sex mit besten Freund gehabt." oder dergleichen.

Auch in meinem Bekanntenkreis gab es immer mal wieder solche Geschichten zwischen gegengeschlechtlichen "besten Freunden".

Könnt ihr mir bitte eure Meinung und Erfahrungen dazu sagen? Ich weiß nicht weiter und möchte meine jetzige Beziehung nicht wegen so einem Misst beenden müssen, jedoch weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll. Es treibt mich wirklich in den Wahnsinn.

Danke euch.

Mehr lesen

22. Juni 2016 um 15:01

Ja,
beste Freunde des anderen Geschlechts können diesbezüglich schon mal für Schwierigkeiten sorgen. Hast du ihre Freunde denn kennen gelernt? Das ist eigentlich der beste Weg, um heraus zu finden, wie es da im Freundeskreis aussieht. Zum einen bist du dann an ihrer Seite präsent, was dann auch die Jungs wahrnehmen und zum anderen siehst du so selbst, wie sie miteinander umgehen und wirst dann bei einigen bestimmt auch schnell merken, dass da nichts ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 14:19

Kommt mir bekannt vor!
Hallo Bumble27,

was das angeht, bin ich selbst ein absolutes Paradebeispiel.
Ich habe NUR, also wirklich NUR männliche Freunde, was daran liegt, dass ich mit der weiblichen Spezies (besonders in meinem Alter, sprich um die 20 herum) einfach nicht auskomme.

Die Freunde die ich habe sind auch Kumpels meines Freundes und ich gehe auch häufig allein mit ihnen raus, wenn mein Freund mal keine Lust hat.
Allerdings habe ich mich so vollkommen in diese Gruppe integriert, dass es für die Jungs so ist, als wäre ich kein Mädchen, sondern ein vollwertiges Mitglied.
Wenn deine Freundin wirklich NUR Kumpels hat, wird es ihr vermutlich auch so gehen.
Ich für meinen Teil fühle mich bei den Jungs einfach wahnsinnig wohl und kann ich selbst sein, und dadurch dass sie für mich eine Art Familie geworden sind, habe ich auch absolut kein sexuelles Interesse an ihnen.

In der ganzen Zeit gab es nur einen kleinen Zwischenfall mit einem der Kumpels, und das haben wir für alle Seiten angenehm und gründlich geklärt.

Mein Tipp: lern die Kerle kennen! Du bist immerhin auch einer, sei doch froh, dass dein Mädel dich nicht zu irgendwelchen Weibern schleppt.
Und versuch zu unterscheiden, wo Eifersucht begründet ist und wo nicht. Ganz desinteressiert solltest du auch nicht sein, aber eben auch kein Kontrollfreak.

Ihr zwei macht das schon. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 0:59


Ich finde das ist ganz einfach..
Wenn es nur Freunde sind, solltest du wenig zu befürchten haben. Du hast bestimmt auch einfach ganz normale Freundinnen.
Sollte es jedoch ein Beste Freund sein, wäre ich vorsichtig Denen fühlt man sich, aus welchem Grund auch immer, sehr angezogen.
Am besten ist immer, wenn ihr den Freundeskreis des anderen kennt So kann man gleich mal die Situation abchecken
Früher oder später hatte ich immer etwas mit ihnen Und meine Freunde haben ebenfalls so Geschichten zu erzählen.
Das ist nicht ganz unüblich.
Heißt natürlich nicht, dass dein Mädchen sowas macht, und wenn sie dich wirklich schätzt würde sie das nie aufs spiel setzten, Frauen können sowas sehr gut einschätzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:29

Da hilft nur eins..
Kenne deine Freundin.
Ist sie ein treuer Mensch? Liebt sie dich wirklich? Dann sind ihre männlichen Freunde nur gute Kumpel, mit denen sie sich super versteht und es gibt keinen Grund, paranoid zu sein.

Bei meinem Freund und mir ist es so, dass ich fast nur männliche Freunde habe und er fast nur weibliche. Wir haben uns unsere Freundeskreise aber direkt am Anfang vorgestellt und alles ist gut. Er glaubt und vertraut mir, dass Freunde genau das sind: Freunde. Und so sollte es auch sein. Eine Beziehung ohne dieses Vertrauen macht auf Dauer kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 22:25

Mein
Freund hat auch eine beste Freundin.. Und wollte fragen wie Männer in der Hinsicht ticken? Er hat gebeichtet das die beiden sich mal geküsst haben , aber schon sehr lange her und mehr war nicht und wird auch nicht sein. Ich weiß nicht so recht... Was meint ihr?
Ich habe sie kennengelernt finde es aber schwer einzuschätzen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 12:54

Vllt etwas spät,aber... Ja!
Hey,
Also der Beitrag ist ja nun schon etwas älter und ich hoffe dass du einen Weg gefunden hast, damit umzugehen ich kann dir nur sagen, dass mein Bester Freund damit auch ein Problem hat ^^ er beteuert dass er keine Gefühle für mich hat! Bei ihm scheint es der Beschützerinstinkt zu sein

Vllt hilft dir das ja
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 13:20

Hallo
Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau ist sehr wohl möglich. Ich selber habe seit 5 Jahren einen besten Freund, wir sehen uns jeden Tag - sind aber wie Geschwister und könnten uns niemals in den anderen verlieben. Wir hatten beide schon mehrere Beziehungen und ja, wie gesagt, das ist möglich. Natürlich gibt es Fälle in denen das nicht so ist, und wo sich der eine verliebt - oder eben beide, solche Fälle gibt es natürlich auch, aber wie gesagt es ist möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2016 um 22:43

Vertrauen ist das Zauberwort
Ob du deiner Freundin vertrauen kannst, dass ihre freundschaftlichen Kontakte rein platonisch sind, das müsst ihr gemeinsam herausfinden. Generell gibt es das aber durchaus.

Nicht vorhandenes Vertrauen ist für mich ein weit größeres KO-Kriterium als gegengeschlechtliche Freundschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 11:41

Hallo
ich denke schon das es geben kann aber ich denke irgendwann etwickelt es sich schon in die Richtung das der eine mehr empfindet als der ander und dann wird es kopliziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 15:59

Eindeutig JA!
Meiner Meinung nach, kann natürlich eine Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau funktionieren. Allerdings muss man von Anfang an mit offenen Karten spielen.
Wenn Sie es von Anfang an verdeutlicht hat, den Männern gegenüber dann ist doch super. Ich rate dir natürlich erstmal mit ihr zu reden, wie Sie dazu steht.
Weil wenn einer der Männer sich in Sie verliebt wird es natürlich schwierig, dann muss Sie auf Abstand gehen.
Versucht miteinander darüber zu reden - das ist die beste Möglichkeit Probleme aus der Welt zu schaffen.
Solltest du ihre männlichen Freunde im laufe der Beziehung nach und nach kennen lernen, dann hör auf dir sorgen zu machen. Ich glaube dies würde mich noch wahnsinniger machen!
Good luck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 9:52

Bleib Cool
Ich gehe mal davon aus das es deine aller erste feste Freundin ist und nicht die erste feste Freundin mit vielen männlichen Bekannten. Das irritiert ein wenig ^^

Lass dich nicht davon irritieren, wie es so in anderen Beziehungen läuft. Ich kenne das auch von mir, dass ich solche Dinge in Grund und Boden zerdenke und ich hinterher verunsicherter bin als vorher.

Im Prinzip geht es hierbei um Vertrauen. Natürlich musst du Vertrauen zu deiner Freundin haben, dss macht sol eine Beziehung nun mal aus.
Aber viel wichtiger ist, dass du Vertrauen in dich und deine Person hast. Ich finde , dass es ein gewisses Maß an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein braucht seinen Eifersuchten und Verunsicherungen nicht nachzugeben.

Ich meine gut. Vielleicht findet sie irgendwann wirklich mal einen anderen toll. Oder du trifft jemanden, der dich auf einmal völlig aus der Bahn wirft.
Aber das sind nunmal Gefühle, die uns menschlich machen.
Es ist aufwendig und kraftraubend diese zu verdrängen und zu verleugnen.

Wie die anderen schon geschrieben haben ist Kommunikation und das Kennenlernen der Freunde die beste Wahl.


Mach dir mal keine Sorgen und genieße die schöne Zeit mit ihr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 15:41

Vertraue ihr
Ich bin davon überzeugt, dass es auch eine reine Freundschaft zwischen Mann und Frau geben kann. Ich kann deine Sorgen absolut verstehen, aber versuch dich nicht verrückt zu machen. Du solltest ihr vertrauen, denn alles andere bereitet dir nur noch mehr Kopfschmerzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2016 um 18:22
In Antwort auf coquette164

Ja,
beste Freunde des anderen Geschlechts können diesbezüglich schon mal für Schwierigkeiten sorgen. Hast du ihre Freunde denn kennen gelernt? Das ist eigentlich der beste Weg, um heraus zu finden, wie es da im Freundeskreis aussieht. Zum einen bist du dann an ihrer Seite präsent, was dann auch die Jungs wahrnehmen und zum anderen siehst du so selbst, wie sie miteinander umgehen und wirst dann bei einigen bestimmt auch schnell merken, dass da nichts ist.

Nein...
Es kann nie Freundschaft zwischen Frauen und Männern existieren.
Viele mögen behaupten Ja, ich bin mit einer Frau oder einem Mann befreundet, bei denen kritisiere ich jedoch deren Begriff von Freundschaft.
Das heißt der Begriff Freundschaft darf kein subjektiver Begriff sein, sonst kann ja jeder behaupten, dass er - unter seiner Vorstellung von Freundschaft- mit einem Mann oder Frau befreundet sein kann.

Ich habe noch nie wahre Freundschaft zwischen einer Frau und einem Mann beobachten können.
Bei denen die behauptet haben es sei möglich, konnte ich allerdings beobachten, dass diese einen sehr großen angeblichen Freundeskreis haben, von denen ich die meisten nur als Bekannte zählen würde.

Der Begriff Freundschaft ist schwer zu definieren, man kann einen Begriff jedoch dadurch definieren, indem man ihn von anderen ähnlichen Begriffen abgrenzt, oder sagt, was ein Begriff NICHT beinhaltet...



In dem Zusammenhang unterscheide ich natürlich Freundschaft von Liebe:

Liebe braucht Sexualität.
Freundschaft kann nur ohne Sexualität und Anziehung existieren, sonst wäre sie nichts "freundschaftliches" mehr.
Das heißt Freundschaft muss frei von Sexualität sein.
Deswegen sind Freundschaften nur unter gleichgeschlechtlichen Menschen möglich.

Aus Sympathie entsteht Anziehung.
Diese Anziehung wird zu etwas sexuellem, wenn die Partner nicht gleichen Geschlechtes sind.


Das heißt, dass es nur angebliche Freundschaften zwischen Frau und Mann gibt, bei Menschen, die an ihrem Gegenüber keine wahre individuelle Sympathie oder nur oberflächliche Sympathie feststellen können.

Oder aber nur zwischen einem Mann oder einer Frau, die sich gegeneinander rein körperlich vollkommen unattraktiv sind. Für mich persönlich würde das aber nicht ausreichen, dass ich diese Frau nicht als sexuelles Wesen wahrnehmen würde.

Aber in unserer modernen Welt wird ja heutzutage angenommen, dass Freundschaft zwischen Mann und Frau natürlich existieren können muss, und alles was dem widerspricht, ist rückständig und veraltet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2016 um 12:10

Nur Freunschaft
ist ausgeschlossen. So etwas habe ich schon 100 mal probiert aber es wird früher oder später dich zerstören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2016 um 11:58

Freundschaftsbedingungen
...(auch unausgesprochen), die gibt es. Eine Art Bruder-Schwester-Verhältnis. Vertrautheit zwischen zwei Personen. Da ist wirklich nichts verwerfliches zu finden.

Anders ist es aber, wenn immer wieder ein Flackern aufkommt, wenn doch plötzlich die körperliche Anziehung in der Vordergrund rückt. Aber das weiß man auch schon früh. Man merkt, dass es eine sehr anregende Freundschaft ist.

Ich hatte über zehn Jahre einen besten Freund. Wir haben uns bei der Ausbildung kennengelernt und es hat gut funktioniert (und geknistert). Eine Beziehung ist nicht draus geworden, aber eine beste Freundschaft. Heute sieht das anders aus.... Aus der knisternden besten Freundschaft ist nach 13 Jahren doch Liebe geworden. Eine tiefgründige, wunderbare Liebe. Sowas passiert aber in der Regel eher selten (Glück gehabt :happy

Lern die Leute mal kennen und entscheide dann, wie Du zu ihnen stehst. Und sprich mit Deiner Freundin drüber. Vielleicht kann sie auch vorher schon einiges aus dem Weg räumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 19:46

Alles gut...
Ich verstehe deine Bedenken, aber ich kann dich vielleicht beruhigen. Das ist Typsache. Es gibt eben Frauen, die sich gut mit Männern verstehen ohne dass etwas sein muss. Ich war auch sehr lange so, ich hatte übers Studium hinweg wohl dutzende Freundschaften/Bekanntschaften mit Männern (aber nur wenige Beziehungen, und in denen war ich treu). Und ich hatte in der Zeit irgendwie nur wenige Freundinnen.
Wenn deine Freundin dir das Gefühl gibt, dass sie verliebt in dich ist und wenn zwischen euch beiden alles bestens läuft- super! Freu dich über die schöne Zeit des Verliebtseins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2016 um 10:46

...
Doch sofakatze, es gibt Freundschaften ohne Reiz zwischen Männern und Frauen. Vielleicht bist du nur anders geartet, bist extrem hübsch oder hast das gewisse Etwas oder hast einfach eine Umgebung, in der es nicht möglich ist.
Bitte lies einfach erstmal die Antworten vor dir, und überlege ob du mit deiner Aussage nicht den Erfahrungen einer Posterin vor dir widersprichst mit deiner zunächst sehr allgemein formulierten Aussage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen