Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kann man Missbrauch vergessen?

Kann man Missbrauch vergessen?

8. März 2017 um 12:00 Letzte Antwort: 9. März 2017 um 15:19

Hallo, ich habe eine ziemlich lange Geschichte und weiß gar nicht, wie ich alles so kurz wie möglich fassen soll...

Meine Eltern haben sich getrennt als ich vier Jahre alt war. Damals ist mein Vater mit einer neuen Freundin weg gezogen und hat dazu meinen Bruder mit genommen, der auch bis heute bei ihm gelebt hat. Mit meinem Vater und meinem Bruder hatte ich 15 Jahre keinen Kontakt. Aber mehr dazu gleich..

Ich habe dazu noch einen Halbbruder, der 11 Jahre älter ist als ich.
Ich und mein Halbbruder sind bei unserer Mutter geblieben. 
Das Problem ist, das mein Halbbruder damals in ein Kinderheim gekommen war, weil mein anderer Bruder gesehen hätte, wie mein Halbbruder mich (damals 3 oder 4) beim waschen zwischen meinen Beinen angefasst haben soll und dazu komische Sachen gesagt...
Mein Vater und seine neue Frau haben erzählt, dass ich damals als ich vier war ihnen erzählt haben soll, das mein Halbbruder mich da anfässt und ich hätte dabei geweint...
Das ging damals alles über Gericht hin und her, meine Mutter sagt mir das das alles nicht gestimmt hat und mein Vater sagt bis heute das das stimmt...

Ihr könnt es euch gar nicht vorstellen, wie man sich zwischen drin fühlt, wenn man davon keinerlei Erinnerungen hat und alle um ein herum streiten sich, ob man nun missbraucht wurde oder nicht...es ist einfach schrecklich. Eigentlich komme ich damit ganz gut klar, aber umso mehr ich darüber nach denke, wie absurd das ganze ist, überlege ich mir einen Psychiater aufzusuchen...

Jetzt noch die Frage...was denkt ihr? Kann man, wenn einem mit vier Jahren so etwas wiederfahren sein soll, sich an solche Dinge Erinnern oder vergisst man das einfach so? 
Es bringt auch nix mit beiden Parteien darüber zu reden, weil niemand bis heute mir wirklich die Wahrheit sagt...und ich mich auch dafür schäme bzw mir es total unangenehm ist, mit jemanden darüber zu sprechen was denn nun wirklich damals war...

Mehr lesen

8. März 2017 um 12:47

Meiner Ansicht nach gibts 3 Möglichkeiten.
1. Es ist nichts passiert.
2. Es war so schlimm, dass du es als Schutzreaktion verdrängt hast.
3. Es gab Missbrauch, aber deine Psyche hat ihn verkraftet und du hsst ihn "vegessen".

Wenn Punkt 2 in Frage kommt, müsstest du normalerweise irgendwelche Beschwerden zeigen (psychosomatische, probleme beim sex o.ä.) die auf ein Trauma hinweisen.

Unabhängig davon, was nun wirklich passiert ist, würde es dir, glaube ivh, helfen, mit eibem Aussenstehenden  darüber reden zu können und zu lernen, wie du mit dieser Situation umgehen kannst.

Falls du dich zur Hypnose entschliesst, rate ich dir darauf zu achten, dass es wirklich ein professioneller Hypnotherapeut ist.

1 LikesGefällt mir
9. März 2017 um 15:19

Folge Deinem Gefühl - wenn es Dir damit nicht gut geht, hat das einen Grund und ist kein bisschen absurd.
Das Hirn ist in der Lage, Erinnerungen in anderer Form abzuspeichern, als das Ereignis tatsächlich geschehen ist. Also kannst Du Dich auf keine Aussage verlassen; manchmal auch nicht wirklich auf eigene Erinnerungen.
Ein Psychiater ist wohl eher nicht der richtige Ansprechpartner, da er medikamentös praktiziert. Kuck mal, ob Du eine gute Psychotherapeutin findest (in Deinem Fall würde ich nicht zu einen Mann gehen).
Liebe Grüße <3

Gefällt mir