Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kann ich kündigen wegen panikattacken ? wer weiß was?

Kann ich kündigen wegen panikattacken ? wer weiß was?

7. September 2007 um 4:04 Letzte Antwort: 27. September 2007 um 1:54

hallo?
ich leide nunmehr seit 7 jahren an einer angststörung und es wird immer schlimmer. ich schaffe es kaum noch zur arbeit, quäle mich aber jeden tag hin, bin den ganzen tag nur am heulen und hab schlimme panikattacken, meistens auf der arbeit, sodas ich schon vorher total angst hab überhaupt hin zu gehen. obwohl ich liebe kollegen habe, die meisten wissen von meiner krankheit und mir die arbeit an sich spass macht passieren die meisten attacken wenn ich dort bin. ich kann es jetzt einfach nicht mehr aushalten und bin drauf und dran zu kündigen.

Nun meine frage, weiß jemand wie es ist wenn man wegen einer psychischen krankheit kündingt, wird man dann trotzdem 3 monate vom arbeitsamt gesperrt, wie es ja sonst normal ist wenn man selber kündigt ????

Ich will wieder zurück in meine alte heimat zu meiner familie, vielleicht geht es mir dann dort wieder besser, aber wenn man 3 monate überhaupt kein geld zur verfügung hat ist das schlecht und evt. finde ich nicht gleich eine neue passende arbeit. die unter euch die an der selben krankheit leiden wissen, jede arbeit kann man dann auch nicht machen, wenn man überhaupt noch fähig ist zu arbeiten.

Ich würd mich sehr freuen wenn ihr mir vielleicht weiter helfen könnt und mir antwortet.

Danke im vorraus...

Mehr lesen

11. September 2007 um 16:24

Eigentlich keine Sperre
Hi Du,

ich kenn das Problem. Ich leide auch unter Panikattacken und Angst. Ich bin mit meinem alten Chef überhaupt nicht klargekommen. Das war wohl der Auslöser für alles. Ich bin dann zum Neurologen gegangen, der mich krankgeschrieben hat und mir geraten hat, dort zu kündigen. Er hat mich dann an einen Psychotherapeuten überwiesen und mir eine Bescheinigung fürs Arbeitsamt ausgestellt, dass meine Kündigung aus gesundheitlichen Gründen nötig war. Ich habe beim Arbeitsamt dadurch keine Sperre erlangt. Am besten, du lässt dich von einem Arzt beraten.

Dir alles Gute.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2007 um 1:54
In Antwort auf wolke811

Eigentlich keine Sperre
Hi Du,

ich kenn das Problem. Ich leide auch unter Panikattacken und Angst. Ich bin mit meinem alten Chef überhaupt nicht klargekommen. Das war wohl der Auslöser für alles. Ich bin dann zum Neurologen gegangen, der mich krankgeschrieben hat und mir geraten hat, dort zu kündigen. Er hat mich dann an einen Psychotherapeuten überwiesen und mir eine Bescheinigung fürs Arbeitsamt ausgestellt, dass meine Kündigung aus gesundheitlichen Gründen nötig war. Ich habe beim Arbeitsamt dadurch keine Sperre erlangt. Am besten, du lässt dich von einem Arzt beraten.

Dir alles Gute.

Viele Grüße

Hi!
Ich habe seit Mai in einem Callcenter in England gearbeitet. Und mir ging es da immer schlechter durch den ganzen Stress. Ich hatte auch mal eine Psychose. Ein Arzt hat mich dann hier 4 Wochen krankgeschrieben egen Depressionen und Angst. Das steht in UK auch so auf dem Attest. Die wussten bei der Arbeit dann alle Bescheid. Ich bin nach 2 Wochen zur Arbeit zurück, weil ich Angst hatte, meinen Job zu verlieren. Heute wurde ich gekündigt. Und hier in England bekommt man nicht viel Arbeitslosengeld. Ich bin auch alleine nach UK gegangen vor 1 1/2 Jahren, weil ich das immer schon wollte. Ich würde in Deutschland jetzt aber wohl kein Arbeitslosengeld mehr bekommen? Ich kann so stressige Jobs nicht machen. Dann werde ich krank.
Aber wer stellt einen denn in Deutshcland noch ein mit 37 Jahren? Ich hatte hier in UK in 1 1/2 Jahren auch 3 verschiedene Jobs. Das war alles zu viel für mich. Abr in deutschland bin ich vorher auch oft umgezogen und hatte verschiedene Jobs. Was soll man denn machen bei dem Arbeitsmarkt und wenn man Single ist?
Yolanda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram