Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kann ich die 2.Fahrprüfung schaffen?

Kann ich die 2.Fahrprüfung schaffen?

12. Juni 2007 um 11:49

hey ihr; ich hab gestern meine 1.praktische prüfung gehabt und bin voll durchgefallen. hab sie in der schweiz gemacht, da sitzt man ganz allein mit dem prüfer im auto und die prüfung geht ne stunde egal ob du durchfällst oder nicht. Am Anfang war der auch ganz ok, aber dann ( obwohl ich anfangs echt ok gefahrn bin) hat der mich die ganze fahrt über fertiggemacht. so scheiss kommentare wie: "ach ja das ist eine prüfungsfahrt, keine fahrstunde",(-hätt ich nicht gedacht) und " oh schlecht ( mind. 10mal)", "tun sie mal was für den fahrkomfort" "das schadet den reifen.." und und und so gings echt die ganze zeit und dann hat der sich immer so an die seite geklammert als er hätte er voll angst..*G* obwohl ich eh zu langsam gefahr bin... wieso also angst?..hab dann auch hundert fehler gemacht: auf ner 80er strecke bin ich nur fünfzig gefahrn,..und später hat er noch voll gebremst ( vorfahrt missachtet ..ich weiss jetzt echt nicht weiter..bin voll mutlos fahr ich wirklich so schlecht oder lag das am prüfer?
ich hab auch extrem angst vor der 2.Prüfung? was ist wenn ich den wieder krieg?
wie kann ich die 2.Prüfung schaffen?

Mehr lesen

13. Juni 2007 um 0:09

Hallo
Ich bin vorletzte Woche auch durch die praktische Prüfung gefallen,weil ich mit dem Auto gegen einen sehr hohen Bordstein gefahren bin--und zwar mit 80.Das Auto ist jetzt an der Seite voll verkratzt und die Reifen sind kaputt.Der Fahrlehrer und der Prüfer haben mich auch zur Sau gemacht,das war echt krass.Letzte Woche dann hab ich beim 2. Mal bestanden.Ich hatte einen anderen Prüfer.Du kannst vorher fragen,welcher Prüfer da ist und einfach spter machen,wenns wieder der gleiche ist.Ich war auch total mutlos und hab gedacht ich bin einfach zu blöd-ist aber nicht so.Schau dich mal um was für Vollidioten nen Führerschein haben.Es ist keine Schande,einmal durchzufallen.Von meinen Freundinnen hat nur eine beim ersten mal bestanden.Alle beim 2. mal.Da bist du vorher zwar noch aufgeregter aber wenn du dann fährst,bist du besonders vorsichtig.Merk dir:Fahr lieber etwas zu langsam als zu schnell,konzentrier dich auf die Verkehrszeichen.Der Prüfer muss merken,dass du sicher fährst.Achte auf Fußgänger am Zebrastreifen,halte nicht auf Zebrastreifen und halte an Stoppschildern an.Sag dir selbst,dass du das kannst und denk nicht an letztes mal.Das ist eh schon gelaufen und du kannst es nicht mehr ändern.

Lg und viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2007 um 14:47

Ich habs erst beim dritten mal geschafft
das erste mal hab ich selber versemmelt, weil ich an einer stopstraße ni komplett gebremst hab, sondern noch etwas gerollt bin. war zwar keiner da. deswegen fällt man aber trotzdem durch....

und beim zweiten mal wars etwas komlpizierter.
also ich bin in eine straße rechts eingebogen. bei grüner ampel (mit pfeil)!!!
dann ist vor mir ein fahrradfahrer über die kreuzug meiner straße mit dem fahrradweg gefahren. der hatte rot, ich hätte weiterfahren müssen.
konnt aber in diesem mom nicht ganz so genau einschätzen, ob ich den noch erwische wenn ich nicht bremse hab ich also mal kurz angehalten. war ja auch total nervös....
tja und nachm gucken (das war ja schon der erste fehler)
ob noch jemand bei rot drüber fährt....wollt ich halt weiter fahren.

aber da war die ampel hinter mir schon rot... das hab ich leider nicht mehr gesehen. aber der prüfer hinten aus dem fenster.

also bin ich unwissentlich bei rot gefahren und deswegen durchgefallen.... tjaja...

das ist sehr gemein. aber beim dritten mal hab ichs dann geschafft. der hats mir auch sehr einfach gemacht... immer gerade in eine richtung... und zurück mit der autobahn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2007 um 23:48
In Antwort auf cindy_12283170

Ich habs erst beim dritten mal geschafft
das erste mal hab ich selber versemmelt, weil ich an einer stopstraße ni komplett gebremst hab, sondern noch etwas gerollt bin. war zwar keiner da. deswegen fällt man aber trotzdem durch....

und beim zweiten mal wars etwas komlpizierter.
also ich bin in eine straße rechts eingebogen. bei grüner ampel (mit pfeil)!!!
dann ist vor mir ein fahrradfahrer über die kreuzug meiner straße mit dem fahrradweg gefahren. der hatte rot, ich hätte weiterfahren müssen.
konnt aber in diesem mom nicht ganz so genau einschätzen, ob ich den noch erwische wenn ich nicht bremse hab ich also mal kurz angehalten. war ja auch total nervös....
tja und nachm gucken (das war ja schon der erste fehler)
ob noch jemand bei rot drüber fährt....wollt ich halt weiter fahren.

aber da war die ampel hinter mir schon rot... das hab ich leider nicht mehr gesehen. aber der prüfer hinten aus dem fenster.

also bin ich unwissentlich bei rot gefahren und deswegen durchgefallen.... tjaja...

das ist sehr gemein. aber beim dritten mal hab ichs dann geschafft. der hats mir auch sehr einfach gemacht... immer gerade in eine richtung... und zurück mit der autobahn.

Das bei dir ist echt das Letzt
Da achtest du auf Fahrradfahrer und alles und dann wird dir das zum Verhängnis.

Verstehe einer die Prüfer.

Aber die meisten schaffens nicht auf Anhieb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2011 um 22:41

Habe Rollerprüfung nicht bestanden (ungerecht wie ich finde)
Hallo Leute,
Ich hatte vor 2 Tagen meine Praktische Rollerprüfung.
Ich war gut vorbereitet und der Prüfer scheine auch nett zu sein.
Wenn mal die rollerprüfung macht, bekommt man ein micro ins ohr und dir wird gesagt wohin du fahren musst.
Ich also normal gefahren ohne fehler und ganz am Schluss sagte man mir ,,Ich sollte bitte rechts anhalten'' und ich verstand aber ,,Dass ich rechts abbiegen sollte'')
und hinter mir war ein Lienienbuss sodass mich der prüfer nicht sehen konnte.
Ich also Rechts abgebogen weil ich es so verstanden habe.
Sie fuhren geradeaus... und ich hatte mich gewundert
50 Minuten später als sie mich an der stelle gefunden haben... Saß nur noch der Fahrlehrer im Auto.
Der rüfer war weg und man sagte mir ich sei durchgefallen
Ist das gerecht oder kann man da was dagegen machen?
Mein Fahrlehrer meine auch ich müsste nur noch 500 Meter weiterfahren und ich hätte es geschafft da ich fehlerfrei gefahren bin.
Was meint ihr dazu??
Würde mich über Tipps was ich tuen kann freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2011 um 22:47

Rollerprüfung nicht bestanden (ungerecht) wie ich finde
Hallo Leute,
Ich hatte vor 2 Tagen meine Praktische Rollerprüfung.
Ich war gut vorbereitet und der Prüfer scheine auch nett zu sein.
Wenn mal die rollerprüfung macht, bekommt man ein micro ins ohr und dir wird gesagt wohin du fahren musst.
Ich also normal gefahren ohne fehler und ganz am Schluss sagte man mir ,,Ich sollte bitte rechts anhalten'' und ich verstand aber ,,Dass ich rechts abbiegen sollte'')
und hinter mir war ein Lienienbuss sodass mich der prüfer nicht sehen konnte.
Ich also Rechts abgebogen weil ich es so verstanden habe.
Sie fuhren geradeaus... und ich hatte mich gewundert
50 Minuten später als sie mich an der stelle gefunden haben... Saß nur noch der Fahrlehrer im Auto.
Der rüfer war weg und man sagte mir ich sei durchgefallen
Ist das gerecht oder kann man da was dagegen machen?
Mein Fahrlehrer meine auch ich müsste nur noch 500 Meter weiterfahren und ich hätte es geschafft da ich fehlerfrei gefahren bin.
Was meint ihr dazu??
Würde mich über Tipps was ich tuen kann freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen