Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Jung, aber keine Freude am Leben - Was soll ich bloss tun?

Jung, aber keine Freude am Leben - Was soll ich bloss tun?

1. September 2015 um 20:45

Ich weiss, dass ich mich manchmal anhöre wie ein Jammerlappen, aber manchmal weiss ich einfach nicht mehr weiter. Schon als Kind hatte ich das Gefühl, dass mich niemand mag. War immer ein wenig verschlossener und weniger fröhlich als andere Kinder. Heute bin ich 27 Jahre alt, seit 4.5 Jahren single. Habe relativ spät mit einem BWL Studium angefangen und es diesen Sommer abgeschlossen. Ich hätte gerne etwas anderes gemacht, doch meine Eltern hielten schon immer einen kaufmännischen Beruf für die beste Lösung. Ich habe viel ins Studium investiert, weil es schon als Kind hiess, mit viel Fleiss könne man viel erreichen. Nach drei Jahren der Entbehrung habe ich mein Ziel erreicht. Meine ersparten Reserven sind weg. Doch die Ernte meines Fleisses ist ernüchternd. Nach 5 Monaten Jobsuche habe ich einen Job gefunden - jedoch ist der Lohn kaum höher als vor dem Studium. Zudem hiess es am Einstellungsgespräch: wenn wir nicht zufrieden sind mit Ihnen können wir Ihnen ja dann kündigen - kein Problem. Ich weiss, dass ich ein Schussel bin und man mir etwas Zeit geben muss. Ich habe nun so Angst, dass ich das nicht schaffe und ein schlechtes Arbeitszeugnis bekomme. Ausserdem bin ich so einsam. Kann niemandem von meinen Sorgen erzählen. Falls ich wieder arbeitslos werde, erhalte ich kein Geld, da ich als Hochschulabgänger keinen Anspruch habe. Irgendwie ist die ganze Lebensfreude futsch! Dabei wollte ich doch so viel erreichen vor dem Studium: Reisen, Verein, Partner, tollen Job, positive Ausstrahlung. Jedoch sitze ich Abend für Abend in meiner kleinen WG aus den 70er-Jahren - ohne Geschirrspüler, ohne Wohnzimmer, ohne TV - und hoffe, dass ich in Zukunft in einer festen Gemeinschaft leben kann, wenn ich keine Familie gründen kann. Habe mir sogar überlegt, Nonne zu werden, damit ich nicht immer sooo einsam bin Hilfe

Mehr lesen

2. September 2015 um 0:33

Bist
Du m oder w?

Das, was Du hier schreibst (geschrieben hast), kann ich nicht glauben. Ich glaube Dir das nicht!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2015 um 18:42

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast.
Ich kann mich daran erinnern, dass bei meiner Grossmutter die selben Weisheiten im Badezimmer hängen - ich habe sie aber noch nie ausprobiert. Das werde ich sofort nachholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2015 um 18:43
In Antwort auf lightinblack

Bist
Du m oder w?

Das, was Du hier schreibst (geschrieben hast), kann ich nicht glauben. Ich glaube Dir das nicht!

lib

Weshalb?
Was ist daran so abwegig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2015 um 3:45
In Antwort auf yui_12850045

Weshalb?
Was ist daran so abwegig?

@riwen
Würdest Du mir bitte sagen, wie man Bilanzen oder eine Kalkulation erstellt? Es ist so: Ich habe eine KGaA geerbt und jetzt weiß ich nicht, ob ich diesen Betrieb nicht in eine GmbH & Co KG umwandeln soll, da ich von Steuererleichterungen gehört habe. Als "alter" BWLer müsstest Du das doch wissen, oder?

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2015 um 19:42

So geht es einigen, bist nicht allein
ich habe mich selbst schon sehr oft so gefühlt wie du
doch irgendwann wollte und konnte ich nicht mehr so leben deshalb habe ich mir einen plan gemacht den du auf meiner seite http://iama20.jimdo.com/advice/ lesen kannst
es gibt so einige von uns denen es so geht aber weisst du was das muss nicht sein. das leben sollte schön sein und einem eine freude bereiten merk dir das tuh alles nötige dafür um dich selbst glücklich zu machen. geh raus aus dieser situation ändere etwas den erst dann wirst du dich besser fühlen ich weis es ist leichter gesagt als getan aber wenmn du glücklich sein möchtest bist du der einzige der etwas daran ändern kann!! ich habe noch viel mehr efektive tips auf meiner seite wenn du möchtest kannst du mich gerne dort besuchen oder mich nach mehr tips bitten,denn jeder hat es verdient freude am leben zu haben.
bis bald und viel kraft
http://iama20.jimdo.com/advice/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2015 um 23:36
In Antwort auf preeti_12969675

So geht es einigen, bist nicht allein
ich habe mich selbst schon sehr oft so gefühlt wie du
doch irgendwann wollte und konnte ich nicht mehr so leben deshalb habe ich mir einen plan gemacht den du auf meiner seite http://iama20.jimdo.com/advice/ lesen kannst
es gibt so einige von uns denen es so geht aber weisst du was das muss nicht sein. das leben sollte schön sein und einem eine freude bereiten merk dir das tuh alles nötige dafür um dich selbst glücklich zu machen. geh raus aus dieser situation ändere etwas den erst dann wirst du dich besser fühlen ich weis es ist leichter gesagt als getan aber wenmn du glücklich sein möchtest bist du der einzige der etwas daran ändern kann!! ich habe noch viel mehr efektive tips auf meiner seite wenn du möchtest kannst du mich gerne dort besuchen oder mich nach mehr tips bitten,denn jeder hat es verdient freude am leben zu haben.
bis bald und viel kraft
http://iama20.jimdo.com/advice/

Hut ab!
Super Seite, die du da erstellt hast Finde ich echt stark von dir, dass du so anderen Leuten helfen kannst! Habe sie aufmerksam gelesen und werde sie mir, wenn ich mich wieder sehr einsam fühle - oder ich melde mich bei dir! Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 8:21

Aktiv werden und nicht aufgeben!
Deine Situation kann ich sehr gut nachempfinden, in einigen Dingen erging es mir ähnlich.

Also erst mal finanziell: Wenn du arbeitslos wirst, hast du Anspruch auf Hartz IV und es ist auch keine Schande, leider gibt es da viele Vorurteile!
So kurz nach dem Studium mit dem ersten Job ist es natürlich normal, dass man erst mal Versagensängste hat, weil zwischen Studium und der realen Arbeitswelt kleine Welten liegen! Aber du hast viel erreicht, hast etwas zu bieten! Sei stolz auf das was du erreicht hast und alles bieten kannst! Es braucht natürlich Zeit bis man sich in einem neuen Job einarbeitet, absolut jeder benötigt Einarbeitungszeit! Und wenn es nicht passt, dann ist es nicht der richtige Job, dann musst du weiter suchen bis du etwas passendes findest! Du hast auch Anspruch auf ein wohlwollendes Arbeitszeugnis! Schlechte Arbeitszeugnisse kann man anfechten!
Wenn du dich mit BWL überhaupt nicht wohl fühlst, gibt es natürlich auch Möglichkeiten dich beruflich zu verändern! Ich wurde damals auch von meinen Eltern in eine kaufmännische Ausbildung gedrängt und habe mit 26 Jahren das studiert, was ich wirklich wollte! Oder du schaust innerhalb von BWL ob es da Bereiche gibt, wo du dir vorstellen kannst zu arbeiten, vielleicht noch mit einigen Schulungen / Weiterbildungen!?
Aber es gibt Möglichkeiten!
Mit dem Verdienst kenne ich sehr gut, gibts da Aufstiegsmöglichkeiten? Ich würde es erst mal nutzen für Berufserfahrung und dann nach Alternativen schauen wo du auch angemessen bezahlt wirst. Ich arbeite im sozialen Bereich und habe mich auch oft gefragt, warum ich studiert habe, wenn ich mit Vollzeit aufstockend Hartz IV bekam. Einige Arbeitgeber beuten da total aus. Da musst du auf dich acht geben und dich nicht unter Wert verkaufen! Ist natürlich auch nicht immer so einfach, kenne ich, habe dann auch oft gedacht, lieber das, also arbeitslos.

Zur Wohnsituation: wenn du dich unwohl in der WG fühlst, gibt es da Möglichkeiten dies zu ändern, indem du dir z.B. eine eigene Wohnung suchst. Natürlich dauert es, bis die erste eigene Wohnung dann gleich "perfekt" ist, nach und nach muss man sich einen Traum nach dem nächsten erfüllen. Oder du suchst dir eine andere WG. Aber nicht jammern, sondern aktiv suchen, aktiv an Lösungsmöglichkeiten arbeiten!

Was deine Einsamkeit angeht, da musst du selbst aktiv werden. Was sind deine Hobbys? Könntest du dir vorstellen aktiv nach etwas zu suchen wie Chor, Malgruppe, Sportgruppe, Verein wie rudern, segeln, schwimmen...?

Auch eine gute Möglichkeit wäre eine Gruppe für Selbstverteiligung, für mehr Selbstbewusstsein.

Gib nicht auf und blein an allen aktiv dran! Suche nach Wegen, nach Lösungen! Es ist vollkommen normal, wenn ein Weg nicht der richtige ist, aber dann muss man sich andere Wege, andere Möglichkeiten suchen! Das Leben ist auch eine Suche, die Suche nach dem Glück! Du wirst deins auch finden!
Für den Moment kannst du ja erst mal inne halten und dir notieren was du alles hast. Wer / was gibt dir Kraft und Halt? Was hast du alles erreicht? Was hast du zu bieten? Beruflich, charakterlich... da kommt einiges zusammen!

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 8:22
In Antwort auf lightinblack

Bist
Du m oder w?

Das, was Du hier schreibst (geschrieben hast), kann ich nicht glauben. Ich glaube Dir das nicht!

lib

Was ist mit dir los???
Warum schreibst du in mehreren Threads hier im Forum, dass du das Geschriebene nicht glaubst???? Finde das total daneben und charakterlos!
Vielleicht weil du dir selbst nicht über den Weg traust?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nurnoch unwohl fühlen wegen ausgeprägten venushügel
Von: jaschey
neu
6. September 2015 um 21:59
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen