Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Job kündigen - Angst vor der Reaktion des Arbeitgebers

Job kündigen - Angst vor der Reaktion des Arbeitgebers

3. Dezember um 10:22

Hallo,

Nachdem ich dem psychischen Druck auf meiner Arbeit nicht mehr aushalte, habe ich mich gestern dazu entschlossen dass ich auf meiner Arbeit die Kündigung (per Einschreiben) einreichen werde. Glücklicherweise stehen meine Eltern hinter mir und unterstützen mich, sowie sehr gute Freunde von mir.
Ein großes Problem, dass mein Pferd auf meiner Arbeit steht, habe ich bereits geklärt - es bekommt vorrübergehend Unterschlupf bei einer Bekannten.

Ich habe aber so extrem große Angst vor der Reaktion wenn ich kündige, da mein Arbeitgeber psyschisch krank ist (Burn Out und ich denke mittlerweile noch was) und sich nicht nur mir, als Angestellte, sondern auch den Kunden mehr als ungerecht verhält, einen psychisch macht und teils auch "Ansprachen" unter der Gürtenlinie erfolgen. Die Fehler (die tatsächlich häufig sie macht), werden auf mich abgewälzt. Ebenfalls ist Zeiteinteilung ein großes Problem, häufig bekomme ich viel zu viele Aufgaben an Tag, die ich schlichtweg nicht schaffen kann und werde mit der ganzen Arbeit alleine gelassen. Geschweige denn weiß ich, dass hinter meinem Rücken häufig sehr negativ über mich geredet wird.

Meine Arbeit ist direkt bei mir um die Ecke, so ist meine Sorge auch extrem groß, dass es zu weiteren persönlichen Kontakten kommt bzw einem Telefonterror kommt. Das ich blockieren kann (und dies tun werde) ist mir bewusst.

Ich habe echt so große Angst, seid gestern Mittag nix mehr gegessen und heute Nacht beinah gar nicht geschlafen. Es könnte an die Existenzgründe gehen, wenn ich kündige. Aber denoch muss ich an mich denken, das ist mir bewusst, und einfach an meinen Selbstschutz.
Es ist trotzdem ein sehr großer, schwieriger Schritt für mich.

Am liebsten wäre ich erstmal ganz weit weg um mich auf mich zu konzentrieren.
Mittlerweile, nach längerer Zeit an dieser Arbeitstelle, habe ich nämlich unglaublich viel Angst irgendwas falsch zu machen, das Gefühl es ist eh nicht richtig was und wie ich meine Arbeit erledige und das Arbeiten hat einfach keinen Sinn. Auch in meiner Freizeit habe ich häufig das Gefühl, dass vieles sinnlos ist und ich habe Sorge dass ich einen meiner Freunde bzw Mitmenschen mit dem was und wie ich es tue, verärgere.

Ebenso bin ich am Überlegen, ob ich Berufsmäßig umschule. Durch einen schweren Arbeitsunfall während meiner Ausbildung und den darauß resultierenden Folgen habe ich beinah täglich Schmerzen, gerade bei meinem Beruf, der eine hohe körperliche Belastung mit sich führt.

lG Jorja
 

Mehr lesen

3. Dezember um 12:10

warst Du mal beim Arzt mit den Problemen, die jetzt zur Kündigung führen? Also nicht den Arbeitsunfall sondern den psychischen Teil?
Wenn nicht: solltest Du schleunigst tun, um Dich zumindest in alle Richtungen abzusichern.

Wenn das SO arg ist - dann erst das Pferdchen rausholen und dann kündigen, nicht dass am Ende noch das unschuldigste Wesen etwas ausbaden muss.

Davon abgesehen: lass Dich nicht fertig machen. Wenn Dein Ex-Chef(in?) Dir auf der Straße begegnet - nun, sicherlich nichts, woraus man sich freut, aber wenn irgendwelche Beleidigungen (oder whatever) kommen, kann (und ich würde sagen: sollte) man sich da schlicht umdrehen und gehen.

Gefällt mir

4. Dezember um 13:29
In Antwort auf jorja

Hallo,

Nachdem ich dem psychischen Druck auf meiner Arbeit nicht mehr aushalte, habe ich mich gestern dazu entschlossen dass ich auf meiner Arbeit die Kündigung (per Einschreiben) einreichen werde. Glücklicherweise stehen meine Eltern hinter mir und unterstützen mich, sowie sehr gute Freunde von mir.
Ein großes Problem, dass mein Pferd auf meiner Arbeit steht, habe ich bereits geklärt - es bekommt vorrübergehend Unterschlupf bei einer Bekannten.

Ich habe aber so extrem große Angst vor der Reaktion wenn ich kündige, da mein Arbeitgeber psyschisch krank ist (Burn Out und ich denke mittlerweile noch was) und sich nicht nur mir, als Angestellte, sondern auch den Kunden mehr als ungerecht verhält, einen psychisch macht und teils auch "Ansprachen" unter der Gürtenlinie erfolgen. Die Fehler (die tatsächlich häufig sie macht), werden auf mich abgewälzt. Ebenfalls ist Zeiteinteilung ein großes Problem, häufig bekomme ich viel zu viele Aufgaben an Tag, die ich schlichtweg nicht schaffen kann und werde mit der ganzen Arbeit alleine gelassen. Geschweige denn weiß ich, dass hinter meinem Rücken häufig sehr negativ über mich geredet wird.

Meine Arbeit ist direkt bei mir um die Ecke, so ist meine Sorge auch extrem groß, dass es zu weiteren persönlichen Kontakten kommt bzw einem Telefonterror kommt. Das ich blockieren kann (und dies tun werde) ist mir bewusst.

Ich habe echt so große Angst, seid gestern Mittag nix mehr gegessen und heute Nacht beinah gar nicht geschlafen. Es könnte an die Existenzgründe gehen, wenn ich kündige. Aber denoch muss ich an mich denken, das ist mir bewusst, und einfach an meinen Selbstschutz.
Es ist trotzdem ein sehr großer, schwieriger Schritt für mich.

Am liebsten wäre ich erstmal ganz weit weg um mich auf mich zu konzentrieren.
Mittlerweile, nach längerer Zeit an dieser Arbeitstelle, habe ich nämlich unglaublich viel Angst irgendwas falsch zu machen, das Gefühl es ist eh nicht richtig was und wie ich meine Arbeit erledige und das Arbeiten hat einfach keinen Sinn. Auch in meiner Freizeit habe ich häufig das Gefühl, dass vieles sinnlos ist und ich habe Sorge dass ich einen meiner Freunde bzw Mitmenschen mit dem was und wie ich es tue, verärgere.

Ebenso bin ich am Überlegen, ob ich Berufsmäßig umschule. Durch einen schweren Arbeitsunfall während meiner Ausbildung und den darauß resultierenden Folgen habe ich beinah täglich Schmerzen, gerade bei meinem Beruf, der eine hohe körperliche Belastung mit sich führt.

lG Jorja
 

wenn das schon länger so ist wieso hast du dich in der zwischenzeit nicht schon mal um einen neuen job gekümmert?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich bin keine jungfrau mehr und ich fühle mich schrecklich
Von: cremetorte10
neu
3. Dezember um 0:14

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen