Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Jemand zum Austauschen.Thema Depression, ich bin 12

Jemand zum Austauschen.Thema Depression, ich bin 12

7. Januar 2016 um 0:56



Wie oft habe ich mir schon gewünscht einfach einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen.
Und mit diesem Wunsch werde ich auch heute zu Bett gehen :halloween-12:
Ich will wieder in die Klinik.Warum?Man müsste sich am jeden Morgen aufraffen (ehrlich gesagt bin ich trotz Strafe Msnchmal einfach nich aufgestanden),aber im Grunde hatte man keine Wahl.Dort konnte ich mit Gleichaltrigen reden die das gleiche Problem hatten (nichts gegen euch, in der Klinik gäbe ich auch mit älteren geredet aber ich fühle mich wegen meines Zarten Alters oft unverstanden und da hilft es oft mit Menschen zu reden denen es auch so geht).
Ich bin schon 2 mal meinen Vater mit einem Messer gefolgt, habe es in Halt Nähe gebracht (er hat geschlafen, beide Male);ich sollte auf meinen Schwerbehinderten Bruder in der Badewanne aufpassen und habe ständig meine Hände auf seine Brust gelegt um ihn unterzutauchen(ich habe eine Zwangserkrankung mit Zwangsgedanken, allerdings wollte ich mich damit nur versicher dass ich es nicht mache);ich habe mir mal vor meiner Erkrankung unfreiwillige Videos von Menschen angesehen (mache ich jetzt nicht mehr!!), die mich ich sag jetzt einfach ,,erregt" haben, anders kann ich mir das nicht erklären) ;ich war kurz davor eine Person zu fragen ob sie mit mir gemeinsamen Suizid begeht; ich behandle mein Ksninchen nicht so, wie sie es eigentlich nötig hätte (was nicht heißt das ich sie schlage), vielleicht darf ich ein neues damit sie nicht mehr so alleine ist; meine Eltern machen Sachen die ich eigentlich machen sollte und ich belaste sie mit meiner Krankheit oder viel besser, sie lassen sich mit meiner Krankheit belasten.
Ich hoffe ihr haltet mich jetzt nicht für einen schlechten Menschen.

Meine Eltern haben keine Ahnung wie es mir geht
Wahrscheinlich weil ich lache ohne zu wollen und ohne das ich mich so fühle.
Es macht mich so fertig wenn ich daran denke wie meine Eltern reagieren würden wenn ich Suizid begehe.
Ich vermisse es einfach einschlafen zu können
Weg von dieser grausamen Welt

Ich leide seit meinem 7. Lebensjahr am Zwangshandlungen wie z.b. Sachen anfassen/nicht anfassen dürfen weil sonst jemand sterben würde oder ich sonst nie glücklich sein würde usw., Sachen wiederholen,zählen,Hände Waschen und soetwas wie z.b. ich schaue nach links also muss ich auch nach rechts schauen und das geht dann ewig so weiter oderich drehe mich ein und muss mich dann wieder ,,ausdrehen".Das ging dann bis zu meinem 12 Lebensjahr.
An meinem 11 Lebensjahr erkrankte ich noch an agressiven Zwangsgedanken und später kamen noch sexuelle dazu.
Gedanken:
,,ist doch gut das sie gestorben ist, die e war sowieso so hässlich!"
,,bitte lass meine Eltern sterben"
Ich hatte Angst jemanden etwas anzutuhen


Ich denke es gibt mehrere Arten von ,,nicht mehr können"
Die 1. war eher den Schmerz nicht mehr auszuhalten.
Die 2. (Gegenwart) die Leere, die Emotionslosigkeit, grade noch so viel das es schmerztAch keine Ahnung!
Aber eins weiß ich ganz sicher!:
Ich kann nicht mehr.

Ich würde mich freuen wenn dich jemand bereit erklärt mit mir zu schreiben (kann auch in diesem Thread sein).

Mehr lesen

10. März 2016 um 20:38

Danke
Für die PN's
Ich brauche keine mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression besser durch pflanzliche Kapseln
Von: orli_12498629
neu
10. März 2016 um 12:56
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen