Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Jahrelang vom vater vergewaltigt..

Jahrelang vom vater vergewaltigt..

12. Januar 2014 um 16:21

Ich wurde wie der Titel schon sagt jahrelang von meinem eigenen Vater vergewaltigt. Meine Mama weiß bis heute nicht bescheid. Die übergriffe sind jetzt Gott sei Dank vorbei, da meine Mutter sich von ihm getrennt hat. Die Trennung lief aber nicht leicht ab, denn er hat mich erst mitgenommen. Ich bin nur mitgegangen, weil er mir drohte sonst meine Mutter und meine Brüder umzubringen. Mama weiß nur das mit der "entführung". Und sie denkt das ich nur deswegen in einer Depression stecke. Ich nehme Medikamente aufgrund der Deprssion. Aber wieso hab ich jetzt erst die Depression, wo alles vorbei ist und nicht früher? Und wie kann ich besser mit meiner Vergangenheit klar kommem? Sollte ich meiner Mutter alles beichten? Und gibt es hier welche denen es auch so ergeht und die mich verstehen?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
LG,
Melissa

Mehr lesen

12. Januar 2014 um 17:35

Mama einweihen
Also ich würde meine Mama einweihen. Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber sonst kann es passieren das er noch irgendein Besuchsrecht, Umgangsrecht, Sorgerecht für dich kriegt.

Also ich würde Mama einweihen - auch wenns schwer ist. Das kann dir auch helfen das zu verarbeiten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 17:53
In Antwort auf rayner_987073

Mama einweihen
Also ich würde meine Mama einweihen. Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber sonst kann es passieren das er noch irgendein Besuchsrecht, Umgangsrecht, Sorgerecht für dich kriegt.

Also ich würde Mama einweihen - auch wenns schwer ist. Das kann dir auch helfen das zu verarbeiten..


Aber ich kanns irgendwie nicht..
ich habs ja eigentlich nur jahrelang ausgehalten, weil ich die familie nicht zerstören wollte und ich wollte das meine brüder und meine mutter ein "normales" leben führen und das sie es gut haben. Und irgendwie hab ich angst das mama das nicht verkraftet wenn ich es ihr erzähle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 18:04
In Antwort auf denice_12093575


Aber ich kanns irgendwie nicht..
ich habs ja eigentlich nur jahrelang ausgehalten, weil ich die familie nicht zerstören wollte und ich wollte das meine brüder und meine mutter ein "normales" leben führen und das sie es gut haben. Und irgendwie hab ich angst das mama das nicht verkraftet wenn ich es ihr erzähle

Tu was
Jetzt sag bitte nicht dieses Martyrium geht schon jahrelang so! Du musst dringend was tun damit das nicht weitergeht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 18:10
In Antwort auf rayner_987073

Tu was
Jetzt sag bitte nicht dieses Martyrium geht schon jahrelang so! Du musst dringend was tun damit das nicht weitergeht!

War falsch - sorry vorheriges Post streichen
Ich meinte: Du musst es Mama nur sagen wenn die Gefahr besteht das Richtung Sorgerecht was passiert.

Aber du musst wenn du es ihr nicht sagst sicherstellen das es dir gut geht - sonst brauchst du eine Verbündete die dir hilft. Wenns Mama nicht verkraftet dann ist sie es eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 18:16
In Antwort auf rayner_987073

War falsch - sorry vorheriges Post streichen
Ich meinte: Du musst es Mama nur sagen wenn die Gefahr besteht das Richtung Sorgerecht was passiert.

Aber du musst wenn du es ihr nicht sagst sicherstellen das es dir gut geht - sonst brauchst du eine Verbündete die dir hilft. Wenns Mama nicht verkraftet dann ist sie es eher nicht.


eigentlich bin ich mir sicher das die übergriffe ein ende haben aber andererseits weiß man nie was noch kommt.. doch es hat richtig mit sexuellem missbrauch angefangen, wo ich 11-12 jahre alt war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 18:35
In Antwort auf denice_12093575


eigentlich bin ich mir sicher das die übergriffe ein ende haben aber andererseits weiß man nie was noch kommt.. doch es hat richtig mit sexuellem missbrauch angefangen, wo ich 11-12 jahre alt war.

Jetzt noch erarbeiten den Mist
Ok- er ist weg und das hat ein Ende. Solange nicht auf eine Besuchs-, Umgangs- oder Sorgerechtsidee kommt alles gut.

Jetzt brauchst du noch jemand der dir hilft das Erlebte zu verarbeiten. Such dir da rechtzeitig Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram