Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist nun 16 Jahre her

Ist nun 16 Jahre her

19. Dezember 2009 um 12:44

Hallo!
Ich hatte schon einen ähnlichen Beitrag gefunden, wäre aber über Ratschläge trotzem erfreut.

Also als ich acht war bin ich mal nach der Schule nicht nach hause. Nach etwa einer Stunde meldete ich mich bei meiner Mutter. Diese sagte ich solle nach hause kommen. Auf dem Nachhause Weg kam er dann plötzlich von hinten an nahm mich in ein Waldstück mit und meinte: Hey meine Süße tut auch gar nicht weh! (Lügner) Dann hat er mich im Wald vergewaltigt und und hat gedroht er käme wieder wenn ich was sage. Als meine Mutter fragte warum ich geweint hatte sagte ich nur das ein Mann mich angesprochen hat. mehr nicht. Drei Tage später kam er dann in die Kirche mit einem Messer. Ich dachte damals natürlich er wollte nachsehen ob ich was gesagt hatte. Die Polizei nahm ihn mit, weil er aus einer Anstalt geflohen war und wohl auf kleine blonde Mädchen stand. Ich habe alles verdrängt. Als ich dann 13 war informierte mich meine Mutter, das der Kerl sich erhängt hat. Wiederkommen konnte er nun nicht, aber ich verschwieg es trotzdem. Nun wo ich 24 bin kam alles bei einem Joga Abend wieder hoch.
Ich weiss nicht wie ich jetzt damit fertig werden soll. Jeden Tag kommen diese Bilder und seine Stimme wieder hoch. Mache dann oft blödsinn, damit es aufhört. Wenigstens für eine kurze Zeit. Habe es meinem Mann erzählt, aber der ist völlig überfordert. Macht mir ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht Kuscheln mag oder er ja immer alles falsch machen würde. Meine Kinder müssen schon ziemlich leiden, weil ich sie abweise wenn sie zu nah bei mir sind.
Möchte meine Familie nicht verlieren! Habe aber Angst, dass mir niemand glaubt weil es so lange her ist.
Was sagt ihr dazu???

Mehr lesen

16. Januar 2010 um 1:39

Es gibt kein Vergessen
Verdrängung / Vergessen das funktioniert mal mehr mal weniger gut oder schlecht. So ein Ereignis ist ein kleiner,grosser Tod. Egal wie lange es her ist. Jedesmal wenn du daran denkst fühlst du alles wie an diesem Tag...
Es ist 20 Jahre her bei mir,und immer wieder holt es mich ein.Ich habe auch Kinder,einen Mann nicht mehr.Aber in 8 Jahren Ehe war die Vergewaltigung zwar manchmal Thema
aber nicht der Grund der Trennung.Ein Teil ist an diesem Tag in mir gestorben.Dennoch bin ich Mutter und nicht daran zerbrochen...,Kann man bzw.Frau weiter leben und glücklich sein,sich neu verlieben oder gemeinsam alt werden mit ihrem Mann...ja das ist möglich,. was die Nähe angeht mit den Kindern...spühre ich auch häufig...es ist furchtbar aber
wir sind nicht schlecht und unsere Kinder erleiden nicht gleich einen Schock wenn wir etwas mehr Platz um uns herum brauchen . Ich wünsche alles Liebe für dich und Deine Familie , viel Kraft

Gefällt mir

18. Januar 2010 um 18:04

Hi
Liebe Voneulenstein,
das ist wirklich unfassbar schlimm, was Du damals erleben musstest! Es ist nicht ungewöhnlich, dass so ein Trauma nach vielen Jahren plötzlich wieder an die Oberfläche kommt! Plötzlich sind solche Flashbacks oder Intrusionen da! Als Kind konntest Du das ja gar nicht richtig einordnen! Und ich verspreche Dir, wenn Du eine Therapie machst und das solltest Du aus meiner Sicht tun, dann wird Dir dort geglaubt! Such Dir diesbezüglich erfahrene Hilfe!!!

Z.B. hierüber: www.psychotherapeutensuche.de

Viel Kraft!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen