Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist noch was zu retten

Ist noch was zu retten

4. Januar 2016 um 23:38

Hallo,

fasse mich kurz.

vor 10 Wochen ließ ich mich auf ein Date ein weil er nicht locker lies.
Habe erst 1 Monat zuvor mit jemanden abgeschlossen, der mich fast 2 Jahre hingehalten hat. (völliges Gefühlschaos).
Habe ihm erzählt dass ich noch sehr verletzt bin. Aber er lies nicht locker und sagte dass er dann ja einen "guten Start" habe.

1. Date- super 4 Stunden geredet- er meldete sich nach dem abschied direkt per sms!
2 Date 2 Tage später, habe mich überreden lassen. Hatte nicht viel Zeit. 2 Stunden.Auch direkt danach meldete er sich
dass es ihm sehr gefallen hat.

Für das 3 Date sollte ich mich melden. haben darauf die Woche ausgemacht. Ich ging zu ihm. Wir schauten Filme und kuschelten und Küssten. Sonst lief nichts.
Ich ging am nächsten Morgen. Er meldete sich direkt per sms. Jeden Tag schrieben wir den Tag verteilt. 90 % ging von ihm aus.
Er fragte nach 1 Woche ob ich vorbei kommen möchte. Ich konnte 1 Tag später zu ihm und wir hatten sex-er wollte nicht, wegen meine Vergangenheit aber es kam von mir aus doch dazu. und danach noch 1 St. gekuschelt. Dann sagte er er müsse weg. Sei verabredet. Direkt eine sms dass er es sehr schön fand.

1 Woche später kam er zu mir. Holte sich den Sex und musste wieder gehen. Begleitete mich noch zum Einkaufen und küsste mich zum Abschied in der Öffendlichkeit.

Ich sprach per sms meinen Zweifel aus. Dass ich denke der Sex sei zu früh gewesen. Das wiedersprach er. Ich schlug eine Unternehmung vor. Er meinte: ja kann man mal machen, fänd ich witzig. Keine klare Aussage.

Seine Freunde und die die ihn gut kennen sagten, er bräuche sehr viel Zeit für Beziehungsanbahnungen.
Ich hakte regelmäßig nach ob er nur mit mir spielt. Er soll es lieber beenden als mich hinzuhalten, denn er kenne ja meine Vergangenheit.

Er wurde immer genrvter. Brach den Kontakt ab. meldete sich aber am nächsten Tag wieder ob alles wieder in Ordnung sei.
Lockeres sms geplänkel, jeden Tag. Aber kein Treffvorschlag mehr von ihm.

ca. 1 Woche später kam er mit zum Flohmarkt.
musste aber nach 2 St. wieder los, weil er vorher schon eine Verabredung ausgemacht hatte mit seinen Freunden.

Meine Frage: Warum Treffen im Schnitt nur alle 1,5 Wochen? Hat sowas eine Chance?? Nach wie vor jeden Tag SMS Über den Alltag und Späße gemacht. Mir wurde oft gesagt, dass ich zu viel Druck ausübe mit meinen Ängsten und ihn vertreibe. Nur wenn er mich eh kaum sehen möchte kann er mich doch auch nicht kennenlernen.
Ich fragte wieder nach, er bejahte, wir planten.
5 Min. später kam eine Absage mit einem Sorry, hat nichts mit dir zu tun.

Ich weiß 100%ig dass er Single ist und nicht parallel datet. Er hat viel zu tun. Aber Zeit für seine Freunde ist immer. Ich schrieb ihm, was er von mir will. Wieso er nicht einfach sagt, dass es für ihn nicht passt.
Er meinete er spielt nicht mit mir. Er denke ich brauche noch Zeit und er auch. Im neuen Jahr wird für Ihn alles Anders, Jobtechnisch und so. Er müsse das alles verpacken und schaut dann weiter. ich sagte ich gebe ihm diese Zeit.

3 Tage kam keine Nachricht mehr. Das erste Mal kein Lebenszeichen mehr.
Ich schrieb ihm dass es mir leid tut, ihm für meine Vergangenheit verantwortlich zu machen. Dass es ein Fehler von mir war.

Er schrieb sofort zurück-dass er sich zu lange Zeit lässt und es nichts mit mir zu tun hat.

Ich schrieb, dass ich eher denke, es passt einfach nicht für ihn. Aber es OK für mich ist.

Er antwortete dass er es nicht wüsste, weil er sich noch keine Gedanken gemacht hat. Er hätte zu tun und meldet sich später nochmal.

Das war heute morgen. Bis jetzt kam noch nichts.

Meine Frage an euch: Kann ich da einen Haken dran setzen, oder gibt es durch meine Verhaltensänderung noch eine Chance??
Ich mag ihn wirklich sehr und muss die ganze Zeit an ihn denken.

Mehr lesen

27. Juni 2016 um 17:41

Vergebene mühe
Wenn er zeit für seine freunde hat, aber nicht für dich sollte klar sein, das er weder das interesse, noch die motivation hat etwas ernsthaftes mit dir anzufangen. Seine ganzen Aussagen "wir brauchen noch Zeit" ist eine offensichtliche Ausrede sich von der Verantwortung zu drücken. Ich empfehle dir dich mit dir selbst zu befassen und nicht nicht auf die zuneigung von solchen Menschen zu verlassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verwirrende Emotionen
Von: anupam_12957736
neu
27. Juni 2016 um 15:02
In beste Freundin verliebt
Von: cristi_12903751
neu
27. Juni 2016 um 11:18
Mache ich mir umsonst Sorgen?!
Von: crq1
neu
25. Juni 2016 um 22:46
Noch mehr Inspiration?
pinterest