Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist meine Mutter ein Monster?

Ist meine Mutter ein Monster?

7. Juni 2009 um 13:35 Letzte Antwort: 8. Juni 2009 um 8:18

Also, ich fange mal mit mir an. Bin 22 und noch am studieren. Bekomme 300 pro Monat nur Taschengeld für mich, dh artztkosten, Telfon, Heizungskosten bezahlen die Eltern.

Aber es gibt IMMER Stress mit der Mutter. Sie versucht mich mit allen Mitteln, die es gibt an scih zu binden und über mein Leben zu bestimmen. Es wird jede Gelegenheit genutzt um mich zu ärgern. Ich solle dorthin fahren, wo sie will, dass ich hinfahre, ich soll dort leben, wo sie es haben möchte und zwar nicht weit von ihr.Eigentlivh wollte ich nicht nach Hamburg, aber sie hat mit mit verschiedenen Lügen hingelockt, weil es in seiner Nähe ist! und als Ergebnis bin ich unglücklich und unzufrieden mit meinem Leben und sie versteht es nicht mal!

Gleichzeitig heisst es ich lebe auf Kosten von anderen.....Sie hat ständig ihre Launen, dh heute bezahlt sie dir die Telefonrechnung, morgen hat sie keine Lust und findet eine Ausrede als Strafe für irgendetwas!........Wollte mir auch en Handy mit Vertrag kaufen, aber sie will mir das Geld für den Vertrag JETZT schon nicht mehr bezahlen, obwohl sie damit vor einem Mo. nach einverstanden war, weil es ihr nicht gepasst hatte, dass ich eine Zigarette draussen geraucht habe! Ich werde immer beschimpft dass ich zuviel kriege, dass ich das Geld nicht schätze, dass ich kein Bezug zur Realität habe usw!
Und es ist ja nicht so, als ob sie kein Geld hätte, sondern sie WILL es mit einfach nicht geben!
Sie hat schon immer versucht über mich zu entscheiden, dh sie hat sich null um mein Privatleben gekümmert, man konnte mit ihr schon damals als ich 16 war, über nichts reden, ich sollte immer zu Hause bleiben (damals lebten wir auf dem Land), ich sollte am besten gar nicht ausgehen, alles was ich sagte war immer schon Kinderkram, i ch würde mir alles einbilden , sie glaube es mir nicht!
Ich solle mir auch bloss nicht zu viel Kleider kaufen und am besten wie ne Pennerin herumlaufen.Sie regt sich auch jetzt fürchterlivh auf wenn sie sieht, dass ich mein Geld für Kleidung ausgebe
Selber tut sich aber die teuersten Kleider kaufen und läuft wie ne kleine Prinzessin herum! Ich wil gar nicht wissen wieviel Geld sie für ihre Garderobe und drum herum ausgibt!
Wenn ich ein persönlihes Problem habe und es ihr erzähle, dann bin ICH immer Schuld egal was andere getan haben! Sie ist auch sehr misstraurig und glaubt eher fremden Leuten wie mir! Sie glaubt mir nie auch wenn es um ein ernstes persönliches Problem geht und es war schon immer so! Sie hat es auch bestimmt wo ich hin studieren gehe! Letztens waren wir mit ihr zusammen weg. Am samstag abend wollte sie schon um 11 Uhr ins Bett und ICH sollte auch ^mit ihr in das Hotelzimmer zurückkehren. Als ich aber sagte, dass ich ausgehen wollte, gab es wieder Streit! Sie war mir die ganze Zeit auf Schritt und Tritt, damit ich bloss nich alleine irgendwohin gehe! Jezt heisst es , dass sie so viel Geld für den Urlaub ausgegeben habe und dass es nicht selbstverständlich sei und wirft es mir ständig vor! Einerseits macht sie mir ständig Vorwürfe, andererseits will sie ALLES über mich entscheiden! Ich bekomme ja das Geld von ihr und deshalb versucht sie mit allen Mitteln das Geld auch noch irgendwie zu kürzen und auch wenns es 5 für Cafe sind! Ich soll wirklich lernen auf alles zu verzichten und mir am besten GAR NICHTS mehr kaufen, wie ne Pennerin herumlaufen und am besten gar nicht ausgehen, denn es würde mich nur beim studieren behindern!Wenn ich irgendwohin fahren will und ich bin ja auf ihr Geld angewiesen und der Urlaubziel gefällt ihr nicht(am meisten hat sie Angst vor Grossstädten), dann bekomm ich auch kein Geld dafür! Nur weil es IHR nicht gefällt! Sie versucht mich SO zu manipulieren! Sie macht mich eínfach nur unglücklich! Alle Gespräche darüber sind gescheitert, weil sie sich nichts sagen lässt und weil meine Meinung nicht zählt! Es werden auch Unterschiede zwischen ihr und mir gemacht, denn sie dürfe sich mehr als ich leisten und sie dürfe alles machen worauf sie lust hat, denn sie verdiene ja schliesslich das Geld! Ich werde schon seit Jahren so manipuliert! Ist wird SO gemacht wie SIE WILL, sie nimmt keinerlei Rücksicht auf mich, ist sehr misstraurig und hat immer Angst um mich.Man kann mit ihr auch gar nicht reden, denn sie ist nicht mal im Stande zuzuhören! Sie selber durfte aber alles machen so wie sie wollte und hatte selber nicht solche Eltern. Mittlerweile als Folge daraus bin ich mit meinem Leben unzufrieden,. damit unzufrieden wie und wo ich lebe, ich darf nichts machen, über mich wird alles bestimmt, denn mein bisheriges Leben entspricht definitiv IHREN Vorstellungen, aber nicht meinen, bin todunglücklich und SIE versteht das nicht einmal! Und ich sollte ihr noch DANKE sagen!

Ist das Verhalten von ihr normal? Was sol man gegen dieses Verhalten machen?und wie soll ich mich in dieser Situation verhalten?

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 14:08

Ja
ich seh schon,
das Thema ist wohl uninteressant .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2009 um 16:06

Hi
Ich machen den Mund schon jeden Tag und immer wenn sie da ist, gibts Streit.

Aber sie reagiert gar nicht drauf, sondern sie kommandiert mich herum und will alles für mich entscheiden!
Das Verhalten is doch net normal von ihr oder täusche ich mich da?

Ich bekomme das Geld von ihr und bekomme das jeden Tag zu spüren indem sie es mir STÄNDIG vor Augen führt und auch noch Vorwürfe macht!
und immer eine Gelegenheit sucht um es mir abzuziehen. Ich weiss gar nicht was das soll.......................... .......
Schmeisst da sGeld aber selber auch dem Fenster!
und es war schon ständig so gewesen mit ihr!

Wie soll ich mich den überhaupt gegen ihr Verhalten wehren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2009 um 17:35
In Antwort auf austyn_12344623

Ja
ich seh schon,
das Thema ist wohl uninteressant .......

Nein,
Dein Thema ist überhaupt nicht uninteressant. Sondern im Gegenteil.Doch darauf zu antworten, ist sehr schwer, da es so komplex ist.
Deine Mutter hat viele viele Probleme, doch sie selbst ist sich überhaupt nicht im Klaren darüber. Ich versuche mal einige davon aufzulisten:
1. sie hat ernsthafte psychische Probleme ( in Richtung bipolar vermutlich )
2. sie macht sehr wahrscheinlich immer andere für ihr Verhalten verantwortlich
3. sie ist sicherlich mehrmals in ihrem Leben entäuscht worden und hat es nicht verarbeitet
4. sie hat große Verlustängste
5. sie muss Macht ausüben können, damit niemand sieht, wie schwach sie in Wirklichkeit ist
6. Du bist alles schuld ( was natürlich völliger Schwachsinn ist )

Könnte ich Recht haben? Erkennst Du sie in meinen Beschreibungen wieder?
Das einzige, was Dir helfen würde, ist eine räumliche Trennung. Da Du aber finanziell von ihr abhängig bist, ist es halt kaum möglich, eine Lösung zu finden.
Stell mir noch ein paar Fragen, vielleicht finde ich noch mehr Antworten.
Liebe Grüße
Stina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2009 um 8:18
In Antwort auf ife_12144180

Nein,
Dein Thema ist überhaupt nicht uninteressant. Sondern im Gegenteil.Doch darauf zu antworten, ist sehr schwer, da es so komplex ist.
Deine Mutter hat viele viele Probleme, doch sie selbst ist sich überhaupt nicht im Klaren darüber. Ich versuche mal einige davon aufzulisten:
1. sie hat ernsthafte psychische Probleme ( in Richtung bipolar vermutlich )
2. sie macht sehr wahrscheinlich immer andere für ihr Verhalten verantwortlich
3. sie ist sicherlich mehrmals in ihrem Leben entäuscht worden und hat es nicht verarbeitet
4. sie hat große Verlustängste
5. sie muss Macht ausüben können, damit niemand sieht, wie schwach sie in Wirklichkeit ist
6. Du bist alles schuld ( was natürlich völliger Schwachsinn ist )

Könnte ich Recht haben? Erkennst Du sie in meinen Beschreibungen wieder?
Das einzige, was Dir helfen würde, ist eine räumliche Trennung. Da Du aber finanziell von ihr abhängig bist, ist es halt kaum möglich, eine Lösung zu finden.
Stell mir noch ein paar Fragen, vielleicht finde ich noch mehr Antworten.
Liebe Grüße
Stina

HEHE...
das kommt mir sooo bekannt vor.
Ich habe zwar damals mein eigenes Geld verdient,
aber halt nicht sehr viel.
Meinem Vater (ich lebte mit ihm allein) bekam jeden Monat von mir
Geld für die Unkosten,wie Heizung,Strom,Lebensmittel ect.
Ich konnte nicht viel geben aber ich tats.
Obwohl ich schon 18 und drüber war,
arbeiten ging + Nebenjob im haushalt mithalf usw
durfte ich nie erwachsen werden.
Ich durfte nicht tragen was mir gefiel,
Ich durfte nie lange wegbleiben spätestens 23 Uhr
ab 22 Uhr durfte ich nicht mehr in meinen Zimmer rauchen und
Musik hören trotz Kopfhörer (angeblich höre er das und könne nicht einschlafen).
Tat ich es trotzdem kam mein Vater ins Zimmer gestürzt und ich bekam ohne Vorwarnung eine richtig gepfeffert.
Ich hatte mir eine Wohnung gesucht und da ich mein Zimmer nicht abschliessen konnte,fand mein Vater die Adresse nd behauptete beim Vermieter,
dass ich dauernd die Arbeit verlieren würde,was garnicht stimmte.
Ich war jahrelang in der Firma bis ich Mutter wurde.
Streit und Schläge gab es jeden Tag selbst als ich noch 22 Jahre war.

Ich möchte Dir den Rat geben,soweit ich das kann,
Das oben erwähnte mit dem Kindergeld usw steht dir wirklich zu.
Versuche eine WG zu finden wo du wenig Unkosten hast
in der Nähe Deiner Uni.
Bei mir ging das damals nicht,weil ich am A... der Welt wohnte und arbeitete somit hätte ich auch zu weit von meinem Arbeitsplatz gewohnt und da wären auch zu viel Kosten enstanden.
Zum einen kannst Du dein eigenes Leben leben,
hast gleichgesinnte um dich und Deine Mutter hat nicht soviel Einfluss.
Ich hatte damals den Fehler gemacht und bin viel zu schnell heiraten gegangen ohne den Mann länger oder gut zu kennen,
ich habe in zwar geliebt,aber es hat nicht gereicht und das nur weil ich weg wollte von meinem Vater.
Überlege Dir jeden Schritt gut,denn es Deine neue Zukunft und die soll schön sein und dich glücklich machen.

L Oyxana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest