Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist meine Lebensvorstellung so falsch??

Ist meine Lebensvorstellung so falsch??

20. September 2011 um 14:51

Hallo zusammen,

ich schreibe hier, weil ich einmal neutrale meinungen hören möchte zu meinen Vorstellungen vom Leben. ich habe manchmal angst dass ich iwie falsch gepolt bin und meine vorstellungen total falsch sind und ich mich daran kaputt mache. Also:

Ich bin 23 Jahre alt, lebe in geordneten verhältnissen, habe abitur (mit guter note) gemacht und direkt eine ausbildungsstelle als mediengestalterin gefunden. ich bin seit über 7 jahren mit meinem ersten freund zusammen und auch sehr froh ihn zu haben. seit gut einem halben jahr leben wir nun auch zusammen und abgesehen von den üblichen meinungsverschiedenheiten und seiner Faulheit im haushalt ist auch alles gut. ich habe nach der ausbildung (die ich auch gut abgeschlossen habe, ein halbes jahr verkürzt außerdem) einen 1,5 jahresvertrag bekommen und verdiene sehr gutes geld. ich habe super arbeitszeiten mit gleitzeit und alles sollte perfekt sein. aber glücklich bin ich trotzdem nicht. ich werde höchstwahrscheinlich keine vertragsverlängerung bekommen und muss mich daher nun so langsam auf den weg machen eine neue stelle zu finden. das macht mir schon riesig angst. das größte problem ist, dass ich immer drüber nachdenke wo ich mal sein möchte. ich wünsche mir nichts sehnlichster als eine eigene familie. ich will mutter sein. ich habe von meiner mama auch vorgelebt bekommen, dass ein leben als hausfrau und mutter sehr gut funktioneren kann. sie ist sehr glücklich damit und ich würde auch sagen, dass meine schwester und ich viele vorteile dadurch hatten dass sie immer für uns da war und sich um alles kümmern konnte. ich habe daher den wunsch das auch so zu haben. alle sagen aber ich soll mich dadrauf nicht versteifen, weil man ja schließlich nicht weiß wie das finanziell hinhauen würde. mein freund verdient sehr gut und momentan können wir mit unseren beiden guten gehältern sehr viel sparen. ich will auch nicht als faul rüber kommen, ich habe einfach andere prioritäten. ich finde es auch schrecklich sein leben mehrheitlich mit arbeit zu verbringen, das macht für mich keinen sinn. ich habe auch angst jetzt eine stelle zu bekommen wo ich die ganzen momentanen vorteile nicht mehr habe (was ja sehr wahrscheinlich ist). keine tollen arbeitszeiten, weniger geld, überstunden,...

ist es denn so unrealistisch, dass ich in ein paar jahren "hauptberuflich" mama bin und wenn die kinder größer sind nur geringfügig oder halbtags arbeiten gehe?? ich will nicht für die arbeit leben und vor mich hin vegitieren, weil mich das alles nicht glücklich macht. ich weiß nicht ob ich einfach den falschen beruf habe, oder ob ich generell nicht weiß was ich will. ich würde gerne mehr in den produktionsbereich der medienbranche und hoffe dort was zu finden, aber das weiß man ja nie. damit "überbrücke" ich dann die nächsten jahre. ich fühle mich schon lange sehr unwohl und nutzlos an manchen tagen. ich leide auch seit beginn der ausbildung gelegentlich an psychischen problemen. kann mich kaum konzentrieren, könnte nur losheulen, finde alles sinnlos und fühle mich dann so elend, dass ich am liebsten zuhause beliben würde. das war zum teil schon wirklich schlimm mit heulkrämpfen und soweiter. aber das ist ein anderes thema.

würde mich freuen, wenn das hier welche lesen denen es ähnlich geht, bzw. die so leben wie ich es mir wünsche und mir mut machen können. oder halt alles ausreden können. Danköö

Mehr lesen

21. September 2011 um 12:11

Hey,
so sieht man sich auch in diesem Thread wieder

Ich finde nicht, dass du eine falsche Lebensvorstellung hast. Sie ist nur anders als die der "modernen" Frau. Die meisten Frauen WOLLEN ja mittlerweile unbedingt arbeiten, aber ich persönlich finde nichts verwerflich daran, wenn du lieber Mutter und Hausfrau sein möchtest. Mit Faulheit hat das meines Erachtens nach doch nichts zutun. Ich glaube nicht, dass Kinder erziehen und den Haushalt schmeißen leicht ist und weniger anstrengend als arbeiten. Jedenfalls nicht in den ersten Lebensjahren..

Ich geh zwar noch zur Schule, aber wirklich die Motivation eine Ausbildung zu machen habe ich auch nicht, da ich ja am liebsten gleich Kinder haben möchte. Dass da die Vernunft siegen muss ist klar.. aber ich kann zumindest ansatzweise verstehen, wie du dich damit fühlst.

Ich glaube, dass jede Frau sich wünscht sich lange genug um das Baby/Kind kümmern zu können. Manche mehr, manche weniger.
In der heutigen Zeit, haben nur viele auch Angst abhängig zu sein, da ja viele Ehen zu Bruch gehen. Und auch der Wunsch nach Geld und Luxus ist immer größer geworden. Deswegen hat sich das Denken der Menschen glaube ich verändert, was eine Lebenseinstellung wie deine betrifft. Aber früher war das ganz normal und wenn das für dich und deinen Mann okay so ist und es finanziell reicht und es dir nichts ausmacht abhängig von ihm und seinem Job zu sein..warum nicht?! Es ist doch deine Entscheidung, was du aus deinem Leben machst - das was du für richtig empfindest, das ist auch richtig !

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 10:44

Vertrau dir...
hallo lelysia,

wenn du spürst, dass es richtig für dich ist, hausfrau und mutter zu sein, hab da keine zweifel! nur du weißt, was richtig für dich ist und wie du dein leben führen willst. sich um kinder zu kümmern ist ja eine große aufgabe und etwas, das respekt verdient.
vertrau dir selbst und geh deinen weg!

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 13:20

Psychische Probleme
Hallo!
Den Beruf an den Nagel hängen? Keine gute Idee!

Es sieht so aus, als fehlte es an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein - und gar die Vorstellung - nur zu Hause zu hocken und auch noch an Kinder zu denken!! Bei dieser psychischen Labilität?

Du bräuchtest dringend Psychotherapie in einer Gruppe. Adressen erhältst Du bei der Stadtverwaltung.

Ich würde Dir so gerne Mut machen, aber in Deiner derzeitigen Situation, solltest Du an Dich denken und dass Du bald wieder besser dran bist.

Ganz liebe Grüße!




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Auszug mit 18
Von: sea119
neu
9. Oktober 2011 um 20:18

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen