Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist mein Partner ein Psychopath oder hat er einfach ein nähe/Distanz Problem

Ist mein Partner ein Psychopath oder hat er einfach ein nähe/Distanz Problem

2. Februar 2017 um 4:14

Oder besser gesagt, mein Ex- Partner...
Ich habe mich vor drei Tagen von ihm getrennt. Sehr unschön und so ein Verhalten ist überhaupt nicht meine Art. Ich bin eine aufgeschlossene Person und man kann über alles mit mir reden, aber so wie es bei uns in den letzten Wochen abgelaufen ist, blieb mir einfach keine andere Wahl... Ich habe meine Sachen gepackt, als er auf der Arbeit war, habe ihn ein Zettel hinterlassen und bin erstmal zu einer Freundin geflüchtet.
Das ganze hatte eine lange Vorgeschichte: vor zwei Jahren haben wir uns über Internet kennengelernt und alles war perfekt. Mehr als perfekt, er hat gesagt, er hat sein Leben lang nur auf mich gewartet und alle seine Ex Freundinnen waren sehr gemein zu ihm. Wir sind nach wenigen Monaten zusammen gezogen. Und dann hat er langsam angefangen sein wahres Gesicht zu zeigen. Alle meine Freunde waren schlecht und er würde mir ja nur die Augen öffnen. Es gab jedesmal Stress wenn wir gemeinsam mit meinen Freunden was unternommen haben. Selbst hatte er kaum Freunde. Mir ist aufgefallen, dass er mich ins lächerliche zieht in Anwesenheit von anderen Menschen. Als ich mal mit meiner Freundin darüber gesprochen habe, wie es mir mit ihm geht, hat er sich fürchtbar aufgeregt, dass ich seinen ruf ruhinieren würde und ich soll die Probleme nicht nach außen kommunizieren. Er ist sogar leicht aggressiv geworden. Er hat immer weniger Zuwendung für mich gezeigt, küsse und Komplimente gabs es sehr selten. Im Gegenteil wurde er immer verletzender und wenn ich mal von der Arbeit zu spät kam, dann wurde mir eine Affäre vorgeworfen. Irgendwann habe ich rausgekriegt, dass er auf dem Internet kennenlern Portal noch angemeldet war und habe ihn zur Rede gestellt. Angeblich hätte er sich seit unserem kennenlernen nicht mehr eingeloggt und hätte sein Passwort vergessen, deshalb kann er das Konto nicht löschen. Ich habe angefangen zu spionieren (nicht meine Art, aber ich wollte die Wahrheit rausfinden) und tatsächlich hat er mit anderen Frauen dort geschrieben. Darauf hin habe ich mich von ihm getrennt - das erste mal. Nach einer Woche kamen wir wieder zusammen- er würde sich ändern und er kann nicht ohne mich und würde die Fehler nie wieder wiederholen... Ok, jeder hat mal eine Chance verdient. Ein halbes Jahr waren wir eirklichvsehr glücklich. Danach hat es wieder angefangen, kaum Aufmerksamkeit, kein kuscheln, zu spät von der Arbeit kommen (er hat eine neue Stelle angenommen und musste angeblich sehr lange arbeiten). Zwischendurch hat er erzählt, dass da sehr viele hübsche Frauen arbeiten würden, die jünger wären als ich... Ich finde so eine Aussage einfach respektlos. Und wenn ich gefragt habe wie lange es noch so gehen mag, hatten wir Mega Streit! Ich bin daran schuld, dass ich ihn nicht unterstütze und grundlose Vorwürfe mache.
Ich habe mir das paar Monate lang beobachten, einfach alles selbst gemacht zu Hause: Einkauf, putzen, mit seinen Hund morgens und abends raus, seine Wäsche gewaschen und Hemden gebügelt, gekocht... Und nicht einmal einen Dank dafür bekommen. Alles wurde als selbstverständlich angenommen... Und unser Sex leben hat nachgelassen. Früher hatten wir fast täglich Sex, am Wochenende auch mehrmals am Tag. In den letzten zwei Monaten höchstens 1 oder zwei mal in der Woche... Wenn ich mit ihm reden wollte, machte er dicht, wie damals vor der Trennung.
Ich habe ihm angedroht, dass ich es nicht mehr lange mitmache und habe meinen Koffer mit notwendigen Sachen gepackt und im Auto gelassen, weil er mich schon mal im Streit ausgesperrt hat. Am nächsten Tag habe ich einen Ersatz schloss zu Hause gefunden... Das war für mich ein Zeichen dafür, dass ich alles an einen Tag abholen soll, sonst komme ich an mein Zeug gar nicht dran. Gedacht - getan! Keine Reaktion von ihm. Weder Nachricht noch Anruf! Ist ja ok. Beendet ist beendet. Blöd ist nur, dass meine Post noch eine Woche lang an seine Adresse geht, bis der nachsende Antrag greift. Ich habe ihm geschrieben und gebeten die Briefe in dem Briefkasten zu lassen, ich würde sie selbst abholen. Keine Reaktion...
Krass, ich bin sprachlos und denke, ich hätte viel früher gehen sollen...
die Frage ist, wenn er tatsächliche ein Psycho ist, warum bin ich auf ihn geraten?

Mehr lesen

2. Februar 2017 um 13:40

Sowas in der Art hat er sogar mal los gelassen, als ich ihn gefragt habe wann er nach Hause kommt. Dabei ging es mir nur darum, dass wir noch zusammen Abend essen. Sonst hätte ich alleine gegessen. Er hat gesagt "ich würde zu den Frauen gehören, die Angst hätten alleine zu bleiben". 
So ein Quatsch, lieber bin ich alleine, als mit dem Partner, der mich so behandelt. Ich will auch gar nicht dass er zurück kommt. Ein Mal hat mir vollkommen gereicht. 
Ich wollte nur mal hören wie andere Menschen sein Verhalten deuten und meine Vermutung hat sich bestätigt. Ich habe absolut keine Gefühle mehr für ihn, ich kann nur nicht nachvollziehen wie man sich so verhalten kann. Das ist aber auch gut so. Wenn ich das nachvollziehen könnte, dann wäre ich ja genau so gestört. Manche Menschen muss man nicht verstehen, es reicht, wenn wir sie einfach vergessen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 5:14

Natürlich hat er sich gemeldet und war sogar so nett meine Briefe vorbei zu bringen. Weil er ja gehofft hat, dass ich ihn so vermisst habe und unbefugt sehen möchte. So durchschaubar! 
Nschdem ich gesagt habe, er möge sie bitte in den Briefkasten einschmeißen und danach meine Nummer löschen, ist er wieder aggressiv geworden. Es ist so leicht, die Psychos und Narzissten dahin zu treiben, ihre Maske abzulegen, dass ich mir manchmal die Frage stelle, ob ich selbst eine bin... Aber das ist ja ausgeschlossen, selbst wenn ich eine wäre würde ich es nicht zugeben. 

... Ich danke euch für die Kommentare..., eigentlich geht es mir gar nicht schlecht und ich wollte mich gar nicht als Opfer hinstellen. 

Im Gegenteil: ich muss zugeben, dass es mich gereizt hat das macht spiel zu spielen, in manchen Situationen so zu tun, als würde ich so funktionieren wie er mich gerne hätte, um seinen nächsten Schritt zu erfahren und dann das ganze Spiel wieder zurück zu drehen. Er wurde dann total verärgert. 

Aber er mamchmsl hat er mich auch verärgert. Ich gebe zu, dass ich nicht immer die Kontrolle hatte. Aber genau das hat mich gereiz an ihm. 

Ich fand meinen Psycho irgendwie faszinierend weil er so abartig war... Das Spiel macht aber süchtig und es hat mich gereizt nur so lange mitzuspielen, bis man aus diesem Karussell ohne Schäden aussteigen kann. Und es hat mich gereizt das Spiel selbst zu beenden. 

Ich weiß, es hört sich alles nicht gerade nach einer gesunden Beziehung an, aber ich hatte auch mehrere normale Beziehungen, die mich sehr schnell gelangweilt haben...

wie auch immer, selbst wenn wir beide Psychos sind, kann nur einer gewinnen. Es war von Anfang an klar, dass so eine Beziehung nicht auf Dauer sein kann. Denn am Anfang haben wir uns beide in den Himmel gelobt und dann hat das macht spiel angefangen. 

Ich weiß dass es bei anderen Menschen nicht so ist wie bei mir, dass viele darunter leiden, wenn die so einen Partner hatten. 

Fazit: haltet euch fern, wenn ihr das Spiel nicht genießen könnt, denn das wird euch am Ende zerstören! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 5:31

Nur durch ihn wurde mir klar, wie böse ich manchmal zu meinen Ex Partnern war. Aber ich dachte immer, dass die selbst daran schuld sind, wenn sie sowas mitmachen. In einer stabilen Beziehung mit vertrauen und Harmonie habe ich mich sehr schnell gelangweilt. Dann habe ich ein dramma provoziert um die Beweise der Liebe zu bekommen und meine Grenzen zu testen. Bei manchen könnte ich soweit gehen, dass sie sich nicht mehr gewehrt haben und ihr Schicksal einfach akzeptiert haben. Sie wurden depressiv und haben sich alles gefallen lassen. Dann war das aus und ich habe nach neuen Emotionen gesucht. Denn es macht ja gar keinen Spaß mit einer Maus zu spielen, die nicht mehr weg rennt, die du nicht mehr verlieren kannst.., 
manche Ex Partner haben rechtzeitig die Bremse gezogen und haben das dramma mit sich nicht mehr mitmachen lassen. Das waren die, die ein gesundes Selbstwert Gefühl hatten. Ich hab dann gelitten, aber nicht lange. Nach paar Wochen habe ich mir andere Energie Quellen gesucht, die mir die Liebe gegeben haben, die ich mir selbst nicht geben kann. Selten haben Beziehungen länger als zwei Jahre angehalten...
Nur er hat mir ein Spiegel vorgehalten. 
Er hat mich zum nachdenken gebracht. Ob ich was ändern kann weiß ich nicht. 
Einen Psycho kann nur ein größere Psycho stoppen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 6:33

Die Antwort auf alle meine Fragen habe ich hier gefunden: 
https://www.google.de/amp/s/newswatch4u.wordpress.com/2014/02/19/3531/amp/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 9:48
In Antwort auf cleopatra2012

Nur durch ihn wurde mir klar, wie böse ich manchmal zu meinen Ex Partnern war. Aber ich dachte immer, dass die selbst daran schuld sind, wenn sie sowas mitmachen. In einer stabilen Beziehung mit vertrauen und Harmonie habe ich mich sehr schnell gelangweilt. Dann habe ich ein dramma provoziert um die Beweise der Liebe zu bekommen und meine Grenzen zu testen. Bei manchen könnte ich soweit gehen, dass sie sich nicht mehr gewehrt haben und ihr Schicksal einfach akzeptiert haben. Sie wurden depressiv und haben sich alles gefallen lassen. Dann war das aus und ich habe nach neuen Emotionen gesucht. Denn es macht ja gar keinen Spaß mit einer Maus zu spielen, die nicht mehr weg rennt, die du nicht mehr verlieren kannst.., 
manche Ex Partner haben rechtzeitig die Bremse gezogen und haben das dramma mit sich nicht mehr mitmachen lassen. Das waren die, die ein gesundes Selbstwert Gefühl hatten. Ich hab dann gelitten, aber nicht lange. Nach paar Wochen habe ich mir andere Energie Quellen gesucht, die mir die Liebe gegeben haben, die ich mir selbst nicht geben kann. Selten haben Beziehungen länger als zwei Jahre angehalten...
Nur er hat mir ein Spiegel vorgehalten. 
Er hat mich zum nachdenken gebracht. Ob ich was ändern kann weiß ich nicht. 
Einen Psycho kann nur ein größere Psycho stoppen! 

Du kannst was ändern. Narzistitsch bist Du schon mal nicht, oder zumindest nicht komplett, sonst wäre da ja GAR KEINE Einsicht

Und gut gemacht! Es freut mich immer sehr wenn ich lese, dass solchen Psychos die Grenzen aufgezeigt werden! Und das macht, wie ich zugeben muss, auch wirklich irgendwie Spass! *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 13:01
In Antwort auf jasmin1220

Du kannst was ändern. Narzistitsch bist Du schon mal nicht, oder zumindest nicht komplett, sonst wäre da ja GAR KEINE Einsicht

Und gut gemacht! Es freut mich immer sehr wenn ich lese, dass solchen Psychos die Grenzen aufgezeigt werden! Und das macht, wie ich zugeben muss, auch wirklich irgendwie Spass! *g*

Man unterscheide hier zwischen progressiven und regressiven Narzissten. 
Das trennende wurde bei uns zum verbindenden - Partnerkollusion. 
ich bin ihm wirklich dankbar für diese Begegnung, denn ich bin jetzt auf dem Weg der Heilung - vertiefte Selbsterkenntnis! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper