Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ist man wenn man Angst hat zu arbeiten eine Faule Sau?

Letzte Nachricht: 9. Juni 2007 um 12:16
06.06.07 um 17:24

Ich frage mich das echt.

Ich fing eine lehre an als bijouterieverkäuferin. musste abbrechen weil der chef mich befummelte
schon dort arbeitete ich 9 stunden pro tag. 6 tage die woche mit schule. und ich hatte 2 stunden arbeitsweg.2 stunden nur um hinzufahren, damit ihr mich recht versteht.

als ich diese lehre abgebrochen hatte begann ich eine als modeberaterin.
diese schloss ich auch ab.doch dort arbeitete ich noch mehr 9 3/4 stunden um genau zu sein von dienstag bis samstag.
Ich litt unter massiven schlafstörungen und Alpträumen weil in dem Geschäft gegen mich gemobbt wurde.ich schlief mehrere Tage nicht mehr.das schlimmste war als ich 4 tage nicht mehr schlief.Meine lehrmeisterin war sehr streng und sie glaubete meine Augenringe kämen vom kiffen...Aber sie glaubte mir einfach nicht, das ich nicht geschlafen habe!!!!!!!!ich schlief in der schule ein, einfach so...
auf der toilette beim putzen auch....

Sie hatten echt kein verständnis ds ich es in der ersten Lehre mit meinem fummelnden chef schwer gehabt habe.sie hackten auf mir herum, weil ich anders war wie sie. halt schüchtern und leise. das brachte sie dazu noch mehr auf mir herumzutrampeln.
dazu kam das diese Tätigkeit absolut nicht das war, was ich wollte.

Ich biss mich also durch,schaffte diese Lehre. Aber das war im Jahre 2004. Bis jetzt habe ich es nicht auf die reihe gebracht eine Festanstellung zu kriegen. aus Angst, wieder jemals nicht schlafen zu können. ich habe auch angst, wieder so fertiggemacht zu werden.
jedes mal wenn ich mich vorstelle und ich hätte die stelle, lehne ich sie wieder ab.
viele sagen ich bin eine faule sau, wenn ich wollte hätte ich schon lange eine stelle. doch ich finde immer wieder ausreden, warum ich noch keine arbeit habe. was soll ich tun?
psychologen bringen nix. muss meine angst loswerden. nur wie
ich kann nicht noch länger arbeitlos sein....bin doch schon 3 jahre

Mehr lesen

06.06.07 um 17:57

...
hast du denn schon therapien hinter dir?

Gefällt mir

06.06.07 um 18:20
In Antwort auf

...
hast du denn schon therapien hinter dir?

Früher mal
hat aber gar nix gebracht. diese Psychofritzen sitzen einfach da und das läuft denn so:

Ich sage:"ich brauche hilfe um irgendwie diese angst vor mobbing wegzukriegen"

Der psychofritz sagt:"mhm"

Ich sage:"Ich weiss echt nicht selber wie ich das problem in den Griff kriegen soll alleine"

der Psychofritz:"mhm"
diese psychofritzen sagen extra nichts, weil sie wollen das man von selbst auf die lösung kommt, indem man mit ihnen spricht.Jedoch kann ich dies echt nicht alleine lösen.

und so läuft das weiter und weiter...ach ich mag es nicht mehr haben.Es scheint so als hätte es sich eingebrannt bei mir, diese angst.Ich versuche jetzt die kunstgewerbeschule zu machen. ist halt keine arbeit, nur shcule, aber es ist die tätigkeit auf der ich sicher bin das ich es gut kann. Also hab ich auch keine Angst davor etwas falsch zu machen.

Gefällt mir

06.06.07 um 20:28
In Antwort auf

Früher mal
hat aber gar nix gebracht. diese Psychofritzen sitzen einfach da und das läuft denn so:

Ich sage:"ich brauche hilfe um irgendwie diese angst vor mobbing wegzukriegen"

Der psychofritz sagt:"mhm"

Ich sage:"Ich weiss echt nicht selber wie ich das problem in den Griff kriegen soll alleine"

der Psychofritz:"mhm"
diese psychofritzen sagen extra nichts, weil sie wollen das man von selbst auf die lösung kommt, indem man mit ihnen spricht.Jedoch kann ich dies echt nicht alleine lösen.

und so läuft das weiter und weiter...ach ich mag es nicht mehr haben.Es scheint so als hätte es sich eingebrannt bei mir, diese angst.Ich versuche jetzt die kunstgewerbeschule zu machen. ist halt keine arbeit, nur shcule, aber es ist die tätigkeit auf der ich sicher bin das ich es gut kann. Also hab ich auch keine Angst davor etwas falsch zu machen.

...
ich habe da andere erfahrungen gemacht. ich bin total zufrieden und fühle mich schon nach wenigen therapiesitzungen viel besser.. warst du denn immer beim gleichen therapeuten? hast du mal ne verhaltenstherapie versucht?

die lösung wird dir niemand präsentieren, da es keine patentlösung gibt. aber man sollte dir schon bei der lösungsfindung helfen.. vielleicht hattest du einfach pech mit den therapeuten?

Gefällt mir

07.06.07 um 1:09

Sei froh dass Du da
weg bist. Laß Dir nichts einreden, Du weißt was ist und war.
Stärke Dein Selbstbewußtsein.
Die Ängste die Du nun hast laufen ja automatisch ab, aber es wird meist anders als man denkt.
Suche Dir eine Arbeit die am besten zu Dir paßt, die Dich auch innerlich befriedigt. Und gucke auch wie die Atmosphäre ist, manches kann man schon schnell spüren.

Vielleicht kannst Du einfach mal so aushilfsweise irgendwo arbeiten, vielleicht sogar ehrenamtlich, da hängt dann nichts davon ab, das machst Du aus reiner Freude.

Arbeiten ist ja schön, bloß wenn Du über Deine Grenze arbeitest erschöpft das auch und man ist somit angreifbarer. Suche einen Ausgleich, gute Freunde und Kraft in der Natur oder Deinem Hobby.

Viel Glück

Gefällt mir

08.06.07 um 12:46

@ lachataine
dein beitrag zeugt von völliger unkenntnis psychischer probleme...

ich bin selbst depresssiv und immer wenns mir beschissen geht und ich mich kaum aus dem bett aufraffen kann, höre ich, "jetzt reiss dich mal zusammen" blablabla.. aber ne depresssion ist ne ernsthafte krankheit (und eine der schlimmsten meiner meinung nach), die verursacht, dass man sich nunmal nicht zusammenreissen KANN!!! egal wie sehr man das möchte!

auch angstzustände haben ähnliche ursachen im gehirn wie depressionen. man kann sie nicht einfach ablegen wie einen mantel. man kann sich nicht einfach zusammenreissen wie bei einer harmlosen angst vor spinnen.. man wird von der angst beherrscht und kann meist nur mit medikamenten und therapien davon loskommen... man weiss auch, dass einem nicht unbedingt was passieren kann, doch die angst geht trotzdem nicht weg. glaubst du, leute die z.b. platzangst haben wissen nicht, dass die angst völlig irrational und unbegründet ist? die wissen das sehr wohl, aber die angst ist trotzdem da!

ich glaube sowas kann man nicht verstehen, bevor man es selbst durchmachen musste...

Gefällt mir

08.06.07 um 21:37

@ lachataine
Dann solltest du aber auch wissen,dass man Angst nicht abstellen kann!!! Z.B beim Zahnarzt wenn ich dort panische Angst habe weil mir was schlechtes passiert ist dann kann ich klar mich zusammenreißen und hingehen aber meine Angst ändert sich nicht und ich MUSS dort nicht hin wenn ich nicht will. Aber bei einer Arbeit hat man mehr Verantwortung und wenn man da Angst hat ist es doch viel schlimmer denn man MUSS da hin und was wäre wenn es genau so schlimm wird wie vorher dann hätte man noch mehr Panik. Wie sollte man sich also zusammenreißen? Es ist so einfach gesagt!Aber wer sowas nicht hatte und kennt,versteht es auch nicht!!!
Außerdem will sie doch überhaupt nicht in Watte gewickelt werden sonder HILFE! Und es ist keine Hilfe sowas blödes zu sagen. Wenn jemand wirklich nur faul ist dann soll er seinen Arsch bewegen aber darum geht es hier nicht!
Gruß

Gefällt mir

08.06.07 um 22:24

Lachataine

hast du jemals unter ängsten (und ich meine nicht die spinnen oder so was) gelitten? unter phobischen zuständen?

angenommen, du bist nachts draussen unterwegs, wirst überfallen, vergewaltigt, zusammengeschlagen und ausgeraubt. sagst du dir dann am nächsten abend: "jawohl, ich reiss mich jetzt zusammen und geh wieder raus! am besten lauf' ich auch noch die gleiche strecke wie gestern abend, kein problem!" das glaubst du ja wohl selbst nicht..

gut, das ist jetzt ne reale angst (so wie wenn man einem bären gegenüber steht), aber irrationale und unbegründete ängste können genau das gleiche mit einem machen wie reale ängste. wenn du einem bären gegenüber stehst, denkst du als erstes an flucht und abwehr. in diesem fall hier ist die arbeit der bär!

es gibt leute, die machen ihr leben lang schlechte erfahrungen. stell dir das mal vor: keine einzige gute erfahrung im ganzen leben! irgendwann hat man keine lust mehr! irgendwann weiss man, dass man an der nächsten schlechten erfahrung zerbricht..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

08.06.07 um 23:42
In Antwort auf

@ lachataine
Dann solltest du aber auch wissen,dass man Angst nicht abstellen kann!!! Z.B beim Zahnarzt wenn ich dort panische Angst habe weil mir was schlechtes passiert ist dann kann ich klar mich zusammenreißen und hingehen aber meine Angst ändert sich nicht und ich MUSS dort nicht hin wenn ich nicht will. Aber bei einer Arbeit hat man mehr Verantwortung und wenn man da Angst hat ist es doch viel schlimmer denn man MUSS da hin und was wäre wenn es genau so schlimm wird wie vorher dann hätte man noch mehr Panik. Wie sollte man sich also zusammenreißen? Es ist so einfach gesagt!Aber wer sowas nicht hatte und kennt,versteht es auch nicht!!!
Außerdem will sie doch überhaupt nicht in Watte gewickelt werden sonder HILFE! Und es ist keine Hilfe sowas blödes zu sagen. Wenn jemand wirklich nur faul ist dann soll er seinen Arsch bewegen aber darum geht es hier nicht!
Gruß

Vieles kann man
neu erlernen. Wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat so kann es auch mit einem selber zu tun haben, nicht unbedingt im Sinne von selber Schuld. Und es kann einem manchmal sogar weiterbringen zu sich selbst.

Eine Theapie ist sicher sehr hilfreich.
Und auch wer keine Therapie macht kann sich mit der Zeit selber finden.

Mit den Depressionen ist noch mal etwas anderes.

Gefällt mir

09.06.07 um 11:04
In Antwort auf

Vieles kann man
neu erlernen. Wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat so kann es auch mit einem selber zu tun haben, nicht unbedingt im Sinne von selber Schuld. Und es kann einem manchmal sogar weiterbringen zu sich selbst.

Eine Theapie ist sicher sehr hilfreich.
Und auch wer keine Therapie macht kann sich mit der Zeit selber finden.

Mit den Depressionen ist noch mal etwas anderes.

..
..ja, ich hab' ja nie bestritten, dass man das kann! aber es geht nicht von heute auf morgen und man kann nach jahrelangen ängsten sich nicht einfach hinstellen und sagen "ab heute wird alles anders! ich reisse mich jetzt zusammen!" ich hab' einfach total mühe mit dem begriff "zusammenreissen" finde ich total deplatziert!

auch wenn man selbst schuld ist an schlechten erfahrungen trotzdem sind es schlechte erfahrungen und die lassen sich nicht einfach ausblenden! die schuldfrage spielt hier überhaupt keine rolle!

Gefällt mir

09.06.07 um 11:42
In Antwort auf

..
..ja, ich hab' ja nie bestritten, dass man das kann! aber es geht nicht von heute auf morgen und man kann nach jahrelangen ängsten sich nicht einfach hinstellen und sagen "ab heute wird alles anders! ich reisse mich jetzt zusammen!" ich hab' einfach total mühe mit dem begriff "zusammenreissen" finde ich total deplatziert!

auch wenn man selbst schuld ist an schlechten erfahrungen trotzdem sind es schlechte erfahrungen und die lassen sich nicht einfach ausblenden! die schuldfrage spielt hier überhaupt keine rolle!

Ja
das ist doch klar, dass dies dauert.
Wenn Du jahrelang schlechte Erfahrungen gemacht hast so dauert das doch.
Es kann schon eine einzige schlechte Erfahrung in Sekunden komplett die nächsten Jahre verändern. Wenn der Mann fremdgeht beispielsweise. Wenn eine Frau da erst mal nicht mehr vertraut ist doch klar.

Bei mir ist es vielleicht auf eine Art einfacher als Muslima.

Wir gehen an vieles anders heran.
Es gibt Dinge die kann man nicht vorausahnen, auf andere Dinge würden wir uns gar nicht erst einlassen.

Wenn uns etwas unangenehmes passiert so sagen wir, wenn Gott will liegt etwas Gutes darin. Manches haben wir sogar selber verursacht.

Dann ist es so, dass wir eventuell andere Prioritäten haben.

Wichtig finde ich, dass die Hoffnung immer bleibt. Es ist teilweise schwer und manche Menschen bewundere ich wie sie manches schaffen.

Wenn ich mit anderen Schwestern rede die früher auch ohne Religion waren, dann sind wir uns in dem Punkt einig, dass wir vieles ohne dem nicht so geschafft hätten.

Ich habe beispielsweise einen ziemlich stressigen Beruf. Kann ich mir nicht vorstellen, dass ich dies so in vorislamischer Zeit geschafft hätte.
Bevor ich an meine Arbeit gehe bete ich. Und auch die Gebete zwischendurch sind eine Erfrischung für den Körper und eben um den Stress nicht an sich herankommen zu lassen. Aber das nur nebenbei.

Es gibt zur Zeit so viele psychische Probleme, das ist unglaublich. Alleine dieser Druck mit dem Geld und mit (oder ohne) der Arbeit ist für viele kaum auszuhalten.

Viel Glück

Gefällt mir

09.06.07 um 11:51
In Antwort auf

@ lachataine
dein beitrag zeugt von völliger unkenntnis psychischer probleme...

ich bin selbst depresssiv und immer wenns mir beschissen geht und ich mich kaum aus dem bett aufraffen kann, höre ich, "jetzt reiss dich mal zusammen" blablabla.. aber ne depresssion ist ne ernsthafte krankheit (und eine der schlimmsten meiner meinung nach), die verursacht, dass man sich nunmal nicht zusammenreissen KANN!!! egal wie sehr man das möchte!

auch angstzustände haben ähnliche ursachen im gehirn wie depressionen. man kann sie nicht einfach ablegen wie einen mantel. man kann sich nicht einfach zusammenreissen wie bei einer harmlosen angst vor spinnen.. man wird von der angst beherrscht und kann meist nur mit medikamenten und therapien davon loskommen... man weiss auch, dass einem nicht unbedingt was passieren kann, doch die angst geht trotzdem nicht weg. glaubst du, leute die z.b. platzangst haben wissen nicht, dass die angst völlig irrational und unbegründet ist? die wissen das sehr wohl, aber die angst ist trotzdem da!

ich glaube sowas kann man nicht verstehen, bevor man es selbst durchmachen musste...

Laß los
ich weiß ist einfacher gesagt als getan.
Ich weiß wie Du Dich fühlst, trotzdem muß es nicht jeder nachempfinden können, das hilft einem ja auch nicht wirklich, dass es einem besser geht, außer dass die anderen einem verstehen.

Aber man will ja da raus. Und da können andere auch wenn sie selber diese Erkrankung nicht haben schon helfen. Sozusagen als Ziel, weil vieles ist heilbar. Und man kann sich an dem orientieren was man wirklich erreichen kann.
Es wird vielleicht nie so sein wie bei ganz gesunden, aber im Verhältnis zu dem wie man es früher empfunden hat kann es viel besser werden. Und man kann später auch so leben wie andere auch.
Es hilft manchmal auch sein Leben umzustellen. Es hängt vieles daran gesund zu werden.

Gefällt mir

09.06.07 um 12:08
In Antwort auf

...
ich habe da andere erfahrungen gemacht. ich bin total zufrieden und fühle mich schon nach wenigen therapiesitzungen viel besser.. warst du denn immer beim gleichen therapeuten? hast du mal ne verhaltenstherapie versucht?

die lösung wird dir niemand präsentieren, da es keine patentlösung gibt. aber man sollte dir schon bei der lösungsfindung helfen.. vielleicht hattest du einfach pech mit den therapeuten?

Die angst
ist ein zustand, die jeden menschen beherrschen kann, wenn er sich davon beherrschen läßt!!

es gibt wohl kaum jemanden, der vor nichts auf der welt angst hat, weil eben alles angst machen kann...wenn ich hysterisch schreiend wegen einer riesen-mega-monster-spinne aus meinem zimmer renn, lacht sich mein bruder halbtot, schnappt sich das "kleine ding" und schmeisst es ausm fenster...jeder mensch hat seine persönlichen ängste und die sind von der "stärke" her indiviuell verschieden wie der mensch selbt.

klar hat ein zwei meter großer mann keine angst nachts im park überfallen zu werden, warum auch? bei einer zierlichen frau ist das aber wieder was ganz anderes, wenn ihr dieser mann nachts im park über den weg läuft!

versteht ihr was ich mein? aber es bringt ja nichts seine ängste auch noch zu pflegen, damit sie sich schön weiterentwickeln können.

zudem die frage, warum hier immer über MÜSSEN geredet wird? was MUSS man denn wirklich? also wenn mein chef anfängt mich am mo zu befummeln, dann fängt er erstmal eine, ich pack meine sachen und geh zum nächsten anwalt!! wenn meine kollegen verlogene mistratten sind und mich mobben, dann frage ich sie entweder nach ihrem problem mit meiner person oder ich verpiss mich einfach, wenns mir zu dumm wird - könnt mich mal ihr vollidioten - und weg.
dewegen hat man doch probezeit, auch dass man selbst herauszufinden kann, ob einem der job, der chef und die kollegen liegen, nutz das doch mal aus! und wenns nicht passt, dann geh und such was anderes bis es passt!

lg mel

Gefällt mir

09.06.07 um 12:16
In Antwort auf

Die angst
ist ein zustand, die jeden menschen beherrschen kann, wenn er sich davon beherrschen läßt!!

es gibt wohl kaum jemanden, der vor nichts auf der welt angst hat, weil eben alles angst machen kann...wenn ich hysterisch schreiend wegen einer riesen-mega-monster-spinne aus meinem zimmer renn, lacht sich mein bruder halbtot, schnappt sich das "kleine ding" und schmeisst es ausm fenster...jeder mensch hat seine persönlichen ängste und die sind von der "stärke" her indiviuell verschieden wie der mensch selbt.

klar hat ein zwei meter großer mann keine angst nachts im park überfallen zu werden, warum auch? bei einer zierlichen frau ist das aber wieder was ganz anderes, wenn ihr dieser mann nachts im park über den weg läuft!

versteht ihr was ich mein? aber es bringt ja nichts seine ängste auch noch zu pflegen, damit sie sich schön weiterentwickeln können.

zudem die frage, warum hier immer über MÜSSEN geredet wird? was MUSS man denn wirklich? also wenn mein chef anfängt mich am mo zu befummeln, dann fängt er erstmal eine, ich pack meine sachen und geh zum nächsten anwalt!! wenn meine kollegen verlogene mistratten sind und mich mobben, dann frage ich sie entweder nach ihrem problem mit meiner person oder ich verpiss mich einfach, wenns mir zu dumm wird - könnt mich mal ihr vollidioten - und weg.
dewegen hat man doch probezeit, auch dass man selbst herauszufinden kann, ob einem der job, der chef und die kollegen liegen, nutz das doch mal aus! und wenns nicht passt, dann geh und such was anderes bis es passt!

lg mel

Was kann
denn schlimmstenfalls passieren.

Manch einer denkt aber er wäre auf genau diesen Job angewiesen und läßt sich darum einiges bieten.
Und warum, würde man ohne diesen Job verhungern. Man würde etwas wichtiges behalten, seine Selbstachtung.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers