Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist es Vergewaltigung?

Ist es Vergewaltigung?

13. November 2013 um 15:48

Ich habe bis vor ca 1 Monat eine Affaire zu einem Türkischem Mann gehabt. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder und meinte das bei ihm uns sein Frau schon lange nichts mehr läuft. Alles begann ca am Anfang des Jahres, als ich mich von meinem damaligen Partner getrennt hatte. Ich hatte für mich das Bedürfnis ich müsste mich mal richtig austoben und hatte verschiedene Sexpartner mit verschiedenen Vorlieben. Eines Abends ergab es sich das ein Bekannter (Türke) andeutungen machte das er interesse an mir hätte. Das hatte er schon häufiger gemacht, aber diesmal bin ich schwach geworden. Wir hatten quasi seit dem, alle 14 Tage Sex die ersten 2-3 Male gefielen mir ganz gut, da er gut bestückt ist. Merkwürdig von anfang an war jedoch das er wirklich nur Sex wollte, keine Zärtlichkeit, Streicheln oder das ich seinen Penis anfasse, sondern der Kontakt bezog sich nur auf den Akt, der nur von ihm bestimmt wurde. Es fand auch meist im Auto statt, also nicht ganz so bequem und war eigentlich immer mehr wie ein Quickie. Er hat immer dafür gesorgt das ich ein wenig Feucht bin (was bei mir schnell geht), manchmal mit Spucke rein und fertig. Am Anfang war es so für mich ok, aber irgendwann kam ich mir schon etwas ausgenutzt von ihm vor. Habe ihm dann auch gesagt das mir das zu wenig ist und das er keine Zeit hat nicht mit mir spricht etc. Er meinte wir machen das schon, das ändert sich.
Es änderte sich leider jedoch nichts. Im Gegenteil es wurde immer kürzer, gröber, er forderderte Analverkehr (was ich eigentlich gerne habe) aber da er so gut bestückt ist habe ich das ohne vorher Dehnen abgelehnt.
Nun zum Tag X:
Ich saß mit meine Freundin Abends im Cafe, er kam zu uns und quatschte mit meiner Freundin. Mit mir nicht, das kenne ich aber bereits und hat mich nicht weiter gestört. An diesem Abend war ich mit dem Auto dort so das er mich nicht nach hause bringen sollte und ich wollte auch gar kein sex mit ihm. Hatte die vermutung das ich schwanger bin (was sich im nachhinein bestätigt hat) daher wollte ich relativ früh nach hause. Ich ging raus, er kam hinterher, meinte wir sollten reden. Ich fragte ihn über was? Er meinte er möchte in ruhe sprechen, draußen war es kalt daher meinte er wir setzen uns ins Auto. Das haben wir dann auch gemacht. Er nutzte die Gelegenheit aber nicht zum sprechen, sondern fuhr mit mir fort. Ich habe ihm gesagt das ich kein Sex möchte, das ich keine Lust habe. Er meinte nein er würde nix machen. Dann fuhr er auf einen abgelegenen Parkplatz (so wie sonst auch) und meinte ich solle meine Hose aufmachen. Ich habe gesagt nein ich möchte nicht, aber er hat mit seiner Hand in meine Hose gelangt und bevor der Knopf abreißt habe ich ihn geöffnet. Habe ihm nochmal gesagt das er es sein lassen soll das ich wirklich nicht möchte. Er meinte ich soll mich nicht so anstellen ich wäre ja schon feucht. Dann stieg er aus öffnete die Beifahrerseite sagte ich solle die Hose ausziehen. Er hatte seine schon ausgezogen. Ich bekam es mit der Angst zutun da er so bestimmend war und ich nicht wusste was er macht wenn ich nun nochmal nein sage oder mich gar wehre. Meine Hose rutschte beim aufstehen schon runter. Er nahm meinen Arm und drückte mich auf den Rücksitz. Nun lag ich auf dem Rücken und er über mir. er klemmte mein bein hinter die Nackenstütze fühlte noch einmal ob ich feucht war (was ich nicht war) half mit spucke nach und drang in mich ein. Das reichte ihm aber nicht er meine ich hätte so einen tollen Arsch und drückte meine Beine nach oben und versuchte anal einzudringen was ihm erstmal nicht gelang. Ich habe ihm nochmal gesagt er soll es sein lassen ich möchte das nicht, ich bin nicht so weit gedehnt. Er nahm noch etwas spucke und drückte mir mit aller Gewalt seinen Penis rein. Es tat höllisch weh ich hatte Tränen in den Augen habe ihm auch gesagt das es weh tut. Er meinte das geht gleich vorbei, einpaar mal hin und her bewegt dann ist er in mir gekommen. Dann ist er von mir runter gab mir ein Tuch zum abputzen damit sein Auto nicht versaut. Beim Abputzen war Blut am Tuch. Ich habe mich schnell angezogen, ihm gesagt ich möchte zu meinem Auto. Dann hat er mich dorthin gefahren seitdem haben wir nicht mehr gesehen oder gesprochen. Bzw. er ruft an ich gehe nicht dran. Er ist der Vater meines Kindes und weiß es noch nicht, habe Angst vor seiner Reaktion. Weiß nun das er brutal ist und habe sogar angst das er mir was tut.
Was soll ich machen? War es eine Vergewaltigung? Habe mich körperlich nicht gewährt. Habe immer wieder nein gesagt, hatte aber sehr große Angst, da ich ihm ausgeliefert war. Komme mir so benutzt vor. Bin es selber Schuld hätte mich nicht auf ihn einlassen sollen. Nun erwarte ich auch noch ein Kind von ihm! Freue mich auf sehr auf mein Kind. Habe aber Angst das er mir was tut oder dem Kind, oder mir jetzt in der Schwangerschaft das ich das Kind verliere, ....?!? Schrecklich diese Gedanken.

Mehr lesen

13. November 2013 um 16:57

Vergewaltigung...
... ist es auf alle Fälle. Nachdem aber wohl Aussage gegen Aussage steht und ihr vorher schon regelmäßig Sex hattet wird es schwer hier über die Polizei usw. was zu machen. Das du von dem jetzt auch noch ein Kind kriegst ist tragisch. Schön ist das du dich auf das Kind freust und es "behalten" willst. Hast du jemand dem du dich anvertrauen kannst und der dir helfen kann ? Wohnst du noch bei den Eltern und hast ein gutes Verhältnis zu ihnen ? Wie gefährlich der ist wenn die Gefahr besteht das sein Fremdgang bekannt ist kann ich natürlich nicht sagen... Aber wenn dir wer hilft wirst du es schon aushalten. Bedenklich ist mit was für Typen ihr euch abgebt. Du hättest viel schneller schauen sollen das du aus der Nummer rauskommst... aber das hilft dir jetzt auch nix mehr. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 16:24

Einspruch euer Ehren ...
... in Deutschland gibt's den Straftatbestand Vergewaltigung sogar unter Ehepartnern. Ein einfaches NEIN ist eigentlich schon genug. Die Beweisbarkeit ist wieder ein anderes Thema ... da hat man wenn man sich aktiv wehrt und einen körperlichen Schaden (Hämatome, Kratzer, Risse usw) vorweisen kann bessere Karten. Die Beweisbarkeit ändert aber nichts am eigentlichen Straftatbestand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen