Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist es das Wert ? ( langer Text )

Ist es das Wert ? ( langer Text )

25. Dezember 2011 um 12:59

Hallo und schon mal im vorraus danke für's lesen.

Ich habe ein Problem mit Frau, welche auch - wer hätte das gedacht - die Exfreundin war. Bei ihr hatte ich zum erstemale ein richtig gutes Gefühl für Zukunft, und eben mit ihr. Dieses Gefühl was überragend, es fehlen mir die Worte dazu.

wir hatten eine recht intensive liebesbeziehung , um das ganze kurz zu halten, ich war auf einer Geschäftsreise , relativ lang und es klappte mit ihr ganz gut. Doch irgendwann meinte sie, es gibt ein Problem und wir müssen reden. Daraufhin bestrafte sie mich mit schweigen, - ich war in Kanada und konnte eben nicht schnell mal rüber. Jeder sagte , ich soll sie deswegen vergessen, aber ich kämpfte. Weil ich hoffnung hatte. Als ich dann das erste wieder in Europa war, fuhr ich direkt zu ihr und sie machte Schluss. Mit den Worten das sie mich nie geliebt hat , sondern nur gedacht, sie wollte nur fair sein, und es mir persönlich sagen. Sie wüsste generell nicht ob sie noch lieben kann, weil sie auch eine böse vergangenheit hat(te).Sie tischte mir dann eine Geschichte auf, die auch sehr glaubwürdig erschien. Wir gingen ohne großen Streit dann auseinander. Dementsprechend hielt Ich auch keinen Kontakt mehr.

Über Facebook erfuhr ich dann das es sie wenige Wochen nach uns in einer neuen Beziehung war. Damit kam ich nicht klar und war irgendwie enttäuscht wie wütend, per Zufall trafen wir uns , und wir reden uns komplett aus. Über mehrere Stunden. Daraufhin sind wir Freunde geworden, oder ist eine Freundschaft entstanden.

Um was es eigentlich hier geht ist, ich weiß nicht ob ihr die Freundschaft was bedeutet oder ob es generell Sinnlos ist. Und warum? Hier die Erklärung.

Ich bin wenig später nach unsrer Trennung und dem gespräch zurück nach Kanada gegangen, wo ich jetzt immer noch bin. Da kam es das von meiner ex ihr neuer Freund, sie nur benutze und sie war natürlich völlig Down. Ich baute sie wieder auf, ich nahm mich ihrer an, ich half ihr. Nicht aus gefühlen her, da waren keine, sondern aus zweck der platonischen liebe her - der Freundschaft. Öfters hatte sie mich mitten in der Nacht angeschrieben, weil sie Hilfe brauchte. Oder einfach reden wollte. Es war egal ob 3 Uhr morgens oder 5 Uhr morgens, ich war für sie da. Und das obwohl ich es nicht musste. Da sie mir stellenweise Dinge auch reindrückte, die Jenseits zwischen gut und böse sind.einmal sagte sie zu mir. ( und da war 3 Monate nach unsrer Trennung) : da liebe ich einmal, und dann passiert mir sowas, .....oder sie Berichte mir, wie ihr neues sex leben doch sei. Ich weiß nicht warum, ob sie mir das sagte weil mir vertraute, oder einfach so. Manchmal, ist sie sehr naiv.

Als sie dann Single war, haben wir uns prächtig verstanden. Und sie hatte mir doch oft geschrieben. Mir ist da aufgefallen, wenn ich mal ein kleines Problem hatte, was nichts weltbewegendes war, wo ich nur einmal reden wollte....hatte sie keine zeit, oder war nur halbherzig. Sagte mir aber im gleichen Ton, wie sehr sie die Freundschaft schätzt und das ich für sie da war.
Mittlerweile sind es 6 Monate seit der Trennung, und sie lernte jemand neues kennen, und es ist eine neue Beziehung für sie. Der Kontakt ging teilweise trastisch zurück. Und da war etwas mit mir geschehen. Auf einmal wurde ich wieder neugierig, was sie macht, wo sie ist. Ich wollte nur mit ihr reden, ich fühlte mich zu ihr hingezogen. Ohne das ich das wollte ! Ich will sie nicht zurück. Ich hab es versucht zu verdrängen, ich wusste nicht was es ist. Es fühlte sich wie liebe an, doch ich wollte sie nicht. Ich kämpfte dagegen an, es Tat richtig weh. Ich wusste nicht was ich machen sollte, es wurde von Woche zu Woche schlimmer. Irgendwann beichtete ich es ihr, und offenbarte mich ihr 2 Stunden. Und sie sagte dazu:...... Nichts. Sie war total kalt. Ihr Schluss Wort war. Nicht schlimm passt schon. Dabei fragte ich sie um Rat, was könnten wir oder ich machen? Was könnte es sein? Sie meinte aber sie hätte jetzt keine Zeit, sie antwortet mir morgen. Ich hab dann eine Woche gewartet , sie antworte mir nicht, sie schrieb nur einmal, aber nur weil sie sich wegen etwas beschwerte. Als ich sie darauf hin anschrieb , ob sie noch wüsste das ich auf eine antwort wartete, sagte sie, sie wüsste das. Sie wÄre aber der falsche Anspruch Partner für das. Außerdem hätte sie schon alles gesagt. Weitere Wochen vergingen und mir ging es immer schlechter und schlechter , war es doch nur wegen mir.

Vor 3 Tagen kam mir dann die Lösung. Es war keine lieben, es war die verdrängte Leidemschaft und die Eifersucht. Während sie so einfach und schnell es erleben konnte, verschloss ich mich und konnte nicht, obwohl die Leidenschaft immer weiter wuchs. Bis ins unermessliche. Ich war so froh es heraus gefunden zu haben, ...ich dachte immer , ich liebte sie und machte mir solche Gedanken, das dass der Freundschaft nur im Wege steht. Auch mit ihrer neuen Beziehung. Mit voller freude erzählte ich es ihr, das ich endlich eine Lösung gefunden hatte, das es mir besser geht und nichts mehr ist was die Freundschaft gefährden könnte. Sie meinte nur : Aha. Wir haben uns dann ziemlich gestritten , im Endeffekt meinte sie, ich tu sie nur überfordern. Verlange von ihr immer da zu sein, und sie müsste gezwungner Maße mehr zeit in mich investieren als das sie in ihre beste Freundin investiert. Sie ist aber auch so ein mensch, den man nicht wirklich seine meinung sagen darf, weil dieser dann erstmal drastisch darauf reagiert erstmal. Und dann zu ihren freunden geht, die überhaupt keinen kontext dazu haben und fragt, ob das wiirklich so ist, welche dann natürlich nein sagen, was sie dann wieder verstärkt....Wir haben uns dann aber irgendwie wieder versöhnt...keine Ahnung, ich übermittelte meinen Standpunkt. Sie meinte ok, und glaube hat es verstanden....ich weiß es nicht. Sieht man solche Probleme mal ab, geht es uns beiden gut, verstehen wir uns bestens.

Nun meine frage, was meint ihr? Ist das eine Freundschaft die etwas Wert ist? Manchmal fühle ich mich manchmal total dumm und naiv , weil sie mich damals hat so stehen lassen. Aber nach und nach entlocken sich auch Details, - sagte sie doch damals, es tut ihr leid wegen mir, sie hätte es sich so sehr gewünscht mit ihr aber aufgrund ihrer Vergangenheit kann sie nicht so liebe, verkurzen meinte sie, wir haben einfach nicht zusammen gepasst. Nach und nach merke ich das sie eigentlich total unehrlich ist, mir kommt es auch so vor, das sie die Freundschaft nur macht, um ihre Tat damit zu entschuldigen. Sie sagt es tut ihr leid wegen damals, ich sage, dafür muss sie es erstmal bereuen. Nach und nach denke ich das sie ein totales Charakterschwein ist und ich irgendwie Total dumm bin, das mit zumachen.

Oder sehe ich das einfach zu krass und zu ernst ? Ich weiß es nicht, nur mache ich mir ernsthafte Gedanken über diese Freundschaft. Ich denke mir manchmal, ich breche das ganze ab, aber irgendwie kann ich das nicht. Es würde mir sehr schwer Fällen, aber ich weiß nicht wieso.


Was meint ihr? Was sind eure Gedanken?

Und Sorry wegen den langen Text >___<

Mehr lesen

25. Dezember 2011 um 13:04

Re
*edit* - was ich vergessen habe, ich weiß nicht was in ihr vorgeht. Oder ob ihr die Freundschaft überhaupt wichtig ist. Investiere ich doch viel kraft in diese, weil Wir nach der beziehung kaum eine Pause hatten und ich mein bestes gebe.....Ich weiß nur das es mir schwer Fallen würde, wie schon gesagt, um mich davon zu trennen.

Ich bin total ratlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2011 um 1:41
In Antwort auf theda_12496493

Re
*edit* - was ich vergessen habe, ich weiß nicht was in ihr vorgeht. Oder ob ihr die Freundschaft überhaupt wichtig ist. Investiere ich doch viel kraft in diese, weil Wir nach der beziehung kaum eine Pause hatten und ich mein bestes gebe.....Ich weiß nur das es mir schwer Fallen würde, wie schon gesagt, um mich davon zu trennen.

Ich bin total ratlos.

Schwierig
heyyy langer text
also ich wuerde sagen das du immer noch gefuehle fuer sie hast...daher kannst du nicht mit ihr abschliessen...weist du die menschen lieben immer das was sie schlecht behandelt...also irgendwie schaetzt man immer die die einen mies behandeln....ich kann dir kein rat geben wie du sie vergisst aber wenn man einen fallen laesst kommen dann viele zu einem zuruck gekrochen dann schaetzen.sie einen wieder vielleicht kommt sie ja auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2011 um 3:35

Puh langer text
also wenn ich das so lese, würde ich dir eher raten sie einfach zu vergessen.
Ich meine, wenn du wirklich immer für sie da bist wenn sie probleme hat und im gegensatz zu dir völlig kalt ist wenn du mal was hast, dann ist das einfach keine gegenseitige Freundschaft.
Von dir geht eher die Freundschaft aus und sie scheint einfach jemanden zu brauchen bei dem sie sich "ausheuln" kann, wenn was ist. Vorallem erst recht wenn du jetzt wirklich merkst, dass sie unehrlich und wohl nen Charakterschwein ist.

Einfach ein letztes langes Gespräch führen, wo du "auf den tisch haust" indem du alles erzählst was du an ihr bemerkt hast und was dir an dieser "freundschaft" nicht gefällt und mit diesen worten dann das ganze offiziell beenden.

Natürlich wird das dann evtl schwer werden mit dem Vergessen, aber wenn du einfach keinen kontakt mehr zu ihr hast tritt der effekt des "aus den augen, aus dem sinn" schon irgendwann ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook