Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist es Burn-out ?

Ist es Burn-out ?

19. Januar 2006 um 20:09

Hallo

ich habe ein schlimmes Jahr hinter mir, ich bin in der Ambulanten Altenpflege tätig gewesen,habe drei kleine Kids und mein Mann hat eine Arbeit wo Er nur spätdienste macht. Es fing damit an, das ich von meiner chefin immer wieder unter Woche Spätdienste bekommen habe obwohl ich bei der Einstellung gesagt hatte, das es nicht geht. Ich musste dafür sorgen, das meine kleinste 5 Jahre alt dann untergebracht ist während ich fahre. Das war nicht immer leicht, da wir keine Großeltern mehr haben, oder ich musste mit Arbeitskollegen tauschen, worüber die auch nicht gerade fröhlich waren! Ich habe immer versucht, allen es Recht zu machen, bin vom Früh dienst nach hause gedüst um schnell einzukaufen, Essen zu machen, da mein Mann das Haus um Zwei verließ.Es ging auch ne weile gut, bis ich dann einen Autounfall hatte, ich habe jemandem die Vorfahrt genommen, mir ist ausser einem Schock nichts passiert, aber das Dienstauto war schrott! Ich bin dennoch meine Tour mit einem Ersatzwagen weiter gefahren, und war völlig alle.Ich hatte im Sommer urlaub, wieder einen Unfall gehabt weil mir diesmal einer raufgefahren ist, hatte einen Schleudertrauma .Dann rief meine Chefin an, und fragte ob ich eine Patientin machen könnte, die sie nicht in die Tour reinbekommt, da habe ich gesagt, ich sei krankgeschrieben und habe doch Urlaub! Naja das Ende vom lied, ich bin gefahren . Und so ging es immer weiter, hatte streß mit meinem Mann weil Er mich unter Druck setzte, das ich entlich meinen Mund aufmache und da sage, das es nicht geht. Habe es natürlich einmal erwähnt und dann kam gleich, na dann müßen wir uns trennen, wenn ich die Arbeit nicht schaffe!
Tja Arbeit , Haushalt, Kinder und das alles drumherum war ein bischen viel für mich, kurz vor Weihnachten hatte ich dann eine Bakterielle Bronchitis worauf mich mein Arzt krank schrieb, ich habe meine Chefin angerufen und ihr das erzählt, worauf Sie mir die mündliche Kündigung aussprach weil ich das ja nur mache, damit ich keine spätdienste mehr fahren muss!ich war jetzt zwei wochen krank und habe die schriftliche bekommen! So meine Arbeit futsch, und meine Ehe ist auch im Eimer, weil mein Mann sagte" Er wüßte nicht ob Er mich noch lieben würde! Ich habe ständig durchfall, bin verspannt, bin Müde kann aber Nachts nicht richtig schlafen. Bin nur noch gereitzt und auf der anderen Seite könnte ich mich hinsetzen und sagen " Macht mann ich mag nicht mehr! Könnte es diese Krankheit sein ? Burn-out ?

liebe grüße Flying

Mehr lesen

19. Januar 2006 um 20:59

Du bist ganz einfach überlastet
Du hattest viel zu viel Streß (auch emotional).
Dein Mann hat dich allein gelassen, und weil du zudem nicht auch noch die perfekte Liebhaberin bist, zweifelt er jetzt an seiner Liebe zu dir. Nett.
Du bist auch nur ein Mensch und kannst nicht auf Dauer die Last für zwei tragen.

So, jetzt klamüser das doch mal auseinander.
Darf sie dich eigentlich kündigen? Welchen Grund hat sie denn angegeben? Du hast dir ja nichts zu schulden kommen lassen.
Willst du dort eigentlich weiterarbeiten?
Oder willst du nur eine Abfindung aushandeln?

Wenn du eine neue Arbeit suchst, suchst du dann eine Halbtagsstelle oder eine Ganztagsstelle?


Zweitens: Kannst du dir von deinem Arzt eine Kur verschreiben lassen? Der Arzt kann dich auch ganz einfach (ohne Kurgenehmigung) in ein entsprechendes Krankenhaus einweisen.

Und das mit deinem Mann: Das klärt ihr, wenn ihr wieder beide im "Normalmodus" läuft. Viellicht weis er dann auch wieder, dass er dich liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 6:01
In Antwort auf lesedi_12667366

Du bist ganz einfach überlastet
Du hattest viel zu viel Streß (auch emotional).
Dein Mann hat dich allein gelassen, und weil du zudem nicht auch noch die perfekte Liebhaberin bist, zweifelt er jetzt an seiner Liebe zu dir. Nett.
Du bist auch nur ein Mensch und kannst nicht auf Dauer die Last für zwei tragen.

So, jetzt klamüser das doch mal auseinander.
Darf sie dich eigentlich kündigen? Welchen Grund hat sie denn angegeben? Du hast dir ja nichts zu schulden kommen lassen.
Willst du dort eigentlich weiterarbeiten?
Oder willst du nur eine Abfindung aushandeln?

Wenn du eine neue Arbeit suchst, suchst du dann eine Halbtagsstelle oder eine Ganztagsstelle?


Zweitens: Kannst du dir von deinem Arzt eine Kur verschreiben lassen? Der Arzt kann dich auch ganz einfach (ohne Kurgenehmigung) in ein entsprechendes Krankenhaus einweisen.

Und das mit deinem Mann: Das klärt ihr, wenn ihr wieder beide im "Normalmodus" läuft. Viellicht weis er dann auch wieder, dass er dich liebt?

Überfordert
Guten morgen Paula,

Ich denke auch das ich völlig Überfordert war, mit allem.Mein Mann kam damit nicht klar, das Er oft auf die Kids aufpassen musste, da ich alle 14 Tage Wochenende Dienst hatte und das immer zwei Schichten, Früh und Spätdienst.
Um die fragen zu beantworten von Dir, Ich habe einen Rechtsanwalt eingeschaltet und nu muss Sie beweisen, ob unser Betrieb so klein war, das Sie mich kündigen durfte während der Krankheit .Sie hat den Grund genannt" aus festem Grund " Das heißt Sie habe Patienten Mangel und da ich eine Ungelernte Kraft war, hat Sie es gemacht! Nein in dem Betrieb möchte ich nicht mehr zurück, da sonst wieder der ganze Stress von vorne anfängt!
Wir wollen versuchen, eine Abfindung zu bekommen, und das Sie die fristlose Kündigung zurück nehmen tut, und auf eine normale umwandelt da ich sonst drei Monate sperzeit bekomme vom Arbeitsamt! Ich möchte sehr gerne wieder Arbeiten, denn ich liebe meinen Beruf, wenn es machbar ist und das Arbeitsamt mitmacht, würde ich gerne das Examen nachholen. Da laufe ich auch schon zwei Jahren hinterher, aber es gibt keine Förderungsmittel! Ich hatte den schon vor zwei Jahren gesagt, das ich meinen Arbeitsplatz verlieren könnte als Ungelernte, da haben die mir zur Antwort gegeben, " Dann kommen Sie her und melden sich Arbeitssuchen
aber das mit der Kur ist nicht schlecht, ich werde meinen Arzt mal fragen danach ,aber ich muss dann eine Mutter Kind Kur beantragen, mal schauen ob es geht.

liebe grüße Flying

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 9:55
In Antwort auf sterre_11952221

Überfordert
Guten morgen Paula,

Ich denke auch das ich völlig Überfordert war, mit allem.Mein Mann kam damit nicht klar, das Er oft auf die Kids aufpassen musste, da ich alle 14 Tage Wochenende Dienst hatte und das immer zwei Schichten, Früh und Spätdienst.
Um die fragen zu beantworten von Dir, Ich habe einen Rechtsanwalt eingeschaltet und nu muss Sie beweisen, ob unser Betrieb so klein war, das Sie mich kündigen durfte während der Krankheit .Sie hat den Grund genannt" aus festem Grund " Das heißt Sie habe Patienten Mangel und da ich eine Ungelernte Kraft war, hat Sie es gemacht! Nein in dem Betrieb möchte ich nicht mehr zurück, da sonst wieder der ganze Stress von vorne anfängt!
Wir wollen versuchen, eine Abfindung zu bekommen, und das Sie die fristlose Kündigung zurück nehmen tut, und auf eine normale umwandelt da ich sonst drei Monate sperzeit bekomme vom Arbeitsamt! Ich möchte sehr gerne wieder Arbeiten, denn ich liebe meinen Beruf, wenn es machbar ist und das Arbeitsamt mitmacht, würde ich gerne das Examen nachholen. Da laufe ich auch schon zwei Jahren hinterher, aber es gibt keine Förderungsmittel! Ich hatte den schon vor zwei Jahren gesagt, das ich meinen Arbeitsplatz verlieren könnte als Ungelernte, da haben die mir zur Antwort gegeben, " Dann kommen Sie her und melden sich Arbeitssuchen
aber das mit der Kur ist nicht schlecht, ich werde meinen Arzt mal fragen danach ,aber ich muss dann eine Mutter Kind Kur beantragen, mal schauen ob es geht.

liebe grüße Flying

Das hört sich ja schon viel besser an
Wenn dein Rechtsanwalt es nicht schafft, die Kündigung in eine normale umzuwandeln, dann verlier ich den Glauben an das deutsche Rechtssystem. Also das wird klappen.
Und für die Abfindung hast du auch Unterstützung.

Und wenn du jetzt arbeitslos bist, vielleicht bekommst du ja dann die Umschulung??
Jetzt müssen die Arbeitsagenten ja so und so für dich zahlen,...
(Behörden denken manchmal so.)

Wenn bei zwei Leuten die Neven blank liegen, sagt man schon mal was, was man im normalen Zustand nicht sagen würde. Und ihr hattet bestimmt nicht viel Zeit für euch allein, oder? "Da kommt die Liebe manchmal abhanden, wie anderen Leuten ein Stock oder Hut" (frei nach Erich Kästner)

Aber dass ein Mann auch mal auf seine Kids aufpasst, sollte eigentlich selbstverständlich sein, sind ja auch seine, oder??

Schau halt mal, dass ihr nicht in der Situation Entscheidungen bezüglich eurer Beziehung trefft, die ihr nicht mehr Rückgängig machen könnt.
Keine Frau ist furchtbar erotisch, wenn gerade ihre Welt über ihr zusammenbricht.
Aber das ist doch nicht der Normalzustand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 9:56
In Antwort auf lesedi_12667366

Das hört sich ja schon viel besser an
Wenn dein Rechtsanwalt es nicht schafft, die Kündigung in eine normale umzuwandeln, dann verlier ich den Glauben an das deutsche Rechtssystem. Also das wird klappen.
Und für die Abfindung hast du auch Unterstützung.

Und wenn du jetzt arbeitslos bist, vielleicht bekommst du ja dann die Umschulung??
Jetzt müssen die Arbeitsagenten ja so und so für dich zahlen,...
(Behörden denken manchmal so.)

Wenn bei zwei Leuten die Neven blank liegen, sagt man schon mal was, was man im normalen Zustand nicht sagen würde. Und ihr hattet bestimmt nicht viel Zeit für euch allein, oder? "Da kommt die Liebe manchmal abhanden, wie anderen Leuten ein Stock oder Hut" (frei nach Erich Kästner)

Aber dass ein Mann auch mal auf seine Kids aufpasst, sollte eigentlich selbstverständlich sein, sind ja auch seine, oder??

Schau halt mal, dass ihr nicht in der Situation Entscheidungen bezüglich eurer Beziehung trefft, die ihr nicht mehr Rückgängig machen könnt.
Keine Frau ist furchtbar erotisch, wenn gerade ihre Welt über ihr zusammenbricht.
Aber das ist doch nicht der Normalzustand.

Ach ja
ich wünsch dir viel Glück in dieser schweren Zeit.

Viele Grüße
Paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 12:34
In Antwort auf lesedi_12667366

Ach ja
ich wünsch dir viel Glück in dieser schweren Zeit.

Viele Grüße
Paula

Kündigung
Hallo,

gut dass du zum Anwalt gegangen bist! Ihr habt nämlich nur 3 Wochen Zeit beim Arbeitsgericht eine Kündigugsschutzklage einzureichen. Deine Cheffin ist absolut im Unrecht, deinem Beitrag nach arbeitest du da ja schließlich länger und dürftest nicht mehr in der Probezeit sein. Für eine fristlose Kündigung gibt es bestimmte Regeln, da muss sie DIR schon nachweisen warum. Betriebsbedingt kann sie dich zwar kündigen, muß aber vorher eine Sozialauswahl treffen. Da spielen Alter, Betriebszugehörigkeit und Kinder eine Rolle. D.h. wenn du einen Kollegen hast, der kürzer als du dort arbeitet, bzw. kinderlos ist, dann darf deine Cheffin dich nicht vor dem Kollegen kündigen. Wenn du da nicht mehr arbeiten willst, dann hast du auch gute Chancen auf eine Abfindung.
Vielleicht ränkt sich das mit deiner Ehe auch wieder ein, wenn dein Mann sieht dass du dir nicht alles gefallen läßt!
Wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 15:13
In Antwort auf sterre_11952221

Überfordert
Guten morgen Paula,

Ich denke auch das ich völlig Überfordert war, mit allem.Mein Mann kam damit nicht klar, das Er oft auf die Kids aufpassen musste, da ich alle 14 Tage Wochenende Dienst hatte und das immer zwei Schichten, Früh und Spätdienst.
Um die fragen zu beantworten von Dir, Ich habe einen Rechtsanwalt eingeschaltet und nu muss Sie beweisen, ob unser Betrieb so klein war, das Sie mich kündigen durfte während der Krankheit .Sie hat den Grund genannt" aus festem Grund " Das heißt Sie habe Patienten Mangel und da ich eine Ungelernte Kraft war, hat Sie es gemacht! Nein in dem Betrieb möchte ich nicht mehr zurück, da sonst wieder der ganze Stress von vorne anfängt!
Wir wollen versuchen, eine Abfindung zu bekommen, und das Sie die fristlose Kündigung zurück nehmen tut, und auf eine normale umwandelt da ich sonst drei Monate sperzeit bekomme vom Arbeitsamt! Ich möchte sehr gerne wieder Arbeiten, denn ich liebe meinen Beruf, wenn es machbar ist und das Arbeitsamt mitmacht, würde ich gerne das Examen nachholen. Da laufe ich auch schon zwei Jahren hinterher, aber es gibt keine Förderungsmittel! Ich hatte den schon vor zwei Jahren gesagt, das ich meinen Arbeitsplatz verlieren könnte als Ungelernte, da haben die mir zur Antwort gegeben, " Dann kommen Sie her und melden sich Arbeitssuchen
aber das mit der Kur ist nicht schlecht, ich werde meinen Arzt mal fragen danach ,aber ich muss dann eine Mutter Kind Kur beantragen, mal schauen ob es geht.

liebe grüße Flying

Hey das ich trotz
allem elend eine chance denn wenn du eine abfindng bekommst und dann arbeitslos bist dann muss das arbeitsamt dich fördern.

weisst du oft muss man im eben einen schlechten schritt gehen bevor der gute wieder kommt.

du bist überlastet und deine symptome zeigen die ersten schritte des burn out. also pass auf.

denn wenn burn out richtig da ist dann haut es dich so um dass du morgens nicht mehr aus dem bett kommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 19:03

Das hört
sich noch nicht nach einem Burn-out an. Wieso versuchst Du nicht erstmal ein wenig Zeit für dich und deine Kinder aufzubringen. Kann verstehen, daß du deinen Job liebst. Aber deine Kinder lieben dich ja auch und möchten sicherlich, das ihre Mama glücklich und zufrieden ist. Meinst du das Sress auf Dauer für die Gesundheit nicht schädigend sein kann? Gönne dir eine Auszeit und wenn du wieder fit bist kannst du ja dann wieder loslegen. Ich finde Job ist wichtig aber nicht wenn die Familie dabei zu Grunde geht.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 0:35

Hmmm
Hallo...

Ich kenne das Burn-Out, hab es leider auch aber ich werde verraussichtlich in nächster zeit eine Mutter-Kindkur machen du solltest vieleicht auch mal darüber nachdenken...könnte helfen.. hoffe du bekomst alles wieder hin...Wünsche Dir alles glück der welt dafür

Gruß mami09de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 5:16
In Antwort auf perele_12897297

Kündigung
Hallo,

gut dass du zum Anwalt gegangen bist! Ihr habt nämlich nur 3 Wochen Zeit beim Arbeitsgericht eine Kündigugsschutzklage einzureichen. Deine Cheffin ist absolut im Unrecht, deinem Beitrag nach arbeitest du da ja schließlich länger und dürftest nicht mehr in der Probezeit sein. Für eine fristlose Kündigung gibt es bestimmte Regeln, da muss sie DIR schon nachweisen warum. Betriebsbedingt kann sie dich zwar kündigen, muß aber vorher eine Sozialauswahl treffen. Da spielen Alter, Betriebszugehörigkeit und Kinder eine Rolle. D.h. wenn du einen Kollegen hast, der kürzer als du dort arbeitet, bzw. kinderlos ist, dann darf deine Cheffin dich nicht vor dem Kollegen kündigen. Wenn du da nicht mehr arbeiten willst, dann hast du auch gute Chancen auf eine Abfindung.
Vielleicht ränkt sich das mit deiner Ehe auch wieder ein, wenn dein Mann sieht dass du dir nicht alles gefallen läßt!
Wünsch dir viel Glück!

Kündigung
Guten morgen,
also erstmal vielen dank für Eure Antworten, Sie haben mir sehr geholfen. Ja ich bin auch heil froh, dass ich zum Anwalt gegangen bin, obwohl ich erst nicht wollte! Da ich ein Mensch bin, der sich bei Streitereien zurückziehen tut. Ich habe eine sehr liebe Freundin, die mich geboxt hat und sagte ich solle es machen. Ich habe gestern Abend im Briefkasten, einen Brief gefunden, von meinem Chef da war die normale Kündigung drin. Er kündigt mir jetzt zum 28.02.06 und möchte ein Gespräch führen! Ich werde heute meinen Anwalt anrufen, und fragen was jetzt zu tun ist! auf jedenfalls werde ich in diesem Betrieb nie wieder Arbeiten wollen.
Auf die Frage von Euch, ob ich mir was zu schulden habe kommen lassen, kann ich nur mit ja beantworten. Ich habe immer zu allem und jedem " Ja " gesagt, um es jedem Recht zu machen! Aber ich werde es lernen, und vielleicht geht es ja dann besser.

Liebe grüße und ich halte Euch auf dem Laufenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 22:51

Hallo!
keine Ahnung was Burn-out ist aber so wie dir ging es mir auch !Die letzte zeit war nicht gerade leicht für Dich !Vielleicht solltest du über eine Theraoie nachdenken ?Es hört sich nach einer Depression an.Ich bin natürlich kein Arzt aber mir ging es so Ähnlich:ich bekam Angstzustände!Kopf hoch ,das Leben ist nicht immer so grausam!
Liebe Grüße:Tati468

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 23:21

Angstzustände!
Hallo!
Seit einem halben Jahr habe ich Angstzustände!
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll?
Jemand hier der auch so was hat oder über die Krankheit bescheid weißt?Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen