Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ist das schon Stalking...?

Letzte Nachricht: 7. Februar 2013 um 17:54
G
gaye_12721386
20.03.09 um 17:05

Hallo meine Lieben!

Also, folgendes Problem: Derzeit gibt es einen Jungen, der mir ständig nachstellt.
Ich fand ihn, als ich ihn kennenlernte, ganz nett, und dachte mir ich könne mich doch mit ihm anfreunden, deswegen hab ich ihn eingeladen mal etwas mit mir zu unternehmen.
Leider musste ich diese Verabredung dann absagen, weil etwas dazwischenkam. Und seit einiger Zeit fühle ich mich von ihm regelrecht verfolgt.
Dazu muss man wissen, das ich mit meinen 17 Jahren noch in der Schule bin, und ich ihm da nicht immer aus dem Weg gehen kann. Ich befürchte, das er sich durch mein Angebot mal etwas gemeinsam zu unternehmen etwas zuviel einbildet, denn ich möchte derzeit keine Beziehung eingehen, weil ich mich für eine solche Verpflichtung einfach nicht bereit fühle.
Es ist nur so das er überhaupt nicht locker lässt. Anfangs war es noch recht wenig, so Kleinigkeiten, das er ständig mit mir sprechen wollte, und da wir einige Kurse zusammen haben auch oft in meiner Nähe ist. Es ging auch so weit das ich mich mit jemandem unterhalten habe, und er öfter mehr als 10 Minuten warten musste, bis ich mein Gespräch beendet hatte. Dabei stand er meist nur abseits und hat zugehört. Dann hat er sich auf Internet-Seiten angemeldet, auf denen ich auch angemeldet bin. Von da an hab ich versucht ihn etwas zu meiden, weil mir der viele Kontakt etwas auf die Nerven ging.
Ab da ist er mir, immer wenn wir zur selben Zeit unterrichtsschluss hatten, hinterhergerannt um mit mir gemeinsam nach Hause zu fahren. Dann mit so einem Spruch wie "Du bist immer so schnell weg".
Er ist sogar eine Haltestelle weiter gefahren als er musste, nur um mit mir gemeinsam auszusteigen...warum auch immer.
Einmal wollte ich dann meine Ruhe beim Bahnfahren haben, und habe sehr freundlich (wirklich) gesagt er würde mich besser in Ruhe lassen, ich habe heute schlechte Laune. Als er ausstieg hab ich eine SMS erhalten das es ihm leid täte, er mir Gute Besserung wünscht und er nicht nerven wollte.
Danach konnte ich ihm glücklicherweiße eine Weile aus dem Weg gehen. Dann, ein paar Tage später, hat er mir nach einer Unterrichtsstunde einen Zettel zugesteckt, in dem er wieder Kontakt zu mir aufnehmen wollte. Ich hab darauf nicht geantwortet. Heute in einer Pause war ich auf dem Schulgang, habe mich mit Klassenkameraden unterhalten, als er plötzlich wieder auftauchte und mit mir reden wollte. Ich bin wohl...Hals über Kopf weggelaufen.
Später, als dann der Unterricht vorbei war, und ich mich vor dem Schultor wieder mit jemandem unterhalten habe, kam er dann plötzlich wieder, fragte nach dem Zettel. Ich sagte nur so etwas wie "Später". Er hat darauf geantwortet das er mir später noch schreiben würde...

Einigen meiner Klassenkameraden fällt mittlerweile stark auf das er Interesse hat. Sie haben von Dingen wie "Stalking" gesprochen, aber ich weiß nicht so recht ob dieser Begriff darauf anwendbar ist.
Was meint ihr?

Mehr lesen

K
keanu_12714000
20.03.09 um 19:38

Ganz ehrlich...
ich finde das was du erzählst lächerlich.
Ich persönliche finde eher das nicht er sich was einbildet sondern eher du...
Nur weil er dich in seiner Nähe haben will und auch öfters in deiner Nähe ist will er gleich was von dir?
Er versucht nur nett zu dir zu sein und Stalking? Das ist doch lächerlich...
Und klar die Klassenkameraden denken ja gleich wenn ein Junge sich freundschaftlich gegenüber einem Mädchen verhält das er sie austalkt und was von ihr will.
Das Angebot was zu unternehmen kam im übrigen von dir und nicht von ihm, daraus kannst du ihm keinen Strick drehen.
Ja er hat vielleicht hier und da ein paar kleine Fehler gemacht aus Unsicherheit aber das ist unfair ihn gleich als Stalker abzustempeln.
Sprich mit ihm Klartext, frag ihn ob er was von dir will wenn ja dann ist das deine Sache wie du damit klar kommst, entweder gehst du total auf Abstand oder lässt es bleiben.
Kennst du ihn denn gut? Seid ihr überhaupt gut befreundet?
Klingt alles etwas komisch aber du bist anscheinend echt genervt von ihm doch dein Verhalten ihm gegenüber finde ich echt unfair und auch unreif...
Die Frage die mich noch interessiert ist wie deine Klassenkameraden wegen diesen paar kleinen Anzeichen darauf kommen... finde ich alles etwas lächerlich ehrlich gesagt.

Gefällt mir

G
gaye_12721386
20.03.09 um 19:55
In Antwort auf keanu_12714000

Ganz ehrlich...
ich finde das was du erzählst lächerlich.
Ich persönliche finde eher das nicht er sich was einbildet sondern eher du...
Nur weil er dich in seiner Nähe haben will und auch öfters in deiner Nähe ist will er gleich was von dir?
Er versucht nur nett zu dir zu sein und Stalking? Das ist doch lächerlich...
Und klar die Klassenkameraden denken ja gleich wenn ein Junge sich freundschaftlich gegenüber einem Mädchen verhält das er sie austalkt und was von ihr will.
Das Angebot was zu unternehmen kam im übrigen von dir und nicht von ihm, daraus kannst du ihm keinen Strick drehen.
Ja er hat vielleicht hier und da ein paar kleine Fehler gemacht aus Unsicherheit aber das ist unfair ihn gleich als Stalker abzustempeln.
Sprich mit ihm Klartext, frag ihn ob er was von dir will wenn ja dann ist das deine Sache wie du damit klar kommst, entweder gehst du total auf Abstand oder lässt es bleiben.
Kennst du ihn denn gut? Seid ihr überhaupt gut befreundet?
Klingt alles etwas komisch aber du bist anscheinend echt genervt von ihm doch dein Verhalten ihm gegenüber finde ich echt unfair und auch unreif...
Die Frage die mich noch interessiert ist wie deine Klassenkameraden wegen diesen paar kleinen Anzeichen darauf kommen... finde ich alles etwas lächerlich ehrlich gesagt.

Hm...
Ersteinmal danke für deine Antwort.
Nunja, ehrlich gesagt finde ich es von dir nicht gerade fair, mich jetzt derart abzustempeln. Ich fühle mich wirklich von dir angegriffen, weil du das ganze so ins Lächerliche ziehst. Natürlich sind klare Worte wichtig, aber ich bin hier damit man mir wertvolle Ratschläge gibt, und nicht damit man mir soetwas wie "Dein Problem ist Idiotisch" an den Kopf wirft. Vielen herzlichen Dank.
Einen gewissen Respekt setzt man einfach vorraus, besonders da mich das ganze, stell dir vor, tatsächlich belastet, weil ich mich richtig bedroht fühle. Ich bin mir ziemlich sicher, das das ganze nicht nur rein freundschaftlich ist, auch wenn ich ihn bislang nicht gefragt habe. Aber was würdest du denken, wenn jemand ständig auf dir herumhockt, dir auch in der Freizeit andauernd schreibt, keine Gelegenheit scheut mit dir zu sprechen, sich nur deinetwegen auf x Seiten anmeldet?
In dem Zettel, den er mir zugesteckt hat, stand unter anderem eine Frage, die er sich wohl selbst gestellt hat. Ich sehe das als Reaktion darauf das ich ihn eine Weile ignoriert habe. Die Frage lautete "Warum tue ich das überhaupt?" Interpretier das mal.

Wie auch immer...Ich muss mich vor niemandem rechtfertigen, und hatte gehofft das man mir freundlich begegnen würde. Ich bin mehr als enttäuscht.

Gefällt mir

K
keanu_12714000
20.03.09 um 20:09
In Antwort auf gaye_12721386

Hm...
Ersteinmal danke für deine Antwort.
Nunja, ehrlich gesagt finde ich es von dir nicht gerade fair, mich jetzt derart abzustempeln. Ich fühle mich wirklich von dir angegriffen, weil du das ganze so ins Lächerliche ziehst. Natürlich sind klare Worte wichtig, aber ich bin hier damit man mir wertvolle Ratschläge gibt, und nicht damit man mir soetwas wie "Dein Problem ist Idiotisch" an den Kopf wirft. Vielen herzlichen Dank.
Einen gewissen Respekt setzt man einfach vorraus, besonders da mich das ganze, stell dir vor, tatsächlich belastet, weil ich mich richtig bedroht fühle. Ich bin mir ziemlich sicher, das das ganze nicht nur rein freundschaftlich ist, auch wenn ich ihn bislang nicht gefragt habe. Aber was würdest du denken, wenn jemand ständig auf dir herumhockt, dir auch in der Freizeit andauernd schreibt, keine Gelegenheit scheut mit dir zu sprechen, sich nur deinetwegen auf x Seiten anmeldet?
In dem Zettel, den er mir zugesteckt hat, stand unter anderem eine Frage, die er sich wohl selbst gestellt hat. Ich sehe das als Reaktion darauf das ich ihn eine Weile ignoriert habe. Die Frage lautete "Warum tue ich das überhaupt?" Interpretier das mal.

Wie auch immer...Ich muss mich vor niemandem rechtfertigen, und hatte gehofft das man mir freundlich begegnen würde. Ich bin mehr als enttäuscht.

Tut mir leid...
falls du dich von mir in irgendeiner Form angegriffen fühlst denn das war nicht meine Absicht.
Ich habe dir bereits gesagt was du meiner Ansicht nach tun solltes, frag ihn einfach.
Das ist mein Ratschag an dich.
Du fühlst dich bedroht schreibst du, doch was soll er deiner Meinung nach schon tun? Du sagst du bist dir sicher das es nicht nur freundschaftlich ist. Doch andererseits, hast du ihn nie gefragt.
Das er dir in der Freizeit dauernd schreibt finde ich nicht verwerflich. "Ständig auf dir rumhockt" müsstest du mir schon erklären meinst du das metaphorisch oder körperlich? oO
Körperkontakt ist in der Hinsicht übrigens auch eine Sache die entscheidend ist.
Habt ihr viel Körperkontakt?
Wenn ja welcher Art? Daraus lässt sich auch einiges deuten.
Das mit dem auf den seiten anmelden... ja er will dir nahe sein daran besteht kein Zweifel doch ich würde nicht zu schnell vorweg sagen es ist mehr...
Die Frage von ihm ist vermutlich so das er sich selber nicht klar ist ob er mehr will oder es doch nur freundschaftlich ist... du müsstest mir da doch noch ein bisschen mehr material liefern^^

Gefällt mir

K
keanu_12714000
20.03.09 um 20:34

Naja aufdringlich ist definitionssache...
Wenn er nachts mit einem Nachtsichtgerät vor ihrem Fenster hocken würde, ja das wäre Stalking. Dauernd vor ihrem Haus vorbeifahren, sein Haus voller Fotos von ihr... Ja das ist schon Stalking. Aber seine relativ geringfügigen Aktionen, das ist doch nichts ehrlich mal... Ja es ist aufdringlich aber von Stalking kann man beim besten Willen nicht sprechen.
Und klar das sie ihn versetzt hat kränkt auch seinen Stolz und ja ich finde schon das eine widerholung der einladung höflich und vielleicht auch angebracht gewesen wäre.
Aber das ist wohl Auslegungssache.
Im übrigen stimme ich dir natürlich zu das sie ihn zur rede stellen sollte was ich bereits auch gesagt habe womit sich der Lösungweg sich nicht unterscheidet, lediglich unsere Auffassung und Definition von "aufdringlich" und "Stalking".

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
gaye_12721386
20.03.09 um 20:51

Uff...
Also, nochmals danke für eure Antworten. ^-^
Ich hab vorhin wohl auch ein wenig überreagiert...Nicht böse sein.

Ich denke...ich werde das ganze wohl, anhand der Meinungen hier, einfach klären müssen. So geht es nicht weiter, und ich wollte ihm ja auch wirklich nie wehtun...Mit der Zeit wird es für uns beide sicherlich kaum besser...
Ich danke euch. =)

Gefällt mir

K
keanu_12714000
20.03.09 um 21:09

Nein natürlich bist du nicht verpflichtet...
Doch für mich stellt sich die eigentliche Frage wieso ich einen ersten Versuch starte und das Treffen nicht mal stattgefunden hat und das Interesse doch weg ist?

Das einzige Argument wäre für mich Höflichkeit und Erziehung wobei das eine natürlich igendwo auch durch das andere bedingt ist. Andererseits mus ich dir natürlich zustimmen das das eigene Wohlbefinden natürlich wichtiger ist. Wenn du jemandem in Zukunft Hallo sagst und dann nicht mehr mit ihm reden willst bist dan musst du diese Versuche nicht hinnehmen sondern abweisen aber die Threadstarterin hat dies nicht deutlich genug getan wie es aussieht.
Du bist generell zu nichts verpflichtet und wenn du dich in der Gegenwart einer Person unwohl fühlst muss es nicht nach dieser Person gehen ABER und das ist natürlich nicht so einfach und erfordert dann auch den Mut, musst du es dieser Person auch SAGEN. Denn oft genug sind wir Männer absolut nicht im Stande eure Zeichen, Blicke richtig zu deuten und in 90% aller Fälle interpretieren wir sie falsch...
Der aufdringliche Kerl tut mir sogesehen sogar etwas leid da er offensichtlich nicht versteht das er der Threadstarterin auf die Nerven geht und sie es ihm nur EINMAL klar gemacht hat er dachte sie hätte da schlechte Laune gehabt ABER das er sie GENERELL nervt, das hat er selbstverständlich noch nicht begriffen da sie es ihm ja noch gar nicht in aller Deutlichkeit gesagt hat und das steht noch aus

gruß, mrbuu

Gefällt mir

M
merlyn_12158332
30.03.09 um 18:58

Er hat eine Antwort verdient
Ehrlich gesagt ... du gibst als Frau keine eindeutigen Signale! Du findest ihn nett, unterhältst dich mit ihm ladest ihn ein. Einladung abgesagt, okay. Der junge Mann hakt nach, ist eindeutig noch interessiert an dir. Will die Verabredung wiederholen.

Daraufhin sind deine Signale abweisend, er weiß gar nicht, warum du keine neue Verabredung willst. Vielleicht denkt er inzwischen, du bist schüchern und er versucht an dir dran zu bleiben. Aber du hälst ihn immer wieder hin: du sagst, du bist schlecht gelaunt, du gehst ihm aus dem Weg, du rennst vor seinen Augen weg, du antwortest auf seinen Zettel mit "später", da macht er sich doch immer wieder Hoffnungen!

Tu dir und ihm den Gefallen und sag ihm Bescheid, dass du es dir anders überlegt hast und dich doch nicht mehr mit ihm treffen willst. So etwas kann man auch freundlich sagen. Oder schreib es auf einen Zettel und gib ihn ihm. Schluss, Ende, aus.

Gefällt mir

J
jimmie_12936125
07.02.13 um 17:54

Du hältst ihn hin
anstatt ihm klipp und klar zu sagen, dass er Dich in Ruhe lassen soll.
Also ist es noch kein Stalking.

Du bist in der Pflicht ihm zu sagen, dass Du keinen Kontakt wünschst, erst dann, wenn er sich nicht daran hält, könnte Stalking anfangen.

Mich kotzt es an, wie schnell von Stalking gesprochen wird und jedes Opfer wird verhöhnt.

Täter geben sich auch gerne als Opfer aus und verdrehen alles. Auch da muss man aufpassen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers