Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist das normal?

Ist das normal?

9. Juli 2016 um 20:04 Letzte Antwort: 14. Juli 2016 um 11:37

Hallo ihr Lieben,

Erst einmal zu meiner Person ich bin fast 24, studiere und arbeite noch nebenher um etwas Taschengeld zu haben und wohne bei meinen Eltern.

So kommen wir nun zu meinem Problem, naja ich bin es halt anders nicht gewohnt, finde es mittlerweile irgendwie seltsam.
Trotz dieses fortgeschrittenen Alters darf ich überhaupt nichts und mit nichts meine ich auch wirklich null.
Zum Beispiel habe ich gestern meine Mutter gefragt, ob ich mit dem Auto einfach mal an den See fahren kann, um mal die Seele baumeln zu lassen (dieser See liegt 2 Stunden von meinem Heimatort weg, deswegen das Auto, außerdem ist es mein eigenes Auto was ich selbst bezahlt hab)
Ihre Antwort war sie würde nicht verstehen warum man seine Zeit so verschwendet man könnte bessere Dinge tun wie shoppen gehen, da ist die Zeit besser investiert (Ja sie ist kein Natur- und Kulturmensch) und hat mir im Endeffekt so ein schlechtes Gewissen eingeredet, dass ich mich nicht traue zu fahren. Dabei wäre es ein Tag gewesen, der für mich wie Urlaub wäre, da mir auch das nicht erlaubt wird. Denn für meine Eltern gilt ein Student hat sich nur auf sein Studium zu konzentrieren und nicht in Urlaub zu fahren.

Mittags darf ich zwar raus, aber nur wenn ich sage wohin und mit wem und wann ich zurück bin, meistens muss ich um 19 Uhr wieder daheim sein, weils Essen gibt. Und meistens auch nur in die Stadt zum shoppen. Deshalb bleibe ich eigentlich immer zu Hause, weil shoppen mag ich eh nicht und Freunde hab ich auch keine. Aber das mit den Freunden finde ich eigentlich nicht dramatisch, etwas traurig schon, aber ich kann gut damit leben.

Ich werde auch immer nieder gemacht, egal was ich tue nichts ist gut genug, die Kinder von anderen Leuten sind immer besser und klüger, hübscher und netter. Auch ihre Entscheidungen in der Jugend waren immer besser als meine, nur meine Geburt bereut sie bis heute, hätte sie das im Vorfeld gewusst, wäre sie nie Mutter geworden, ich bin eine Schande und so weiter. Als Kind hört man sich sowas natürlich sehr gerne an. Naja ich finde es richtig seltsam, dass ich in meinem Alter noch nicht entscheiden kann wann ich ins Bett gehe, wenn meine Eltern schlafen gehen, muss ich das auch machen, ich les in meinem Zimmer meistens noch ein Buch da meine Eltern um 22 Uhr schlafen gehen. Wie gesagt ich bin es gewöhnt finde es trotzdem merkwürdig, wenn ich das Thema anspreche, werde ich mit dem Argument abgewimmelt "wenn es dir nicht passt, da ist die Tür, unser Haus, unsere Regeln. Ende der Diskussion". Da ich aber kein Geld habe mir eine Wohnung, oder ein Zimmer zu leisten (bei uns sind die Wohnungen ziemlich teuer, bei uns im Dorf kostet ein Zimmer schon 600 Euro, soviel verdiene ich nicht einmal) Das bedeutet ich füge mich einfach meiner Situation, es macht mich nur traurig, dass mir nichts anerkannt wird, hab ich als Kind was gut gemacht gab es ein Spielzeug, aber nie nette Worte, was mir persönlich mehr bedeutet hätte. Als ich ihr letztens (sie hatte vor einer Woche Geburtstag) ein silbernes Armband mit 3 Steinen drin schenkte, schaute sie mich an sagte Danke aber das ist so schmal, da erkennt man nix, das war bestimmt so n billig Teil, hat es ausgezogen und in ihre Kommode gepackt, sie hatte es bis heute nicht einmal an, hab aber n Anschiss gekriegt, da ich mir vor kurzem einen Ring gekauft hat (hab mir seit 3 Jahren mal wieder was gekauft) den findet sie viel schöner und ich würde mir sau teure Sachen kaufen und sie die mich qualvoll geboren hat bekommt nur Ramsch (dabei hat das Armband 150 euro gekostet und mein Ring nur 20)
Ich finde das dann ein wenig traurig und das verletzt mich. Zu meinem Geburtstag hab ich nichts bekommen ah doch ein Schreibheft für die Uni.

Meine Frage jetzt ist das Verhalten meiner Mutter normal und reagiere ich jetzt da über, oder wie tickt eine Mutter eigentlich "richtig"? Wie gesagt ich kenne die Situation von Kind an, ich bins auch gewöhnt und beschwer mich nicht, ich hab ja ein Dach über dem Kopf, krieg immer was Gutes zu essen auch wenn ich zur Arbeit muss macht meine Mutter immer etwas leckeres damit ich auch in der Arbeit was zum Mittagessen habe (das müsste sie ja eigentlich nicht machen). Ich persönlich finde sie ein klein wenig streng.
Danke, dass ich mir das mal von der Seele schreiben konnte

Mehr lesen

10. Juli 2016 um 12:42

Warum?
Hallo, erst mal danke für deine Antwort.

Warum ich fragen muss ob ich etwas darf, ganz einfach, weil ich sonst zu Hause rausgeschmissen werde. Und wie ich bereits im Text oben geschrieben hab, als ich das letzte Mal eine Dikussion mit dem Thema angefangen habe, wurde mir die übliche Antwort gegeben, wie immer. Solange du hier wohnst hast du dich zu fügen. Aber in finanziellen Dingen hingegen bin ich auf mich allein gestellt, wenn ich z.B. Schulden hätte, könnte ich selbst sehen wie ich klar komme, da würde ich keine Hilfe erhalten.
WG oder in eine eigene Wohnung ziehen kann ich mir nicht leisten, da bei uns ein Zimmer in einer WG um die 600 kostet (wohne nicht in Deutschlamd) eine kleine Wohnung dagegen um die 1000. Und ich verdiene nicht mal annähernd so viel. Hilfe vom Amt gibts in dem Sinne nicht, weil es keine aussichtslose Situation ist, dafür müsste man verprügelt werden, und das ist nicht der Fall. Und Geld einklagen mache ich nicht, die eigenen Eltern zu verklagen finde ich vom moralischen Standpunkt gesehen nicht richtig.

Gefällt mir
10. Juli 2016 um 16:17
In Antwort auf becca_878501

Warum?
Hallo, erst mal danke für deine Antwort.

Warum ich fragen muss ob ich etwas darf, ganz einfach, weil ich sonst zu Hause rausgeschmissen werde. Und wie ich bereits im Text oben geschrieben hab, als ich das letzte Mal eine Dikussion mit dem Thema angefangen habe, wurde mir die übliche Antwort gegeben, wie immer. Solange du hier wohnst hast du dich zu fügen. Aber in finanziellen Dingen hingegen bin ich auf mich allein gestellt, wenn ich z.B. Schulden hätte, könnte ich selbst sehen wie ich klar komme, da würde ich keine Hilfe erhalten.
WG oder in eine eigene Wohnung ziehen kann ich mir nicht leisten, da bei uns ein Zimmer in einer WG um die 600 kostet (wohne nicht in Deutschlamd) eine kleine Wohnung dagegen um die 1000. Und ich verdiene nicht mal annähernd so viel. Hilfe vom Amt gibts in dem Sinne nicht, weil es keine aussichtslose Situation ist, dafür müsste man verprügelt werden, und das ist nicht der Fall. Und Geld einklagen mache ich nicht, die eigenen Eltern zu verklagen finde ich vom moralischen Standpunkt gesehen nicht richtig.

Ausziehen und Unterhalt
Hallo,

meine Vorredner haben es schon treffend formuliert - wenn Du es 'seltsam' findet, wie es bei euch läuft, dann solltest Du handeln.... Für ein Feedback von außen - auf mich wirkt das von Dir Beschriebene auch seltsam und mehr als befremdlich.... Nun frei nach dem eher aus der Berufswelt stammenden Leitsatz 'leave it, love it oder change it' solltest Du Dir die Optionen vor Augen führen, die Du hast.
Willst Du Dich lösen? Und das bei deinen Eltern wohnend oder willst/muss Du dazu einen Cut machen (und ausziehen) oder findest Du es zwar etwas seltsam, willst/kannst Dich aber dagegen nicht auflehnen- dann liebe es...
Unabhängig davon, wie Du Dich entscheidest, finde ich, Du solltest keine Entscheidung aus Angst treffen/nicht treffen. Zum Beispiel sind Deine Eltern verpflichtet, Dir Unterhalt zu zahlen, wenn Du ausziehen willst. Soweit ich es im Kopf habe, stehen Studenten ein Minimalunterhalt von 690 Euro im Monat zu; falls die Eltern getrennt sind, wird gequotelt und sie zahlen den Unterhalt anteilig. Falls sie beide nicht in der Lage sind, Dir Unterhalt zu zahlen, gibt es die Möglichkeit Bafög zu beantragen. Du schreibst, dass in deinem Dorf eine Wohnmöglichkeit schon um 600 Euro kostet, sorry aber das klingt für mich so, als würdest Du für Dich selbst Gründe suchen, nicht aktiv werden zu müssen...
Wer sagt denn, dass du unbedingt in Deinem Dorf bleiben musst? Hey, Du studierst sicher nicht in einem Dorf, sondern wohl eher in einer (nahegelegenen?) Stadt - selbst in Studentenstädten wie Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen und sicher auch in den meisten anderen Städten, ist es möglich ein Zimmer, es in einer WG oder auch eine Einlieger- oder Einzimmerwohnung unter 600 Euro zu bekommen- deine Eltern sind zu Unterhalt verpflichtet und Du arbeitest ja sowieso schon nebenher.... Natürlich bedeutet das eventuell viel Zeit für die Suche und (wie ich das auch erlebt habe) das Problem, dass man in solch einer kleinen eigenen Wohnung oder in einem WG-Zimmer, den Komfort, den man bei Mama und Papa zu Hause genießen könnte, nicht mehr hat. Mir ging es so - ich musste dafür, dass ich gegen den Willen meiner Eltern fürs Studium ausgezogen bin, in Kauf nehmen, dass ich eben nicht so komfortabel wohnen kann, wie ich es von zu Hause gewohnt war - aber dafür konnte ich auf meinen eigenen Beinen stehen; das war es mir wert....

Liebe Grüße

Gefällt mir
11. Juli 2016 um 21:42

Hallo principessa
Habe mir deinen Text nun durchgelesen.
In welchen Land wohnst du den wenn ich fragen darf.
Du mußt kein schlechtes gewissen haben an den See zu fahren. Schließlich kostet dich der See nur die Anfahrt. Ich hätte mich vom Abend essen einfach abgemeldet oder währe pünktlich wieder da. Das du dein geld nicht sinlos zum Fenster rauswerfen möchtest beim shoppen ist eine gesunde einstellung die dir im weiteren leben sehr helfen wird.
Das du keine Freunde hast tut mir leid hoffe hier das sich deine situation irgendwann ändert und du hoffentlich richtige freunde findest und keine Gauner Lass dich nicht nieder machen du studierst bist also folglich schonmal ein kluges Mädchen. Ob du hübsch bist oder nicht kann ich nicht sehen denke aber das du zumindest der D norm schon entsprechen wirst Du must also um spätestens 22 uhr zuhause sein aufgrund der Schlafenszeit schoneinmal versucht diese Regel zu umgehen mit ich bin auf einen Stadtfest oder so? Du könntest dir auch zusätzlich einen Fernseher Kaufen von deinen Gehalt liest sich so als hättest du eine Zimmerregel...
Deine Mutter entpfinde ich persöhnlich als zu Kühl ich hätte mich riesig darüber gefreut das meine Tochter mir ein Geburtstags geschenk macht vorallem wenn es über den Blumenstrauß bzw das übliche hinaus geht. Andersrum ist es äußerst bedauerlich wenn deine Mama dir nur ein schreibheft zum Geburtstag gönnt denke ein Pulli oder eine neue hose währe hier schon ein mindestmaß ist die Haushaltskasse vlt knapp? Denke hier zumindest an einen Kuchen mit Kerzen echt schade das dass so gelaufen ist bei dir tut mir wirklich leid. Deine Mama macht dir was leckeres zu essen für die Arbeit vlt zeigt sie dir so ihre liebe...
Lg

Gefällt mir
14. Juli 2016 um 0:21

..
und wie machen es andere studenten?
nicht alle kriegen doch geld von mama und papa oder sonstige förderungen..

zieh aus..geh arbeiten..nimm dir bildungskredit..

oder lebe wie deine mama es dir vorschreibt..

und noch was..du schreibst sie erlaubt dir nichts..
und an den sehe bist du nicht gefahren,weil du schlechtes gewissen hattest..
also brauchst du irgendwie doch das ok von deiner mama..
wenn sie es nicht gut findet,dir aber nicht verbietet machst du es trotzdem nicht..

Gefällt mir
14. Juli 2016 um 11:37

Normal ? Auf keinen Fall !!!
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll ich bin echt schockiert !!

Das Verhalten deiner Mutter ist nicht normal !

Zu dem Thema ausgehen : Wenn man zusammen unter einem Dach wohnt, finde ich es nett, wenn man bescheid sagt wann man wieder Zuhause ist. Damit die Mutter weiß, ob sie mit dem essen warten soll, oder wie viel sie kochen soll usw ..
Aber bescheid geben ist etwas anderes als mit 24 Jahren frage zu MÜSSEN.

Das sie shoppen sinnvoller findet als an einem See zu sitzen, kann sie dir gerne mitteilen, aber dir das daher irgendwie zu verbieten oder dir das so schlecht zu reden, finde ich nicht normal ! Jeder Mensch hat andere Interessen und sieht eine andere Beschäftigung als sinnvoll .
Das du nur bis 19 Uhr raus darfst, weil du zum essen wieder da sein musst, geht auch in diesem alter nicht.
Das ist die regel bei kinder im alter bis zu 16 Jahren ..

Das restliche was du schriebt, finde ich ja fast noch schlimmer und habe beim durchlesen fast schon Tränen in den Augen gehabt.
Das sie dir solche schlimme Sätze an den Kopf wirft ist echt schlimm Das sie deine Geburt bereut hat usw ... Sowas sagt keine Mutter die ihr Kind liebt !! Ist für mich absolut nicht normal, genau so wenig wie ihre Reaktion am Geburtstag. Bei einem Geschenk spielt der Preis keine Rolle !!
Abgesehen davon, finde ich 150 Eure nicht wenig für ein Geburtstagsgeschenk. Aber viel schlimmer noch ihre Aussagen !

Darf ich fragen was mit deinem Papa ist ?

Bitte rede dir nicht ein, dass das Verhalten deiner Mutter normal sei. Es ist ein schlimmes Verhalten und darf so nicht weiter gehen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers