Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist das noch normal!?

Ist das noch normal!?

15. Mai 2016 um 12:55

Hallo zusammen vor ca 5 Jahren trennte sich meine Frau von mir angeblich währe ich hier zu dem Zeitpunkt Krank gewesen nur weiß ich was ich seinerzeit gesehen und gehört habe außerdem ist unsere Wohnung zusätzlich hellhörig ebenso führte ich seinerzeit Beweise. Also allles begann mit Löcher in meiner kleidung und Flecken in der Wohnung ebenso wie bedrängungen auf der straße sowie auffällige geräusche in der Wohnung. Meine Frau stand eines schönen Tages in unserer Wohnung (zu früh) als ich vom Einkaufen nach Hause kam und war sehr verhaltensauffällig. Sie redete nunmal komisch wie zb das Kondom ist geplatzt oder wo Flecken waren hier oder glaubst du hier sind 10-20 leute eingefallen usw. Jedenfals lief sie mit mir durch die Wohnung und zeigte mir den Fußboden wo überall auffällige in der Sonne zu sehende striemen waren dann führte sie mich zum WZ Tisch und schob diesen weg und sagte hier war das besonders schlimm da das selbe (später fand ich unten drunter auch krallen spuren dreier finger die couch ist da kaputt. in der Küche das selbe an der Vorratstür war ein langer gelbgräulicher streifen in der ganzen Wohnung roch es pervers (ähnlich wie chlor) außerdem war ein geschirr Handtuch äußerst feucht und roch genauso und klebte Sie fing an die Wohnung zu säubern eigentlich mein Job und redete weiter. Einige Tage zuvor kam sie von der Arbeit nach Hause aber sie war stur ging Duschen und öffnette gegen ihrere Natur alle Fenster auch hier hatte sie seltsame streifen am Körper. Das Bett klebte und war klamm ich fragte sie danach aber es schien sie nicht zu interressieren auch der Geruch viel ihr nicht auf auf befragung meinte sie ich sollte zum Psychologen. Wir holten unsere Tochter regulär vom Kindergarten ab ich Kochte und brachte die kleine am abend auch ins Bett da Madame mal wieder lieber WOW (World of Warcraft) spielte. Ich konne nicht schlafen alles war im Bett klamm und ecklig der Geruch war grauenhaft dann kamm unsere Tochter noch hinzu und wollte sich auch schlafenlegen bei uns nach zig versuchen sie wieder ins Bett zu bringen und immer wieder rüberkommens habe ich dann ein Großes Badehandtuch und ihr Bettzeug genommen und sie bei uns Schlafen lassen am nächsten Morgen gewohnter ablauf Frühstück Wohnung Frau und Kind in den Kindergarten gebracht am Bus meinte meine Frau dann auf einmal zu mir das ist unser Bus da wollte ich sie Fragen was ist den los es kam nix und sie fuhr ab. Ich ging nach Huase und untersuchte die Wohnung fand aber ausser weiterer Flecken nix ein kleiner Tropfen Blut unter ihrem Kopfkissen. Sie müssen sich das so vorstellen unsere Wohnung war ein sauberer geführter Haushalt war ja schließlich Hausmann hier was zu übersehen ist fast unmöglich. Meine Frau kam nach Hause und es ging der Streit los zuvor nam ich noch alles mit Camera auf also jeden Fleck. Alle was ich fand wurde in eine Tüte gestopft zur aufbewahrung. Wir holten die kleine ab und wir stritten zuhause weiter während des streits fing sie an mich lautsstark zu verleugnen worauf hin ich ihr den Mund zuhielt woraufhin sie sich trennte. Die Polizei kam und belog mich da ich logischerweise die kleine nicht rausgeben wollte. Nach der Lüge ging sie mit unserer kleinen. Ich war fürchterlich am weinen schon während des verhörs des Beamten allerdings schien den Beamten was hier im vorfeld gewesen ist nicht zu interressieren. Als ich dann alleine war Weinte ich sehr viel 2 Tage später fing es dann an in der Wohnung wurden sachen umgestellt es wurden flecken verteilt es wurde gemalt ohne das ein Kind da gewesen ist es genügte teilweise wenn ich nur kurz zum Kiosk ging um Zigaretten zu Kaufen sachen verschwanden Dinge wurden zerstört/beschädigt. Hierdrauf rief ich die Polizei nunja keine wirkliche Hilfe auch in der wacht persöhnlich nicht. Dies zog sich über Monate gleichzeitig hörte ich stimmen meine kleine war zu dem Zeitpunkt auch immer wieder hier ohne Mama es kam ziemlich schnell zu regelungen zb 4 x pro woche habe ich die kleine was auch gut gewesen ist selbstverständlich bekam ich sie auch drüber hinaus beim Jugendamt vor Gericht und bei meiner Frau berichtete ich natürlich davon antwort stehts die selbe geh zum Psychologen ein halbes Jahr später war es dann soweit ich nahm 2 stellen an schließlich brauchte die kleine mehr geld als Hartz 4 hergibt und bei einer Unterhaltsregelung nur 1 woche später zudem das alles bei mir auf null geht tut mir leid. Also ging ich Arbeiten bei der 2ten Arbeitsstelle wurden die Mitarbeiter dann auffällig es war eine Maßnahme nunja zuhause ging das spektakel nebenher weiter irgendwer bemalte meinen Tisch mit einer zeichnung (keine Kinderzeichnung) gleichzeitig bekam ich einen schweren Krankheitsschub wo ich selbst bishin zur Todesangst gekommen bin es schmerzte richtig. Die kleine war an diesem Tag bei meiner Frau. Ich verlies nach dem stundenlangen Maturilium ersteinmal die Wohnung benötigte Zigaretten. Die Ampeln waren auf Gelb oder aus und ich lief lustiger weise direkt in eine Polizei streife die mich fargte wohin ich den so spät noch möchte es kam zur ausweiskontrolle alles auf die Motorhaube usw. Ich erzählte den beamten hiervon aber es schien sie nicht zu interressieren hierauf setzte ich meinen weg fort wieder in der wohnung ging das Maturium dann weiter und zog sich mehrerer Tage gottseidank hatte ich 3 Tage Frei. Am 4 Tag ging ich dann zur Arbeit Tabletten nahm ich zu der Zeit schon allerdings gingen diese mir aus somit mußte ich zu meinen Psychologen neue holen also fragte ich Morgens im Betrieb ob ich zum Arzt dürfte naja gesagt getan chef wollte mich nicht gehen lassen nach 3 stunden rangelei mit den verschiedenen chefs durfte man dann mal. Bin dan zum Psychologen diese entpfingen mich ganz normal nach einer kurzen erklährung wurde dieser auffällig wie damals sein Kollege der icht mehr da Arbeitet er sprach mit der sprechstundenhilfe und sie übergaben mir ein rezept und eine packung Tabletten. Zuhause sträubte ich mich diese zu nehmen ich kannte das präperrat nicht und nahm im vorfeld ein anderes außerdem bei der fülle an ereignissen verliert man das vertrauen in die leute. Also vergingen ca 48 stunden bis zur ersten einnahme nunja daraufhin wurde es aber schlimmer somit stellte ich die Behandlung ein. Ich schrieb eine Anzeige und gab diese ab mit der ausdrücklichen bitte an einen Polizeipsycholgen der mir Tabletten verschreibt. Selbstverständlich erzählte ich das auch den Jugendamt mit den Bemahlungen aber auch hier kein interesse gehe zum Psychologen... eine Woche später ca Drehte meine Frau völlig durch ich zeigte ihr gerade einige hinerlassenschaften in der Wohnung flecken mal wieder außerdem war was von der kleinen Kaputt gemcht worden außerdem mußte sie was vorbeibringen für die kleine was ich nach stundenlangen gezetter dann endlich mal bekamm allerdings hatte ich mich in der Zeit schon selbst beholfen. Sie sah diese fing an zu streiten und ich setzte sie vor die Tür ca 5 min später klingelte es Guten Tag Polizei wir haben ein paar Fragen naja dachte ich mir was wollt ihr? Ich machte die übliche führung durch die Wohnung wie mit allen Beamten/Jugendamt Sachbearbeitern/Umgangspflegern/Betreuern/Angehörigen. Hierbei wurde mir der vorwurf gemacht ich hätte meine nochfrau angegriffen bzw gewürgt. Antwort Tut mir leid habe ich nicht die kleine sagte das selbe. Einige Zeit später erhielt man dann einen Polizeibericht der einzige übrigens den ich je bekam! Hierdrauf rief mich 2 Wochen später das Jugndamt an Ja Herr so ud so es tut mir leid aber ich muss Kindsschutz anordnen da sie ihre Frau gewürgt haben. Alles kam wieder vor gericht und ich bekam eine Umgangspflege auch diese sah alles und befürwortete immer das ich mit meinen Kind doch alleine Umgang haben sollte ect nunja vor gericht kam dann die wende und sie logen selbriges beim 2ten umgangspfleger usw usw... Nun mache ich ersteinmal schluß und bin mal gespannt auf eure Meinung ist das noch normal das in einem Rechtsstaat wie die Bundesrepublik Deutschland ehrliche Treusorgende Väter so verarscht werden? Und vorallem dingen was war mit meiner Frau? Oder de Angehörigen oder den Rest? das Verfahren brachte mich zzt nur am Rand des Ruins. Meine Anamese wage ich schon nicht mehr niederzuschreiben...
LG

Mehr lesen

15. Mai 2016 um 14:45

Antwort auf Deine Frage:
NEIN

Du scheinst schwer krank zu sein (schizophren ?)

Gefällt mir

15. Mai 2016 um 17:17

An Lana nein bis dato nicht
Nein bis dato gab es keinerlei erklährung außer ein mikriges Herr soundso schilderte glaubhaft das die vorgänge zuhause ggf real usw

Gefällt mir

15. Mai 2016 um 17:23

An Lana nein bis dato nicht
außer ein mikriges Herr soso legte ausreichend indizien vor das die vorgänge in seiner Wohnung ggf real... naja währe schö gewesen wenn auf den satz auch mal die Kavellerie ausgerückt währe statt den satz gänzlich zu ignorieren

Gefällt mir

16. Mai 2016 um 1:56
In Antwort auf frances217

Antwort auf Deine Frage:
NEIN

Du scheinst schwer krank zu sein (schizophren ?)

Ist das eine Krankheit?
Ja ich habe eine psychologische erkrankung atestiert.
Aber das steht hier derzeit nicht im vordergrund obwohl ich Grundsätzlich interessiert bin wie Frauen oder Männer diese Krankheit wahrnehmen und vorallem was sie hören vorallem bei Frauen habe ich ein gesteigertes interesse dran.
Aber glaube mir der einzige Arzt auf station bei meinen letzten aufenthalt bin ich gewesen Und ich hatte in meinen leben Gottseidank nur 2x das vergnügen und glaube mir 2x nur mist. Vorallem die Frauen standen beim letztenmal komplett neben sich dort Sie waren weg unkonzentriert unfähig zur kommunikation Motorisch stark verlangsamt es stand wirklich schlecht um sie als man ihnen dann Linderung verschaffte... naja egal...

Gefällt mir

16. Mai 2016 um 13:31
In Antwort auf trauerspiele

Ist das eine Krankheit?
Ja ich habe eine psychologische erkrankung atestiert.
Aber das steht hier derzeit nicht im vordergrund obwohl ich Grundsätzlich interessiert bin wie Frauen oder Männer diese Krankheit wahrnehmen und vorallem was sie hören vorallem bei Frauen habe ich ein gesteigertes interesse dran.
Aber glaube mir der einzige Arzt auf station bei meinen letzten aufenthalt bin ich gewesen Und ich hatte in meinen leben Gottseidank nur 2x das vergnügen und glaube mir 2x nur mist. Vorallem die Frauen standen beim letztenmal komplett neben sich dort Sie waren weg unkonzentriert unfähig zur kommunikation Motorisch stark verlangsamt es stand wirklich schlecht um sie als man ihnen dann Linderung verschaffte... naja egal...

Du meinst ob
Schizophrenie eine Krankheit ist ? Und ob !!
Und dass die meist verabreichten Neuroleptika die Menschen
verändern ist auch Fakt.
Aber ohne- bzw entspr. Therapie wirst Du nicht rumkommen.
Also: lass nach Dir schauen- alleine kriegst Du das nicht auf die Kette....

Gefällt mir

16. Mai 2016 um 13:53
In Antwort auf frances217

Du meinst ob
Schizophrenie eine Krankheit ist ? Und ob !!
Und dass die meist verabreichten Neuroleptika die Menschen
verändern ist auch Fakt.
Aber ohne- bzw entspr. Therapie wirst Du nicht rumkommen.
Also: lass nach Dir schauen- alleine kriegst Du das nicht auf die Kette....

Nunja ob das nun eine Krankheit ist lass mal dahingestellt würde es eher als Seuche bezeichnen
Zur zeit geht es mit meiner Krankheit bin auch in Behandlung.
Allerdings entpfinde ich die Behandlung nicht gerade als Curative bekomme medis und das wars alles andere ist augenscheinlich nicht von interesse leidest du selber an schizophrenie?
Die Menschen verändern? Ach du meinst diese kleine Gehirnwäsche die da monoton plappern soll wie ein sozialbot
diese kleinen nervigen stimm charaktere die absolut zum Größten teil keinen Duden kennen?! Hab da schon von gehört
Ich habe leider ernsthaft andere Sorgen siehe oben wenn du darauf eine antwort kennen solltest dann währe ich dir sehr dankbar das sind nähmlich wirklich meine Probleme...

Gefällt mir

16. Mai 2016 um 18:44

Nicht wirklich!
Tut mir leid unter meinen nivau und zu unreif das ist ein ernstes Thema

Gefällt mir

17. Mai 2016 um 1:43

Eine Traurige Geschichte
Wie kamen die den nach der Trennung in die Wohnung? Hatte deine Frau noch einen Schlüssel danach? Wie ich das hier lese hast du ein Trauma davon getragen während der erzählungen deiner Frau zu seiner zeit es muss dich richtig geschockt haben. Du hörtest stimmen zusammen mit deiner Tochter weißt du den wer da gesprochen hat? Wer bemahlte den bitte deinen Tisch? Der Psychologe war auffällig was bedeutet das genau? Das mit dem Polizeipsycholgen ist ein Reifer zug schließlich brauchst du ja denke ich deine Medikamente. Klingt zwar ein wenig neugierig aber was stand den genau in diesem Bericht? Tut mir leid was mit deiner Frau gewesen ist kann ich hier so ohne weiteres nicht sehen... Sehe nur das da ja irgendwas passiert sein muss nur zum spaß benimmt sich ja kein Mensch so auffällig Was meinst du mit deinen Angehörigen deine Tochter? Naja wenn man das alles so glaubt ist alles insgesamt schon äußerst rätselhaft und vorallem schlampig. Weiter unten schriebst du auch über ein Psychiatrie aufenthalt was ist den da genau vorgefallen du stockst gegen ende.
Tut mir leid das ich so viele fragen stelle
LG

Gefällt mir

17. Mai 2016 um 21:27
In Antwort auf lovekeeper

Eine Traurige Geschichte
Wie kamen die den nach der Trennung in die Wohnung? Hatte deine Frau noch einen Schlüssel danach? Wie ich das hier lese hast du ein Trauma davon getragen während der erzählungen deiner Frau zu seiner zeit es muss dich richtig geschockt haben. Du hörtest stimmen zusammen mit deiner Tochter weißt du den wer da gesprochen hat? Wer bemahlte den bitte deinen Tisch? Der Psychologe war auffällig was bedeutet das genau? Das mit dem Polizeipsycholgen ist ein Reifer zug schließlich brauchst du ja denke ich deine Medikamente. Klingt zwar ein wenig neugierig aber was stand den genau in diesem Bericht? Tut mir leid was mit deiner Frau gewesen ist kann ich hier so ohne weiteres nicht sehen... Sehe nur das da ja irgendwas passiert sein muss nur zum spaß benimmt sich ja kein Mensch so auffällig Was meinst du mit deinen Angehörigen deine Tochter? Naja wenn man das alles so glaubt ist alles insgesamt schon äußerst rätselhaft und vorallem schlampig. Weiter unten schriebst du auch über ein Psychiatrie aufenthalt was ist den da genau vorgefallen du stockst gegen ende.
Tut mir leid das ich so viele fragen stelle
LG

Das ist schon ok
Meine Frau besaß noch einige Zeit nach der Trennung einen Schlüssel sie weigerte sich diesen bis zum ablauf ihrer Kündigung herraus zu geben. Nach ablauf zögerte sie es herraus damit das sie das schloß angeblich neu ersetzen wollte 2 Wochen später gab es dann ein gebrauchtes also Kaufte ich ein neues Leider half das insgesamt nicht vorgänge liefen bis vor einen halben Jahr weiter. Ja die Nachbarn sprachen. Ich weiß nicht wer den Tisch bemahlte alles was ich herrausgefunden habe ist das meine Frau wohl so einen Stift besaß das sagte sie zu mir. Der Psychologe sprach wirres zeug. Es geht hatte damals eine Freie Medikation heißt ich durfte selbst entscheiden ob ich welche nehme gleichzeitig war meine Medikation immer auf gering eingestellt. Reif? Wie man es nimmt es bewegte sich nicht viel dadurch. Nichts besonderes es konnten keine spuren einer gewalttat an den Tag bei ihr Festgestellt werden gleichzeitig das die Beamten die Wohnung berreits wieder verlassen hatten als sie das äußerte. Das die Wohnung aufgeräumt war ect. Stimmt sehe ich auch so. Nein selbstverständlich nicht eher andere angehörige sie redetetn viel aber kamen anfangs nicht vorbei um sich das alles mal anzusehen zb. Sehe ich auch so... In der Psychiatrie nunja äußere mich da ungern zu. Habe mich halt um die Patienten und Patientinnen gekümmert und ihr leiden gelindert 3 Mädchen machten auch erste fortschritte heißt Sprachverwirrtheit hörte auf sie entspannten sich und die Stimmen in ihrem Kopf hörten auf. Aber die Pflegerinen unterbunden die heilmethode und entließen die Patientinnen frühzeitig.Genau so war es auch bei ein paar Patienten. Naja und dann waren da noch andere dinge zu denen ich mich nun nicht äußere Peinlich halt
Vor der Trennung haben wohl Nachbarn eine Gruppe von mindesstens 8 Jugendliche/Junge heranwachsende im Haus gesehen Meine Frau sagte da wäre niemand gewesen also Junge Männer und Frauen. Die Nachbarn revidierten diese aussage später. Nunja gebe es lansam auf... Und ja du hast Recht habe ein leichtes Trauma erlitten bei der Geschichte.

Gefällt mir

19. Mai 2016 um 11:10
In Antwort auf trauerspiele

Das ist schon ok
Meine Frau besaß noch einige Zeit nach der Trennung einen Schlüssel sie weigerte sich diesen bis zum ablauf ihrer Kündigung herraus zu geben. Nach ablauf zögerte sie es herraus damit das sie das schloß angeblich neu ersetzen wollte 2 Wochen später gab es dann ein gebrauchtes also Kaufte ich ein neues Leider half das insgesamt nicht vorgänge liefen bis vor einen halben Jahr weiter. Ja die Nachbarn sprachen. Ich weiß nicht wer den Tisch bemahlte alles was ich herrausgefunden habe ist das meine Frau wohl so einen Stift besaß das sagte sie zu mir. Der Psychologe sprach wirres zeug. Es geht hatte damals eine Freie Medikation heißt ich durfte selbst entscheiden ob ich welche nehme gleichzeitig war meine Medikation immer auf gering eingestellt. Reif? Wie man es nimmt es bewegte sich nicht viel dadurch. Nichts besonderes es konnten keine spuren einer gewalttat an den Tag bei ihr Festgestellt werden gleichzeitig das die Beamten die Wohnung berreits wieder verlassen hatten als sie das äußerte. Das die Wohnung aufgeräumt war ect. Stimmt sehe ich auch so. Nein selbstverständlich nicht eher andere angehörige sie redetetn viel aber kamen anfangs nicht vorbei um sich das alles mal anzusehen zb. Sehe ich auch so... In der Psychiatrie nunja äußere mich da ungern zu. Habe mich halt um die Patienten und Patientinnen gekümmert und ihr leiden gelindert 3 Mädchen machten auch erste fortschritte heißt Sprachverwirrtheit hörte auf sie entspannten sich und die Stimmen in ihrem Kopf hörten auf. Aber die Pflegerinen unterbunden die heilmethode und entließen die Patientinnen frühzeitig.Genau so war es auch bei ein paar Patienten. Naja und dann waren da noch andere dinge zu denen ich mich nun nicht äußere Peinlich halt
Vor der Trennung haben wohl Nachbarn eine Gruppe von mindesstens 8 Jugendliche/Junge heranwachsende im Haus gesehen Meine Frau sagte da wäre niemand gewesen also Junge Männer und Frauen. Die Nachbarn revidierten diese aussage später. Nunja gebe es lansam auf... Und ja du hast Recht habe ein leichtes Trauma erlitten bei der Geschichte.

Seltsam
Das deine Familie anfangs nicht vorbeigekommen ist ist echt der Hammer. Sowas ist doch das letzte. Wenn ich sowas lese könnte ich mal wieder Aber im nachhinein haben se es sich ja angesehen. Naja immerhin konntest du ihnen einen schönen moment schenken können nicht viele.Hat deine Frau das vlt abgesprochen oder so?

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 2:58

Ich habe mir das jetzt alles durchgelesen
und alles in allem hört sich das für mich stark nach einer DIS an...einer dissoziativen Identitätsstörung, wahrscheinlich noch mit paranoiden Wahnvorstellungen.

Den Gegenbeweis könntest du ganz einfach mit kleinen Kameras erbringen, die du in deiner Wohnung platzierst. Vielleicht hast du aber genau davor Angst, das du dann dich dabei siehst.

Ich glaube, auch wenn du auf diesem Niveau nicht diskutieren willst (wobei das reines Abwehrverhalten von deiner Seite ist), das du zwei oder mehr Persönlichkeiten ausgebildet hast, wovon eine oder mehrere die Zersötungen in deiner Wohnung versucht haben. Du scheinst daran mit der Hauptpersönlichkeit aber keinerlei Erinnerung zu haben. Ich kann verstehen, dass das schwer zu glauben ist, du fühlst dich selbst wahrscheinlich geistig gesund und von den anderen terrorisiert...nur das die anderen keine anderen Menschen sind, sondern andere Persönlichkeiten von dir selbst. Wenn dann andere Menschen, wie deine Frau oder deine Ärzte dir versuchen, das nahe zu bringen, fühlst du dich angegriffen und verunsichert, weil dir einfach keiner glauben will. Daher rührt dann auch die Paranoia.

Ich kann dir nur raten, dich wieder in eine Behandlung zu begeben, stationär, kontrolliert und medikamentiert. Ich weiß, du willst das nicht, weil du das Gefühl hast, abzustumpfen und die Kontrolle zu verlieren...aber die verlierst du IMMER, wenn die andere Persönlichkeit die Macht über deinen Körper übernimmt.
Wahrscheinlich schlummerte die Persönlichkeit schon lange in dir, oft entsteht so etwas nach traumatischen Erlebnissen in der Kindheit, an die du dich aber mit der Hauptpersönlichkeit auch nicht erinnern kannst. Deine Psyche hat sich damals damit geschützt.

Eine Therapie wird lange Zeit brauchen, bis du wieder wirklich stabil bist.

Ich wünsche dir viel Kraft und sehr viel Mut.

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 3:16
In Antwort auf chaosbella

Ich habe mir das jetzt alles durchgelesen
und alles in allem hört sich das für mich stark nach einer DIS an...einer dissoziativen Identitätsstörung, wahrscheinlich noch mit paranoiden Wahnvorstellungen.

Den Gegenbeweis könntest du ganz einfach mit kleinen Kameras erbringen, die du in deiner Wohnung platzierst. Vielleicht hast du aber genau davor Angst, das du dann dich dabei siehst.

Ich glaube, auch wenn du auf diesem Niveau nicht diskutieren willst (wobei das reines Abwehrverhalten von deiner Seite ist), das du zwei oder mehr Persönlichkeiten ausgebildet hast, wovon eine oder mehrere die Zersötungen in deiner Wohnung versucht haben. Du scheinst daran mit der Hauptpersönlichkeit aber keinerlei Erinnerung zu haben. Ich kann verstehen, dass das schwer zu glauben ist, du fühlst dich selbst wahrscheinlich geistig gesund und von den anderen terrorisiert...nur das die anderen keine anderen Menschen sind, sondern andere Persönlichkeiten von dir selbst. Wenn dann andere Menschen, wie deine Frau oder deine Ärzte dir versuchen, das nahe zu bringen, fühlst du dich angegriffen und verunsichert, weil dir einfach keiner glauben will. Daher rührt dann auch die Paranoia.

Ich kann dir nur raten, dich wieder in eine Behandlung zu begeben, stationär, kontrolliert und medikamentiert. Ich weiß, du willst das nicht, weil du das Gefühl hast, abzustumpfen und die Kontrolle zu verlieren...aber die verlierst du IMMER, wenn die andere Persönlichkeit die Macht über deinen Körper übernimmt.
Wahrscheinlich schlummerte die Persönlichkeit schon lange in dir, oft entsteht so etwas nach traumatischen Erlebnissen in der Kindheit, an die du dich aber mit der Hauptpersönlichkeit auch nicht erinnern kannst. Deine Psyche hat sich damals damit geschützt.

Eine Therapie wird lange Zeit brauchen, bis du wieder wirklich stabil bist.

Ich wünsche dir viel Kraft und sehr viel Mut.

Momentchen mal
Doch es war eine Camera Aktive die wurde aber von Dritten zerstört ebenso wie versucht wurde die Beweise zu vernichten oh du hast keinerlei Ahnung was hier passierte. Du schreibst hier eine Diagnose diese resultiert aus? Du möchtest mir also wirklich erzählen das ich von fremd personen gehörte Tonaufnahmen mir nur einbilde das ich mir vorsätzlich mir zugespielte Photos auf einer Camera einbilde das ich eine gestellte Beweislage nicht erkenne. Diagnostiziere neu und höre bitte auf den Ärzten den klingelbeutel zu füllen weil auf den schluß währe ich definitive nicht gekommen. Die Diagnose hier lautet ganz klar Unterlassene Beweisaufnahme und Unterlassene Hilfe diese hast du aber gänzlich ignoriert in deiner ausführung. Denke auch das der Zwiespalt den du da siehst (erträumst) nichtmals existiert. Aber habe schonmal einen Beitrag gesehen da soll wohl eine Junge Frau Terpentin getrunken haben auf Komando das ist ein Parade beispiel wie ungerecht die Welt doch sein kann. Die Frau haben sie so lange maltertiert bis sie nicht mehr konnte. Tut mir leid ich kann deiner Voreiligen Ferndiagnose keinen Daumen geben. Utersuche es Kriminaltechnisch nicht aus getrübter sicht. Weil hättest du dies getan wärst du wahrlich nicht auf diese Diagnose gekommen.

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 3:39
In Antwort auf trauerspiele

Momentchen mal
Doch es war eine Camera Aktive die wurde aber von Dritten zerstört ebenso wie versucht wurde die Beweise zu vernichten oh du hast keinerlei Ahnung was hier passierte. Du schreibst hier eine Diagnose diese resultiert aus? Du möchtest mir also wirklich erzählen das ich von fremd personen gehörte Tonaufnahmen mir nur einbilde das ich mir vorsätzlich mir zugespielte Photos auf einer Camera einbilde das ich eine gestellte Beweislage nicht erkenne. Diagnostiziere neu und höre bitte auf den Ärzten den klingelbeutel zu füllen weil auf den schluß währe ich definitive nicht gekommen. Die Diagnose hier lautet ganz klar Unterlassene Beweisaufnahme und Unterlassene Hilfe diese hast du aber gänzlich ignoriert in deiner ausführung. Denke auch das der Zwiespalt den du da siehst (erträumst) nichtmals existiert. Aber habe schonmal einen Beitrag gesehen da soll wohl eine Junge Frau Terpentin getrunken haben auf Komando das ist ein Parade beispiel wie ungerecht die Welt doch sein kann. Die Frau haben sie so lange maltertiert bis sie nicht mehr konnte. Tut mir leid ich kann deiner Voreiligen Ferndiagnose keinen Daumen geben. Utersuche es Kriminaltechnisch nicht aus getrübter sicht. Weil hättest du dies getan wärst du wahrlich nicht auf diese Diagnose gekommen.

Ich erwarte keinen Daumen von dir
Ich habe genau diese Trotzreaktion erwartet.

Die Kamera kann dein zweites Ich ebenso zerstört haben, vielleicht sollte die ein Fremder anbringen, damit dein Hirn nicht weiß, wo du sie finden kannst.

Warum soll ich aus getrübter sicht schreiben ? Ich kenne dich nicht, ich sehe hier nur die Sachen, die du schreibst, wahrscheinlich habe ich eine klarere Sicht als du selbst.

Wahrscheinlich hast du die gleiche Diagnose schon von deinen Ärzten gehört.

Unterlassene Hilfeleistung ? Nur weil sie nicht deinen Wahnvorstellungen Nachschub geben ? Hilfe hast du doch schon angeboten bekommen, aber sobald es DIR nicht passt, schlägst du um dich, verweigerst dich, brichst ab...wie man hier auch nur zu deutlich sieht.
Ich erträume mir hier nichts, du weigerst dich dich der Realität zustellen.

Kriminaltechnisch KANN man nichts untersuchen, du hast keinerlei kriminaltechnische Beweise. Die Bilder, die du gemacht hast, zeigen zwar die Zerstörungen, aber sie beweisen nur, dass etwas passiert ist, nicht das es Fremde waren. Du kannst es halt auch selbst gewesen sein.
Und zu glauben, das sich alle Menschen gegen dich verschworen haben...das muss dir doch selbst auffallen, das es Unsinn ist.
Und das du definitiv eine psychische Störung hast, erkennt man sogar an deinem Schreibstil, unstrukturiert, unzusammenhängend...Lass dir endlich helfen !

Ich diskutiere mit dir aber nicht mehr. Ich arbeite jeden Tag mit psychisch kranken Menschen, ich erkenne sowas schon sehr gut. Ich weiß daher auch, dass man Menschen nur helfen kann, wenn sie sichauf die Hilfe auch einlassen und das wirst du im Moment nicht tun. Vielleicht wird dein Leidensdruck irgendwann schlimm genug, das du es verstehst...oder du tickst irgendwann so aus, das du eingewiesen wirst. So lange wird das nicht mehr dauern.

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 3:54
In Antwort auf chaosbella

Ich erwarte keinen Daumen von dir
Ich habe genau diese Trotzreaktion erwartet.

Die Kamera kann dein zweites Ich ebenso zerstört haben, vielleicht sollte die ein Fremder anbringen, damit dein Hirn nicht weiß, wo du sie finden kannst.

Warum soll ich aus getrübter sicht schreiben ? Ich kenne dich nicht, ich sehe hier nur die Sachen, die du schreibst, wahrscheinlich habe ich eine klarere Sicht als du selbst.

Wahrscheinlich hast du die gleiche Diagnose schon von deinen Ärzten gehört.

Unterlassene Hilfeleistung ? Nur weil sie nicht deinen Wahnvorstellungen Nachschub geben ? Hilfe hast du doch schon angeboten bekommen, aber sobald es DIR nicht passt, schlägst du um dich, verweigerst dich, brichst ab...wie man hier auch nur zu deutlich sieht.
Ich erträume mir hier nichts, du weigerst dich dich der Realität zustellen.

Kriminaltechnisch KANN man nichts untersuchen, du hast keinerlei kriminaltechnische Beweise. Die Bilder, die du gemacht hast, zeigen zwar die Zerstörungen, aber sie beweisen nur, dass etwas passiert ist, nicht das es Fremde waren. Du kannst es halt auch selbst gewesen sein.
Und zu glauben, das sich alle Menschen gegen dich verschworen haben...das muss dir doch selbst auffallen, das es Unsinn ist.
Und das du definitiv eine psychische Störung hast, erkennt man sogar an deinem Schreibstil, unstrukturiert, unzusammenhängend...Lass dir endlich helfen !

Ich diskutiere mit dir aber nicht mehr. Ich arbeite jeden Tag mit psychisch kranken Menschen, ich erkenne sowas schon sehr gut. Ich weiß daher auch, dass man Menschen nur helfen kann, wenn sie sichauf die Hilfe auch einlassen und das wirst du im Moment nicht tun. Vielleicht wird dein Leidensdruck irgendwann schlimm genug, das du es verstehst...oder du tickst irgendwann so aus, das du eingewiesen wirst. So lange wird das nicht mehr dauern.

Selbstverständlich gab ja auch keine andere
Nein so eine Geschichte hat er mir noch nicht erzählt.Nur das dass wohl jeder hätte... Und die Tonaufnahmen habe ich wohl vom Fernseher. Ach das mit dem Austicken ja schon kappiert in den Akten wird man heutzutage selbst ohne nennenswerte Grund zum gewalttäter also mache dir über das austicken mal keine nennenswerten Sorgen das schreiben sie auch ohne das man was anstellt. Stiimt durch Dritte wo ist noch gleich die Kripo achja offiziell nicht da

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 4:08
In Antwort auf lovekeeper

Seltsam
Das deine Familie anfangs nicht vorbeigekommen ist ist echt der Hammer. Sowas ist doch das letzte. Wenn ich sowas lese könnte ich mal wieder Aber im nachhinein haben se es sich ja angesehen. Naja immerhin konntest du ihnen einen schönen moment schenken können nicht viele.Hat deine Frau das vlt abgesprochen oder so?

Danke... Keine Ahnung ob sie das getan hatte
ich weiß nicht ob meine Frau das ggf abgesprochen hatte währe durchaus möglich in ihren Eidesstattlichen habe ich jedenfals mehr als eine Lüge wieder richtiggestellt. Sie war auch schnell wieder in einer neuen Beziehung. Allerdings brachte dies bisher keinerlei erfolg. Ach lass mal gut sein das hier brachte mir Persöhnlich nix mit den Forum.

Gefällt mir

21. Mai 2016 um 17:29
In Antwort auf trauerspiele

Danke... Keine Ahnung ob sie das getan hatte
ich weiß nicht ob meine Frau das ggf abgesprochen hatte währe durchaus möglich in ihren Eidesstattlichen habe ich jedenfals mehr als eine Lüge wieder richtiggestellt. Sie war auch schnell wieder in einer neuen Beziehung. Allerdings brachte dies bisher keinerlei erfolg. Ach lass mal gut sein das hier brachte mir Persöhnlich nix mit den Forum.

Ich verstehe dich da
Hoffe das sie es eines Tages endlich mal zu deinen gunsten auflösen wünsche dir noch einen angenehmen Tag

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen