Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ist das der richtige weg?

Ist das der richtige weg?

1. Januar 2017 um 19:27 Letzte Antwort: 4. Januar 2017 um 0:16

Guten Tag,frohes neues Jahr! Ich hoffe ich werde hier auf Antworten stoßen. Danke schonmal im vorraus. Ich bin 15Jahre alt. vor 3Jahren hat es angefangen mit Stimmungsschwankungen,vor 2Jahren erlitt meine Mutter einen schweren Herzinfarkt. meine Eltern trenten sich ein Monat später,ich habe angefangen Marihuana zu konsumieren und eben falls Zigaretten zu rauchen. jetzt 1,5Jahre später bin ich immernoch am Rauchen,komme davon nicht weg. bin 2mal von zuhause abgehaun. wurde von der Polizei gefunden. ich lüge meine Mutter ständig an. ich liebe sie nicht. ich liebe niemanden. Jeder Tag ist für mich eine Quall,meine Gedanken kreisen sich um Selbstmord. ich habe Schlafstörungen. ich habe für nichts mehr Kraft. meine Schulische Leistung lässt ebenfalls nach. heute ist mir das erste mal der positive gedanke gekomm,das es mir ja vielleicht auch irgendwann mal wieder besser gehn könnte. ich habe ein Therapeutin aber noch nie offen mit ihr geredet. wenn ich ihr alles erzählen,ist es möglich das ich ein Platz in einer Klinik/Psychiatrie bekomme? ich möchte allerdings aber nicht in eine Tagesklinik sondern,ersteinmal abstand von meinem alten Umfeld und mich neu aufbauen. Meine Frage:Meint ihr das ich reale Chance darauf habe in Behandlung zu kommen?..

Mehr lesen

1. Januar 2017 um 19:27

Guten Tag,frohes neues Jahr! Ich hoffe ich werde hier auf Antworten stoßen. Danke schonmal im vorraus. Ich bin 15Jahre alt. vor 3Jahren hat es angefangen mit Stimmungsschwankungen,vor 2Jahren erlitt meine Mutter einen schweren Herzinfarkt. meine Eltern trenten sich ein Monat später,ich habe angefangen Marihuana zu konsumieren und eben falls Zigaretten zu rauchen. jetzt 1,5Jahre später bin ich immernoch am Rauchen,komme davon nicht weg. bin 2mal von zuhause abgehaun. wurde von der Polizei gefunden. ich lüge meine Mutter ständig an. ich liebe sie nicht. ich liebe niemanden. Jeder Tag ist für mich eine Quall,meine Gedanken kreisen sich um Selbstmord. ich habe Schlafstörungen. ich habe für nichts mehr Kraft. meine Schulische Leistung lässt ebenfalls nach. heute ist mir das erste mal der positive gedanke gekomm,das es mir ja vielleicht auch irgendwann mal wieder besser gehn könnte. ich habe ein Therapeutin aber noch nie offen mit ihr geredet. wenn ich ihr alles erzählen,ist es möglich das ich ein Platz in einer Klinik/Psychiatrie bekomme? ich möchte allerdings aber nicht in eine Tagesklinik sondern,ersteinmal abstand von meinem alten Umfeld und mich neu aufbauen. Meine Frage:Meint ihr das ich reale Chance darauf habe in Behandlung zu kommen?..

Gefällt mir
3. Januar 2017 um 5:45

Liebe lilly!

Danke. Wünsche Dir auch ein gutes neues Jahr!

Ich möchte - zunächst - von Dir wissen, WARUM Du Marihuana konsumierst  (?)


LG.,

lib 

Gefällt mir
4. Januar 2017 um 0:16

Danke
viele Dank,für deinen Rat!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers