Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Invasive Blasenmole!!!! Hilfe!!!!!!! Bitte lesen!

Invasive Blasenmole!!!! Hilfe!!!!!!! Bitte lesen!

18. August 2013 um 18:03

Ich möchte erst mal meine Geschichte erzählen. Sie ist lang aber ich versuche es kurz zu halten.
Mein Mann und ich wünschen uns immer schon Kinder! Als wir dann vor nun gut 2 Jahren beschlossen haben dass es jetzt an der Zeit ist haben wir nicht gedacht was auf uns zukommt. Es hat sofort eingeschlagen!!! wir waren überglücklich.
Dann der Schock!!!!!!! Blasenmole!!! Ausschabung gleich am nächsten Tag. Die unbeschreibliche Trauer kann man nicht in Worte fassen. Mein Kleines Baby ist weg und das aufgrund einer Krankheit die ich nicht kannte.
Die Ärzte waren zuversichtlich. HCG kontrolle und abwarten.
Das HCG fällt nicht!!! Chemo mit MTX ist angesagt. Das mittel schlägt zwar an aber sehr langsam. Nach fast 5 Mon. ist endlich alles überstanden.
HCG Kontrollen, alles bestens. Ich bin sooooo erleichtert. Nach einem halben Jahr warten ging ich zur Abschlussuntersuchung. Wieder alles i.O. wir können wieder starten! meine Periode blieb sofort aus. Schwangerschaftstest POSITIV!!!!!!!!
doch dann bekomme ich Blutungen. Mein Mann und ich sind gleich ins KH. V.a. Eileiterschwangerschaft ...Bauchspiegelung...NICHTS!!! Weitere untersuchungen...BLASENMOLE!!! ! nach 6 Mon war sie wieder gewachsen. Wieder MTX...Dann dem nicht genug...MTX-VERSAGEN!!! umsteigen auf stärkere Chemo Actinomycin D. Dieses Mittel schlug sofort an und ich war erleichtert nach 2 Mon. (der versuch vorher mit MTX nicht mitgerechnet) war alles vorbei. Wieder warten und Kontrollen....nach 4 wochen wieder der Schock...HCG gestiegen, wieder Chemo. Die Ärzte ratlos!
Nun sind wir im Jetzt angelangt. ich bekomme nun schon 5 Sicherheitschemos am Mittwoch ist meine Letzte und was soll ich sagen die ANGST FRISST MICH AUF!!!!!!
ich suche dringend wen der ähnliches erlebt hat (Ist nicht schön aber trotzdem). Ist alles gut geworden??? bei mir dauert das ganze schon 2 Jahre. Ich habe bald keine kraft mehr!!! Hilfe!! Hilfe!!!
Lg

Mehr lesen

8. Oktober 2013 um 16:34

Huhu!
Ich hatte auch eine Blasenmole und bekam dann Chemo ... hat auch ein paar Monate gedauert (alle 3 Tage HCG messen), aber es hat angeschlagen. Als das HCG wieder stieg, wurde ich erneut ausgeschabt und dann waren die letzten Zellen von der unkontrolliert wuchernden Plazenta weg.

Das war der erste Versuch, ein Baby zu bekommen. Ich war so frustriert und geschockt, dass wir es dann bleiben ließen ...

5 Jahre später bekam ich meine große Tochter, ein Jahr darauf die kleine und im Jänner, weitere 8 Jahre später, werden unsere Zwillingsjungs zur Welt kommen.

Alles ist gut gegangen, ich hatte nie eine FG und auch keine Blasenmole mehr oder ELSS!

ICH DRÜCKE EUCH DIE DAUMEN, dass alles schnell vorübergeht!
ALLES GUTE!! Nur weil einmal was so daneben geht, muss es nicht wieder so sein! Kopf hoch!

LG,
Mary

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 7:27

Chemo durch Blasenmole
Hallo,

Würde mich gerne mit jemanden austauschen, der auch zur Chemotherapie aufgrund einer Blasenmole war oder gerade ist. Ich bin gerade mittendrin mit dem Medikament Actinumycin und am verzweifeln, weil der HCG-Wert plötzlich ganz langsam sinkt.

Würde mich sehr freuen von jemand zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2015 um 16:21

Hallo
Habe deine Geschichte hier gelesen und wollte nachfragen ob es dir/euch inzwischen besser geht? , meine Frau macht momentan in etwa das gleiche durch und das seit letztem Jahr im Januar (Fehlgeburt und Ausschabung MTX Chemo) würde mich über Antwort freuen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2015 um 16:23
In Antwort auf leanna_12356147

Chemo durch Blasenmole
Hallo,

Würde mich gerne mit jemanden austauschen, der auch zur Chemotherapie aufgrund einer Blasenmole war oder gerade ist. Ich bin gerade mittendrin mit dem Medikament Actinumycin und am verzweifeln, weil der HCG-Wert plötzlich ganz langsam sinkt.

Würde mich sehr freuen von jemand zu hören

Chemo
Habe deine Geschichte hier gelesen und wollte nachfragen ob es dir/euch inzwischen besser geht? , meine Frau macht momentan in etwa das gleiche durch und das seit letztem Jahr im Januar (Fehlgeburt und Ausschabung MTX Chemo) würde mich über Antwort freuen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 23:37

Deine Geschichte
Liebes Lislchen90,

deine Geschichte hat mich sehr berührt und ich hoffe sehr, dass es dir gut geht und du die schlimme Zeit überstanden hast.

Auch ich habe eine ähnliche schlimme Geschichte durchgemacht Ende 2014/2015 (Diagnose: invasivle Blasenmole): 2 Ausschabungen, Kyrokonservierung (Bauchspiegelung), 6 Monate MTX Therapie, Gebärmutterspiegelung, monatliche beta HCG Kontrollen. An den Nebenwirkungen wäre ich fast gestorben; mein Körper hat das alles nicht so gut vertragen -> ich hatte eine Lungenfellentzündung mit Ausbildung eines Linksschenkelblocks (Herz) und habe Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung) entwickelt.

Ich würde gerne näheres darüber erfahren, wie es bei dir weitergegangen ist, wie du das verarbeitet hast und würde mich sehr über einen Chat mir dir freuen.

Lieber Gruß, sunshineheaven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2016 um 10:01

Invasive Blasenmole
Hallo,
ich habe jetzt das gleiche Problem. Seit Mai bekomme ich eine Chemo mit MTX. Leider ist eine Resistenz eingetreten, so dass jetzt Actinomycin D eingesetzt werden soll. Wie sind eure Erfahrungen mit den Nebenwirkungen (Übelkeit, Haarausfall und Allgemeinbefinden)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen