Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Innere Zerrissenheit -- Transsexuell

Innere Zerrissenheit -- Transsexuell

5. Juni 2018 um 11:59 Letzte Antwort: 3. August um 0:15

Hallo Leute, 
ich dreh mich gedanklich im Kreis. Und das eigentlich immer schon:/
Denn in Wahrheit bin ich Trans, mein äußeres Erscheinungsbild jedoch SEHR männlich. Sprich ich bin 2m groß und sehr männliche Gesichtszüge, bin alles andere als zart. Was soll ich tun? Meinen Frust weiterhin in mich hineinfressen? Oder doch eine Hormonbehandlung starten mit dem Wissen, dass ich niemals auch nur ansatzweise als Frau durchgehen werde? Also dann eigentlich nur ein Zwischending zwischen Frau und Mann sein?  Ach, alles beschissen. LG

Mehr lesen

10. Juni 2018 um 13:46
In Antwort auf orhun_11848613

Hallo Leute, 
ich dreh mich gedanklich im Kreis. Und das eigentlich immer schon:/
Denn in Wahrheit bin ich Trans, mein äußeres Erscheinungsbild jedoch SEHR männlich. Sprich ich bin 2m groß und sehr männliche Gesichtszüge, bin alles andere als zart. Was soll ich tun? Meinen Frust weiterhin in mich hineinfressen? Oder doch eine Hormonbehandlung starten mit dem Wissen, dass ich niemals auch nur ansatzweise als Frau durchgehen werde? Also dann eigentlich nur ein Zwischending zwischen Frau und Mann sein?  Ach, alles beschissen. LG

Hallo lonelyblueboy,

fühlst du dich denn auch wie ein Mann? Oder fühlst du dich wie eine Frau, die nur eben in einem zu männlich aussehenden Körper steckt? Welches Geschlecht hast du denn rein biologisch? 

Es kann ja auch sein, dass deine Sexualhormone aus dem Gleichgewicht sind oder du eine Chromosomenanomalie hast. Hast du das schonmal untersuchen lassen?

Wenn du biologisch eine Frau bist (also weibliche primäre Geschlechtsmerkmale hast), dich wie eine Frau fühlst, nur ein Körper trotzdem männlich aussieht, kann es zum Beispiel daran liegen, dass dein Testosteronspiegel zu hoch ist. Lass das doch bitte mal durch einen Arzt abklären.

LG
Elisabeth

Gefällt mir
10. Juni 2018 um 13:49

Liebe Patrizia,

es ist keine Krankheit, aber soviel ich weiß, werden die Kosten für eine Geschlechtsumwandlung nur dann übernommen, wenn man vorher beim Psychologen war und ein Attest mitbringt. Deshalb ist es nunmal notwendig, vorher zum Psychologen zu gehen.

LG
Elisabeth

Gefällt mir
22. Juli um 17:25
In Antwort auf truth-lies

Hallo lonelyblueboy,

fühlst du dich denn auch wie ein Mann? Oder fühlst du dich wie eine Frau, die nur eben in einem zu männlich aussehenden Körper steckt? Welches Geschlecht hast du denn rein biologisch? 

Es kann ja auch sein, dass deine Sexualhormone aus dem Gleichgewicht sind oder du eine Chromosomenanomalie hast. Hast du das schonmal untersuchen lassen?

Wenn du biologisch eine Frau bist (also weibliche primäre Geschlechtsmerkmale hast), dich wie eine Frau fühlst, nur ein Körper trotzdem männlich aussieht, kann es zum Beispiel daran liegen, dass dein Testosteronspiegel zu hoch ist. Lass das doch bitte mal durch einen Arzt abklären.

LG
Elisabeth

Hallo Elisabeth!

Danke für deine Nachricht. Tut mir leid für meine späte Antwort. Mein Text war vielleicht ein wenig irreführend, geb ich zu. Ich bin biologisch ein Mann, der auch sehr danach aussieht. "Fühlen" tu ich mich wie eine Frau, auch wenn das natürlich mit 2m Körpergröße nicht ganz einfach ist. Jedenfalls hab ich seitdem ich denken kann ein Problem mit meinem zu männlichen Aussehen und habe Zeit meines Lebens eigentlich dem anderen Geschlecht zugehören wollen. Ich stehe auf Männer, nur leider sehen die, wenn sie überhaupt Interesse an mir haben, in mir immer das, was ich auf den Tod an mir nicht leiden kann, und zwar einen großen, "starken" Mann. Ich bin mittlerweile eigentlich innerlich vollkommen abgestumpft und sehe wenig Zukunft für mich in diesen Belangen. Ich hasse das Leben und frage mich, obs nicht besser wäre, das alles zu beenden.

Machs gut und liebe Grüße,
Lonelyblueboy

Gefällt mir
23. Juli um 0:26
In Antwort auf orhun_11848613

Hallo Elisabeth!

Danke für deine Nachricht. Tut mir leid für meine späte Antwort. Mein Text war vielleicht ein wenig irreführend, geb ich zu. Ich bin biologisch ein Mann, der auch sehr danach aussieht. "Fühlen" tu ich mich wie eine Frau, auch wenn das natürlich mit 2m Körpergröße nicht ganz einfach ist. Jedenfalls hab ich seitdem ich denken kann ein Problem mit meinem zu männlichen Aussehen und habe Zeit meines Lebens eigentlich dem anderen Geschlecht zugehören wollen. Ich stehe auf Männer, nur leider sehen die, wenn sie überhaupt Interesse an mir haben, in mir immer das, was ich auf den Tod an mir nicht leiden kann, und zwar einen großen, "starken" Mann. Ich bin mittlerweile eigentlich innerlich vollkommen abgestumpft und sehe wenig Zukunft für mich in diesen Belangen. Ich hasse das Leben und frage mich, obs nicht besser wäre, das alles zu beenden.

Machs gut und liebe Grüße,
Lonelyblueboy

Du bist der Herr um Bikini? 

ich rate dir, sofern es du dir überhaupt noch wünscht, dir deinen Wunsch/traum zu erfüllen. Wenn du dich als Frau fühlst und so leben möchtest, dann tue es! Es ist dein Leben! Geh zum Arzt, Therapeuten und geh alle Schritte. Aus dir kann auch körperlich eine tolle Frau werden, auch mit 2 m. Es gibt Teams Männer mit 160 cm. Was sollen die sagen? Die genießen ihr Leben! Genieße auch du deines! 

als ich dein Bild mir dem Bikini sah, war ich schon abgeturnt. Ich sah wieder mal einen fetish deppen in Frauen Kleidung der sich aufgeilt abee bei dir ist das was ganz anderes. 

Ich freue mich wenn du einen guten weg findest. Gib nicht auf! 

Gefällt mir
23. Juli um 1:08
In Antwort auf orhun_11848613

Hallo Elisabeth!

Danke für deine Nachricht. Tut mir leid für meine späte Antwort. Mein Text war vielleicht ein wenig irreführend, geb ich zu. Ich bin biologisch ein Mann, der auch sehr danach aussieht. "Fühlen" tu ich mich wie eine Frau, auch wenn das natürlich mit 2m Körpergröße nicht ganz einfach ist. Jedenfalls hab ich seitdem ich denken kann ein Problem mit meinem zu männlichen Aussehen und habe Zeit meines Lebens eigentlich dem anderen Geschlecht zugehören wollen. Ich stehe auf Männer, nur leider sehen die, wenn sie überhaupt Interesse an mir haben, in mir immer das, was ich auf den Tod an mir nicht leiden kann, und zwar einen großen, "starken" Mann. Ich bin mittlerweile eigentlich innerlich vollkommen abgestumpft und sehe wenig Zukunft für mich in diesen Belangen. Ich hasse das Leben und frage mich, obs nicht besser wäre, das alles zu beenden.

Machs gut und liebe Grüße,
Lonelyblueboy

Bitte melde dich. Dieser Post gefällt mir gar nicht.

Es ist nicht unmöglich, deinen Weg zu gehen. Pack es an und begib dich in Therapie.

Wenn es dir gerade akut sehr schlecht geht, helfen dir vielleicht die im Thread ganz oben genannten Anlaufstellen. 


 

Gefällt mir
23. Juli um 10:30
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Du bist der Herr um Bikini? 

ich rate dir, sofern es du dir überhaupt noch wünscht, dir deinen Wunsch/traum zu erfüllen. Wenn du dich als Frau fühlst und so leben möchtest, dann tue es! Es ist dein Leben! Geh zum Arzt, Therapeuten und geh alle Schritte. Aus dir kann auch körperlich eine tolle Frau werden, auch mit 2 m. Es gibt Teams Männer mit 160 cm. Was sollen die sagen? Die genießen ihr Leben! Genieße auch du deines! 

als ich dein Bild mir dem Bikini sah, war ich schon abgeturnt. Ich sah wieder mal einen fetish deppen in Frauen Kleidung der sich aufgeilt abee bei dir ist das was ganz anderes. 

Ich freue mich wenn du einen guten weg findest. Gib nicht auf! 

Danke. Ja, ich bin der im Bikini. Tut mir leid, das es dich so abgeturnt hat
Genau das ist es ja. Ich will absolut nicht als Fetisch-Depp rüberkommen, weil die auch mich nerven, glaub mir. Natürlich sind das auch nur arme Seelen, aber bei mir ist das definitiv kein Fetisch. So weit kann ich mich gar nicht zurückerinnern, dass ich nicht weiblich sein wollte. Fand es damals schon furchtbar, im Schwimmunterricht nicht bei den Mädchen mitmachen zu können. Aber ab dem Zeitpunkt, wo ich körperlich so in die Höhe geschossen bin war dann relativ schnell klar für mich, dass der Zug abgefahren ist. Es ist einfach kein lebenswertes Leben mit der Größe eine Geschlechtsanpassung vorzunehmen. Das ist sehr nett von dir, dass du meinst, ich könnte bis auf die Größe eine tolle Frau werden. Aber die Größe ist es halt, die mir da den Strich durch die Rechnung macht. Liebe Grüße und nochmal Danke

Gefällt mir
23. Juli um 11:00
In Antwort auf orhun_11848613

Danke. Ja, ich bin der im Bikini. Tut mir leid, das es dich so abgeturnt hat
Genau das ist es ja. Ich will absolut nicht als Fetisch-Depp rüberkommen, weil die auch mich nerven, glaub mir. Natürlich sind das auch nur arme Seelen, aber bei mir ist das definitiv kein Fetisch. So weit kann ich mich gar nicht zurückerinnern, dass ich nicht weiblich sein wollte. Fand es damals schon furchtbar, im Schwimmunterricht nicht bei den Mädchen mitmachen zu können. Aber ab dem Zeitpunkt, wo ich körperlich so in die Höhe geschossen bin war dann relativ schnell klar für mich, dass der Zug abgefahren ist. Es ist einfach kein lebenswertes Leben mit der Größe eine Geschlechtsanpassung vorzunehmen. Das ist sehr nett von dir, dass du meinst, ich könnte bis auf die Größe eine tolle Frau werden. Aber die Größe ist es halt, die mir da den Strich durch die Rechnung macht. Liebe Grüße und nochmal Danke

Also das ist wirklich Quatsch! Von dem Gedanken musst du dich gleich verabschieden! 

du bist schon zu 50% eine Frau. Innerlich. Das äußere und die Geschlechtsmerkmale kann man anpassen lassen. Du solltest aufhören dich an deinen 2 m festzubeißen und volle Kraft voraus Leben. Mach Termine an den Stellen aus und lass dich beraten. Trau dich. Du hast nichts zu verpassen. 

Gefällt mir
24. Juli um 22:15
In Antwort auf orhun_11848613

Danke. Ja, ich bin der im Bikini. Tut mir leid, das es dich so abgeturnt hat
Genau das ist es ja. Ich will absolut nicht als Fetisch-Depp rüberkommen, weil die auch mich nerven, glaub mir. Natürlich sind das auch nur arme Seelen, aber bei mir ist das definitiv kein Fetisch. So weit kann ich mich gar nicht zurückerinnern, dass ich nicht weiblich sein wollte. Fand es damals schon furchtbar, im Schwimmunterricht nicht bei den Mädchen mitmachen zu können. Aber ab dem Zeitpunkt, wo ich körperlich so in die Höhe geschossen bin war dann relativ schnell klar für mich, dass der Zug abgefahren ist. Es ist einfach kein lebenswertes Leben mit der Größe eine Geschlechtsanpassung vorzunehmen. Das ist sehr nett von dir, dass du meinst, ich könnte bis auf die Größe eine tolle Frau werden. Aber die Größe ist es halt, die mir da den Strich durch die Rechnung macht. Liebe Grüße und nochmal Danke

Da würde ich aber auch sagen, dass du es nicht von deiner Größe abhängig machen solltest.
Deine Figur auf dem Bild ist doch nicht so, dass du mit entsprechenden Maßnahmen nicht feminin wirken könntest.
Es gibt ja auch große Frauen und welche, die sich einen muskulösen Körper antrainiert haben...
Du solltest versuchen, deinen Weg zu gehen! 

Gefällt mir
25. Juli um 10:31
In Antwort auf orhun_11848613

Hallo Leute, 
ich dreh mich gedanklich im Kreis. Und das eigentlich immer schon:/
Denn in Wahrheit bin ich Trans, mein äußeres Erscheinungsbild jedoch SEHR männlich. Sprich ich bin 2m groß und sehr männliche Gesichtszüge, bin alles andere als zart. Was soll ich tun? Meinen Frust weiterhin in mich hineinfressen? Oder doch eine Hormonbehandlung starten mit dem Wissen, dass ich niemals auch nur ansatzweise als Frau durchgehen werde? Also dann eigentlich nur ein Zwischending zwischen Frau und Mann sein?  Ach, alles beschissen. LG

Was soll denn dieser Quatsch hier?

Du bist ein gestandenes Mannsbild und willst aber keiner sein.

Dann musst du zum Psychologen gehen und dich umoperieren lassen.

Ob ich das meinen Körper antuen lassen will, weiß ich auch nicht.

Egal, was du tust. Du solltest dich selber lieb haben, egal, was du bist.

Nur, weil man dir die Nudel abschneidet und ein künstliches Loch baut und Silikonhupen und Extensions in die Haare klebt, bist du noch lange keine Frau.

Solange du mit dir nicht im Reinen bist, kannst du dir das eigentlich alles sparen. 

Wenn du ein Forum schon erpresst ala ich bring mich um, dann kann man sich als Leser schon ärgern. 

Und wenn dich ein Mensch liebt, ist es egal, was du bist.

Ich habe einen Mandanten begleitet. Er war verheiratet und zwei Kinder. Er ist jetzt ne Frau. Aber seine Frau liebt ihn nach wie vor. Sie sind auch immer noch miteinander verheiratet. 

VVielleicht waren deine Partner einfach zu oberflächlich. Ich würde weiter suchen 

Gefällt mir
3. August um 0:15

Hi lonelyblueboy,
ich habe Dir eine PN gesendet.
LG

Gefällt mir