Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Innere Ruhe finden...

Innere Ruhe finden...

9. April 2003 um 18:21

würde ich soooo gerne....hallo an Euch, vielleicht erkennt sich jemand in meinem Thread oder kennt einpaar gute Tipps für mich...ständig fühle ich mich gehetzt, ganz ohne Grund. Auch wenn ich viel zeit habe, hab ich das Gefühl mich beeilen zu müssen, ich fühl mich total gehetzt! Ich weiß nicht wie ich das ausdrücjken soll, selbst wenn ich mir sage, mach langsam Du hast zeit...das funktioniert nicht, es ist ein gefühl eine Kanne Kaffee getrunken zu haben und voll aufgeputscht zu sein. Immer mit dem gefühl noch so viel machen zu müssen...diesen Stress mache ich mir selbst, aber ich kann das nicht abstellen. Jeden Abend versuche ich mich zu entspannen und ruhig zu werden, manchmal gelingt es mir auch, aber meistens nicht! Wenn ich einen termin habe, bin ich schon Stunden vorher total unruhig, das ich das nur nicht verpasse und noch andere dinge vorher erledigen kann. Ich sehne mich so nach der inneren Ruhe, das ich alles etwas gelassener angehen kann! Ich beneide die Menschen die das können! Ich möchte noch erwähnen, das ich in einer sehr guten beziehung lebe und auch mit meinem leben zufrieden bin!!! Oder gibt es da doch einen Punkt in meinem Unterbewußtsein, der mich nicht zur Ruhe kommen lässt? Wie finde ich das heraus?
mal sehen ob mir da jemand helfen kann...danke fürs Lesen
lg YIN

Mehr lesen

15. April 2003 um 12:30

Du sprichst mir aus der Seele..
hallo Yin,
ehrlich, dieses Scheissgefühl kenn ich. Ist bei mir auch so, nur ist mir das erst vor kurzem richtig bewusst geworden.
Bin an einer Angststörung mit Panikanfällen erkrankt und war drei Monate in einer psychomatischen Klinik.
Nun mache ich ambulant bei einer Psychologin weiter. Und die letzte Woche, da ging es mal wirklich richtig ab. Da hab ich wirklich so sehr unter dieser Unruhe gelitten, den selbstgemachten Stress.. Diese Unruhe reisst mich Nachts aus dem Schlaf.. Immer am hetzen,
immer am tun, selbst Hobbies werden zum Stress, und selbst das Nichtstun ist nicht entspannend, denn die Gedanken drehen sich immer um Tun, tun, tun!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 11:33

Innere Ruhe finden
Hallo YIN

mir geht es sehr änlich wie Dir.

Ich weiß inzwischen, daß ich mir diese innere Unruhe selber bereite, indem ich mich selber unter Druck setze.

Mir ging es jetzt z. B. wochenlang besser, in dem ich mir im Grunde genommen "nichts" vorgenommen habe und mir gesagt habe, daß es egal ist, ob dieses oder jenes nicht klappt. Es hat tatsächlich funktioniert. Bei mir war es am Wochenende immer am Schlimmsten, denn dann habe ich versucht, das, wozu ich in der Woche nicht komme, nachzuholen.
Ich hatte dann schon immer Panik vor dem Wochenende und diesem Gefühl, vor mir selber wegrennen zu wollen.

Jetzt haben sich die Termine wieder ein wenig überschlagen ( andere Leute empfänden es vielleicht gar nicht als so viel) und ich merke schon wieder, daß ich unruhig werde, ein Gedankenrasen eintritt etc.

Ich versuche jetzt wieder, mental einen Gang zurückzuschalten, und mir zu sagen, daß es doch egal ist, wenn dieses oder jenes nicht klappt.

Ich ärgere mich z. B. darüber, daß ich momentan so wenig Zeit für mein Hobby (Gitarrespielen) zu haben, weil wir am Wochenende jetzt öfters Freunden beim Einrichten ihrer Wohnung zu helfen. Gestern abend wollte ich spät doch noch das Gitarreüben einquetschen und merkte, daß ich nichts auf die Reihe kriegte, was ich lernte.

Dann kam die innere Unruhe wieder auf.

Also, ich weiß, ich muß wieder eine Korrektur meiner Gedanken durchführen.

Mir hilft übrigens Magnesium immer zusätzlich, ich glaube, mein Körper verbraucht ziemlich viel davon.

Viele Grüße

Girlschool

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 15:21

Super nick
und ich schliesse mich samanta an.

mir ging/ geht es ähnlich wie dir. ich ich denke es liegt daran, dass ich immer ALLES 100% perfekt machen will. das ich mir keinen *fehler* verzeihen kann. das ich einfach angst davor habe die kontrolle zu verlieren.

und um das zu überwinden muss ich auch den *dunklen* teil akzeptieren, und annehmen das ich nur so VOLLKOMMEN bin.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 6:25

An YIN
Ich sage, Hallo.

In erster linie finde ich auch.. das mann durch manche teilnehmer der Gesellschaft (allgeimein) "querulanten" abgelenkt wird.. Durch Missverstandliches gequatsche Direkt ins Mittelohr (da ist auch das Gleichgewichtsorgan) abgelenkt wird. sowie Richtsprechen.. (denken in welche Richtung mann Spricht)!! find ich scheisse..sowas. TIP: Ich sage mir einfach.. ich habe noch so viel vor im leben.. eins nach dem anderen.. und immer schön auf sich zu kommen lassen. (Ein Rollender Stein ist besser als zwei Rollende Steine aufm DACH).

PS: TZI-Regeln mal lesen.. (google)

Wichtig für die Themen Zentrierte Interaktion das zu dem Thema von mir an Dich. Have Fun!!

Der Martin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen