Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Innere Einsamkeit

17. August 2006 um 19:28 Letzte Antwort: 9. Januar 2010 um 17:09

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich einmal mehr gemerkt, wie unglücklich ich doch bin.


Also, kurz zu meiner Person, nach Aussen hin bin ich sehr lebenslustig, fröhlich, immer hilfsbereit und Happy.....,
aber das bin ich nicht wirklich...., im Inneren sieht es ganz anders aus, ich bin sehr unzufrieden mit mir und meiner Umwelt, ich bin ständig traurig und könnte weinen, meine psyche ist in meinen Augen ein Wrack.
Ich habe ein großes Problem damit anderen meine Gefühle, Empfindungen und Probleme mit zu teilen ich mache alles mit mir selbst aus oder unterdrücke es.
Irgendwann, einmal im Monat bricht es dann aus mir heraus und ich könnte heulen, heulen, heulen...., habe auch schon über meinen eigenen Tod nach gedacht....., aber ich glaube das würde ich nie tun! Ich verletze mich wenn ich meinen Gefühle nicht unter Kontrolle bekomme und so halte ich meine Fassade dann wieder einen Monat aufrecht bis zum nächsten Zusammenbruch....
Alle glauben ich bin immer Gut gelaunt und immer fröhlich, doch das bin ich nicht.

Ich weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll...., ich weiß nicht wie lange ich noch durch halte bevor ich einmal richtig zusammen breche.

Vielleicht geht es euch ähnlich und ihr könnt mir ein paar Tips geben...., ich würde mich über jede Antwort freuen. Für Fragen zu meiner Person bin ich auch offen!

Danke

Mehr lesen

17. August 2006 um 20:42

Hallo daydream,
ich denke, jeder Mensch ist im Grunde für sich allein, er kann es auch, wie du ja weißt, inmitten einer Gruppe Menschen sein. Warum hast du große Probleme, anderen deine Gefühle und Probleme mitzuteilen? Hast du Angst, dann nicht mehr angenommen und geliebt zu werden? Fürchtest du, dass man dich dann unverständig und blöd anschaut, dich stehen lässt und weggeht? (Das ist wohl das, was man befürchtet, oder nicht?).
Ist bei euch zu Hause in deiner Kindheit vielleicht zu wenig über Gefühle gesprochen worden? Bei mir war es jedenfalls so, und ich hab verdammt viele Jahre gebraucht, bis ich das nachgeholt hatte! Bei mir daheim herrschte das große Schweigen, mein Vater setzte sich ab 20 Uhr vor die Tagesschau, und wir Kinder mussten ins Bett. Toll! Hat, wie gesagt, lang gedauert, bis ich gelernt hatte, dass man tatsächlich über seine Gefühle reden konnte, dass man sich nichts gefallen lassen muss von MitschülerInnen - die "Methode" meiner Eltern war nicht so besonders gut fürs Selbstbewusstsein ihrer drei Kinder! - Ich schreib dir das, falls du dich darin wiedererkennst! Kannst du dir nicht, bevor du deine Gefühlsgespräche an Menschen adressierst, einen Kanal suchen, um sie auszudrücken? Durch Musik, Malen, Bildhauen, Sport? Ich hab mit 18 angefangen, Karate zu machen, einmal in der Woche hab ich einen kräftigen jungen Yugoslawen verkloppt - der Arme, er hat brav stillgestanden und nicht gewusst, was ihm geschieht... Nach zwei Jahren hatte ich genug und habe aufgehört mit diesem Sport.
Unterdrücken kann man Gefühle nicht, du leitest damit deine Wut und Aggression auf dich selbst, dann machen sie dich krank. Warum bist du nach außen immer "happy"? Du scheinst tatsächlich Angst zu haben, abgelehnt zu werden, wenn du mal schlecht drauf bist - wenn du herausbekommst, warum das so ist, gehts dir wahrscheinlich besser. Es hat wohl was mit Selbstbewusstsein zu tun.
Liebe Grüße, Meerblau

Gefällt mir
18. August 2006 um 0:20

Schritt nr.1:...
...raus aus dem selbstmitleid!!!
2. was sind meine ziele und warum lasse ich traurigsein nicht zu?
3. was stört dich gerade JETZT am meisten?
4. wie kann ich es beheben?
5. wenn du das nicht alleine machen willst, empfehle ich dir
3in1.concepts - google mal.
auflösen deiner blockaden und du bist im jetzt und deine ursachen sind behoben.
ich selbst nahm diese hilfe auch an und ich bin ein freier mensch geworden.
alles liebe dir!!!

Gefällt mir
9. Januar 2010 um 17:09

Zu spät?
Hallo Daydream, Dein Hilferuf ist nun schon eine ganze Weile her; daher hoffe und wünsche ich Dir sehr, dass es Dir inzwischen viel besser - oder noch besser wieder gut - geht! Gefunden habe ich Dich, als ich in google "innere Einsamkeit" eingegeben hatte. Falls Deine Seele noch nicht wieder gesund ist, kannst Du auch mal unter Borderline Syndrom nachschauen. Da Du erwähnt hast, dass Du Dich selbst verletzt, wenn Du ganz tief unten bist, wäre es möglich, dass du daran leidest. Und da gibt es dann auch Hilfe. Sehr viele leiden nämlich darunter. Wünsche Dir alles Gute hilliza

Gefällt mir