Forum / Psychologie & Persönlichkeit

In Stresssituationen Konzentrationsschwierigkeiten, Blackout etc. Früher 1er Schülerin heute nur 5e

Letzte Nachricht: 15. Februar 2009 um 4:45
11.02.09 um 19:09

Hallo Leute....ich habe ein neue Ausbildung angefangen und seitdem bin ich nicht mehr ich selbst. Ich war früher eine 1er Schülerin, heute bange ich um meine Versetzung. Ich habe einen hohen Lernaufwand aber es mangelt mir nicht an Ehrgeiz. Jedoch blockiere ich sobald ich merke das es sehr viel zu lernen ist. Ich fange an mich in Heulkrämpfe hineinzusteigern. Früher war das nicht so. I
Ich frage mich was mit los ist sobald ich Klausuren schreibe. Ich bekomme die Aufgaben und ab dem Augenblick weiß ich nichts mehr. Mein Gehirn ist wie leer und meine Informationen über das Thema sind total verschwommen und verwaschen. Ich kann die Dinge nicht mehr ordnen und in klare Strukturen bringen. Ich weiß das ich es kann aber ich blockiere mich.
Ich weiß das ich einige Fächer aus einer anderen Ausbildung schon hatte und bilde mir ein besonders gut abschneiden zu müssen aus Angst als Versager dazustehen. Jetzt bange ich sogar um die Versetzung. In Fächern in denen ich früher 1er hatte habe ich nun 4 und schlechter.
Kann mir einer einen Rat geben wie ich mich wieder "fangen" kann und wieder so werde wie früher?

Ich kann es mir nicht erklären. Sobald ich z.B.: praktisch arbeiten muss setzt mein Hirn aus, mir schwindelig,schlecht und schwarz vor Augen.

Ich weiß nicht mehr weiter und brauche dingend Hilfe. Geht es einigen hier vielleicht genauso?

Verzweifelte Grüße

Mehr lesen

15.02.09 um 4:45

Hallo!
Mir geht es seit einiger Zeit genauso. Ich würde dir raten erstmal mit deinen Hausarzt zu sprechen. Da ich aufgrund von Versagensängsten und panischer Prüfungsangst nicht mehr schlafen konnte/kann (daher die uhrzeit )und unter zumindest leichten Depressionen leide, hat dieser mir erstmal antidepressiva verschrieben, leider braucht es aber erst eine Weile bis diese wirken (meist so 2 bis 3 Wochen, bin grad bei Woche 2). Mein nächster Schritt wird dann sein einen Psychologen aufzusuchen. Ein Psychologe kann sicherlich auch dir helfen die Ursachen für deine Blockaden herauszufinden und mit Hilfer einer Verhaltenstherapie dir die Angst zb. vor praktischen Arbeiten nehmen, du schreibst ja auch dass dir dabei schwarz vor Augen und schwindlig wird... Einer Freundin von mir die das gleiche wie ich macht, geht es ähnlich, also scheue dich auf keinen Fall davor zum Arzt/ Psychologen zu gehen, nur ausgebildete Kräfte können dir in dieser Situation weiterhelfen, gut zu reden hilft da nicht mehr, leider ...
Alles Gute für die Zukunft!
Schneckchen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?