Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Immer unzufrieden - was ist los mit mr?

Immer unzufrieden - was ist los mit mr?

17. Juni 2006 um 21:59

Mein Problem klingt komisch: Aber mir kann man es nicht recht machen.

Es klingt total blöd: Einerseits denke ich oft an die schöne Zeit mit meinem Ex zurück und denk dauernd daran, wie schön es wäre, wenn ich wieder jemanden hätte. Dann lerne ich jemanden kennen und dann geht mir plötzlich dieses "Pärchengetue" auf die Nerven und möchte wieder alleine sein.

Ich verliebe mich auch nicht mehr. Mein Ex und ich sind seit fast 10 Jahren auseinander. Seitdem hab ich viele Männer gehabt ohne dem, dass ich verliebt war und eigentlich sehnte ich mich dann gleich wieder danach Single zu sein.

An was liegt das, was ist los mit mir?????????

Mehr lesen

17. Juni 2006 um 23:03

Hallo Angela,
man verliebt sich, wenn man bereit dazu ist, heißt es... Vielleicht bist du es nicht? Wenn ich Dein Schreiben lese, habe ich eine Frau vor Augen, die gern einen neuen Partner hätte, aber Angst davor hat, dass es wieder schiefgeht. Ich will nicht zu viel reininterpretieren, aber mir kommt der Begriff "Bindungsangst" in den Kopf beim Lesen. Ich meine, Du lebst ja jetzt schon einige Jahre allein, und je älter man wird, desto eigener wird man - ist nicht mehr so einfach bereit, Kompromisse zu schließen, die einem vielleicht zu viel abverlangen. Jemanden kennen zu lernen, ist schön, aber die Verantwortung für jemanden zu übernehmen, besagte Kompromisse zu schließen, über "Macken" hinwegzusehen, das ist etwas anderes... Stell Dir doch mal vor, derjenige, den Du gerade im Visier hast, würde mit Dir zusammen wohnen - die Situationen, die den meisten Horror in Dir wachrufen, verraten Dir wahrscheinlich die Antwort auf Deine Fragen...
LG Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 9:30

Bindungsängste
Liebe Angela

hört sich ganz so an als hättest du wirkliche Bindungsängste. Hast du sonst noch irgendwelche psychischen Probleme, oder eine schwere Kindheit ?
Wenn es dich sehr belastet wäre eine Therapie vielleicht hilfreich, um herauszufinden, woran das liegt und die Blockaden zu lösen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 11:50

Unzufrieden
ich glaube es liegt auch an unserer Gesellschaft.
Ich meine in amerika hat jeder zweite einen psychologen.
Hier wird das mit sicherheit genau das gleiche.
ich habe auch dein Problem .
Bei ist es ,weil meine Vater meine Mutter verlassen hatte als ich sechs war.
Bzw. viel mehr,weil er egoisttisch ist und ein arsch im bezug auf Frauen und seine Kinder.Mittlerweilesagen mir auch Menschen ,dass ich genauso bin obwohl ich das gar nicht möchte.
Hat schon mal jemand hier eine Therapie gemacht?
Ich kenne leute die haben eine viel schlimmere Kindheit gehabt und hab angst mit meinen Problem zum Doc zu gehen. Da sie mir irgendwie lächerlich erscheinen.

lg mme kisha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen