Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Immer noch Gedächtnisprobleme (partieller Gedächtnisverlust)

Immer noch Gedächtnisprobleme (partieller Gedächtnisverlust)

28. Mai 2012 um 14:53

Hallo, ich bräuchte einen Rat, ich bin 47 Jahre alt. Zwischen meinem 4 und 17 Lebensjahr wurde ich von mehreren Personen sexuell missbraucht und misshandelt (Pornoring und Prostitution), zu diesen Misshandlungen zählen auch Nah-Todes-Erfahrungen.
Die ersten Jahre meines Lebens habe ich als multiple Persönlichkeit in mehreren Personen gelebt. Ich war ab meinem 17 Lebensjahr bis Ende 30 in unterschiedlichen Therapien. Ab 2001 konnte ich die Persönlichkeiten miteinander verbinden und lebe nach Außen als eine Person, mit unterschiedlichen integrierten Anteilen (Innen). Alle Anteile kommunizieren mit einander, nach und nach entstand so eine Einheit, die unter einer Person (ich) agiert.

Mein Leben verläuft sehr harmonisch und liebevoll, meine Familie weiß bescheid und doch habe ich immer noch unter Gedächtnisverlust (partieller Amnesie) zu leiden. Persönliche Beziehungen, Gesichter usw. sind kein Problem, doch Zeiten bringe ich generell durcheinander. Meine komplette Jugend, bis zu meinem 32 Lebensjahr ist gelöchert wie ein schweizer Käse. Da die Anteile in mir teilweise noch sehr jung sind, komme ich einfach an keine richtige Information heran.
Besonders problematisch wird es, wenn es um Schule, Arbeit, Kindheit, Jugend oder auch Vergangene Dinge (Kleinigkeiten) geht, die immer mal wieder, gerade bei neuen Bekanntschaften abgefragt werden. Ich strauchel dann und weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll.

Da ich keine Bekannte, Freunde habe die ähnliches erlebt haben wie ich, oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben, würde mich interessieren wie andere Missbrauchte Menschen mit solch einen Problem umgehen.

Ich würde mich freuen, hier Ideen oder Antworten zu erhalten.

Liebe Grüße Tammymoon

Mehr lesen

28. Mai 2012 um 20:40

Hey du!
Da du schon so viel Therapie hattest, weißt du mit sicherheit, dass das nicht ungewöhnlich ist. Ich wurde nicht so schwer Missbraucht und Misshandelt wie du... tut mir sehr leid für dich!
Ich habe an meine ges. Kindheit kaum Erinnerungen, nur Streß und Schläge... das weiß ich noch.
Ich habe auch keine "Erste Erinnerung". Normalerweise haben Menschen sowas wohl.
Auch die Vergew..... ist etwas verschwommen. An manches erinnere ich mich kaum und an das danach gar nicht.
Auf Arbeit ist es so, dass ich mir sehr viel merken muss. Viele Infos in kurzer Zeit... da fällt manchmal was hinten runter und später auf meine Füsse...
Ich kann mir nur viel aufschreiben und dann abarbeiten.
Alles Gute weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 0:01
In Antwort auf rafiqa_11895379

Hey du!
Da du schon so viel Therapie hattest, weißt du mit sicherheit, dass das nicht ungewöhnlich ist. Ich wurde nicht so schwer Missbraucht und Misshandelt wie du... tut mir sehr leid für dich!
Ich habe an meine ges. Kindheit kaum Erinnerungen, nur Streß und Schläge... das weiß ich noch.
Ich habe auch keine "Erste Erinnerung". Normalerweise haben Menschen sowas wohl.
Auch die Vergew..... ist etwas verschwommen. An manches erinnere ich mich kaum und an das danach gar nicht.
Auf Arbeit ist es so, dass ich mir sehr viel merken muss. Viele Infos in kurzer Zeit... da fällt manchmal was hinten runter und später auf meine Füsse...
Ich kann mir nur viel aufschreiben und dann abarbeiten.
Alles Gute weiterhin!

Stimmt
Das mit dem Aufschreiben, kenne ich zu gut.
Ich dachte nur vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten als Zettel in der Wohnung zu verteilen...

Ich finde es nur an der Zeit, das sich DA etwas verändert, denn mein Gehirn ist wie ein Sieb und das würde ich zu gerne mal in den Griff bekommen.

Grüße von Tammymoon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 7:54
In Antwort auf atieno_12555082

Stimmt
Das mit dem Aufschreiben, kenne ich zu gut.
Ich dachte nur vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten als Zettel in der Wohnung zu verteilen...

Ich finde es nur an der Zeit, das sich DA etwas verändert, denn mein Gehirn ist wie ein Sieb und das würde ich zu gerne mal in den Griff bekommen.

Grüße von Tammymoon

Ich weiß nicht
Vielleicht kann man das Gedächtniss trainieren sodass die alltäglichen Kleinigkeiten leichter zu merken sind?
Wenn neue Bekanntschaften dich nach deiner Vergangenheit fragen, solltest du dir vielleicht eine Geschichte konstruieren.
Habe auch lange gesagt, dass mein Kopf ein Sieb ist aber das war besonders schlimm als der Prozess der Aufarbeitung grade in Gange war.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 9:53
In Antwort auf rafiqa_11895379

Ich weiß nicht
Vielleicht kann man das Gedächtniss trainieren sodass die alltäglichen Kleinigkeiten leichter zu merken sind?
Wenn neue Bekanntschaften dich nach deiner Vergangenheit fragen, solltest du dir vielleicht eine Geschichte konstruieren.
Habe auch lange gesagt, dass mein Kopf ein Sieb ist aber das war besonders schlimm als der Prozess der Aufarbeitung grade in Gange war.
LG

Gedächtnis
Das Problem ist, das Menschen wie ich, ihr ganzes Leben Geschichten konstruieren. Ich habe angefangen mit 4 und eigentlich nie aufgehört, ich will nicht mehr so tun als sei ich jemand anderer. Es hat lange gedauert, die Teile in mir alle zu einer Einheit wachsen zu lassen, das ist heute "normalität" für mich, wie für meine Familie. Meine Tochter kann sogar davon profitieren, weil sie nicht nur eine Mama hat, die Verantwortung trägt, sondern auch hin und wieder jemand an ihrer Seite, der sich in eine fast 5 Jährige so gut hineinversetzten kann, das es unglaublich viel Spaß macht. In meinen Personen gibt es fast alle Altersstufen, das ist halte ich heute für ziemlich abwechslungsreich und gut, so konnte ich mich auch gut in die jeweiligen Situationen des Alltags integrieren.

Irgendwann habe ich dann aufgehört zu schweigen, ich habe zuerst meiner Lebenspartnerin von meiner Kindheit erzählt, dann Therapeuten und dann endlich den besten Freunden. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, denn in mir ist eine Autorin, die seit Kindheit an nur schriftlich nach Außen kommuniziert. Das war besonders spannend, für mich ist das jedesmal so, als ob ich Bücher und Storrys von ganz Fremden lese, wenn ich diesen Teil machen lasse.

Wenn man Viele ist, gibt es viel zu Erklären, weil eben die meisten Menschen nicht wissen, wie so so ein "Naturwunder" einzuschätzen haben. In mir sind einige Künstler, Musiker. Ich kann nicht immer schreiben, oder Bildhauern, oder Musik machen.

Das ist ein Problem was ich früher oft hatte, weil einfach all diese Dinge nicht immer abrufbereit sind. Das Gedächtnis lässt sich jedoch nicht einfach so erklären, es ist schwieriger im Alltag, ich finde keine richtigen Worte, wenn ich mal wieder die Zeiten durcheinander wirbel, oder während des Musizierens die Zeit vergesse.

Ich mag nicht mehr Geschichten konstruieren, Entschuldigungen finden, Gesprächen aus dem Weg gehen, ich kam mir lange vor wie eine Lügnerin oder Schauspielerin, konnte nie spontan sein, das macht mich kirre.

Während mein Leben innerhalb meiner Familie und engen Freunden perfekt ist, ist es ausserhalb der Familie immer noch so wie früher, es gibt Tage da will ich noch nicht mal Einkaufen gehen, weil ich dann ganz fahrig vor dem Bäcker stehe und krampfhaft überlege was ich da eigentlich wollte.
Ich kauf dann irgendwas und bin total nervös.

Besonders schlimm wird es, wenn ich Leuten auf der Straße begegne die mich kennen, das Gesicht kommt mir dann auch bekannt vor, aber Name und Zeit ist weg.
Es kann Gestern gewesen sein, oder vor 10 Jahren... für mich ist das das gleiche.

Oder ich kann Heute Dinge die ich Morgen eben nicht kann, erklär das mal jemanden. In der Schule hatte ich haufenweise Heulanfälle, weil ich an einem Tag meinen Mitschülern Algebra erklären konnte, am nächsten Tag konnte ich noch nicht mal das kleine 1x1.
Das versteht kein Mensch, weder Lehrer noch Mitschüler.
Das gleiche gilt für die Rechtschreibung, die "Schreiberin" in mir ist Perfekt in Stil und Schrift, ich selbst bin es nicht, hinzu kommt ich habe unterschiedliche Handschriften, das macht besonders Spaß wenn man Unterschreiben muss...

Ich wünschte mein Gedächtnis würde wenigstens einigermaßen funktionieren, dann wäre vieles einfacher...

Ich habe schon versucht das Gedächtnis zu trainieren, aber ich habe es irgendwann aufgegeben. DAS ist es nicht was mir helfen könnte. Meine letzte sehr gute Therapeutin hat mir die Gehirnregion Amygdala erklärt, heute weiß ich viel mehr darüber, ich weiß das dort vieles gespeichert ist, was eigentlich in den Hypocampus gehört. Das scheint immer noch der Fall zu sein.

Gestern habe z.B. erfahren, das ich während meiner Jugend 5 Jahre mit Freundin befreundet war. Ich dachte es wäre nur ein Jahr gewesen... so was ist nicht gerade einfach für mich....

Danke euch und liebe Grüße
von Tammymoon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 23:40
In Antwort auf atieno_12555082

Gedächtnis
Das Problem ist, das Menschen wie ich, ihr ganzes Leben Geschichten konstruieren. Ich habe angefangen mit 4 und eigentlich nie aufgehört, ich will nicht mehr so tun als sei ich jemand anderer. Es hat lange gedauert, die Teile in mir alle zu einer Einheit wachsen zu lassen, das ist heute "normalität" für mich, wie für meine Familie. Meine Tochter kann sogar davon profitieren, weil sie nicht nur eine Mama hat, die Verantwortung trägt, sondern auch hin und wieder jemand an ihrer Seite, der sich in eine fast 5 Jährige so gut hineinversetzten kann, das es unglaublich viel Spaß macht. In meinen Personen gibt es fast alle Altersstufen, das ist halte ich heute für ziemlich abwechslungsreich und gut, so konnte ich mich auch gut in die jeweiligen Situationen des Alltags integrieren.

Irgendwann habe ich dann aufgehört zu schweigen, ich habe zuerst meiner Lebenspartnerin von meiner Kindheit erzählt, dann Therapeuten und dann endlich den besten Freunden. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, denn in mir ist eine Autorin, die seit Kindheit an nur schriftlich nach Außen kommuniziert. Das war besonders spannend, für mich ist das jedesmal so, als ob ich Bücher und Storrys von ganz Fremden lese, wenn ich diesen Teil machen lasse.

Wenn man Viele ist, gibt es viel zu Erklären, weil eben die meisten Menschen nicht wissen, wie so so ein "Naturwunder" einzuschätzen haben. In mir sind einige Künstler, Musiker. Ich kann nicht immer schreiben, oder Bildhauern, oder Musik machen.

Das ist ein Problem was ich früher oft hatte, weil einfach all diese Dinge nicht immer abrufbereit sind. Das Gedächtnis lässt sich jedoch nicht einfach so erklären, es ist schwieriger im Alltag, ich finde keine richtigen Worte, wenn ich mal wieder die Zeiten durcheinander wirbel, oder während des Musizierens die Zeit vergesse.

Ich mag nicht mehr Geschichten konstruieren, Entschuldigungen finden, Gesprächen aus dem Weg gehen, ich kam mir lange vor wie eine Lügnerin oder Schauspielerin, konnte nie spontan sein, das macht mich kirre.

Während mein Leben innerhalb meiner Familie und engen Freunden perfekt ist, ist es ausserhalb der Familie immer noch so wie früher, es gibt Tage da will ich noch nicht mal Einkaufen gehen, weil ich dann ganz fahrig vor dem Bäcker stehe und krampfhaft überlege was ich da eigentlich wollte.
Ich kauf dann irgendwas und bin total nervös.

Besonders schlimm wird es, wenn ich Leuten auf der Straße begegne die mich kennen, das Gesicht kommt mir dann auch bekannt vor, aber Name und Zeit ist weg.
Es kann Gestern gewesen sein, oder vor 10 Jahren... für mich ist das das gleiche.

Oder ich kann Heute Dinge die ich Morgen eben nicht kann, erklär das mal jemanden. In der Schule hatte ich haufenweise Heulanfälle, weil ich an einem Tag meinen Mitschülern Algebra erklären konnte, am nächsten Tag konnte ich noch nicht mal das kleine 1x1.
Das versteht kein Mensch, weder Lehrer noch Mitschüler.
Das gleiche gilt für die Rechtschreibung, die "Schreiberin" in mir ist Perfekt in Stil und Schrift, ich selbst bin es nicht, hinzu kommt ich habe unterschiedliche Handschriften, das macht besonders Spaß wenn man Unterschreiben muss...

Ich wünschte mein Gedächtnis würde wenigstens einigermaßen funktionieren, dann wäre vieles einfacher...

Ich habe schon versucht das Gedächtnis zu trainieren, aber ich habe es irgendwann aufgegeben. DAS ist es nicht was mir helfen könnte. Meine letzte sehr gute Therapeutin hat mir die Gehirnregion Amygdala erklärt, heute weiß ich viel mehr darüber, ich weiß das dort vieles gespeichert ist, was eigentlich in den Hypocampus gehört. Das scheint immer noch der Fall zu sein.

Gestern habe z.B. erfahren, das ich während meiner Jugend 5 Jahre mit Freundin befreundet war. Ich dachte es wäre nur ein Jahr gewesen... so was ist nicht gerade einfach für mich....

Danke euch und liebe Grüße
von Tammymoon

Hey Tammy
Also ich finds schon toll, dass du deiner Situation so schwer sie auch ist noch was positives abzugewinen vermagst.
Ehrlichgesagt bin ich etwas überfragt, habe davon keine Ahnung. Aber wenn du schreibst, dass die verschiedenen Anteile unter einem Ich agieren hört sich das schon nach einer guten Umgangsweise an.

Denke auch so wie sternennacht, dass du das Gespräch bei unangenehmen Fragen jederzeit in eine andere Richtung lenken können solltest.

Liebe Grüße und alles Gute!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper