Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Im Traum vergewaltigt...

Im Traum vergewaltigt...

1. Januar 2013 um 4:27 Letzte Antwort: 23. Januar 2013 um 9:34

Hallo.
Das hier ist mein erster Beitrag also na ja fang ich euch mal an mein Problem zu schildern.Also ich habe geträumt wie schon im Titel steht das ich vergewaltigt worden bin(nur im Traum)

Der Traum fing eigentlich normal an,ich(17) war mit meiner Freundin(16) in einer Art Park.Dann stieß auch mein älterer Bruder(19) hinzu und wir reden und alberten herum wie immer. Aber es war schon seltsam das die beiden inklusive mir selbst anders ausgesehen haben,also älter als wir jetzt sind ich glaube ich war dann auch um die 19 oder 20(im großen und ganzen wir waren alle um einpaar Jahre älter)dann sind wir drei aus dem Park gegangen und sind dann auf dem ?Heimweg? gewesen.Glaub ich mal.Dann aber höre ich wie ein Motorrad auf uns zukommt also drehe ich mich um und sehe dann da 3 Männer,auch so 20 Jahre vor mir mit deren Motorrädern parken.Ich kann mich jetzt immer noch nicht an die Gesichter der beiden anderen Männern erinnern aber das Gesicht des 'Anführers' ist in meinem Kopf und ich kann es einfach nicht vergessen.Der eine fing dann zu reden und erzählte ihrgend was von einer kurzen Spritztour.Ich wollte nein sagen aber mein Mund ließ mich nicht.Auf einmal willigte ich (unwillkührlich!)ein und stieg dann aufs Motorrad von dem Kerl der die anderen beiden nur so dumm angrinste.Das verrückte war das mein Bruder,der sonst mich nicht mal allein aus dem Haus gehen lässt wenn ich ihm nicht sage wohin ich gehe,hat einfach daneben gestanden und hat nur zugesehen.Genau wie meine Freundin!Ich selbst hatte ja keine Ahnung was dann kommen würde.
Wir fuhren dann wieder ihrgend wohin und dann wurde für einen Moment alles schwarz und ich wachte(ich träume immer noch)kurz danach auf und dem Schoß des einen Typen der mich auf seinem Motorrad gefahren hat,auf.Ich war natürlich überrumpelt und wollte runter als er mich am Handgelenk packte und zurück zu sich zog.Ich hatte angst aber zeigte es nicht.Deswegen schaffte ich es ihm eine Ohrfeige zu verpassen,er ließ mich los und ich wollte gleich weglaufen.Einfach nur weg!(Wir waren in einen komischen grauen Raum)Plötzlich kamen die anderen beiden und hatten mich auch erwischt und hielten mich fest.Dann sah ich nur noch das einer eine Spritze in der Hand hatte und es mir in den Oberarm spritze,dann wurde schon wieder alles schwarz.

Ich kann nicht genau deuten was als nächstes kam aber ich hatte so kleine Lücken im Traum,ich selbst wurde immer nur kurz wach im Traum und merkte das ich nackt bin und sah das ich festgebunden war,und dann diese Scenen...Ich sah immer wieder wie der eine Kerl(der selbe wie vorhin) mich berührte und begrabste.Es schien ihm langweilig und dann....vergewaltigte er mich.Es wurde wieder alles schwarz und ich wachte dann in einer dunkeln Gasse zwischen 2 Mülltonnen auf.Ich spüre das ich Kopfschmerzen habe und will weg,ich sehe an mir runter und ich war nackt,nur eine schwarze Jacke verdeckte mich.In dem Moment war mir alles egal und ich stand auf und ging aus der Gasse.Ich war auf der Straße und ging wie auf Drogen die Straße hinunter.Erst dann merkte ich das tausende von Leute hin und her die Straßen rauf und runter gingen.Nur einige von denen blieben stehen und schaute mich an.Ich wollte das sie mir helfen aber sie schaute mich nur an!Einige Lachten sogar!Ich weinte in dem moment nur noch weil mir alles unterhalb weh tat und ich kaum gerade aus gehen konnte.Die Leute lachten mich aus und zeigten auf mich,wie als ob ich selbst Schuld wäre,wie als ob sie wüssten was mit mir geschehen ist!Es war der pure Horror!!!

Später im Traum kam ich dann nachhause und dann war plötzlich ein Arzt in meiner Wohnung und meine Eltern.Dann sagte der Arzt ich wäre Schwanger und ich brach dann wieder in Tränen aus.Meine Eltern schrien mich nur an was für eine ... ich wäre usw. (OBWOHL ich noch niemals etwas mit einem Jungen so richtig hatte!UND ich würde doch niemals vor der Ehe 'mehr' tun als kuscheln im Bett)

Ich wachte dann mit Tränen in den Augen auf und konnte den ganzen Abend nicht mehr schlafen.Nächsten Tag habe ich es meiner Freundin erzählt und die sagt nur es war 'nur' ein Albtraum nichts weiter.Es war aber nicht nur ein Albtraum,ich weinte noch niemals wärend eines Traumes.Ich weiß nicht was ich machen soll,ich habe Angst nun alleine mit ihrgend welchen Schwarzhaarigen Jungs zu sein und anfassen will mich auch niemand mehr weil ich dann immer zusammenzucke oder so eine kleine Panikattacke bekomme.

Tut mir Leid falls es zuviel geworden ist,ich würde mich über eine Antwort freuen.

Mehr lesen

1. Januar 2013 um 17:48

Hallo Alcarin
es ist schon möglich, dass man im Traum richtig weint und dass man dann den ganzen Tag unruhig und besorgt ist.

Leider kann ich aber deinen Traum nicht deuten. Vielleicht kann ein anderer Leser versuchen, zu deuten. Das wäre sehr schön.

Ich habe den Eindruck, dass du die Sache nicht geträumt, sondern erlebt hast. Das alles ist tatsächlich schon passiert. Da du aber unter Drogen standst, hast du das Gefühl, du hättest geträumt. Deshalb auch deine Panikattacken, denn allein von einem TRAUM können die, meiner Meinung nach, nicht herstammen.

Wenn es ein TRAUM war und er dich so sehr mitnimmt, sind Gespräche mit geschulten Menschen wichtig, da ähnliche Dinge in jungen Jahren passiert sein können. Der Traum holt diese Dinge dann ins Bewusstsein, um die bösen Erlebnisse aufzuarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Januar 2013 um 19:08

Entweder..
..es sind Erinnerungen aus einem früheren leben( es muss nicht eins zu eins so gewesen sein )oder es sind unterdrückte Gefühle. Die Tatsache dass du mitgehst und nicht nein sagen kannst, dass andere nicht so reagieren wie sie würden, sagt mir, dass du das Gefühl hast nicht so sein zu können wie du eigentlich bist. Vielleicht ist es eine Mischung aus beidem. Womöglich warst du in einem anderen leben unvorsichtig oder wagemutig und hast dann eine schlechte Erfahrung gemacht. Unter Umständen ist das Thema Sex und vielleicht auch vertrauen ebenso ein Schwerpunkt in deinem Karma...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2013 um 3:01

...kauf dir

das buch "die wolfsfrau" von clarissa pinkola estes, es wird dir helfen dich besser zu verstehen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2013 um 7:45

.schau dir dieses video an und verstehe die botschaft für dich

http://www.youtube.com/watch?v=P44pZPLYkEg

"ER":
ich kenne niemanden der so lügt wie du, mit soviel disziplin, genauigkeit und ehrlichkeit*...(*ehrlichkeit ist nicht gleich aufrichtigkeit)

du hastdeinen platz erobert mit cleverem einfallsreichtum,
verstehe immer noch nicht wie du in der lage bist dich für gefährlich zu halten wo du doch nur vulgär bist

schlechte nachrichten muss man annehmen, der apfel ist faul, du hast der schlange vertraut, selbst schuld

du hast nicht auf dich (selbst) gehört, es ist das was du wolltest
an der quelle liegt ein zerbrochener krug, das urteil ist klar, trag dein kreuz!

wenn du dich nicht erinnern kannst, dass du nicht vergessen darfst
dann solltest du wissen eine freundliche hand beobachtet dich die ganze zeit, doch du hieltest nicht inne - ...(besinnen)

du wurdest gewarnt und warst vielleicht dankbar, doch du machtest weiter damit dir etwas vorzumachen
der fall ist immer das schlimmste

* an der quelle liegt ein zerbrochener krug, das urteil ist klar, trag dein kreuz *



...pass besser auf dich auf
in liebe, lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2013 um 9:34

Kein Alptraum..
Nur ein Angsttraum. Angsttraum, weil in Deinem Leben Deine Sexualität noch angstbesetzt ist. Alles im Traum gehört zu Dir, auch die bösen Männer, bist Du selbst. Sie leben in Deiner Seele, wo denn sonst. Die Vergewaltigung eine Hingabesehnsucht, weil, wie aus Deinem Schreiben zu entnehmen, Du Dich Deiner Sexualität vor der Ehe nicht hingeben möchtest. Hier kommt es zum Konflikt, denn Deine Freundin und Dein Bruder, haben damit kein Problem (die Beiden vertreten auch Eigenschaften von Dir). Die Gesellschaft lach darüber, was denn sonst. Bloßgestellt bekommen die Anderen von Deinen Verrenkungen etwas mit. Von daher mein Rat: Denke über Deinen sexuellen Wünsche nach, gestehe sie Dir ein und versuche sie mit einem netten Jungen zu teilen. Wenn Du Deine Wünsche verdrängst, wirst Du in diesem Bereich mitunter naiv und es vergewaltigt Dich am Ende wirklich jemand. Verdrängte Regungen haben Stielblüten zu Folge. Schön ist der Sex nur in der Liebe, ob verheiratet oder nicht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook