Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich will nicht mehr

Ich will nicht mehr

18. Oktober 2014 um 19:34

Wo soll ich anfangen
Ich bin 24 Jahre alt und befinde mich gerade an einem Punkt ..mh ja ich bin ehrlich an dem ich sage ich wäre lieber nicht mehr am Leben als mir den ganzen Mist den ich Momentan durchlebe noch weiter zu geben
Ich bin umgeben von sogenannten freunden die mich lediglich als Mülleimer benutzen und ja eigtl in jeglicher hinsicht nur benutzen .
Das Wort allein beschreibt nicht mal ansatzweiße meinen jetzigen Zustand , ich habe wirklich viele menschen um mich herum doch nicht einen auf den ich mich verlassen kann oder der mal für mich da ist .
Wenn ich anfange über meine Probleme zu reden geht das ganze 1 minute und schwups bin ich ohne es zu merken schon wieder in deren probleme verwickelt und ich werde die sogenannte schulter zum ausheulen .
Aber das ist nichtmal das größte Problem .
Seit einem verdammten Jahr renne ich hoffnungslos einem Typen hinterher . Und ja wenn man mich fragt ich kann es nicht beantworten wieso ich mir den ganzen mist immer wieder aufs neue gebe . denn auch er geht nicht gerade gut mit mir um . Wenn er mal keinen anderen hat dann bin ich die nummer eins das kann sich aber innerhalb von sekunden ändern ..dann entwickel ich mich ganz schnell zu einer fremden für ihn .
Ich frage mich selbst so oft wie lange ich noch brauche bzw was passieren muss damit ich endlich die augen aufmache und sehe was da gerade passiert .
Ich fühle mich so dermaßen armselig das könnt ihr euch garnicht vorstellen .jeden verdammten abend sitze ich zuhause und heule mir die augen aus dem kopf doch nach einer lösung suchen ? mh schon sehr oft versucht hab bisher keinen erfolg gehabt natürlich könnte ich jedem die meinung geigen ..ich mein ich wäre nicht mehr allein als ich jetzt schon bin doch versteht ihr mich ? iwi halte ich das ganze aus was man mit mir macht weil es der letzte faden ist der mich iwi noch hält es ist so surreal wie können solche menschen mein letzter faden sein wenn diese menschen doch einer der gründe sind wieso ich so weit am boden bin !?
Ich frage mich so oft was ich falsch mache , ich bin wirklich kein schlechter mensch ich tue wirklich alles für meine freunde ich gebe mein letztes hemd doch wieso ist das der dank dafür ? sollte ich mich selbst ändern? Sollte ich vllcht einfach so wie sie werden selbstsüchtig ..einen ... auf andere geben ..hauptsache einem selbst geht es gut damit ich endlich auch glücklich sein kann ?
In was für einer welt lebe ich , dass diese eigenschaften einen weiter bringen ? ich kann es mit mir selbst nicht vereinbaren so zu werden jedoch sehe ich keinen anderen ausweg mehr
Ich habe früher immer über menschen gelacht die sagten sie sehen keinen sinn mehr in ihrem leben sie wollen nicht mehr auf dieser welt sein ich konnte es nie nachvollziehen wie man soweit unten sein konnte und jetzt bin ich an diesem Punkt .

Ich habe nichts . Keine freunde mein job ist fürn arsch reinster zickenterror und ich krieg jeden morgen die krise wenn ich daran denke das ich dort 9 std verbringen muss meine familie ..mh ..was soll ich sagen ich fühle mich nicht ernst genommen und unterstützung sieht anders aus . In der liebe ? das habe ich schon vollkommen aufgegeben ich bin kein topmodel , ein mädchen das man einfach übersieht ..und wenn man sie sieht dann lacht man über sie .
Ihr fragt euch wahrscheinlich warum ich das hier schreibe und auf was ich hinaus will .
Naja auch diese Frage kann ich euch nicht beantworten ich musste das alles einfach loswerden ,raus in die welt schreien , denn wie gesagt jemanden der mich versteht oder mit dem ich darüber reden kann habe ich nicht .
Ich suche einfach jemanden der mir beantworten kann
Wie werde ich glücklich !?
Ich weiß einfach nicht wie viele enttäuschungen ich noch ertragen kann ..ich weiß im allgemeinen einfach nicht wie lange ich alles noch aushalte ich will einfach weg sein und alles vergessen .

Mehr lesen

18. Oktober 2014 um 22:38

Hey
Als erstes solltet du dir aufjedenfall neue Freunde beschaffen und die alten wegschmeißen...
Dem Typen solltest du nicht mehr hinterher rennen der ist es anscheinend nicht Wert.
Dass du dich selbst als "kein top Model" bezeichnest ist traurig... Auch wenn man nicht die maße 90 60 90 hat oder besser gesagt heute 60 30 50 so dünn wie die sind, heißt es nicht das ma. Weniger hübsch begehrenswert ist oder kein hingucket sein kann... Du bist bestimmt ne hübsche und Vorallem macht dein Charakter dich hübsch... So wie du schreibst bist du ein ganz toller liebenswürdiger Mensch. Das aussehen ist nicht alles.
Du brauchst jemanden. Der auch die zuhört und deine Situation kennt vielleicht eine neutrale nicht wertende Person wie ein Psychiater ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 19:34

Nicht aufgeben!
Das kommt vielleicht etwas komisch, dass ich etwas schreibe, immerhin bin ich erst 16, aber hoffentlich kann ich dir trotzdem helfen.

Vor 1 1/2 Jahren habe ich auch schon daran gedacht mein Leben einfach aufzugeben.
Meine einzige richtigen Freunde habe ich im Kleinkindalter durch die Trennung meiner Eltern verloren.
In der Grundschule wurde ich von meiner "besten Freundin" schneller fallen gelassen als ich 'Warte' sagen konnte. Dazu wurde ich durch mein Übergewicht gemobbt und in meiner Familie selbst waren so viele Kriege, dass meine Probleme niemand bemerkt hat.
Dann auf dem Gymnasium wurde es halbwegs besser. Das massive Mobbing hörte auf, kam aber halbwegs wieder. Mit Freunden wurde es besser, wobei meine "beste Freundin" dann etwas mit dem Jungen angefangen hat, wo sie wusste dass ich in ihn verliebt war. (Wie konnte ich jemals in diese Arsch verliebt sein frage ich mich heute) Ansonsten hatte ich nur männliche Freunde, was der Psyche auf Dauer auch ziemlich zusetzt, da man als Mädchen dann doch einiges anders versteht als sie und dadurch verletzt wird. Und zum Reden hatte ich niemanden - wie du musste ich meistens zuhören und kam selbst nie richtig zu Wort, oder wurde dann eben heimtückisch hintergangen.
Ich habe dann Online-Spiele gezockt, welche wo niemand den ich im realen Leben kenne zu finden war. Und wen habe ich da durch mehrere Zufälle gefunden? Mehrere nette Menschen denen ich mich anvertrauen konnte, aber vor allem meinen jetzigen Freund, mit dem ich seit über einem Jahr zusammen bin. An Selbstmord denke ich seitdem schon lange nicht mehr. Jemand zum Reden fehlt mir gelegentlich noch, aber ich habe das Verhältnis zu meiner Mum wieder aufgebaut und kann somit mit ihr sprechen.

Also gib nicht auf! Man weiß nie, was das Schicksal für einen bereit hält!
Lass diesen Typen in Ruhe - er hat dich nicht verdient und mit ihm würdest du so doch nie glücklich werden!
Das Glück kann nicht gefunden werden, es kommt von ganz alleine wenn man es am wenigsten erwartet.
Dir würde vielleicht ein Umzug helfen, in eine Gegend wo du von vorne beginnen kannst. Neuer Job, neue Freunde, neue Liebe, ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook