Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich will jemand anders sein...

Ich will jemand anders sein...

5. Januar 2006 um 18:16

Hi liebe Leute

bevor ich anfange: bitte schreibt mir nicht dinge wie: du bist noch in der pubertät und das ist normal. danke

mein problem schaut so aus... seit jahren eifere ich einem ziel nach, ich will jemand anderes sein.. mein aussehen, meine persönlichkeit, meine freunde... alles... ich habe immer das gefühl, ich lebe in einer welt oder in einem unfeld, wo keiner zu mir passt.. ich komme mir manchmal vor, wie ein außerirdischer.. jetzt im ernst! 2. problem: ich kann nicht lange mit einem menschen zusammen bleiben. also nicht "beziehungsmäßig" sondern, wenn ich mich mit jemandem unterhalte, wird mir schnell langweilig und das kann sein wer will. das hat überhaupt nicht zu bedeuten, dass ich den menschen nicht mag! ich muss mich immer und immer wieder zurück ziehen und suche immer nach etwas, und ich weiß nicht wonach? vielleicht nach einem sinn? ich weiß es nicht... vor einigen monaten war es sogar so schlimm, dass ich psychisch am ende war.. ich hab immer das gefühl zu versagen.. jeden tag und es macht mich fertig, wenn ich daran denke, wie schnell die zeit vergeht und ich kann sie nicht einholen... ich bleib auf der strecke... und dann?? was soll aus mir werden? ich will nicht sein, wer ich bin.. ich will auch nicht so aussehen, wie jetzt... ich will mich ändern... aber weiß nicht wie...

kennt ihr das vielleicht auch? oder so ähnlich?

Liebe grüße

Mehr lesen

5. Januar 2006 um 20:52

Hallo Jamie!
So extrem wie Du es empfindest kenne ich das nicht, aber ich denke grundsätzlich kennt jeder das Gefühl, nicht dorthin zu passen, wo man gerade ist und auf der Suche zu sein.

Du wirkst ein wenig wie ein(e) Gefangene(r)(?) Deiner eigenen Gedanken und ich denke, Du solltest Dir professionell helfen lassen. Das kann dieses Forum hier ganz sicher nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2006 um 6:54

Dito
Ich habe im Moment das Gefühl an mir selber zu zerbrechen. Ich kenne das bereits seit einigen Jahren. Manchmal wird es besser, dann wieder kommt alles zurück. Ich habe mich irgendwann verkrochen und komme mit vielen Menschen nicht wirklich zurecht. Ich schiebe es darauf das ich zu dick bin, niemand will etwas mit zu dicken zu tun haben.
Gerne würde ich tauschen, ich denke ich habe bisher fast alles falsch gemacht. Ich kann nur schlecht Entscheidungen treffen und sitze nun in einem Beruf/ Studium in den mir alle sagen es wäre nichts für mich. Manchmal denke ich sie haben recht.
Ich kenne es alles an mir sollte sich ändern. Icch hab es bereits versucht. Es geht nicht. Daher hab ich mich bereits aufgegeben. IIch werde mich sicherlich nicht ändern...

Da icch kinen Rat wußte kann ich dir leider auch keinen geben. Vielleicht ist es wahr und du bräuchtest einen Profi. Sicher aber jemanden mit dem du wirklich reden kannst. Jemanden der dir zuhört und du das Gefühl hast er versteht dich. Ich hoffe du kennst einen solchen Menschen...

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2007 um 16:05

Ich auch
hey,
moar als ich den text gelesen hab, hab ich echt gedacht das wäre meine eigene Handschrift denn "HAARGENAU" so fühle ich mich auch. Aber Obwohl ich eigendlich ich bleiben will, möchte ich doch immer wieder jemand anderes sein. Jemand der mehr ausstrahlung als ich hat und jemand der besser aussieht. ich finde nix an mir schön ich will immer jemand anderes sein und das kann manchmal richtig schmerzhaft sein, weil ich weiß, das dies nie passieren wird. ich weiß ich sollte glücklich sein das ich gesund und so,dass bin ich ja auch aber ich fühle mich ebenfalls fehl am platz. ich hab das gefühl, das ich in meinem ganzen leben (fast) nur fehlentscheidungen getroffen habe .Ich habe auch vor total vielen dingen angst ich trau mich kaum etwas,das belastet mich auch sehr....
Manchmal aktzeptiere ich mich so wie ich bin "ich bin halt ich" aber dann kommen halt immer die menschen ....die ich auch gerne verkörpern würde.....

Ich weiß ich bin krank und keiner kann mir helfen außer ichg selbst wenn ich nur wüsste wie?
tut mir leid das ich dir jetzt auch nicht helfenb konnte, aber viell. fühlst du dich besser wenn du nicht die einzigste bist die sich so fühlt.

gglg

I

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 16:45

Klärung??
Was ich da heraus höre sind ja verschiedene Dinge, die irgendwie miteinander zusammenhängen.

Zum einen ist da der Wunsch, jemand anderes zu sein. Weißt Du denn, wie Dein Ziel-Mensch aussieht? Oder wann Du das Ziel erreicht hast? Mir kam spontan die Frage in den Sinn: Wenn Du schon seit Jahren so einem Ziel nacheiferst, warum hast du es noch nicht erreicht?

Das andere ist die schnelle Langeweile in zwischenmenschlichen Kontakten. Kannst Du vielleicht andere Menschen nicht aushalten? Hast Du ein Problem mit Nähe? Gibt es bestimmte Muster, die dich dazu veranlassen, den Kontakt abzubrechen?

Außerdem ist da noch die Sinnsuche und die Fortlaufende Zeit...

Fragen über Fragen... Ich habe einfach mal das aufgeschrieben, was mir spontan in den Sinn kam, ohne dass es wertend oder vollständig sein soll. Wenn Du interesse hast, können wir das Thema auch im Rahmen der Emailberatung vertiefen: beratung@mei-hamburg.de

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2011 um 16:31

Ich will jemand anderes sein.
Mit gehts genauso. Wehe jemand beleidogt mich hier...aber ich will auch nicht ich sein. Am liebsten gar kein Mensch, wenn ich sehe, was die alles anrichten. -.- Am liebsten wäre ich eine freie Wölfin.

Bitte keine abfälligen Kommentare =)

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2011 um 18:00

Glück kommt selten allein...
Ich empfehle dir ein Buch:
"Dr. Eckart von Hirschhausen - Glück kommt selten allein"

... denn andere gibt es schon genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 10:04

Ich kenne das
Bei mir ist das etwas anders. Da ist das so,dass ich so sein möchte, wie eine Person aus "suicide room "
Wer den Film kennt, bitte nicht durchdrehen! Ich habe keineswegs die gleichen Störungen wie Dominik (Hauptperson)... Ich weiß auch nicht wieso, aber immer wenn ich an ihn denke, will ich so sein wie er. Die Haare, das Gesicht, die Augen...einfach alles!!! Aber ich weiß zu 100% dass ich es nicht kann. Schon alleine weil ich keine Ahnung von Suizit oder so habe. Aber das mit den extremen Zusammenbrüchen, wie im Film, ist nicht weit her geholt...

Evtl ist es ja auch nur eine Art "Verliebtheit "??? Wie gesagt, ich habe echt keine Ahnung!!!

War zwar nun nicht das exakt selbe Problem, aber im Grunde sind es ja auch nur "selbstzweifel"

Ich kann nur raten, verbiegen ist nicht gut. Probier alles aus, aber versuche auch du selbst zu sein...Sonst kann das gewaltig schief gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 19:56

Mir geht es genau so. Ich hab zwar keine Abscheu gegenüber anderen (außer gegen umweltverschmutzende Menschen oder so...), Im Gegenteil, da ich eine Zeitlang eindeutig Suizid-Gefährdet war (Ich hab versucht mich selbst umzubringen, also eindeutig) gebe ich jetzt den Sonnenschein, bin immer "fröhlich" und schauspielere jeden Tag... Ich kann nicht mal mehr sagen wie schlecht es mir wirklich geht... Es frisst sich jeden Tag immer mehr in mich hinein... Und dann ist da Noch dieser unbändige Wunsch wer anders zu sein... In meinem Fall Hermine Granger, da ich ein riesen Harry Potter Fan bin... Ich weiss dieser Wunsch ist nicht zu erfüllen. Ich wäre so gerne einmal auf einem Internat hätte zwei beste Freunde und wäre total glücklich... Aber es geht nicht. Und ich weiss nicht warum... Wenn man zu mir sagt ich wäre dies und dies und verrückt tue ich wie wenn nichts meine "gute Laune" trüben könnte, aber innerlich fühle ich wie es mich immer mehr auffrisst. Ich kann aber nicht gehen. Ich hab nämlich eine riesige Abscheu gegenüber Egoisten. Aber ich kann so nicht weiterleben. Was soll ich bloß tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frauen mit ehemaligem gewalttätigen Partner
Von: diekunstzuleben
neu
27. Juni 2017 um 14:51
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen