Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich will endlich FREI sein, weg von AD!

Ich will endlich FREI sein, weg von AD!

6. September um 10:21

Hallo ihr Lieben, 

von mir hat man länger nichts gehört, ich habe mehr oder weniger still mitgelesen. 

Ich suche aktuell eine Antwort auf mein Problem und finde einfach nicht den richtigen Therad, der mich ein wenig beruhigen kann, indem er mir Informationen gibt. 

Ich freue mich, falls der ein oder andere Erfahrungen hat und mir die mitteilen möchte. 

Ich nahm fluoxetin 20mg, seit 5 Tagen nur noch 10mg. 
Da ich durch kaltes Absetzen bereits ein schweres Absetzsyndrom (nur physisch) vor 4 Jahren hinter mir habe, bin ich geprägt und warte förmlich täglich auf schlimme Erscheinungen, ich weiß, dass das absolut falsch ist, es ist aber sehr schwer abzustellen. 

Meine Frage: Kann man durch das Runtersetzen der dosis überhaupt absetzsymtome bekommen, immerhin habe ich noch nicht abgesetzt, sondern nehme regelmäßig 10 mg und wie lange nach Runtersetzen der dosis muss man mit Entzugserscheinungen rechnen? 

Ihr seht, ich mache mich ganz verrückt... Ich hoffe wirklich, jemand kann mir von seinen Erfahrungen berichten... 

Ich danke euch schonmal ganz herzlich. 

Viele liebe Grüße, Jara 

Mehr lesen

7. September um 19:25
In Antwort auf jara18510

Hallo ihr Lieben, 

von mir hat man länger nichts gehört, ich habe mehr oder weniger still mitgelesen. 

Ich suche aktuell eine Antwort auf mein Problem und finde einfach nicht den richtigen Therad, der mich ein wenig beruhigen kann, indem er mir Informationen gibt. 

Ich freue mich, falls der ein oder andere Erfahrungen hat und mir die mitteilen möchte. 

Ich nahm fluoxetin 20mg, seit 5 Tagen nur noch 10mg. 
Da ich durch kaltes Absetzen bereits ein schweres Absetzsyndrom (nur physisch) vor 4 Jahren hinter mir habe, bin ich geprägt und warte förmlich täglich auf schlimme Erscheinungen, ich weiß, dass das absolut falsch ist, es ist aber sehr schwer abzustellen. 

Meine Frage: Kann man durch das Runtersetzen der dosis überhaupt absetzsymtome bekommen, immerhin habe ich noch nicht abgesetzt, sondern nehme regelmäßig 10 mg und wie lange nach Runtersetzen der dosis muss man mit Entzugserscheinungen rechnen? 

Ihr seht, ich mache mich ganz verrückt... Ich hoffe wirklich, jemand kann mir von seinen Erfahrungen berichten... 

Ich danke euch schonmal ganz herzlich. 

Viele liebe Grüße, Jara 

Hast du das mit der Reduzierung mit deinem Arzt angesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 18:43
In Antwort auf evaeden

Hast du das mit der Reduzierung mit deinem Arzt angesprochen?

Das war zwar nicht meine Frage, aber ja! Mein Arzt möchte bereits seit 2 Jahren, dass ich das Zeug absetze, weil er genauso gut wie ich weiß, dass ich es nicht brauche und meinem Körper nur schadet.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 1:17
In Antwort auf jara18510

Das war zwar nicht meine Frage, aber ja! Mein Arzt möchte bereits seit 2 Jahren, dass ich das Zeug absetze, weil er genauso gut wie ich weiß, dass ich es nicht brauche und meinem Körper nur schadet.

LG

Dann mache mir ihm zusammen einen Plan das Medikament auszuschleichen. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 4:52
In Antwort auf evaeden

Dann mache mir ihm zusammen einen Plan das Medikament auszuschleichen. 

 

Wir haben einen gemeinsamen Plan erstellt, bzw viel mehr er, der mir aber zu schnell geht. Er hält alles andere für überflüssig und sagt, wenn ich es langsamer machen will, soll ich das eben tun, wäre aber Nicht nötig. 

Nach meiner schlechter Erfahrung, werde ich langsam Ausschleichen, ich möchte kein Risiko eingehen. 

Aber..... Das ist doch überhaupt nicht meine Frage gewesen.... 

Ich möchte mich lediglich über Erfahrungen austauschen, das kann ich wohl kaum mit meinem Arzt! 

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 15:36
In Antwort auf jara18510

Wir haben einen gemeinsamen Plan erstellt, bzw viel mehr er, der mir aber zu schnell geht. Er hält alles andere für überflüssig und sagt, wenn ich es langsamer machen will, soll ich das eben tun, wäre aber Nicht nötig. 

Nach meiner schlechter Erfahrung, werde ich langsam Ausschleichen, ich möchte kein Risiko eingehen. 

Aber..... Das ist doch überhaupt nicht meine Frage gewesen.... 

Ich möchte mich lediglich über Erfahrungen austauschen, das kann ich wohl kaum mit meinem Arzt! 

VG

Ganz ehrlich...ich würde mir an deiner Stelle einen anderen Arzt suchen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 15:46
In Antwort auf evaeden

Ganz ehrlich...ich würde mir an deiner Stelle einen anderen Arzt suchen. 

Immernoch keine Hilfe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club