Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weiss nicht was ich machen soll..

Ich weiss nicht was ich machen soll..

23. September 2016 um 21:06 Letzte Antwort: 28. September 2016 um 2:00

Hey,
ich bin zum ersten mal in diesem Forum, aber ich muss einfach mal was los werden und ich weiss nicht wo.(könnte etwas länger werden)
Ich bin weiblich und 15 jahre alt und denke dass ich vlt depressionen habe. Ich bin keins dieser Mädchen die so etwas sagen um aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin eher schüchtern und hasse es im Mittelpunkt zu stehen. Und das ist das Problem... Ich schaffe es nicht mich irgndwem anzuvertrauen. Ich habe zwar zwei beste freundinnen, kann aber iwie nicht mit ihnen darüber reden und fühle mich sher allein.
Alles fing ungefähr vor zwei Jahren an, als meine Katze gestorben ist.Das ging mir sehr nah und kam Monate nicht darauf klar...In dieser Zeit fing ich auch an immer mehr über mein Leben nachzudenken.. Meine Eltern sind seid ich eins bin getrennt und da frag ich mich natürlich warum ich überhaupt da bin.. Ich habe dann letztens von meiner Oma erfahren dass ich gar nicht geplant war. Kein schönes gefühl
Dazu kommt noch dass ich das Gefühl hab dass meinVater mich nicht liebt, weil er sich kein stück für mich und meinen Bruder interessiert und nie unterhalt zahlen will.Meine Mutter musste deshalb immer viel arbeiten und ich war schon früh oft j
dallein. Dann war noch mein Bruder sehr anstrengend und meine Mutter hat jzt noch oft stress mit ihm, obwohl er schon erwachsen ist.Sie streiten sich oft und schreien sich an.. Ich musste oft wegen ihm zurück stecken und weil wir nie viel geld hatten.Unsere Mutter hat immer versucht uns so viel wie möglich zu ermöglichen und liebt uns auch. Aber das mit meinem vater geht mir sehr nah. Dann kommen noch Probleme in der Schule und zukunfstängste dazu. Ich habe angst dass ich das abi nicht schaffe und haben noch keine Ahnung was ich beruflich machen will und insgesamt vor meiner zukunft.
Ich fühle mich einsam, nutzlos,hässlich und einfach traurig und iwie leer... Mit meinen freunden hab ich auch im moment stress und ein junge den ich mag hat nh andere freundin... Es ist einfach so viel im moment und mir geht es schon so lange schlecht. Ich weiss einfach nicht wie es weiter gehen soll. Ich kann mich einfach nicht überwinden es jemandem zu sagen, weil ich angst hab nicht ernst genommen zu werden und weil ich wirklich niemanden hab dem ich 100 prozent vertraue. sogar das hier zu schreiben kostet mich überwindung...Wenn das hier überhaupt jemand zu ende liest.Es liegt auch nicht an den anderen sondern an mir.. Ich hab mich schon öfters selbst verletzt, hab mühe durchzuschlafen,bin ständig müde und habe keine energie und freude mehr...
Ich erwarte auch nicht das mir jemand hie die besten ratschläge geben kann.. ich musste es einfach mal rauslassen. Vlt gibt es ja auch andere denen es ähnlich geht und mich verstehen.

Mit lieben grüssen tpmoon

Mehr lesen

23. September 2016 um 21:06

Hey,
ich bin zum ersten mal in diesem Forum, aber ich muss einfach mal was los werden und ich weiss nicht wo.(könnte etwas länger werden)
Ich bin weiblich und 15 jahre alt und denke dass ich vlt depressionen habe. Ich bin keins dieser Mädchen die so etwas sagen um aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin eher schüchtern und hasse es im Mittelpunkt zu stehen. Und das ist das Problem... Ich schaffe es nicht mich irgndwem anzuvertrauen. Ich habe zwar zwei beste freundinnen, kann aber iwie nicht mit ihnen darüber reden und fühle mich sher allein.
Alles fing ungefähr vor zwei Jahren an, als meine Katze gestorben ist.Das ging mir sehr nah und kam Monate nicht darauf klar...In dieser Zeit fing ich auch an immer mehr über mein Leben nachzudenken.. Meine Eltern sind seid ich eins bin getrennt und da frag ich mich natürlich warum ich überhaupt da bin.. Ich habe dann letztens von meiner Oma erfahren dass ich gar nicht geplant war. Kein schönes gefühl
Dazu kommt noch dass ich das Gefühl hab dass meinVater mich nicht liebt, weil er sich kein stück für mich und meinen Bruder interessiert und nie unterhalt zahlen will.Meine Mutter musste deshalb immer viel arbeiten und ich war schon früh oft j
dallein. Dann war noch mein Bruder sehr anstrengend und meine Mutter hat jzt noch oft stress mit ihm, obwohl er schon erwachsen ist.Sie streiten sich oft und schreien sich an.. Ich musste oft wegen ihm zurück stecken und weil wir nie viel geld hatten.Unsere Mutter hat immer versucht uns so viel wie möglich zu ermöglichen und liebt uns auch. Aber das mit meinem vater geht mir sehr nah. Dann kommen noch Probleme in der Schule und zukunfstängste dazu. Ich habe angst dass ich das abi nicht schaffe und haben noch keine Ahnung was ich beruflich machen will und insgesamt vor meiner zukunft.
Ich fühle mich einsam, nutzlos,hässlich und einfach traurig und iwie leer... Mit meinen freunden hab ich auch im moment stress und ein junge den ich mag hat nh andere freundin... Es ist einfach so viel im moment und mir geht es schon so lange schlecht. Ich weiss einfach nicht wie es weiter gehen soll. Ich kann mich einfach nicht überwinden es jemandem zu sagen, weil ich angst hab nicht ernst genommen zu werden und weil ich wirklich niemanden hab dem ich 100 prozent vertraue. sogar das hier zu schreiben kostet mich überwindung...Wenn das hier überhaupt jemand zu ende liest.Es liegt auch nicht an den anderen sondern an mir.. Ich hab mich schon öfters selbst verletzt, hab mühe durchzuschlafen,bin ständig müde und habe keine energie und freude mehr...
Ich erwarte auch nicht das mir jemand hie die besten ratschläge geben kann.. ich musste es einfach mal rauslassen. Vlt gibt es ja auch andere denen es ähnlich geht und mich verstehen.

Mit lieben grüssen tpmoon

Gefällt mir
27. September 2016 um 21:15

Liebe tpmoon sei nicht zu hart zu dir selbst.
Hallo liebe tpmoon ,

Zu aller erst möchte ich dir sagen das ich dich sehr fgut verstehen kann. Ich bin zwar ein paar Jahre älter als du aber als ich so alt war wie du habe ich auch begonnen über alles Nach zu denken.
Ich glaube eine Depression geht schneller als man denkt aber ganz genau kann dir das natürlich nur ein Fachmann sagen.

Ich finde aber gut das du merkst das irgend was nicht stimmt.
Nimm das nicht auf die leichte Schulter.
Gibt es auf deiner Schule so etwas wie Sozial Pädagogen oder Vertrauens Lehrer ?
Du schreibst ja das es dir schwerfällt mit jemanden darüber zu reden aber wenn du es schaffst dich Ihnen anzuvertrauen dann könne sie dir vielleicht helfen.
Ich weiß das diese auch eine Schweigepflicht haben und es nicht an irgend jemanden weiter reichen wenn du es nicht möchtest.

Ich verstehe nur zu gut warum dich das mit deinem Vater so traurig macht. Bei mir ist es z.B meine Mutter die sich nicht groß für mich interessiert und dadurch kenne ich das Gefühl das irgend was fehlt und man sich fragt wieso ??!
Aber ich möchte dir auch sagen das du gucken musst das DU glücklich und zufrieden wirst und da sollte dir niemand im Weg stehen. Klar ist es traurig aber du lebst dein eigenes Leben und keiner Auch nicht dein Vater sollte dir dabei im Weg stehen. DU kannst nichts dafür und wenn dein Vater so doof ist und nichts mit dir zu tuen haben will dann ist das sehr schade für ihn weil er wahrscheinlich verpasst was für eine tolle Tochter er hat.
Es ist schwer aber du schaffst das! Glaube an dich!

Zu guter letzt möchte ich dir sagen das du ganz bestimmt nicht hässlich bist.
Vergleich dich nicht zu sehr mit anderen.
Jeder hat Zweifel sogar das schönste Mädchen deiner Schule hat Zweifel und steht vorm Spiegel.
Niemand ist perfekt meine Liebe und das ist auch gut so.
denk ml ganz stark, sei nicht so streng mit dir selber und du wirst bestimmt Dinge finden die du an dir leiden magst.



Denk dran du bist dein ganz eigener Mensch und du wirst dir dein eigens Leben so schön wie möglich gestallten können!
Warte ab es kommen auch wieder bessere Tage.

Und was den Jungen angeht.
Jungs oder Männer sind doof die bekommen meist gar nicht mit was sie verpassen wenn sie nicht mit einem zusammen sind!
Aber ich verspreche dir irgend wann, dann wenn du am wenigsten damit rechnest kommt jemand in dein Leben der dich Glücklich macht!
Das dauert nur manchmal ein bisschen. Sei Geduldig!


Bitte mach dir nicht so viele negative Gedanken.
Glaub an dich!

Liebe grüße
Helen

Gefällt mir
28. September 2016 um 2:00

Du bist sicher nicht alleine damit
Hallöchen,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich bin mittlerweile zwar schon ein paar Jahre älter als du aber mir ging es in deinem alter ähnlich. Bin auch ein eher zurückhaltender Mensch und verstehe, dass es eine Menge Überwindung kostet mit Jemandem über sowas zu reden. Auf jeden Fall ist es schon mal sehr gut, dass du deinen Problemen etwas Luft machst und sie postest. Selbst wenn es keiner lesen würde, das tut trotzdem gut. Wenn du eine schwere Kindheit hat (kaum Geld, zerrüttelte Familie, ständig Probleme, Verluste) dann kommt es von ganz allein, dass du irgendwann Komplexe entwickelst und anfängst an dir selbst zu zweifeln, das ist völlig menschlich. Sobald du anfängst dich zu fragen warum du überhaupt existierst sind das in der Regel keine harmlosen Gedanken mehr sondern schon ernst zu nehmen. Ich könnte dir jetzt raten dich an Jemanden zu wenden oder dir professionelle Hilfe zu suchen, allerdings war ich selber in einer ähnlichen Situation und weiß wie schwer das ist. Du bist noch sehr jung und in deinem Leben wird sich noch sehr viel verändern und das meist auch gerade dann wenn du es nicht erwartest, wenn du denkst es geht nicht weiter und du kannst nicht mehr wirst du merken, dass es trotzdem irgendwie weiter geht. Vielleicht fängst du an deine Sorgen einfach mal aufzuschreiben. Mir z.B. hat das zeichnen sehr geholfen, dich ablenken ist ganz wichtig, da du eine eher introvertierte Person bist macht es keinen Sinn dich auf irgendwelche Partys zu schicken aber es gibt genug was du auch alleine machen kannst. Deine Schlafprobleme kommen daher, dass du vor dem Einschlafen sicher viel grübelst und dich selber mit deinen Gedanken quälst, denk dir lieber eine Geschichte aus mit der du rumträumen kannst oder schau dir langweilige Filme zum einschlafen an. Wenn es wirklich gar nicht mehr geht solltest du es mit Schlaf und Nerventee versuchen. Schlafentzug verschlechtert deinen Zustand nur. Und vergiss den Typen mit der Freundin, bin sicher da gibt es einen der dir mal über den Weg stolpert und dem du dich anvertrauen kannst.

LG, Kathi

Gefällt mir