Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weiß nicht mehr weiter mit meinem Leben

Ich weiß nicht mehr weiter mit meinem Leben

10. Oktober 2016 um 17:42 Letzte Antwort: 10. Oktober 2016 um 21:06

Ich hatte dieses Jahr das beschissenste meines bisherigen Lebens (21). Erst musste ich mich mit einer schmerzhaften Trennung von meinem langjährigen (5 Jahre) Freund trennen. Er hatte mich immer wieder belogen. Aber wir kamen nicht voneinnder los und probierten es nochmal. Es war aber nicht offiziell, so dass es keiner wusste. Auf einer Party kam dann raus, dass er mich die ganze Zeit betrogen hatte. Ich habe so das Vetrauen verloren, war so am Ende. Ich lernte einen neuen Typen kennen und ich verliebte mich in ihn. Ich war das erste mal so richtig glücklich. Er umgarnte mich und war so liebevoll. Aber paar Monate später wollte er doch lieber single sein, obwohl er paar Tage zuvor meinte, dass er glücklich sei. Er wusste dass ich durch meine Vergangenheit bereits Vertrauensängste hatte, aber hat mich dennoch belogen. Ich merke, dass ich einfach nicht mehr leben will. Ich rutsche in eine Esstärung und einen Fitnesswahn langsam rein. Denn wenn ich morgens aufstehe bin ich glücklich, doch esse ich was wieder unglücklich. Das Essen ist das einzige was ich momentan kontrollieren kann, ob es mich glücklich macht oder nicht. Ich habe das Vetrauen in die Menschen verloren. Ich wurde dieses Jahr nicht nur von meinen Expartnern, sondern auch von einigen Freundinnen hängen gelassen. Aber wenn ichniemanden vertrauen kann, wie macht das Leben dann Sinn? Ich würde mich gerne ablenken, feiern gehen, aber nie hat jemand lust oder zeit.
Ich fühle mich total einsam, bin unglücklich und will nicht mehr leben. Ich hab das Gefühl ich bin durchgängig am leiden.. ich weiß nicht mehr weiter

Mehr lesen

10. Oktober 2016 um 17:42

Ich hatte dieses Jahr das beschissenste meines bisherigen Lebens (21). Erst musste ich mich mit einer schmerzhaften Trennung von meinem langjährigen (5 Jahre) Freund trennen. Er hatte mich immer wieder belogen. Aber wir kamen nicht voneinnder los und probierten es nochmal. Es war aber nicht offiziell, so dass es keiner wusste. Auf einer Party kam dann raus, dass er mich die ganze Zeit betrogen hatte. Ich habe so das Vetrauen verloren, war so am Ende. Ich lernte einen neuen Typen kennen und ich verliebte mich in ihn. Ich war das erste mal so richtig glücklich. Er umgarnte mich und war so liebevoll. Aber paar Monate später wollte er doch lieber single sein, obwohl er paar Tage zuvor meinte, dass er glücklich sei. Er wusste dass ich durch meine Vergangenheit bereits Vertrauensängste hatte, aber hat mich dennoch belogen. Ich merke, dass ich einfach nicht mehr leben will. Ich rutsche in eine Esstärung und einen Fitnesswahn langsam rein. Denn wenn ich morgens aufstehe bin ich glücklich, doch esse ich was wieder unglücklich. Das Essen ist das einzige was ich momentan kontrollieren kann, ob es mich glücklich macht oder nicht. Ich habe das Vetrauen in die Menschen verloren. Ich wurde dieses Jahr nicht nur von meinen Expartnern, sondern auch von einigen Freundinnen hängen gelassen. Aber wenn ichniemanden vertrauen kann, wie macht das Leben dann Sinn? Ich würde mich gerne ablenken, feiern gehen, aber nie hat jemand lust oder zeit.
Ich fühle mich total einsam, bin unglücklich und will nicht mehr leben. Ich hab das Gefühl ich bin durchgängig am leiden.. ich weiß nicht mehr weiter

Gefällt mir

10. Oktober 2016 um 21:06

Gib nicht auf
Liebe Kimi,

ich kann dich total verstehen. Du bist sehr enttäuscht und für dich ist deine Welt zusammengebrochen. Feiern ist auch nicht der richtige Weg. Wenn dein Freund dich betrogen hat, so war es schon die richtige Sache, dass ihr euch getrennt habt. Das Leben geht aber weiter. Ich weiß, dass du damit wenig anfangen kannst, aber bitte gib dich nicht auf. Der Mittelpunkt deines Lebens darf nicht dein Freund bilden. Im Mittelpunkt deines Lebens musst du stehen. Deine Gesundheit sollte immer an die erste Stelle kommen und auch wenn es schwierig ist. Wir alle leiden mal, wegen der Liebe und wenn dann mal Schluss ist, so fühlen sich die meisten am Boden zerstört. Aber alles hat seine Grenzen und du liebe Kimi, musst über all das stehen. Sobald du diese Nachricht liest, so versuche deine Lebenseinstellung zu ändern. Fange damit an, dass du dein Herz einer guten Sache widmest, sei es einem Hund aus dem Tierheim oder einem sozialen Projekt. Es gibt so vieles was du tun kannst. Das will ich dir mit auf dem Weg geben.

Alles Gute!

Gefällt mir