Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weiß nicht mehr weiter..

Ich weiß nicht mehr weiter..

2. Januar 2016 um 23:43 Letzte Antwort: 4. Januar 2016 um 13:04

Hallo, ich bin 21 (m) und weiß einfach nicht mehr weiter. Seit bald zwei Jahren hänge ich so gut wie jeden Tag zu Hause rum. Klar hab ich auch Pflichten zu erfüllen; dass mach ich wenn überhaupt auch nur mit dem Mindestmaß an notwendiger Energie. Den Großteil meiner Zeit liege ich zu Hause auf der Couch. Meine Zeit verplämper ich eigentlich nur. Ich scrolle sinnlos meinen FB newsfeed runter, Spiele Handyspiele, oder Schlafe einfach um der Langeweile zu entfliehen. Eigentlich gehe ich auf ein Berufskolleg und mache dort mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg. Die meisten Leute dort sind zwischen 17-19. Ich finde diese Menschen dort einfach nur schrecklich - dumme, naive und verdammt selbstsüchtige Menschen. Jeder will dem anderen eigentlich nur ans Bein pissen - zumindest ist das mein Gefühl. Ich kenne einfach keinen Menschen den ich wirklich mag: sicher sind manche Menschen auch ganz nett, jedoch überwiegen (meiner Ansicht nach) bei den meisten Menschen die negativen Eigenschaften - selbst bei alten Freunden oder meiner Familie. Ich kann einfach fast niemanden leiden. Ich hab vielleicht 5 Menschen die ich mag, von denen ich mich mit zwei Leuten privat treffe um Sachen zu unternehmen (Kino, kaffe trinken, oä.) - das passiert so 3-4mal im Monat. Den Rest der Zeit verbringen ich allein.
Meine Pflichten beschränken sich eigentlich nur auf zwei Sachen - Schule und Hausarbeit. Klingt für die meisten nach ner einfachen Sache. Ich hab jedoch Null Energie um auch nur irgendetwas zu erledigen. Meine Bude sieht teilweise wochenlang aus, als würden bei mir die Flodders wohnen. Manchmal schaffe ich es aufzuräumen und zu saugen (ca. 1-2mal im Monat); meistens jedoch nicht. Dann hätte ich ja eigentlich Zeit um für die Schule zu lernen - zumindest theoretisch. Doch bevor ich anfange zu lernen, räume ich erst mal auf... was ich dann natürlich auch nicht mache und vorm Fernseher eine Runde schlafe.
Trotz meiner massiven Unlust auf alles stehe ich in der Schule meist im einser- oder zweier-Bereich. Dies mag wohl daran liegen das ich einerseits älter als meine Mitschüler bin - andererseits daran, das ich einen IQ von rund 120 Punkten habe. Daher bin ich schon daran gewöhnt, dass ich mich im Unterricht langweile weil ich die meisten Themen einfach auf Anhieb verstehe oder vieles auch schon privat gelernt habe, da ich mich hauptsächlich für naturwissenschaftliche Disziplinen interessiere und vieles schon zu Hause beim surfen gelesen habe.

Trotz (oder vielleicht/wahrscheinlich wegen) meiner Intelligenz fühle ich mich seit geraumer Zeit vollends überfordert vom Leben. Ich hatte es ein mal im Frühjahr letzten Jahres geschafft, nach einem halben Jahr der rumdrückerei zu einem Psychologen zu gehen. Nachdem ich aber am zweiten Termin zwei Stunden vorher absagen musste weil ich wegen eines starken Sturmes den Bus nicht bekam, beendete er die Approbation. Seit dem habe ich mich noch ein mal im Nov'15 in einer weiteren Praxis per email gemeldet und auch eine Antwort bekommen, aber ich schaffe es nicht mich aufzuraffen und dort anzurufen.

Ich weiß einfach nicht wie ich weiterleben soll und vor allem wie ich es schaffe mich und meine Leben zu ändern.

Ihr habt meine Dankbarkeit für jede Idee!

Sorry für vorhandene Rechtschreibfehler - ich hasse Autokorrektur...

LG Phil

Mehr lesen

3. Januar 2016 um 0:19

Ha...
.. Du willst etwas werden ? Und hängst mit 21 deinem Berufskolleg hinterher, liegst nur auf dem Sofa vorm TV iund findest die jüngeren schrecklich - was müssen die über so einen Alten denken. Der sich noch mit seinem IQ brüstet und doch noch nix auf die Reihe bekam.
Schon ne doofe Situation und wenn man Dich fragt was Du die ganze Zeit tatest, trotz deines hohen IQs dann bist noch mehr gefrustet.
Mein Rat mache Thai Chi um dein inneres Ich zu finden. Nachdem Du dein ..Kolleg abgeschlossen hast sieht die Welt ganz anders aus.
Wenn Du schon zu Hause herum hängst kannst auch Bücher lesen, z.B.
- Garantiert unglücklich: Womit wir unserem Glück ständig im Weg stehen und wie Sie endlich damit aufhören Kindle Edition

- Sprache ohne Worte: Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt

-Sorge dich nicht - lebe!: Die Kunst, zu einem von Ängsten und Aufregungen befreiten Leben zu finden

-Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden

- Die seelischen Ursachen der Krankheiten: Nach den 5 biologischen Naturgesetzen, entdeckt von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Raffe Dich auf und gejhe zum Psychologen, Hartz Ivler haben wir genug, Du musst aus dieser Zwickmühle heraus,

Nur Du bist für dein Leben verantwortlich, es fragt keiner nach Dir , 0-Nr., Du kannst alles erreichen oder kannst alles sein lassen.

Gefällt mir
3. Januar 2016 um 9:07
In Antwort auf 0kalle1

Ha...
.. Du willst etwas werden ? Und hängst mit 21 deinem Berufskolleg hinterher, liegst nur auf dem Sofa vorm TV iund findest die jüngeren schrecklich - was müssen die über so einen Alten denken. Der sich noch mit seinem IQ brüstet und doch noch nix auf die Reihe bekam.
Schon ne doofe Situation und wenn man Dich fragt was Du die ganze Zeit tatest, trotz deines hohen IQs dann bist noch mehr gefrustet.
Mein Rat mache Thai Chi um dein inneres Ich zu finden. Nachdem Du dein ..Kolleg abgeschlossen hast sieht die Welt ganz anders aus.
Wenn Du schon zu Hause herum hängst kannst auch Bücher lesen, z.B.
- Garantiert unglücklich: Womit wir unserem Glück ständig im Weg stehen und wie Sie endlich damit aufhören Kindle Edition

- Sprache ohne Worte: Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt

-Sorge dich nicht - lebe!: Die Kunst, zu einem von Ängsten und Aufregungen befreiten Leben zu finden

-Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden

- Die seelischen Ursachen der Krankheiten: Nach den 5 biologischen Naturgesetzen, entdeckt von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Raffe Dich auf und gejhe zum Psychologen, Hartz Ivler haben wir genug, Du musst aus dieser Zwickmühle heraus,

Nur Du bist für dein Leben verantwortlich, es fragt keiner nach Dir , 0-Nr., Du kannst alles erreichen oder kannst alles sein lassen.

Schlie nochmals darüber
21 J Berufskolleg d.h. doch Fachoberschul_Reife (FOS) oder ? Ist doch normal.
Wir waren 21 J und waren mit der FOS fertig. Aber alle hatten wir mittlere Reife und eine 3,5 jährige Berufsausbildung sodass wir am Wochenende noch arbeiten gingen.
War Stress, Geld verdienen, lernen und Freundin. Englisch lernten wir so nebenbei, weil wir nur auf Englisch mit ausländ. Monteuren kommunizieren konnten. Lernt man ganz schnell, bevor etwas passiert.
Einer war 18 J. nur ewiger Schüler (ohne Berufsausbildung) , der musste halt "spurten", d.h. so tanzen wie wir tickten. Wehe... !
Ich nehme an dass Du auch eine Berufsausbildung in dem Alter hast, dann gehe doch arbeiten am Wochenende und Du hast ganz andere Gedanken, sparst Dir Geld an um das Studium zu finanzieren.
Natürlich sollte dem nicht so sein, breche die Schule ab, das wird nichts mit deiner Einstellung. Beginne eine techn. Lehre, danach kannst Dich immer noch als Meister oder Techniker hoch arbeiten.
Doch bereite Dich darauf vor, je nach Ausbildungsbetrieb bist Du das erste Lehrjahr der "Arsch" (mit 21J. und nicht erreichtem Berufskolleg , ist man ruhig) und sei ruhig mit deinem hohen IQ. Hier triffst Du auf richtige Neider die Dich das spüren lassen. Jedoch Du wirst menschlich geformt.
Du lernst es bei jeder Prajlerei, kriegst Du eins eingeschenkt. Lerjahre sind keine Herrenjahre.
Noch eine Möglichkeit wäre die Bundeswehr, Ausbildung, Dienst, Studium. a bist Du menschlich geschützter.

Brauchst keinen Psycho der sich an Dir dumm und dämlich verdient. Brauchst ne Perspektive und Arbeit. Und wirst je nach Neigung den richtigen Partner finden.

Viel Glück

Gefällt mir
3. Januar 2016 um 13:25
In Antwort auf 0kalle1

Schlie nochmals darüber
21 J Berufskolleg d.h. doch Fachoberschul_Reife (FOS) oder ? Ist doch normal.
Wir waren 21 J und waren mit der FOS fertig. Aber alle hatten wir mittlere Reife und eine 3,5 jährige Berufsausbildung sodass wir am Wochenende noch arbeiten gingen.
War Stress, Geld verdienen, lernen und Freundin. Englisch lernten wir so nebenbei, weil wir nur auf Englisch mit ausländ. Monteuren kommunizieren konnten. Lernt man ganz schnell, bevor etwas passiert.
Einer war 18 J. nur ewiger Schüler (ohne Berufsausbildung) , der musste halt "spurten", d.h. so tanzen wie wir tickten. Wehe... !
Ich nehme an dass Du auch eine Berufsausbildung in dem Alter hast, dann gehe doch arbeiten am Wochenende und Du hast ganz andere Gedanken, sparst Dir Geld an um das Studium zu finanzieren.
Natürlich sollte dem nicht so sein, breche die Schule ab, das wird nichts mit deiner Einstellung. Beginne eine techn. Lehre, danach kannst Dich immer noch als Meister oder Techniker hoch arbeiten.
Doch bereite Dich darauf vor, je nach Ausbildungsbetrieb bist Du das erste Lehrjahr der "Arsch" (mit 21J. und nicht erreichtem Berufskolleg , ist man ruhig) und sei ruhig mit deinem hohen IQ. Hier triffst Du auf richtige Neider die Dich das spüren lassen. Jedoch Du wirst menschlich geformt.
Du lernst es bei jeder Prajlerei, kriegst Du eins eingeschenkt. Lerjahre sind keine Herrenjahre.
Noch eine Möglichkeit wäre die Bundeswehr, Ausbildung, Dienst, Studium. a bist Du menschlich geschützter.

Brauchst keinen Psycho der sich an Dir dumm und dämlich verdient. Brauchst ne Perspektive und Arbeit. Und wirst je nach Neigung den richtigen Partner finden.

Viel Glück

...
Auf dem BK mach ich mein vollwertiges Abitur! Kein For oder fhr. Eine Berufsausbildung hab ich nicht weil ich zwei mal die 11. Klasse angefangen und abgebrochen habe - zwei mal weil ich beide Male was mit nem Mädel aus meiner Klasse hatte und es beide Male katastrophal geendet ist - nochmal mach ich den Fehler nicht
Danach habe ich ein Jahr im Handwerk gearbeitet. Messebau - 200Stunden im Monat. Nein danke - das brauch ich nie wieder! Mich mit den ganzen versoffenen Idioten herumschlagen "ich bin schon seit 20jahren hier und du nicht mal ein Jahr" und dann wundern sie sich, dass irgendwas nicht so passt wie sie wollen...
Ich brauch unbedingt das abi, damit ich studieren kann! UNERLÄSSLICH!! Irgendwas Richtung Neurologie (biologisch), Chemie (organisch/pharmazeutisch), Psychologie.
Und Persönlichkeitsformung durch Triezerei wie sie im Handwerk üblich ist, ist einfach vollkommen falsch! Ich kenn zu viele Handwerker von denen ich weiß, dass ich nicht so werden will wie die. Um mich sinnlos zu besaufen und meine Frau zu verdreschen brauch ich keine Ausbildung. Bundeswehr ist auch keine Alternative - obwohl ich durchaus die körperliche Fitness dafür hätte.

Ach und mit meinem IQ hausiere ich in der Öffentlichkeit natürlich nicht. Ich hab kein tshirt mit dem Aufdruck "mein IQ: 120 - deine iq: Null oder so". Generell bin ich eher zurückhaltend weil ich auf den sinnfreien scheiß anderer nur selten reagiere. Und wenn man die Menschen dann doch mal auf die sinnfreiheit ihres intellektuellen Durchfalls aufmerksam macht, wird man doof angemacht. Das hab ich schon im Kindesalter gewusst und mich dementsprechend introvertiert entwickelt.
Dazu kenn ich einen guten Spruch: wenn du einem Dummen seinen Fehler aufweißt, wird er sich sträuben; machst du es bei einem Intelligenten, wird er dir danken...

Gefällt mir
4. Januar 2016 um 13:04
In Antwort auf alaina_12838297

...
Auf dem BK mach ich mein vollwertiges Abitur! Kein For oder fhr. Eine Berufsausbildung hab ich nicht weil ich zwei mal die 11. Klasse angefangen und abgebrochen habe - zwei mal weil ich beide Male was mit nem Mädel aus meiner Klasse hatte und es beide Male katastrophal geendet ist - nochmal mach ich den Fehler nicht
Danach habe ich ein Jahr im Handwerk gearbeitet. Messebau - 200Stunden im Monat. Nein danke - das brauch ich nie wieder! Mich mit den ganzen versoffenen Idioten herumschlagen "ich bin schon seit 20jahren hier und du nicht mal ein Jahr" und dann wundern sie sich, dass irgendwas nicht so passt wie sie wollen...
Ich brauch unbedingt das abi, damit ich studieren kann! UNERLÄSSLICH!! Irgendwas Richtung Neurologie (biologisch), Chemie (organisch/pharmazeutisch), Psychologie.
Und Persönlichkeitsformung durch Triezerei wie sie im Handwerk üblich ist, ist einfach vollkommen falsch! Ich kenn zu viele Handwerker von denen ich weiß, dass ich nicht so werden will wie die. Um mich sinnlos zu besaufen und meine Frau zu verdreschen brauch ich keine Ausbildung. Bundeswehr ist auch keine Alternative - obwohl ich durchaus die körperliche Fitness dafür hätte.

Ach und mit meinem IQ hausiere ich in der Öffentlichkeit natürlich nicht. Ich hab kein tshirt mit dem Aufdruck "mein IQ: 120 - deine iq: Null oder so". Generell bin ich eher zurückhaltend weil ich auf den sinnfreien scheiß anderer nur selten reagiere. Und wenn man die Menschen dann doch mal auf die sinnfreiheit ihres intellektuellen Durchfalls aufmerksam macht, wird man doof angemacht. Das hab ich schon im Kindesalter gewusst und mich dementsprechend introvertiert entwickelt.
Dazu kenn ich einen guten Spruch: wenn du einem Dummen seinen Fehler aufweißt, wird er sich sträuben; machst du es bei einem Intelligenten, wird er dir danken...

Das ist aber schön
das zu lesen
". Nein danke - das brauch ich nie wieder! Mich mit den ganzen versoffenen Idioten herumschlagen "
Da hast Du endlich mal gesehen wie es in der unteren Schublade abgeht,
Doch in einem Groß Unternehmen wie Roche, BASF wirst Du ganz anders behandelt und gefördert.
Übrigens STRIKTES ALKOHOLVERBOT INNERHAlB der Werke,
Sogar mit einem "dualem Studium" wirst gefördert. Übrigens die suchen Leute. Da Du kein Doofi bist findest Du auch mit Leichtigkeit die Ansprechpartner heraus.

Viel Glück
lese die Bücher und Finger weg von den Frauen mach erst deinen Abschluß

Gefällt mir