Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weiß nicht mehr weiter...

Ich weiß nicht mehr weiter...

10. Juli 2011 um 18:03 Letzte Antwort: 10. Juli 2011 um 19:43

Hey.
Es werden bald 3 Jahre her sein dass ich meiner Mutter von meinem Missbrauch erzählt habe und ich werde auch bald schon 17.(Mein Onkel hat mich 7 Jahre lang missbraucht)
In den vergangen 3 Jahren ist viel zu wenig passiert...Ich fühle mich nicht verstanden.

Mein Onkel bekam 3 Jahre, von denen er nur 1/2 Jahre sitzen musste. Nach 1/2 Jahre durfte er mit Fußfessel zu meiner Oma zurück. Mein Vater erzählte mir vor 2 Tagen das mein Onkel wieder zahlt und ich denke, was sehr gut sein könnte das er die Fußfessel nun auch nicht mehr trägt.
7 Jahre lang hat er mich ausgenutzt und hat mir eine schöne Kindheit geraubt.
Was sind dagegen 1/2 Jahre Gefängnis? Ich fühle mich wertlos!
Ich besuchte bis vor kurzem 2 jahre lang jeden Monat eine Betreuerin und geholfen hat mir das auch nicht sehr viel.
Ich wäre gerne ganz wo anders, nicht mehr hier auf Erden auch wenn das Leben noch lang ist, der tod fühlt keinen Schmerz.

Wär das eine gute Idee meiner besten Freundin davon zu erzählen ?
Seit bald 6 Monaten habe ich einen festen Freund, er weiß von meinem Missbrauch und mehr auch nicht. Wir hatten auch schon Sex und um ehrlich zu sein fühl ich mich dabei nicht sehr wohl. Beim Sex bin ich verschlossen, beschämt,...
Wer schön wenn mir jemand helfen könnte.


Der/die mir helfen könnte, kann mir gerne eine Nachricht schreiben. LG Krümelmonster

Mehr lesen

10. Juli 2011 um 18:49

Hi Krümelmonster,
es ist sehr schlimm was dir zugestoßen ist und dass du nicht einmal die kleine genugtuung hast, dass dein onkel eine annäherd gerechte strafe erhalten hat ist auch ein absoluter juristischer gau, wie er leider häufig vorkommt...

dass du gerne woanders wärst verstehe ich, es ist sicher sehr schwer damit klar zu kommen.
aber am ende des langen und schwierigen weges ist ein leben dass du dir zurückerobern kannst!
es ist, auch wenn es momentan so scheint, nicht alles verloren!
ich erlebe momentan meine freundin eine ähnliche situation erlebt, und kann dir sagen dass es sich lohnt dafür zu kämpfen. es gibt auch wieder schönere momente.

ich denke es, nein ich weis dass es eine gute idee ist, dein schweigen zu brechen.
du schreibst zwar dass du auch schon mit deiner mutter geredet hast, aber es ist nicht verkehrt mit leuten zu reden die einem sehr nahe stehn, das wäre zum beispiel deine beste freundin oder dein jetziger freund, wenn du denn soviel vertrauen zu ihm hast.

da du dich beim sex unwohl fühlst würde ich dir raten ihn erstmal einzustellen.
denn sex ist keine pflicht in einer beziehung, er sollte gemeinsam spass machen.
wenn du mit deinem freund darüber redest, wird er es auch verstehen wenn ihm was an dir liegt.
dass ist nicht einfach. vorallem nicht am anfang, aber es schweist auch zusammen wenn man diesen weg gemeinsam geht.

ihr müsst sehr viel mit einander reden, wie ihr euch fühlt und was ok ist. damit sich keiner, und vorallem du nicht, unwohl fühlt.
er kann nicht immer wissen, wenn er etwas tut dass dir unwohlsein beschert.

hast du mal überlegt eine therapie zu machen?
es ist kaum möglich dies alleine zu bewältigen, und therapeuten kennen sich auf diesem gebiet einfach besser aus, als die beste freundin.
am besten wäre eine traumatherapeutin denke ich.
meine freundin macht momentan auch eine therapie und es hilft ihr enorm!

LG und viel kraft!
Jochen

PS: und wenn du noch fragen hast, dann frag einfach gerade drauflos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2011 um 19:11
In Antwort auf sindri_12305490

Hi Krümelmonster,
es ist sehr schlimm was dir zugestoßen ist und dass du nicht einmal die kleine genugtuung hast, dass dein onkel eine annäherd gerechte strafe erhalten hat ist auch ein absoluter juristischer gau, wie er leider häufig vorkommt...

dass du gerne woanders wärst verstehe ich, es ist sicher sehr schwer damit klar zu kommen.
aber am ende des langen und schwierigen weges ist ein leben dass du dir zurückerobern kannst!
es ist, auch wenn es momentan so scheint, nicht alles verloren!
ich erlebe momentan meine freundin eine ähnliche situation erlebt, und kann dir sagen dass es sich lohnt dafür zu kämpfen. es gibt auch wieder schönere momente.

ich denke es, nein ich weis dass es eine gute idee ist, dein schweigen zu brechen.
du schreibst zwar dass du auch schon mit deiner mutter geredet hast, aber es ist nicht verkehrt mit leuten zu reden die einem sehr nahe stehn, das wäre zum beispiel deine beste freundin oder dein jetziger freund, wenn du denn soviel vertrauen zu ihm hast.

da du dich beim sex unwohl fühlst würde ich dir raten ihn erstmal einzustellen.
denn sex ist keine pflicht in einer beziehung, er sollte gemeinsam spass machen.
wenn du mit deinem freund darüber redest, wird er es auch verstehen wenn ihm was an dir liegt.
dass ist nicht einfach. vorallem nicht am anfang, aber es schweist auch zusammen wenn man diesen weg gemeinsam geht.

ihr müsst sehr viel mit einander reden, wie ihr euch fühlt und was ok ist. damit sich keiner, und vorallem du nicht, unwohl fühlt.
er kann nicht immer wissen, wenn er etwas tut dass dir unwohlsein beschert.

hast du mal überlegt eine therapie zu machen?
es ist kaum möglich dies alleine zu bewältigen, und therapeuten kennen sich auf diesem gebiet einfach besser aus, als die beste freundin.
am besten wäre eine traumatherapeutin denke ich.
meine freundin macht momentan auch eine therapie und es hilft ihr enorm!

LG und viel kraft!
Jochen

PS: und wenn du noch fragen hast, dann frag einfach gerade drauflos!

Hi Jochen,
Danke für deine Antwort.
Kannst du mir das mit der Therapie bitte genauer erklären, ich habe nähmlich 2 Jahre lang eine Betreuerin besucht mit der ich über meine Probleme geredet habe aber wirklich geholfen hat das nicht was sie gesagt hat ?

LG und danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2011 um 19:29
In Antwort auf kruemelmonster94

Hi Jochen,
Danke für deine Antwort.
Kannst du mir das mit der Therapie bitte genauer erklären, ich habe nähmlich 2 Jahre lang eine Betreuerin besucht mit der ich über meine Probleme geredet habe aber wirklich geholfen hat das nicht was sie gesagt hat ?

LG und danke!

Therapie
Hi krümelmonster,

Das mit der therapie kann ich dir auch nur am rande erklaeren.
Ich selbst habe auch noch keine gemacht. Bin aber momentan auf der suche, denn auch fuer mich ist es schwer das alles zu verkraften was meiner freundin zugestoßen ist.

Ich kann auch den vergleich zu dieser betreuerin nicht machen, denn ich kann mir darunter nichts vorstellen.
Aber nach therapie hoert es sich nicht an fuer mich.
In einer therapie redet man denk ich ueber gefuehle und sorgen die man hat und erkundet zusammen mit einer/einem geschulten psychologen/psycholgin die ursachen. Bzw sucht nach wegen damit zu leben und es zu verarbeiten was geschehen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2011 um 19:43
In Antwort auf kruemelmonster94

Hi Jochen,
Danke für deine Antwort.
Kannst du mir das mit der Therapie bitte genauer erklären, ich habe nähmlich 2 Jahre lang eine Betreuerin besucht mit der ich über meine Probleme geredet habe aber wirklich geholfen hat das nicht was sie gesagt hat ?

LG und danke!

Therapie
Hi krümelmonster,

Das mit der Therapie kann ich dir auch nur am Rande erklären.
Ich selbst habe auch noch keine gemacht. Bin aber momentan auf der suche, denn auch für mich ist es schwer das alles zu verkraften was meiner freundin zugestoßen ist.

Ich kann auch den Vergleich zu dieser Betreuerin nicht machen, denn ich kann mir darunter nichts vorstellen.
Aber nach Therapie hört es sich nicht an für mich.
In einer Therapie redet man denk ich über Gefühle und sorgen die man hat und erkundet zusammen mit einer/einem geschulten Psychologen/Psychologin die Ursachen. Bzw sucht nach wegen damit zu leben und es zu verarbeiten was geschehen ist.

Wenn es sich für dich so anhört wie deine Betreuerin dann war es vielleicht nicht die richtige. Es ist wichtig einen Draht zu der Person zu haben.
Und eine spezialisierte traume Psychologin ist erfahrener auf dem Gebiet, als, wie es mir scheint, eine nette frau mit der du ab und an mal geredet hast.

Ich kann mal nachfragen wie genau eine Therapie abläuft wenn du möchtest.
Ich denke es ist aber auch ein stueckweit unterschiedlich, je nach dem wie du bist, was dir passiert ist und wie weit du selbst schon bist. Und dann kommt es natürlich auf den, bzw die Psychologin an.

Du musst halt mal schauen wen du bevorzugst. Ich persöhnlich denke ein ruhiger Mann wäre mir lieber. Da ich auch ein Mann bin und sehr aufbrausend sein kann. Ich hab aber auch kein Problem mit einer frau. Ich habe es auch noch nicht ausprobiert.

Meine freundin sagt in sie ist mit einer frau sehr zufrieden. Sie war aber auch nicht bei einem man.

Ich denke du solltest einfach mal schauen was zu dir passt.
Wenn ich es richtig im Kopf habe ist "Wildwasser" eine Organisation die gut hilft wenn man nachfragt. In Berlin sollte doch eine Anlaufstelle sein. Google es doch einfach mal!

Wenn es noch fragen gibt als her damit

Einen schönen Abend noch!
LG,
Jochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club