Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weiß nicht mehr weiter...

Ich weiß nicht mehr weiter...

25. September 2013 um 13:54

Hallo Leute,

also ich quäl mich seit mittlerweile (erst?) 2 Monaten mit folgenden Symtomen rum, war aber noch nicht beim Arzt, weil ich noch nicht die Courage dazu habe:

ständige Müdigkeit / Gefühl der Überforderung selbst bei Kleinigkeiten (Haushalt, etc.) / Schlafstörungen / Atemprobleme (Kloß im Hals) / Lustlosigkeit / keine Motivation / ich fühl mich so "emotionstot" (ich empfinde weder pos., noch neg. Gefühle) / hab das Gefühl, nichts zu leisten / plötzlicher Schüttelfrost / Zukunftsängste / Versagensängste / "Wurstigkeitsgefühl" / kein Appetit oder manchmal auch schlagartiger Heißhunger / weinerlich / ich will, aber ich kann nicht / ...

ich könnte die Liste noch beliebig erweitern...

Unter Tags sind die Symtome immer besonders schlimm, Abends, nach der Arbeit, wirds ein wenig besser. Spät Abends kommt dann wieder ein Tief.

Ich habe mit meinem Mann bereits darüber gesprochen, er unterstützt mich im Alltag, wo er kann, aber er weiß mittlerweile auch nicht mehr recht, wie er mir helfen kann.

Ich habe Angst, zu einem Arzt zu gehen, der mich vielleicht dann länger krank schreibt. Das kann ich mir nicht leisten - ich habe eine leitende Poition in einem großen Unternehmen und habe keine Vertretung. Ich habe jetzt vor 2 Wochen begonnen, Johanniskraut Tabletten zu nehmen, merke aber keine Wirkung. Das einzige, was ein wenig hilft, ist Baldrian zum Durchschlafen.

Ich möchte so nicht weitermachen, weils mir echt schlecht geht. Ich will meine Energie wieder zurück und lebensfroh sein!

Kann mir jemand gute Tipps geben - bzw. wie war es bei euch?

Vielen Dank schon mal.

LG Jacky190587

Mehr lesen

25. September 2013 um 21:23

Erschöpfungsdepression
Hi Jacky,

für mich hört sich das ganz stark nach einer Erschöpfungsdepression an. Wurde bei mir auch unlängst diagnostiert. Symptome bei mir ähnlich wie bei Dir. Ich habe seit einiger Zeit Neurexan (bekommt man rezeptfrei in der Apotheke, da pflanzlich). Oft hilft es (je nach Intensivität der Ängste). Letztens hat mir hier jemand Feel Good von Thai Vita empfohlen (http://www.thaivita.com/Produkt/pflanzliches-antidepressiva/). Ich habe es noch nicht probiert, da selber gerade mitten im Umzug. Krank schreiben lassen musst du dich nicht, aber ein oder mehrere therapeuthische Gespräche wäre sicherlich empfehlenswert um der Ursache auf den Grund zu gehen.

LG
Maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 20:12

Spekulation : Schilddrüse
Es KANN (muss NICHT)eine temporäre Stoffwechselerkrankung oder sogar eine nun beginnende Schilddrüsenüber/Unterfunktion sein. Dies kann in jungen und auch späten Alter plötzlich auftreten (erblich und auch erwerbbar).
Ich empfehle ihnen dringendst zu einem Arzt zu gehen, heutzutage erfolgt die Diagnose recht schnell.
Mit Verdacht auf Schilddrüsendesfunktion wird der Arzt die notwendigen Tests recht fix über Tage durchführen ;krank geschrieben wird nur bei Bedarf des Patienten (n. Regelung).
Behandlung wäre in den meisten Fällen nur eine tägliche Tablette zur Stoffelwechselregulierung (die sonst von der Schilddrüse gesteuert wird).

Ich hoffe, dass Ihnen dieser mögliche Verdacht einen Schritt weiter bringt oder vielleicht sogar genau zutrifft, um eine frühstmögliche Heilung zu erzielen.

mfg
Irrealist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 23:20

Thaivita
Hallo Jacky190587

Wenn Du jetzt zu einem Arzt gehst kann er Dich mit Deinen Symptomen nur krank schreiben und wahrscheinlich täte Dir eine Auszeit auch sehr gut. Du hörst Dich sehr erschöpft an und damit solltest Du nicht spaßen auch wenn Du eine leitende Position hast. Ich kenne die Wirkung vonThaivita Feel Good nicht, die Maria hier empfohlen hat, aber ich nehme von denen die grünen Teekapseln Camillia Sinensis. Die haben mir total gegen meine Energielosigkeit und ständige Müdigkeit geholfen. Wenn Feel Good nur halb so gut wirkt wie der grüne Tee dann aber holla
Liebe Grüsse gitaferrei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2013 um 10:44

Hi Jacky,
Geh auf jedem Fall z Arzt.

Entweder leidest Du wirklich an einer Depression, was man wunderbar in den Griff bekommen kann wenn ma rechtzeitig behandelt, bevor die Symptomen dich überrollen können, oder das könnte sogar eine hormonelle Störung sein. Ich weiss nicht wie alt Du bist, aber sowas tritt oft nach Schwangerschaft, Ende der Stillzeit oder in den Wechseljahre beispielweise. Auch hier kann die einnahme von Hormone in für die Dauer von 2-3 Monte alle Symptome für immer verschwinden lassen.

Also: Ab zum Arzt mit dir! ... und viel Glück

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:24

Hallo Jacky!
Hat sich was bei Dir getan? Ich hoffe Du steckst nicht den Kopf in den Sand... L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 22:43
In Antwort auf cymone_12162782

Hallo Jacky!
Hat sich was bei Dir getan? Ich hoffe Du steckst nicht den Kopf in den Sand... L.G.

Man lebt so dahin...
Hallo,

Naja ich lasse nächste woche ein großes blutbild machen und die Schilddrüse und den vitamin b Pegel überprüfen. Vielleicht liegts ja daran. Mal sehen.

Danke der Nachfrage

Lg Jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2013 um 8:33

Danke
für deine liebe Antwort.

Ich habe seit Donnerstag das Ergebnis meines großen Blutbildes: Alles ist im grünen Bereich - ich habe ein Blutbild, wie es besser nicht sein könnte. Hormonspiegel passt auch.

Naja seit Freitag nehme ich jetzt Antidepressiva.
Hoffentlich kehrt in 2-3 Wochen meine Motivation zurück und ich fühle mich dann auch insgesamt besser...
mal sehen...

Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 9:00

Alles unter Dach und Fach
Hallo Seidentuch,

ich war bereits beim Arzt, habe ein großes Blutbild plus Hormonspiegel machen lassen. Ergebnis: Werte, wie aus dem Bilderbuch - alles bestens - organisch hab ich also nichts.

Mein Hausarzt hat mir jetzt Antidepressiva verschrieben. Seit einer Woche nehm ich die jetzt. Ich muss sagen, die ersten 3-4 Tage gings mir echt nicht gut - ich hatte mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Seit gestern aber fühl ich mich langsam besser (wenn auch nicht vergleichbar mit früher), aber ich merke doch einen kleinen Unterschied. Ich habe mehr Antrieb und bin nicht immer durchgehend in depressiver Stimmung. Die AD sollen ja erst in 2-3 Wochen ihre volle Wirkung zeigen - mal sehen, wie ich mich dann fühle.

Ich hoffe Gutes

Krankschreiben ließ ich mich sowieso nicht - ich hab momentan einen Ar*** voll Arbeit (Jahresabschlüsse, usw.) und ich denke, das lenkt mich auch ein wenig ab. Für mich wäre es sicher schlimmer, wenn ich und die Krankheit alleine zuhause wären. Dann hätte sie mich völlig im Griff.

Danke für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 21:17
In Antwort auf cymone_12162782

Thaivita
Hallo Jacky190587

Wenn Du jetzt zu einem Arzt gehst kann er Dich mit Deinen Symptomen nur krank schreiben und wahrscheinlich täte Dir eine Auszeit auch sehr gut. Du hörst Dich sehr erschöpft an und damit solltest Du nicht spaßen auch wenn Du eine leitende Position hast. Ich kenne die Wirkung vonThaivita Feel Good nicht, die Maria hier empfohlen hat, aber ich nehme von denen die grünen Teekapseln Camillia Sinensis. Die haben mir total gegen meine Energielosigkeit und ständige Müdigkeit geholfen. Wenn Feel Good nur halb so gut wirkt wie der grüne Tee dann aber holla
Liebe Grüsse gitaferrei

Nehme Feel Good gegen meine Angststörung und Depression
Ich fühl mich seit einiger Zeit wieder viel leichter und nicht mehr so emotional geladen. Die Ängste werden weniger (hab mir immer vor jeder Situation Horrarszenarien ausgemalt) und bin stimmungsmäßig ausgeglichener. Weil das Mittel rein pflanzlich ist und ich keine Nebenwirkungen habe kann ich nur dazu raten es mal auszuprobieren bevor man chemische Medikamente zu sich nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2014 um 23:44
In Antwort auf ilma_12241559

Nehme Feel Good gegen meine Angststörung und Depression
Ich fühl mich seit einiger Zeit wieder viel leichter und nicht mehr so emotional geladen. Die Ängste werden weniger (hab mir immer vor jeder Situation Horrarszenarien ausgemalt) und bin stimmungsmäßig ausgeglichener. Weil das Mittel rein pflanzlich ist und ich keine Nebenwirkungen habe kann ich nur dazu raten es mal auszuprobieren bevor man chemische Medikamente zu sich nimmt.

Ich hab hier schon oft von gelesen
und würd auch erstmal versuchen ohne Antidepressiva vom Doc auszukommen. Wenn Kräuter helfen dann jut
Psychopharmaka kann man immer noch nehmen - als letzten Ausweg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 22:47
In Antwort auf cymone_12162782

Ich hab hier schon oft von gelesen
und würd auch erstmal versuchen ohne Antidepressiva vom Doc auszukommen. Wenn Kräuter helfen dann jut
Psychopharmaka kann man immer noch nehmen - als letzten Ausweg!

Genau das denke ich mir auch!
Ich nehme Feel Good weiterhin und bin total froh damit meine Ängste Schritt für Schritt abzulegen. Hab mich lange nicht so gut gefühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2014 um 22:45
In Antwort auf luksa_12513141

Erschöpfungsdepression
Hi Jacky,

für mich hört sich das ganz stark nach einer Erschöpfungsdepression an. Wurde bei mir auch unlängst diagnostiert. Symptome bei mir ähnlich wie bei Dir. Ich habe seit einiger Zeit Neurexan (bekommt man rezeptfrei in der Apotheke, da pflanzlich). Oft hilft es (je nach Intensivität der Ängste). Letztens hat mir hier jemand Feel Good von Thai Vita empfohlen (http://www.thaivita.com/Produkt/pflanzliches-antidepressiva/). Ich habe es noch nicht probiert, da selber gerade mitten im Umzug. Krank schreiben lassen musst du dich nicht, aber ein oder mehrere therapeuthische Gespräche wäre sicherlich empfehlenswert um der Ursache auf den Grund zu gehen.

LG
Maria

Es muss nicht
unbedingt direkt Erschöpfungsdepression sein, ich hatte mal ein Erschöpfungssyndrom, ähnliche Symptome, aber halt ganz anders zu behandeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2014 um 14:08

Panzerschrank....
das passt wie die Faust aufs Auge bei mir auch und deswegen bin ich auch auf die Kräuter gekommen und bei mir ist die Wirkung ganz toll, die sind wirklich vorbehaltlos zu empfehlen!
Nimmst Du die immer noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 0:13

Hast Du
Feelgood parallel zu Citolapram genommen und dann ausgeschlischen, oder hast Du die alleine genommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2014 um 11:05

Liebe Jacky ..
Ist ein bisschen spät, aber hat das auch einen bestimmten Grund weil du nicht so gut drauf bist?
Es könnte auch sein, dass du eine Melancholie hast.
Das ist eine Depression oder auch Trauerphase, die ohne bestimmten Auslöser kommt, die haben ziemlich viele!
Ich, zum Beispiel, hatte sie auch ..3 Jahre lang, aber ich habe mit einer Person aus dem Familienkreis gesprochen und mit Freunden, die auch Erfahrungen mit Depressionen haben, mir geht es dadurch viel besser ..

Das wird wieder, optimistisch bleiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2014 um 22:22
In Antwort auf sydne_12275686

Man lebt so dahin...
Hallo,

Naja ich lasse nächste woche ein großes blutbild machen und die Schilddrüse und den vitamin b Pegel überprüfen. Vielleicht liegts ja daran. Mal sehen.

Danke der Nachfrage

Lg Jacky

Wie
gehts Dir inzwischen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2014 um 21:48
In Antwort auf sydne_12275686

Alles unter Dach und Fach
Hallo Seidentuch,

ich war bereits beim Arzt, habe ein großes Blutbild plus Hormonspiegel machen lassen. Ergebnis: Werte, wie aus dem Bilderbuch - alles bestens - organisch hab ich also nichts.

Mein Hausarzt hat mir jetzt Antidepressiva verschrieben. Seit einer Woche nehm ich die jetzt. Ich muss sagen, die ersten 3-4 Tage gings mir echt nicht gut - ich hatte mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Seit gestern aber fühl ich mich langsam besser (wenn auch nicht vergleichbar mit früher), aber ich merke doch einen kleinen Unterschied. Ich habe mehr Antrieb und bin nicht immer durchgehend in depressiver Stimmung. Die AD sollen ja erst in 2-3 Wochen ihre volle Wirkung zeigen - mal sehen, wie ich mich dann fühle.

Ich hoffe Gutes

Krankschreiben ließ ich mich sowieso nicht - ich hab momentan einen Ar*** voll Arbeit (Jahresabschlüsse, usw.) und ich denke, das lenkt mich auch ein wenig ab. Für mich wäre es sicher schlimmer, wenn ich und die Krankheit alleine zuhause wären. Dann hätte sie mich völlig im Griff.

Danke für deine Antwort

Wie gehts Dir inzwischen?
Arbeit wieder normalisiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2014 um 21:48
In Antwort auf sydne_12275686

Alles unter Dach und Fach
Hallo Seidentuch,

ich war bereits beim Arzt, habe ein großes Blutbild plus Hormonspiegel machen lassen. Ergebnis: Werte, wie aus dem Bilderbuch - alles bestens - organisch hab ich also nichts.

Mein Hausarzt hat mir jetzt Antidepressiva verschrieben. Seit einer Woche nehm ich die jetzt. Ich muss sagen, die ersten 3-4 Tage gings mir echt nicht gut - ich hatte mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Seit gestern aber fühl ich mich langsam besser (wenn auch nicht vergleichbar mit früher), aber ich merke doch einen kleinen Unterschied. Ich habe mehr Antrieb und bin nicht immer durchgehend in depressiver Stimmung. Die AD sollen ja erst in 2-3 Wochen ihre volle Wirkung zeigen - mal sehen, wie ich mich dann fühle.

Ich hoffe Gutes

Krankschreiben ließ ich mich sowieso nicht - ich hab momentan einen Ar*** voll Arbeit (Jahresabschlüsse, usw.) und ich denke, das lenkt mich auch ein wenig ab. Für mich wäre es sicher schlimmer, wenn ich und die Krankheit alleine zuhause wären. Dann hätte sie mich völlig im Griff.

Danke für deine Antwort

Wie gehts Dir inzwischen?
Arbeit wieder normalisiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 21:59
In Antwort auf ilma_12241559

Genau das denke ich mir auch!
Ich nehme Feel Good weiterhin und bin total froh damit meine Ängste Schritt für Schritt abzulegen. Hab mich lange nicht so gut gefühlt.

Bei mir wird der grüne Tee auch zur Langzeitsache
War schon mal ein paar Wochen ohne und habs sofort gemerkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2014 um 22:29
In Antwort auf ilma_12241559

Genau das denke ich mir auch!
Ich nehme Feel Good weiterhin und bin total froh damit meine Ängste Schritt für Schritt abzulegen. Hab mich lange nicht so gut gefühlt.

Nimmst du Feel Good noch?
Wie lange hat es gedauert bist du eine Verbesserung gespürrt hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 22:35

Hallo pampeluspa!!!
Bist du noch da, würde mich über eine Antwort freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2014 um 15:52
In Antwort auf ilma_12241559

Genau das denke ich mir auch!
Ich nehme Feel Good weiterhin und bin total froh damit meine Ängste Schritt für Schritt abzulegen. Hab mich lange nicht so gut gefühlt.

Gut fühlen...
und man ist direkt ein andere Mensch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Komme mit dem Verlust um Mama nicht zurecht
Von: tuyjn_12884024
neu
29. September 2014 um 14:43
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest