Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich weiß nicht mehr weiter...

5. Oktober 2019 um 8:47 Letzte Antwort: 6. Oktober 2019 um 21:12

Hallo,

vor 4 Wochen bin ich in meiner Firma sozusagen zusammengeklappt. Mit Schweissausbruechen, Panik, Herzrasen, Durchfall und Schwindel. Seitdem bin ich zuhause.

Seitdem ist aber irgendwie nix besser geworden, es wird schlimmer. Ich habe jeden Tag etwas anderes, aber es wiederholt sich eben immer wieder. Mein Rücken tut so doll weh, alles drückt und sticht. Ich habe Bauchschmerzen, Durchfall, innere Unruhe. Meine Knochen tun weh.

Mein Arzt hat mich nicht einmal körperlich untersucht, nur einmal mein Herz und Lunge abgehört und mir dann Beruhigungstabletten gegeben. Und mich krank geschrieben.

Mittlerweile bin ich schon der Überzeugung, dass das etwas körperliches ist, dass ich krank bin. Ich verstehe nicht, warum der kein großes Blutbild macht bei mir zum Beispiel. Oder meinen Rücken und meine Lunge untersucht.

Kann man das denn wirklich so feststellen, dass der Patient nichts hat, in dem man einmal Herz und Lunge abhoert? Sollte man nicht erstmal die körperlichen Symptome abklären, bevor man das alles auf die Psyche schiebt? Ich habe viel Stress gehabt in der letzten Zeit und das habe ich ihm auch gesagt, aber ich wusste ja nicht, dass er das sofort auf mein Seelenleben schiebt. 

Ich komme auf jeden Fall gar nicht mehr zur Ruhe, da ich keine Gewissheit habe, dass ich nicht ernsthaft krank bin. Kann ich das von ihm verlangen, dass er mich körperlich abcheckt, oder ist das dreist? Schließlich ist ja er der Arzt und nicht ich. 

Nur so zuhause rumsitzen und warten dass es besser wird, das will ich nicht, denn es wird so nicht besser. Raus gehe ich auch kaum noch. 
 

Mehr lesen

5. Oktober 2019 um 11:46
In Antwort auf moonpie85

Hallo,

vor 4 Wochen bin ich in meiner Firma sozusagen zusammengeklappt. Mit Schweissausbruechen, Panik, Herzrasen, Durchfall und Schwindel. Seitdem bin ich zuhause.

Seitdem ist aber irgendwie nix besser geworden, es wird schlimmer. Ich habe jeden Tag etwas anderes, aber es wiederholt sich eben immer wieder. Mein Rücken tut so doll weh, alles drückt und sticht. Ich habe Bauchschmerzen, Durchfall, innere Unruhe. Meine Knochen tun weh.

Mein Arzt hat mich nicht einmal körperlich untersucht, nur einmal mein Herz und Lunge abgehört und mir dann Beruhigungstabletten gegeben. Und mich krank geschrieben.

Mittlerweile bin ich schon der Überzeugung, dass das etwas körperliches ist, dass ich krank bin. Ich verstehe nicht, warum der kein großes Blutbild macht bei mir zum Beispiel. Oder meinen Rücken und meine Lunge untersucht.

Kann man das denn wirklich so feststellen, dass der Patient nichts hat, in dem man einmal Herz und Lunge abhoert? Sollte man nicht erstmal die körperlichen Symptome abklären, bevor man das alles auf die Psyche schiebt? Ich habe viel Stress gehabt in der letzten Zeit und das habe ich ihm auch gesagt, aber ich wusste ja nicht, dass er das sofort auf mein Seelenleben schiebt. 

Ich komme auf jeden Fall gar nicht mehr zur Ruhe, da ich keine Gewissheit habe, dass ich nicht ernsthaft krank bin. Kann ich das von ihm verlangen, dass er mich körperlich abcheckt, oder ist das dreist? Schließlich ist ja er der Arzt und nicht ich. 

Nur so zuhause rumsitzen und warten dass es besser wird, das will ich nicht, denn es wird so nicht besser. Raus gehe ich auch kaum noch. 
 

Und warum gehst du nicht zu einem anderen Arzt?

Gefällt mir

5. Oktober 2019 um 12:19
In Antwort auf fresh000

Und warum gehst du nicht zu einem anderen Arzt?

Weil ich immer noch denke, er ist ja der Arzt und muss wissen, was gut ist für mich. Auf der anderen Seite, ganz tief in meinem Inneren, merke ich halt, dass etwas nicht mit mir stimmt, und damit meine ich nicht, dass ich psychisch etwas habe. 

Gefällt mir

5. Oktober 2019 um 15:25
In Antwort auf moonpie85

Weil ich immer noch denke, er ist ja der Arzt und muss wissen, was gut ist für mich. Auf der anderen Seite, ganz tief in meinem Inneren, merke ich halt, dass etwas nicht mit mir stimmt, und damit meine ich nicht, dass ich psychisch etwas habe. 

Da denkst du aber falsch 

Gefällt mir

5. Oktober 2019 um 17:22
In Antwort auf moonpie85

Weil ich immer noch denke, er ist ja der Arzt und muss wissen, was gut ist für mich. Auf der anderen Seite, ganz tief in meinem Inneren, merke ich halt, dass etwas nicht mit mir stimmt, und damit meine ich nicht, dass ich psychisch etwas habe. 

ja wenn du es merkst dann hol dir eine zweite Meinung!  obwohl ich eher denke dass es wohl psychisch sein wird...    stress in der Arbeit?  privater stress?

Gefällt mir

5. Oktober 2019 um 17:25
In Antwort auf jasmin7190

ja wenn du es merkst dann hol dir eine zweite Meinung!  obwohl ich eher denke dass es wohl psychisch sein wird...    stress in der Arbeit?  privater stress?

Naja, es ist sehr stressig gewesen, privat und beruflich. Aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man dadurch so schlimme Schmerzen bekommen kann? Hast du denn mit so etwas Erfahrung? 

Gefällt mir

5. Oktober 2019 um 17:28
In Antwort auf moonpie85

Naja, es ist sehr stressig gewesen, privat und beruflich. Aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man dadurch so schlimme Schmerzen bekommen kann? Hast du denn mit so etwas Erfahrung? 

nein hab ich nicht. 
aber bitte such dir einen 2. Arzt!! sicher ist sicher

Gefällt mir

6. Oktober 2019 um 18:11
In Antwort auf moonpie85

Hallo,

vor 4 Wochen bin ich in meiner Firma sozusagen zusammengeklappt. Mit Schweissausbruechen, Panik, Herzrasen, Durchfall und Schwindel. Seitdem bin ich zuhause.

Seitdem ist aber irgendwie nix besser geworden, es wird schlimmer. Ich habe jeden Tag etwas anderes, aber es wiederholt sich eben immer wieder. Mein Rücken tut so doll weh, alles drückt und sticht. Ich habe Bauchschmerzen, Durchfall, innere Unruhe. Meine Knochen tun weh.

Mein Arzt hat mich nicht einmal körperlich untersucht, nur einmal mein Herz und Lunge abgehört und mir dann Beruhigungstabletten gegeben. Und mich krank geschrieben.

Mittlerweile bin ich schon der Überzeugung, dass das etwas körperliches ist, dass ich krank bin. Ich verstehe nicht, warum der kein großes Blutbild macht bei mir zum Beispiel. Oder meinen Rücken und meine Lunge untersucht.

Kann man das denn wirklich so feststellen, dass der Patient nichts hat, in dem man einmal Herz und Lunge abhoert? Sollte man nicht erstmal die körperlichen Symptome abklären, bevor man das alles auf die Psyche schiebt? Ich habe viel Stress gehabt in der letzten Zeit und das habe ich ihm auch gesagt, aber ich wusste ja nicht, dass er das sofort auf mein Seelenleben schiebt. 

Ich komme auf jeden Fall gar nicht mehr zur Ruhe, da ich keine Gewissheit habe, dass ich nicht ernsthaft krank bin. Kann ich das von ihm verlangen, dass er mich körperlich abcheckt, oder ist das dreist? Schließlich ist ja er der Arzt und nicht ich. 

Nur so zuhause rumsitzen und warten dass es besser wird, das will ich nicht, denn es wird so nicht besser. Raus gehe ich auch kaum noch. 
 

Du kannst selbstverständlich deinen Arzt bitten bestimmte Untersuchungen durchzuführen, aber zwingen kannst du ihn nicht. Wenn du dich nicht richtig untersucht bzw nicht richtig ernst genommen fühlst, dann solltest du einen zweiten Arzt konsultieren. 

Gefällt mir

6. Oktober 2019 um 21:12
In Antwort auf moonpie85

Weil ich immer noch denke, er ist ja der Arzt und muss wissen, was gut ist für mich. Auf der anderen Seite, ganz tief in meinem Inneren, merke ich halt, dass etwas nicht mit mir stimmt, und damit meine ich nicht, dass ich psychisch etwas habe. 

Würde dir auch einen anderen Arzt empfehlen.
Ich hatte voriges Jahr auch ekelhafte, brennende Kopfschmerzen am unteren Hinterkopf und es wurde nicht besser.
Bin dann zum Arzt und der hat alles abgetastet usw. und mich dann als Simulantin dargestellt, die nur Massagen verschrieben haben will. Er verwies dann noch auf Schmerztabletten und hat dann den nächsten patienten gerufen.
Bin anschließend zu einer anderen Ärztin und die hat zu allererst einen Bluttest gemacht und dann festgestellt, dass ich einen Nervenvirus hatte, der da gerade umging. Ihre Wartezeiten sind zwar utopisch aber bei ihr hab ich mich direkt besser aufgehoben gefühlt, weil sie sich mit mir wirklich auseinandergesetzt hat.

Glaube mal, nicht alle Ärzte taugen etwas.

Gefällt mir