Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Ich weiß das es falsch ist

Ich weiß das es falsch ist

21. November 2008 um 16:20 Letzte Antwort: 24. November 2008 um 18:54

Hallo ihr lieben,
möchte Euch unbedingt gern meine Geschichte erzählen, und würde Euch um Eure Meinung bitten.

Ich hab einen ganz lieben Arbeitskollegen, er ist erst neu in unsere Firma gekommen.Ich hatte schon von anfang an das Gefühl, das er mich die ganze Zeit beobachtet, irgendwann hat er immer angefangen meine Nähe zu suchen und mich ganz oft umarmt und mich am Rücken gestreichelt.
Ich muss dazu sagen bin in einer festen Partnerschaft, mein Kollege weiß das. Einmal haben er, eine Kollegin und ich eine zusammen geraucht, er war erkältet, dann hat er gesagt, das es schön wäre wenn ich bei ihm zu Hause wäre und ihn pflegen könnte.das hat er bestimmt nur im Spass gesagt. Ich muss dazu sagen, dass er auch andere Kollegen umarmt. Aber mir ist auch aufgefallen, dass er irgendwie sauer ist, wenn ich von meinem Freund spreche.
Dann habe ich ihn einmal gefragt, ob er Lust hat mich näher kennenzulernen und mit mir was trinken zu gehen. Er hat ja gerne geantwortet. Als mein Freund auf Lehrgang war, habe ich mit ihm getroffen. Meine beste Freundin ist später dazugekommen. Wir haben uns super verstanden. Erhat an dem Abend keine Annäherungsversuche gemacht. Zum Schluss hab ich ihn umarmt, er hat meine Umarmung fest erwiedert und ist rot geworden. Dann haben wir uns lange nicht mehr gesehen, ich habe aber immer versucht per sms den Kontakt zu halten. Einmal habe ich ihn angerufen, ich habe ihn gefragt, ob ich ihn nerven würde, weil der kontakt nur von mir ausging, er sagte nein. dnn habe ich ihn gefragt, ob er noch mal lust hat sich mit mir zu treffen, er sagte ja. wenige tage später kam eine sms von ihm, wo er mich gefragt hat ob ich gefühle für ihn hätte, ich sagte ja.daraufhin kam eine sms mit dem hinweis das er momentan keine baziehung möchte es aber nicht an mir liege, er fände mich nett und es könnte sein das es vielleicht irgendwann von alleine passiert, wir haben uns dann noch mal bei ihm getroffen aber nur mit dem hinweis keine anderen erwartungen als eine freundschaft an ihn zu stellen, er war so lieb zu mir, hat sich zeit genommen und mir gesagt, das er glücklich ist, so wie es jetzt ist. daraufhin hab ich gesagt, das ich meinen freund nicht verlassen hätte.jetzt sind wir so verblieben das wir eine freundschaft aufbauen wollen.soll heißen er will sich weiterhin mit mir treffen, aber nur um eine normale freundschaft aufzubauen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, irgendwie war ich mir so sicher das er was für mich empfindet, das glaube ich auch na wie vor. bitte schreibt mir eure meinung.

dankeschön

Mehr lesen

23. November 2008 um 19:25

Mh
Ich sehe erst einmal kein einziges klares Anzeichen dafür, dass er was für dich empfinden würde. Er hat dich umarmt, aber das tat er bei anderen auch. Dass er "irgendwie sauer" wirkte wenn du von deinem Freund sprachst, ist deine persönliche Interpretation. Ich sehe da wirklich NICHTS außer leichtem Flirten, allerhöchstens. Alle Treffschritte, der gesamte Kontakt, alles kam von dir. Meinst du nicht, er hätte das Ruder selbst einmal übernommen, wenigstens selbst einen Schritt getan, nach dem zweiten Treffen gefragt, wenn er etwas empfinden würde? Nach dem ersten Treffen mit dir hätte er ja ein klares Zeichen dafür gehabt, dass du an Kontakt Interesse hast, es wäre da also natürlich gewesen, den zugeworfenen "Strohhalm" aufzugreifen, wenn er etwas gewollt hätte. Das hat er aber kein einziges Mal.

Kurz: ich denke es ist deine Wunschfantasie, dass er etwas für dich empfindet. Woher das kommt, das sollte dich viel mehr beschäftigen. Hast du dich tatsächlich in ihn verliebt? Oder ist es mehr ein "Geschmeicheltsein", das ja nun mal keinen Boden unter den Füßen hat? Oder suchst du unterbewusst nach irgendwelchen (nicht unbedingt sexuellen) Abenteuern außerhalb der Beziehung? Wenn ja, warum? Was fehlt dir überhaupt? Etc...

Gefällt mir
23. November 2008 um 21:06
In Antwort auf mallt_12773517

Mh
Ich sehe erst einmal kein einziges klares Anzeichen dafür, dass er was für dich empfinden würde. Er hat dich umarmt, aber das tat er bei anderen auch. Dass er "irgendwie sauer" wirkte wenn du von deinem Freund sprachst, ist deine persönliche Interpretation. Ich sehe da wirklich NICHTS außer leichtem Flirten, allerhöchstens. Alle Treffschritte, der gesamte Kontakt, alles kam von dir. Meinst du nicht, er hätte das Ruder selbst einmal übernommen, wenigstens selbst einen Schritt getan, nach dem zweiten Treffen gefragt, wenn er etwas empfinden würde? Nach dem ersten Treffen mit dir hätte er ja ein klares Zeichen dafür gehabt, dass du an Kontakt Interesse hast, es wäre da also natürlich gewesen, den zugeworfenen "Strohhalm" aufzugreifen, wenn er etwas gewollt hätte. Das hat er aber kein einziges Mal.

Kurz: ich denke es ist deine Wunschfantasie, dass er etwas für dich empfindet. Woher das kommt, das sollte dich viel mehr beschäftigen. Hast du dich tatsächlich in ihn verliebt? Oder ist es mehr ein "Geschmeicheltsein", das ja nun mal keinen Boden unter den Füßen hat? Oder suchst du unterbewusst nach irgendwelchen (nicht unbedingt sexuellen) Abenteuern außerhalb der Beziehung? Wenn ja, warum? Was fehlt dir überhaupt? Etc...


vielen lieben dank für deine antwort, sie ist bis jetzt die beste die ich darauf gehört habe. ich denke du hast recht, aber mir fällt das unheimlich schwer zu akzeptieren, ich könnte ihm ständig eine sms schreiben, ich weiß aber das das nicht gut wäre. ich soll ihm donnerstag noch mal schreiben, wir wollen uns evtl. am we treffen, wenn er mir absagt, weiß ich was er denkt.

Gefällt mir
24. November 2008 um 18:54
In Antwort auf zahra_12352576


vielen lieben dank für deine antwort, sie ist bis jetzt die beste die ich darauf gehört habe. ich denke du hast recht, aber mir fällt das unheimlich schwer zu akzeptieren, ich könnte ihm ständig eine sms schreiben, ich weiß aber das das nicht gut wäre. ich soll ihm donnerstag noch mal schreiben, wir wollen uns evtl. am we treffen, wenn er mir absagt, weiß ich was er denkt.

Nun
Wie gesagt, überleg dir einmal in einer ruhigen Minute, was genau dich an diesem Kerl reizt. Es ist ja auch zB die Frage da, hättest du dich für ihn interessiert, wenn er _nicht_ mit dir geflirtet, sich nicht so familiär benommen hätte? Und vergiss nicht, beim Gedankenmachen deine laufende Beziehung mit einzubeziehen - bei einer "wunschlos glücklich" Partnerschaft passiert so etwas ja nicht.

Ansonsten würde ich dir, wenn du da Sicherheit willst, raten, ihm am Donnerstag keinen klaren Vorschlag zu schreiben, sondern so etwas wie "Habe in den nächsten Tagen Zeit, melde dich wenn du was machen möchtest." Damit hat er ganz klar die Zügel in der Hand. Und mache generell keine Schritte von dir aus mehr, signalisiere ihm nur ein, zwei Mal klar, dass du an sich gern mit ihm etwas unternimmst, er soll sich eben melden. Dann siehst du auch auf längere Zeit hin, ob er es tut oder nicht - das deutliche Fehlen jeder Eigeninitiative ist da aussagekräftiger als Absagen. Zusagen kann man schließlich auch aus bloßer Freundlichkeit.

Ansonsten freut mich wenn es half

Gefällt mir