Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich weis nicht was ich machen soll

Ich weis nicht was ich machen soll

19. Januar 2008 um 1:29

Ich war nicht älter als 5. Meine ELtern gingen aus,weil sie einige Eheprobleme hatten. Ein bekannter passte auf mich und meinen Bruder auf. Ich konnte nicht schalfen und bin ins Wohnzimmer. Ich seh es noch vor mir. In der rechten Hand sein Bier und stellte es auf den Fernseher. Er sagte zu mir, das er eine Idee hat und er es mir anvertraut, ich es meinen Eltern aber nicht sagen soll. Ich sollte schon mal vor gehen, er würde gleich nachkommen. Ich sah noch wie er sein bier abstellte und ging vor. Wenige minuten später kam er dann auch zu mir. Er öffnete seine Hose und zog meine runter. Ich seh noch genau, wie er sein Penis rausholt und ich schrie. Mein Bruder schlief neben an und ich sollte nicht so schreihen, denn ich könnte ihn ja wecken und das wollte ich nicht. Er hat aber auch nicht seingelassen, mich anzufassen und ich weis nicht mehr ob was war oder nicht. Aber ich muss immer daran denken und mein Jungfanhäutchen habe ich auch nicht mehr. Was kann ich denn jetzt tun? Das ganze liegt nun schon mehr als 10 Jahre zurück und auser mir weis es keiner...
Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll.Ich kann nicht mehr schlafen und bekomm mein abitur nicht hin,weil ich unkonzentriert bin. Ich bin über google auf diese seite gekommen und hoffe das man mir hier vielleicht helfen kann. Meine Eltern sollen das aufkeinen fall wissen deswegen dachte ich mir,guck ich mal im internet...

Mehr lesen
24. Januar 2008 um 13:12

...
Warum sollen es deine Eltern nicht erfahren? Ist er gut mit ihnen befreundet?

Hast du absolut niemanden mit dem du darüber reden könntest? Weisst du eine Einrichtung oder eine Hotline bei der du anrufen könntest?

Da es dich immer noch beschäftigt, wird es dich auch die nächste Zeit weiter beschäftigen. Du wirst früher oder später mit jemanden reden müssen. Umso früher desto besser.

Auf den ersten Gedanken scheint es am vernünftigsten dich noch während des Abiturs zusammenzureißen und die Probleme danach anzugehen. Nur da du jetzt schon Schlaf- und Konzentrationsprobleme hast, wird es damit schwierig werden. Falls das Abitur nicht direkt vor der Haustür steht, wärs somit zu Überlegen ob du das Kapitel nicht gleich angehst. Würde mich dazu besser an Fachleute wenden. Diese werden hoffentlich wissen, wie du damit während deiner kritischen Abiturphase am besten umgehst.

Du hast aber schon ein paar Beiträge hier verfasst. Erzähle dir wahrscheinlich nichts neues.

Gefällt mir

24. Januar 2008 um 15:05
In Antwort auf tassetee

...
Warum sollen es deine Eltern nicht erfahren? Ist er gut mit ihnen befreundet?

Hast du absolut niemanden mit dem du darüber reden könntest? Weisst du eine Einrichtung oder eine Hotline bei der du anrufen könntest?

Da es dich immer noch beschäftigt, wird es dich auch die nächste Zeit weiter beschäftigen. Du wirst früher oder später mit jemanden reden müssen. Umso früher desto besser.

Auf den ersten Gedanken scheint es am vernünftigsten dich noch während des Abiturs zusammenzureißen und die Probleme danach anzugehen. Nur da du jetzt schon Schlaf- und Konzentrationsprobleme hast, wird es damit schwierig werden. Falls das Abitur nicht direkt vor der Haustür steht, wärs somit zu Überlegen ob du das Kapitel nicht gleich angehst. Würde mich dazu besser an Fachleute wenden. Diese werden hoffentlich wissen, wie du damit während deiner kritischen Abiturphase am besten umgehst.

Du hast aber schon ein paar Beiträge hier verfasst. Erzähle dir wahrscheinlich nichts neues.

Hallo
Danke für die Antwort.
Meine Eltern sollen das nicht wissen,weil ich zu meinem Vater nicht viel kontakt haben. Wir telephonieren zwar immer wider mal,aber sehen tun wir uns wenn ich glück habe 4 mal im Jahr. Da möchte ich nicht auf diese Thema eingehen. Mit meiner Mutter kann ich da nicht drüber reden, weil ich kein gutes Verhältnis zu ihr habe. Wir wohnen zwar zusamm,aber ich erzähl ihr nichts. Ich glaube,es wäre auch eine zu große belastung, denn sie ist ein Kind, das aus solch einer Tat endstanden ist...
Naja Montag schreibe ich eine der wichtigsten Klausuren und ich kann noch nichts. Es umfasst etwa 60 seiten,die ich lernen muss.
Ich wüsste nicht,wem ich es erzählen kann. Ich wollte es einer Freundin sagen,aber ich habe angst davor,wie sie reagiert, das sie mich dann nicht mehr sieht,wie sie mich vorher gesehen hat u.u
Wenn dann wollte ich ihr einen Breif schreiben,denn reden kann ich da nicht drüber. Das schreiben fällt mir schon schwer...

Gefällt mir

25. Januar 2008 um 1:28
In Antwort auf 111000111

Hallo
Danke für die Antwort.
Meine Eltern sollen das nicht wissen,weil ich zu meinem Vater nicht viel kontakt haben. Wir telephonieren zwar immer wider mal,aber sehen tun wir uns wenn ich glück habe 4 mal im Jahr. Da möchte ich nicht auf diese Thema eingehen. Mit meiner Mutter kann ich da nicht drüber reden, weil ich kein gutes Verhältnis zu ihr habe. Wir wohnen zwar zusamm,aber ich erzähl ihr nichts. Ich glaube,es wäre auch eine zu große belastung, denn sie ist ein Kind, das aus solch einer Tat endstanden ist...
Naja Montag schreibe ich eine der wichtigsten Klausuren und ich kann noch nichts. Es umfasst etwa 60 seiten,die ich lernen muss.
Ich wüsste nicht,wem ich es erzählen kann. Ich wollte es einer Freundin sagen,aber ich habe angst davor,wie sie reagiert, das sie mich dann nicht mehr sieht,wie sie mich vorher gesehen hat u.u
Wenn dann wollte ich ihr einen Breif schreiben,denn reden kann ich da nicht drüber. Das schreiben fällt mir schon schwer...

...
Tut mir leid dies zu hören. Nun kann ich verstehen, wieso du noch niemanden etwas erzählen konntest. Da möchte man wirklich nicht die Freundschaften noch aufs Spiel setzen.

Den Brief halte ich für eine gute Idee. Du kannst alles niederschreiben und falls sich die Gelegenheit bietet ihn ihr geben. Bis dahin kannst du ausloten, ob es eure Freundschaft ändern würde oder nicht. Du kannst es ihr auch stückchenweise beibringen, wie es auch viele machen. Du brauchst ihr nicht gleich alles zu erzählen. Gute Freundschaften erkennt man leider erst, wenn es auch schlechte Zeiten gibt. Dazu braucht es bedauerlicherweise Mut, diese auch zu testen. Manchesmal geht es gut aus, manchesmal nicht.

Kennst du andere Foren? Austausch mit anderen Betroffenen ist immer gut, wenn man im persönlichen Umfeld sich (noch) niemanden anzuvertrauen weiß. zB "Wildwasser", "Gegen Missbrauch" (-> google)

Wünsche dir alles Gute für die Klausur. Verschieben wird ohne driftigen Grund wohl kaum möglich sein. Versuche trotzdem zu schlafen. Schlafmangel hilft fürs Lernen nämlich gar nicht.

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2008 um 2:31
In Antwort auf tassetee

...
Tut mir leid dies zu hören. Nun kann ich verstehen, wieso du noch niemanden etwas erzählen konntest. Da möchte man wirklich nicht die Freundschaften noch aufs Spiel setzen.

Den Brief halte ich für eine gute Idee. Du kannst alles niederschreiben und falls sich die Gelegenheit bietet ihn ihr geben. Bis dahin kannst du ausloten, ob es eure Freundschaft ändern würde oder nicht. Du kannst es ihr auch stückchenweise beibringen, wie es auch viele machen. Du brauchst ihr nicht gleich alles zu erzählen. Gute Freundschaften erkennt man leider erst, wenn es auch schlechte Zeiten gibt. Dazu braucht es bedauerlicherweise Mut, diese auch zu testen. Manchesmal geht es gut aus, manchesmal nicht.

Kennst du andere Foren? Austausch mit anderen Betroffenen ist immer gut, wenn man im persönlichen Umfeld sich (noch) niemanden anzuvertrauen weiß. zB "Wildwasser", "Gegen Missbrauch" (-> google)

Wünsche dir alles Gute für die Klausur. Verschieben wird ohne driftigen Grund wohl kaum möglich sein. Versuche trotzdem zu schlafen. Schlafmangel hilft fürs Lernen nämlich gar nicht.

Danke
Ich hab bei Wildwasser geguckt und ich muss sagen,es ist echt klasse.

> Da möchte man wirklich nicht die Freundschaften noch aufs Spiel setzen. <

Wie war das gemeint?
Ich kann da nicht drüber REDEN,deswegen weis es keiner ...
Ich glaube,das mit dem Brief ist doch keine gute idee! Wir sind alle im ABI stress und ich will sie da ja nicht auch noch mit belasten ...

Gefällt mir

27. Januar 2008 um 0:22
In Antwort auf 111000111

Danke
Ich hab bei Wildwasser geguckt und ich muss sagen,es ist echt klasse.

> Da möchte man wirklich nicht die Freundschaften noch aufs Spiel setzen. <

Wie war das gemeint?
Ich kann da nicht drüber REDEN,deswegen weis es keiner ...
Ich glaube,das mit dem Brief ist doch keine gute idee! Wir sind alle im ABI stress und ich will sie da ja nicht auch noch mit belasten ...

...
>> Da möchte man wirklich nicht die Freundschaften noch aufs Spiel setzen. <<
>Wie war das gemeint? <

Vergiss es. Ich war mit meinen Gedanken ein wenig woanders, weil in wenigen Fällen aus den vielen anderen gelesenen Forenbeiträgen Freunde damit nicht so gut damit zurechtkamen. Die waren jedoch auch jünger und in deinem Fall kann ich mir das nicht vorstellen.
Konnte mich auch nicht wirklich in dich hineinversetzen, was du mit "anders sehen" meintest. Das kann ich als Nicht-Opfer auch nicht.

Den Brief musst du ihr nicht jetzt geben. Es ging nur ums Niederschreiben. Geben kannst du ihn ihr auch nach dem Abi, egal wie lange es dauert.

ad Wildwasser: gut, die können dich wahrscheinlich etwas beraten, wie du es im Abiturstress am besten angehst (lese dort auch mit, brauchst also nicht wegen mir hier weiterschreiben )

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen