Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich wäre gerne wieder Kind

Ich wäre gerne wieder Kind

22. Juni um 20:11

Hallo ihr Lieben, 

geht es irgendjemanden genau so wie mir,
im Bezug auf dem Erwachsensein?
Ich bin 37 und wünsche mir die Unbeschwertheit des Kindseins zurück. Ohne die bleischwere Verantwortung, die schon alleine mit der politischen Auseinandersetzung einher geht.
Das macht einen fertig als Feindbild zu gelten. In einem System großgeworden zu sein welches einen verachtet!?
...obwohl man als Person gar nichts mit dem Nazitum zutun hatte!?
Das erscheint mir absolut pervers und man hat keine Chance dem entgegenzuwirken.
Man möchte doch nur einigermaßen über die Runden kommen, als kleiner Bürger. 

Mehr lesen

23. Juni um 13:12

Liebe/r d,

was meinst du mit Feindbild und verachtet werden? Warum hast du das Gefühl, du würdest verachtet oder als Feindbild gelten? Und was hat das alles mit Nazitum zu tun?

Jeder Mensch wünscht sich die Unbeschwertheit des Kindseins zurück. Und jene Menschen, die eine schlimme Kindheit hatten und daher nie unbeschwert waren, wünschen sich, das einmal erleben zu dürfen.

Und ich sag dir jetzt was ganz Schönes: das geht auch als Erwachener! Wie du dein Leben lebst, ist deine Entscheidung. Du gestaltest dein Leben selbst! Du bist der einzige Mensch auf der Welt, der dafür sorgen kann, dass du dein Leben magst und mit ihm glücklich bist. Also nimm es in die Hand!

Denk darüber nach, was dir momentan fehlt und was du brauchst, um glücklich sein zu können. Und dann mach dich an die Umsetzung. Das kann vieles sein: neuer Job, neue Wohnung, neuer Wohnort, neuer Freundeskreis, alte Beziehungen abbrechen, die einem nicht mehr guttun, neue Hobbys... 

Für dein Glück bist du selbst verantwortlich!

LG
Elisabeth

1 LikesGefällt mir

23. Juni um 17:55
In Antwort auf d1445

Hallo ihr Lieben, 

geht es irgendjemanden genau so wie mir,
im Bezug auf dem Erwachsensein?
Ich bin 37 und wünsche mir die Unbeschwertheit des Kindseins zurück. Ohne die bleischwere Verantwortung, die schon alleine mit der politischen Auseinandersetzung einher geht.
Das macht einen fertig als Feindbild zu gelten. In einem System großgeworden zu sein welches einen verachtet!?
...obwohl man als Person gar nichts mit dem Nazitum zutun hatte!?
Das erscheint mir absolut pervers und man hat keine Chance dem entgegenzuwirken.
Man möchte doch nur einigermaßen über die Runden kommen, als kleiner Bürger. 

Das ist wie bei meinen Mann, er verhält sich wie ein Siebenjähriger, denn: Er verhält sich als wäre ich seine Mutter. Beispiel: Wir gehen einkaufen. Er fängt an rumzunörgeln, dass er was haben will (anstatt es sich selbst zu kaufen, was durchaus auch eine Option wäre...) Stattdessen verschließt er sich jeder Form von Argumentation ("du hast noch drei Tafeln Schokolade daheim, iss doch bitte erst die Sachen die schon offen sind, das muss ich sonst im Laufe der Woche wieder wegerfen,..." und nörgelt und quengelt und jammert und bettelt wie ein Kleinkind. ("Ich will aber jetzt die Zotter-Schokolade mit Blauschimmelkäse" Ich komm in solchen Situationen nicht an ihn ran. Er bockt, stellt sich stur und ist vollkommen unzugänglich. Dazu kommt, dass ich in der Öffentlichkeit keine Szene machen will. Kürzlich habe ich ihm gesagt, dass ich ihm nichts kaufe solang er meinen Vorratsschrank als Lager für seine Snacks gebraucht, die allesamt so teuer sind, dass ich sie für mich selbst nicht kaufen würde. Daraufhin hat er das Zeug einfach ungeöffnet in die Mülltonne gepfeffert, denn dann wäre ja wieder Platz im Schrank. Zugegeben bei einem studentischen Budget tut es schon ziemlich weh 4-Euro-Schokolade in den Müll fliegen zu sehen. Davon abgesehen, dass es eigentlich schon unverschämt genug ist, dass er die von mir gekauft haben möchte. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen