Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich (w) stehe auf Männer in Frauenkleidern

Ich (w) stehe auf Männer in Frauenkleidern

11. Februar 2013 um 23:32

Hallo zusammen! Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich mal so verzweifelt sein würde, mich in einem Forum anzumelden. Aber langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Ich bin mittlerweile schon 32, hatte aber mein ganzes bisheriges Leben extreme Probleme bei der Partnersuche, was daran liegt, dass ich mich ausschließlich zu sehr femininen Männern hingezogen fühle. Mein absoluter Traummann wäre sozusagen ein Transvestit, ein schlanker, eleganter Mann mit langen Haaren, der Frauenkleider und Make-up trägt. In meinem Umfeld stoße ich nicht unbedingt auf viel Verständnis für meine Vorliebe, weshalb ich auch mit kaum jemandem darüber spreche. Ich hatte eigentlich erst eine richtige Beziehung, die aber letztes Jahr aus vollkommen anderen Gründen zerbrochen ist. Manchmal frage ich mich, warum ich nicht auch einfach glücklich sein kann und warum das alles so kompliziert ist. Für alle Beiträge von Leuten mit ähnlichen Problemen wäre ich sehr dankbar.

Mehr lesen

13. Februar 2013 um 13:44

Am thema vorbei
hallo ich möchte dir folgendes mitteilen.
Du bist absolut in Ordnung ,kannst so bleiben.
Richtig ist ,das du es für dich behälst [leider ,du würdest dir mehr schwierigkeiten machen wenn du es herumerzählst)
Versuche es zu leben ,wenn du es willst .
Was meiner meinung dir helfen könnte ( - Nicht - , dich reparieren ,in ordnung bringen ,der Norm anpassen ,Die Norm gibt es nicht,jeder ist anders ,und das ist auch gut so)
Ließ dich bei Emo flex ein (wird zusammengeschrieben)
und mach es ,auch wenn du nichts darüber ließt ,das es dabei hilft,
Nach einiger zeit ,wirst du, mit deinem anderssein ,besser umgehen können ,dich selbst mehr annehmen ,und wenn
du es willst ,versuchen ,veränderungen anzustoßen.

hört sich isoterisch an ist es aber nicht.

Alles Gute

Gefällt mir

11. März 2013 um 19:56

Kaum zu Glauben,
Du wärst der 6 er im Lotto für so viele CrossDresser und Transvestiten und findest keinen? Kaum zu Glauen ist das für mich!!
Schau mal beim www.crossdresser-forum.de rein, da findest du bestimmt jemanden mit dem du darüber reden kannst und wer weis, eventuell auch nen Partner/in!!

LG.
Skirty

2 LikesGefällt mir

12. März 2013 um 0:52
In Antwort auf mike201211

Am thema vorbei
hallo ich möchte dir folgendes mitteilen.
Du bist absolut in Ordnung ,kannst so bleiben.
Richtig ist ,das du es für dich behälst [leider ,du würdest dir mehr schwierigkeiten machen wenn du es herumerzählst)
Versuche es zu leben ,wenn du es willst .
Was meiner meinung dir helfen könnte ( - Nicht - , dich reparieren ,in ordnung bringen ,der Norm anpassen ,Die Norm gibt es nicht,jeder ist anders ,und das ist auch gut so)
Ließ dich bei Emo flex ein (wird zusammengeschrieben)
und mach es ,auch wenn du nichts darüber ließt ,das es dabei hilft,
Nach einiger zeit ,wirst du, mit deinem anderssein ,besser umgehen können ,dich selbst mehr annehmen ,und wenn
du es willst ,versuchen ,veränderungen anzustoßen.

hört sich isoterisch an ist es aber nicht.

Alles Gute

Am Thema vorbei?
Nun Mike,

Für unserein ist eben das Problem ein weibliches Wesen zu finden die mit unsereins umgehn will und auch möchte.Wir versuchen ja auf den gewissen Webseiten,aber das sind solche die nur mal ausprobieren wollen,aber keine feste Bindung suchen.Eben nur Neugierde.Ich selber war mit einer zusammen die es ausprobieren wollte und auch gelebt hat mit mir.Aber nach einer Weile war es ihr doch zu viel.Nach ihrer Ansicht könnten ja die Nachbarn oder ihr Umfeld sich dran stören.Nun ja, es war eben einmal.Also lebe ich wieder alleine.Ich brauch eine Frau die auch es leben will mit mir.Gut,bei mir kommt noch BDSM dazu.Vielleicht liegt es ja daran,das es schwierig ist eine Frau zu finden.Und von Blume zu Blume zu springen,muß ich nicht haben und will ich auch nicht.Na mal sehn,wann sich doch eine ernste Gelegenheit ergeben wird.

LG Sylvia

Gefällt mir

12. März 2013 um 15:08

Hallo Sylvia
Ich will nicht angeben ich bin AS/ADHS und mann hat es mir
sehr spät gesagt ,nachdem ich zig Jahre darfauf hingewiesen
hab ,wie ,und was anders ist an mir .
Ich verstehe sehr gut ,das mann jemanden sucht der einen versteht.
Aber davon gibt es hunderttausende Milionen in Deutschland,
es geht darum ,mit fehlern,bedürfnissen ,umzugehen.
Die wenigsten Menschen haben das Glück das sie es ideal
erwischen(und dann sind sie unzufrieden ,weil sie es als normal empfinden ,und nicht als großes Glück.)
Also könnte das Problem nicht ,der fehlende Partner sein ,sondern -nur mit einem richtigen Partner bin ich glücklich?

Glücklich und zufrieden muß mann aleine sein ,und eine Partnerschaft als großes Glück annehmen ,in der heutigen
Gesellschaft ist das anspruchsdenken zugroß,er muß so und so sein,das hat es in der Geschichte der Menschheit noch nie gegeben ,mann hat genommen was da war ,und sich arangiert.

Mein umdenken hat mit einem Fernsehbericht begonnen ,in diesem ging es um partnerschaft ,in den ersten 7 Jahren ist sex das was die Partnerschaft zusammenhält ,danach hat mann gelernt partnerschaftlich miteinander umzugehen,oder mann trennt sich .

Die größte Chance einen entsprechenden Partner zu finden
hat mann wenn mann sich in entsprechenden Kreisen bewegt ,und auch dann kann es lange dauern .

MFG Michael

1 LikesGefällt mir

20. August 2014 um 14:43

Weiblicher Mann
Hallo,
ich bin so ein Mann, allerdings beinahe doppelt so alt wie du. Hatte bisher einige Partnerinnen, die meine Weiblichkeit mochten allerdings meine Verkleidungen mit Kleidern oder Röcken bestenfalls tolerierten. Es gibt sicher viele feminine Männer deines Alters auch ohne Frauenkleider. Viel Glück

Gefällt mir

11. Juli 2016 um 12:23

Gesellschaftszwang
Hallo armana,
Ich verstehe genau was du meinst. Ich bin mittlerweile 22 Jahre alt (was ja eigentlich noch ziemlich jung ist) aber hatte, da ich der Gegenseite angehöre (Es als Mann genieße Frauenkleider zu tragen) noch nie eine intakte Beziehung. Bei einer von meinen drei Beziehungen habe ich das ganze aus großem Vetrauen, meiner Partnerin anvertraut. Das Ergebnis war enttäuschend. Und ja mittlerweile habe ich sogar Angst vor einer weiteren Beziehung oder engeren Kontakt zu dem anderen Geschlecht. Ich verstecke diese Seite an mir und komme so eher schlecht als recht durchs Leben, doch ich komme durch....
Ich habe oft ähnliche Gedanken und wünsche mir oft "normal" zu sein doch mittlerweile habe ich erklannt das es "normal" nicht wirklich gibt. Jeder Mensch hat da so seine Eigenheiten und der erste Schritt zu einem zufriedeneren Leben ist denke ich die Selbstakzeptanz, die ich allerdings selber noch nicht zu 100% erreicht habe.
Doche denke ich auch das ein entscheidener Faktor das Umfeld der jeweilig betroffen Person ist. Denn eine Menge Menschen sind noch lange nicht in der Lage solche Besonderheiten zu akzeptieren und tolerieren. Das kann einem das Leben manchmal ganz schön schwer machen.
Ich glaube wenn jeder Mensch so leben würde wie er sich fühlt und alle seine verschieden Seiten ausleben würde, wäre die Welt ein netterer und bunterer Ort.
Doch "Wenn" hilft uns in diesem Fall nicht weiter also müssen wir wohl einen Weg finden mit uns und unserem Umfeld zu koexistieren.

MfG Appltini

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2016 um 12:51

Denk nicht so viel...
...darüber nach was andere von deinen Vorlieben halten
Um es auf neudeutsch zu sagen "Yolo" Mach was du für richtig hälst und such dir den Mann der dir gefällt (heute gibt es ja geung onlinedating seiten egal welche vorlieben man hat).
Dein umfeld wird das akzeptieren, auch wenn es villeicht ein bisschen zeit braucht.
Und mann muss ja nicht gleich mit der Tür ins haus fallen sondern kann einfach ein bisschen vorfühleln, a la "ich hab da was gelesen/gelesen über männe die sich wie frauen kleiden..."

Gefällt mir

11. Juli 2016 um 12:55
In Antwort auf orobanchepurpurea

Denk nicht so viel...
...darüber nach was andere von deinen Vorlieben halten
Um es auf neudeutsch zu sagen "Yolo" Mach was du für richtig hälst und such dir den Mann der dir gefällt (heute gibt es ja geung onlinedating seiten egal welche vorlieben man hat).
Dein umfeld wird das akzeptieren, auch wenn es villeicht ein bisschen zeit braucht.
Und mann muss ja nicht gleich mit der Tür ins haus fallen sondern kann einfach ein bisschen vorfühleln, a la "ich hab da was gelesen/gelesen über männe die sich wie frauen kleiden..."

Und...
...es gibt viele Menschen die, bis sie in dein alter kommen, nur eine oder keine Beziehung hatten. Das ist "normal". Auch wenn die Gesellschaft versucht dir zu suggerieren es wäre nciht "normal" und daher nicht gut.
Das Wort "normal" zeigt ja nur was ein gewisser Prozentsatz einer Gesellschaft für Verhalten an den Tag legt und was deshalb. als der häufigste Fall als "normal" angesehen wird.

Gefällt mir

13. Mai 2017 um 17:04
In Antwort auf amarna80

Hallo zusammen! Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich mal so verzweifelt sein würde, mich in einem Forum anzumelden. Aber langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Ich bin mittlerweile schon 32, hatte aber mein ganzes bisheriges Leben extreme Probleme bei der Partnersuche, was daran liegt, dass ich mich ausschließlich zu sehr femininen Männern hingezogen fühle. Mein absoluter Traummann wäre sozusagen ein Transvestit, ein schlanker, eleganter Mann mit langen Haaren, der Frauenkleider und Make-up trägt. In meinem Umfeld stoße ich nicht unbedingt auf viel Verständnis für meine Vorliebe, weshalb ich auch mit kaum jemandem darüber spreche. Ich hatte eigentlich erst eine richtige Beziehung, die aber letztes Jahr aus vollkommen anderen Gründen zerbrochen ist. Manchmal frage ich mich, warum ich nicht auch einfach glücklich sein kann und warum das alles so kompliziert ist. Für alle Beiträge von Leuten mit ähnlichen Problemen wäre ich sehr dankbar.

Ich männlich 46 stehe darauf Frauenkleider zu tragen. Wenn Sie immer noch auf der Suche nach Ihrem Traummann sind würde ich mich freuen von Ihnen zu hören. Habe meinen Drang bisher nur selten zuhause ausgelebt, aber noch nie in der Öffentlichkeit. Was für mich aber mit der richtigen Feau an meiner Seite kein Problem wäre auch draussen so rumzulaufen.

1 LikesGefällt mir

20. Mai 2017 um 6:30
In Antwort auf amarna80

Hallo zusammen! Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich mal so verzweifelt sein würde, mich in einem Forum anzumelden. Aber langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Ich bin mittlerweile schon 32, hatte aber mein ganzes bisheriges Leben extreme Probleme bei der Partnersuche, was daran liegt, dass ich mich ausschließlich zu sehr femininen Männern hingezogen fühle. Mein absoluter Traummann wäre sozusagen ein Transvestit, ein schlanker, eleganter Mann mit langen Haaren, der Frauenkleider und Make-up trägt. In meinem Umfeld stoße ich nicht unbedingt auf viel Verständnis für meine Vorliebe, weshalb ich auch mit kaum jemandem darüber spreche. Ich hatte eigentlich erst eine richtige Beziehung, die aber letztes Jahr aus vollkommen anderen Gründen zerbrochen ist. Manchmal frage ich mich, warum ich nicht auch einfach glücklich sein kann und warum das alles so kompliziert ist. Für alle Beiträge von Leuten mit ähnlichen Problemen wäre ich sehr dankbar.

Hallo, ich ziehe gerne Feinstrumpfhose , Knielangen Rock mit schwarzem Halsband oder auch Seidenhalstuch an. Make-up gehört dazu, sowie 12cm Highheels wenn das Umfeld stimmt. Ich habe naturgekockte Schulterblatt lange brünettgraue Haare. Eine Frau, die das unterstützt findet man selten. Freue mich wenn ich Dich angesprochen habe. Ich bin 45 männlich, schlank.

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Keiner Mag mich..
Von: goodangel2
neu
20. Mai 2017 um 0:08
Zukunftsängste/Angst vor dem Älter werden usw.
Von: se1996
neu
19. Mai 2017 um 18:03

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen