Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich verstehe diese Frau nicht

Ich verstehe diese Frau nicht

31. Oktober 2013 um 19:56

Vor ca. 18 Monaten habe ich (40, verheiratet) eine neue Kollegin (30) bekommen. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden, die Stimmung war schnell sehr vertraut. Wir haben uns ein paar Mal privat getroffen, mal mit meiner Familie, mal mit Kollegen, mal allein.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie mehr wollte. Das Flirten war schon ziemlich offensichtlich. Wir haben aber nie darüber gesprochen und wir haben auch keine gemeinsamen Freunde, die uns zusammen gesehen haben könnten und kommentiert haben könnten.

Nach einer Zeit hat sie den Kontakt praktisch komplett abgebrochen, wir haben nur das nötigste, das berufliche miteinander gesprochen. Ich habe versucht, mit ihr zu sprechen, was denn los sei. Sie hat nur gesagt, es sei von ihrer Seite alles OK.

Nach einer Weile hat sich dieser komische Zustand wieder gelegt, wir haben langsam wieder angefangen, auch über privates miteinander zu reden. Es gab dabei immer wieder Flirt-Ansätze von ihr, z.B. lange und intensiv in die Augen schauen, die inzwischen aber komplett weg sind.

Ich hatte sie gegen Ende der Schweigephase gefragt, ob wir uns mal wieder sehen wollen. Sie hat erst abgeblockt "ja, sehr gerne, aber ich habe kaum Zeit". Nach einer Weile hat sie dann angefangen, von Treffen zu sprechen, allerdings haben wir immer noch keins hinbekommen. Wenn ich sie mit ihren vielen Terminen aufziehe, habe ich den Eindruck, dass sie es ehrlich bedauert, dass wir es nicht auf die Reihe bekommen.

Soweit so gut und ihr Verhalten ist für mich auch weitgehend nachvollziebar.

Allerdings passiert es seit einiger Zeit wieder häufiger, dass wir abends allein im Büro sind und wir und wirklich gut unterhalten. Sie erzählt mir auch sehr persönliche Sachen, die sonst nur ihre beste Freundin weiß oder über ihre Dates.

Was ich will, weiß ich zum Teil: eine Beziehung oder Affäre definitiv nicht. Und für eine Freundschaft ist sie mir auch nach dieser relativ langen Zeit und dem teilweise sehr intensiven Kontakt zu undurchschaubar.

Aber ich verstehe sie nicht. Vom Flirt zum besten Freund innerhalb von ein paar Wochen? Oder irgendwas anderes?

Habt ihr eine Idee?

Mehr lesen

1. November 2013 um 14:20

Lieber FS
ich verstehe dich nicht, weil ich nicht richtig erkennen kann was DU möchtest.
Keine Beziehung, keine Affäre und wie ich lese doch auch keine Freundschaft?

Du bist gebunden und sie scheint frei zu sein. Kann es nicht sein, dass die besagte Kollegin dich schon sehr sympatisch findet, jedoch auch gleichzeitig weiß Du bist nicht frei?
Ich habe vor einiger Zeit in der fast gleichen Situation gesteckt.
Ich hatte einen tollen Kollgen,der gebunden war. Es entwickelte sich eine sehr emotionale Freundschaft,bis das ich bemerkte.ich bin auf dem allerbesten Weg mich in diesen Herrn zu verlieben.
Ich habe mich auch daraufhin so gut es ging zurückgezogen.
Ich wußte einfach je mehr Nähe ich zulasse umso schmerzhafter wird das Ganze am Ende für mich.
Er hat glücklicherweise das Unternehmen verlassen, worüber ich sehr froh war.

Könnte es also der Kollegin nicht auch so gehen ?

Ich wünsche dir alles Gute! Pass auf dich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 18:51
In Antwort auf oscar_11882492

Lieber FS
ich verstehe dich nicht, weil ich nicht richtig erkennen kann was DU möchtest.
Keine Beziehung, keine Affäre und wie ich lese doch auch keine Freundschaft?

Du bist gebunden und sie scheint frei zu sein. Kann es nicht sein, dass die besagte Kollegin dich schon sehr sympatisch findet, jedoch auch gleichzeitig weiß Du bist nicht frei?
Ich habe vor einiger Zeit in der fast gleichen Situation gesteckt.
Ich hatte einen tollen Kollgen,der gebunden war. Es entwickelte sich eine sehr emotionale Freundschaft,bis das ich bemerkte.ich bin auf dem allerbesten Weg mich in diesen Herrn zu verlieben.
Ich habe mich auch daraufhin so gut es ging zurückgezogen.
Ich wußte einfach je mehr Nähe ich zulasse umso schmerzhafter wird das Ganze am Ende für mich.
Er hat glücklicherweise das Unternehmen verlassen, worüber ich sehr froh war.

Könnte es also der Kollegin nicht auch so gehen ?

Ich wünsche dir alles Gute! Pass auf dich auf.

Du hast recht
Du hast recht, ich verstehe auch, dass sie den Kontakt abgebrochen hat.

Aber mir ist nicht klar, warum sie seit einiger Zeit wieder Nähe sucht.

Freundschaft ist von meiner Seite möglich, wenn das eine eindeutige, verlässliche Sache ist, ohne plötzliche Kontaktabbrüche oder Flirten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 19:12

Guten Abend
Warum sie deine Nähe sucht? weil du ein wertvoller Mensch für sie bist und du scheinst ja auch etwas von ihr zu bekommen was du sehr schätzt.

Ich bin der klaren Ansicht, dass, wenn Freundschaften zwischen Mann und Frau platonisch funktionieren sollen, muss ganz ehrlich über Gefühle und Absichten gesprochen werden.

Eine Freundschaft in der einer gar liebt ist nie astrein, es ist grausam.Ich habe sehr lange gelitten weil ich ihm ganz mutig meine Gefühle offenbarte die er wie er sofort sagte " niemals erwidern könne". Er hat jedoch meinen Wunsch nach Kontaktabbruch immer vehement blockiert und ich habe letztlich hinter jedem Kommazeichen von ihm etwas anderes gedeutet. Am Ende kam es mir dann leider noch so vor, dass er sich egoistischerweise in seinem Ego geschmeichelt fühlte und meine Gefühle missbraucht hat.
Ich war immer in der schwächeren Position.

Dein Wunsch nach Freundschaft ist vollkommen legetim.
Es ist ja auch nicht so, dass mit der Ehe sämtliche anderen Kontakte zu Frauen verboten seien.
Ich wünsche dir wirklich von Herzen, dass ihr freundschaftlich zueinander findet, denn ich vermisse heute noch diese Verbundenheit, ich konnte mit allem zu ihm kommen.
Wären meine Gefühle nicht aufgebrochen wäre er ein Freund bis zum Ende meines Lebens gewesen.

Gerne lese ich weiter von dir.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 21:41
In Antwort auf oscar_11882492

Guten Abend
Warum sie deine Nähe sucht? weil du ein wertvoller Mensch für sie bist und du scheinst ja auch etwas von ihr zu bekommen was du sehr schätzt.

Ich bin der klaren Ansicht, dass, wenn Freundschaften zwischen Mann und Frau platonisch funktionieren sollen, muss ganz ehrlich über Gefühle und Absichten gesprochen werden.

Eine Freundschaft in der einer gar liebt ist nie astrein, es ist grausam.Ich habe sehr lange gelitten weil ich ihm ganz mutig meine Gefühle offenbarte die er wie er sofort sagte " niemals erwidern könne". Er hat jedoch meinen Wunsch nach Kontaktabbruch immer vehement blockiert und ich habe letztlich hinter jedem Kommazeichen von ihm etwas anderes gedeutet. Am Ende kam es mir dann leider noch so vor, dass er sich egoistischerweise in seinem Ego geschmeichelt fühlte und meine Gefühle missbraucht hat.
Ich war immer in der schwächeren Position.

Dein Wunsch nach Freundschaft ist vollkommen legetim.
Es ist ja auch nicht so, dass mit der Ehe sämtliche anderen Kontakte zu Frauen verboten seien.
Ich wünsche dir wirklich von Herzen, dass ihr freundschaftlich zueinander findet, denn ich vermisse heute noch diese Verbundenheit, ich konnte mit allem zu ihm kommen.
Wären meine Gefühle nicht aufgebrochen wäre er ein Freund bis zum Ende meines Lebens gewesen.

Gerne lese ich weiter von dir.


Ja
Ja, ich mag sie. Und ich wäre gerne mit ihr befreundet. Aber ohne Zweideutigkeiten. Und ich möchte auch nicht, dass sie leidet, wenn sie mit mir Kontakt hat.

Ich möchte auch nicht jedes Wort mehrfach überdenken, bevor ich es ausspreche, wenn ich sie z.B. necke. Das könnte ich nicht, dafür bin ich zu spontan.

Vermutlich wäre es hilfreich, wenn wir uns aussprechen würden. Aber dazu müssten wir ein Treffen hinbekommen, und was noch schwieriger ist, offen reden. Das ist nicht unser Ding, sonst hätten wir es längst getan. Ich hoffe, dass das irgendwann in absehbarer Zeit klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 22:55
In Antwort auf oscar_11882492

Guten Abend
Warum sie deine Nähe sucht? weil du ein wertvoller Mensch für sie bist und du scheinst ja auch etwas von ihr zu bekommen was du sehr schätzt.

Ich bin der klaren Ansicht, dass, wenn Freundschaften zwischen Mann und Frau platonisch funktionieren sollen, muss ganz ehrlich über Gefühle und Absichten gesprochen werden.

Eine Freundschaft in der einer gar liebt ist nie astrein, es ist grausam.Ich habe sehr lange gelitten weil ich ihm ganz mutig meine Gefühle offenbarte die er wie er sofort sagte " niemals erwidern könne". Er hat jedoch meinen Wunsch nach Kontaktabbruch immer vehement blockiert und ich habe letztlich hinter jedem Kommazeichen von ihm etwas anderes gedeutet. Am Ende kam es mir dann leider noch so vor, dass er sich egoistischerweise in seinem Ego geschmeichelt fühlte und meine Gefühle missbraucht hat.
Ich war immer in der schwächeren Position.

Dein Wunsch nach Freundschaft ist vollkommen legetim.
Es ist ja auch nicht so, dass mit der Ehe sämtliche anderen Kontakte zu Frauen verboten seien.
Ich wünsche dir wirklich von Herzen, dass ihr freundschaftlich zueinander findet, denn ich vermisse heute noch diese Verbundenheit, ich konnte mit allem zu ihm kommen.
Wären meine Gefühle nicht aufgebrochen wäre er ein Freund bis zum Ende meines Lebens gewesen.

Gerne lese ich weiter von dir.


Respektlos
Ich finde deinen Kollegen ganz schön respektlos, wenn er deinen Wunsch nach Abstand nicht akzeptiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2013 um 11:33

Danke
Ja, ich danke dir für deine Einschätzung und ich habe mich auch immer gefragt wie er das empfindet, mit einer Frau so eng befreundet zu sein und genau zu wissen dieser Mensch trägt soviel Gefühle für ihn im Herzen. Er war sicher niemals nur im Ansatz verliebt, denn dann hätte er das emotional nicht aushalten können und Treue steht bei ihm an erster Stelle.
Ich bin eine sehr warmherzige Person,alles geht mir sehr nah und ich glaube das war es, es hat ihm einfach gut getan.
Ich möchte dir sagen, dass mich deine Worte hier geschrieben sehr erreicht haben, man spürt deine ehrliche Intention mit deiner Kollgein eine gute Freundschaft aufzubauen. Mich hat das sehr bewegt,wie du das geschrieben hast und deshalb hoffe ich für dich umso mehr, dass ihr euch bald treffen werdet, um euch miteinander zu besprechen.
Sollte es deiner Kollegin jetzt natürlich schon gefühlsmäßig anders gehen was den Umgang mit dir betrifft dann denke ich ist es an dir dich und auch sie angemessen zu schützen.

Im Grunde genommen ist es ganz einfach, nicht wahr und dennoch so schwer !

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2013 um 11:57
In Antwort auf oscar_11882492

Danke
Ja, ich danke dir für deine Einschätzung und ich habe mich auch immer gefragt wie er das empfindet, mit einer Frau so eng befreundet zu sein und genau zu wissen dieser Mensch trägt soviel Gefühle für ihn im Herzen. Er war sicher niemals nur im Ansatz verliebt, denn dann hätte er das emotional nicht aushalten können und Treue steht bei ihm an erster Stelle.
Ich bin eine sehr warmherzige Person,alles geht mir sehr nah und ich glaube das war es, es hat ihm einfach gut getan.
Ich möchte dir sagen, dass mich deine Worte hier geschrieben sehr erreicht haben, man spürt deine ehrliche Intention mit deiner Kollgein eine gute Freundschaft aufzubauen. Mich hat das sehr bewegt,wie du das geschrieben hast und deshalb hoffe ich für dich umso mehr, dass ihr euch bald treffen werdet, um euch miteinander zu besprechen.
Sollte es deiner Kollegin jetzt natürlich schon gefühlsmäßig anders gehen was den Umgang mit dir betrifft dann denke ich ist es an dir dich und auch sie angemessen zu schützen.

Im Grunde genommen ist es ganz einfach, nicht wahr und dennoch so schwer !

Liebe Grüße

Fühlt sich gut an
Es fühlt sich gut an, geliebt zu werden, egal ob man es erwidert oder nicht.

Und es fühlt sich nicht gut an, dem Liebenden einen Korb zu geben, den man ja normalerweise irgendwie mag. Ich glaube, das ist der Grund, warum es auch hier im Forum immer wieder diese Fälle von endlosem hoffen und bangen gibt. In meinem Fall lag vor dem Kontakts Bruch immer eine gewisse Spannung zwischen uns in der Luft. Klar, woher die kam. Aber angenehm fand ich das irgendwann nicht mehr.

Es ist so einfach, es zu schreiben, aber ganz schön schwierig, mit der betroffenen Person zu reden.

Danke für deine Worte hier, es hilft mir sehr, meine Gedanken zu sortieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2013 um 12:30

Ein Herz fassen
Ich würde mir sehr wünschen, dass du bei der nächsten Begegnung mit ihr, dir ein großes Herz nimmst und sie nochmals auf ein Treffen ansprichst. Und ich denke, du bist hierfür stark genug, denn zwischen euch gibt es ja schon Nähe und Vertrautheit durch intensive Gespräche.

Irgendetwas blockiert sie und das gilt es heraus zu finden,
Sie hat ja auch die Bereitschaft eines erneuten Treffens signalisiert,schubse sie sanft nochmal an.

Eine Frage habe ich noch, ist es möglich, dass sie durch die gemeinsame Arbeit in eurem Unternehmen möglicherweise Bedenken hat, dass es hier vll zu dummen Gerede kommen könnte?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2013 um 14:41
In Antwort auf oscar_11882492

Ein Herz fassen
Ich würde mir sehr wünschen, dass du bei der nächsten Begegnung mit ihr, dir ein großes Herz nimmst und sie nochmals auf ein Treffen ansprichst. Und ich denke, du bist hierfür stark genug, denn zwischen euch gibt es ja schon Nähe und Vertrautheit durch intensive Gespräche.

Irgendetwas blockiert sie und das gilt es heraus zu finden,
Sie hat ja auch die Bereitschaft eines erneuten Treffens signalisiert,schubse sie sanft nochmal an.

Eine Frage habe ich noch, ist es möglich, dass sie durch die gemeinsame Arbeit in eurem Unternehmen möglicherweise Bedenken hat, dass es hier vll zu dummen Gerede kommen könnte?

Liebe Grüße

Gerede
Theoretisch sollte weiteres Gerede nicht stören, wir haben uns ganz am Anfang schon ein paar Kommentare anhören dürfen.

Ja, ich werde sie nochmal fragen... Ich weiß ja auch gar nicht, ob sie vielleicht wirklich keine Zeit hat oder ob es eine Ausrede ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2013 um 22:32

Tja
Die Geschichte ist noch nicht zu Ende... Leider oder zum Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2013 um 19:03

Leider oder zum Glück
Es ist sehr nah, sehr vertraut. Aber inzwischen auch wieder sehr zweideutig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram