Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich vermisse meinen Papa so:'(

Ich vermisse meinen Papa so:'(

23. Mai 2013 um 1:51

Also erstmal möchte ich kurz loswerden, das dies kein Beitrag werden soll um Mitleid oder ähnliches zu bekommen, ich erwarte auch keinerlei antworten sondern möchte mir einfach nur mal alles von der Seele reden.


Es ist noch ein totaler Schock für mich, denn so lange weiß ich es noch nicht und ich kann und will es nicht verstehen. Es fing alles damit an das ich meinen Papa am 14.05 anrufen wollte und er nicht ran ging, ich dachte halt er wäre mal wieder sauer auf mich und möchte nicht mit mir sprechen. Am 17.05 versuchte ich es gleich dreimal, aber auch diesmal ging niemand ran, ich schrieb meiner Schwester ob sie was von ihm gehört hat, da sie nur ne Straße weiter wohnt. Aber auch sie hatte es schon zweimal telefonisch probiert und war einmal bei ihm und hatte geklingelt, aber keine Reaktion. Ich machte mir natürlich sorgen, da er an mehreren Krankheiten litt und so beschloss ich abends gegen 22:00Uhr die Polizerufenufendamit die mal nach gucken, da sich um 24:00Uhr immernoch niemand gemeldet hatte habe ich die Sache schon abgehackt. Um 00:40 klingelte es dann hier und dadurch das wir uns gewundert hatten wer so spät klingelt und ich nicht wirklich bekleidet war, haben wir es nicht rechtzeitig zur Tür geschafft. Ein paar Minuten später klingelte das Telefon und da ich irgendwie schiss hatte habe ich meinem freund gesagt er soll ran gehen, als er auflegte kam er mit traurigen Blick auf mich zu und ich wusste sofort was los war, ich fragte ihn nur:"Er ist tot oder? " und er nickte, für mich brach eine Welt zusammen, mein Papa ist tot?! Das konnte doch nur ein böser Albtraum sein, aber es war traurige Realität! Die Nacht habe ich höchstens 2 Stunden geschlafen, in meinem Kopf waren hundert fragen, hatte er schmerzen? Ging es schnell? Wie lange lag er wohl schon dort? Konnte oder wollte er nicht ans Telefon gehen? Aber ich fand keine Antwort und meine fragen werden für immer unbeantwortet bleiben, ich weiß das er jetzt an einem besseren Ort ist und wenn er gelitten hat, dann ist er jetzt befreit von alldem Schmerz. Aber es tut so weh zu wissen das man ihn nie Wiedersehen wird und das ich nie wieder mit ihm telefonieren kann. Es tut einfach so weh und am Freitag wäre sein Geburtstag, der erste Geburtstag ohne ihn, ich würde ihn am liebsten zurück holen und ihn nie wieder los lassen:'(


Ich werde diesen Beitrag nutzen um meinen Gefühlen freien lauf zu lassen und wer möchte kann den langen Text lesen, wer nicht macht nichts, Hauptsache ich habe es mir von der Seele geschrieben.

Mehr lesen

29. Mai 2013 um 23:56

Hey du...
auch von mir ein herzliches Beileid... ich weiss ganz genau was du fühlst, für mich ist auch eine welt zusammen gebrochen auch wenn das mitlerweile etwas länger her ist... ich finde es gut dass du mit schreiben versuchst besser damit klar zukommen. es wird dir aufjedenfall helfen. alles gute.. ich drück dich mal ganz fest..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 8:37

...
Dankeschön ihr zwei. Einerseits komme ich damit ganz gut zurecht und dann gibt es wieder so Momente in denen ich wieder merke das er nicht mehr da ist & er auch nie wieder kommt. Ich habe ihn so lange nicht gesehen und ich hatte mich schon drauf gefreut ihn bald wiederzusehen, und jetzt kann ich es nicht mehr und das macht mich total fertig
Was besonders schlimm für mich ist ist wenn mein Sohn von ihm redet, wir haben ihm erklärt das sein Opa verstorben ist und jetzt im Himmel ist, er weiß das auch aber er versteht nicht das wenn jemand verstorben ist das man ihn nicht besuchen kann:/ Er denkt er hat 2 Opa J's (möchte den Namen nicht so gerne nennen) er denkt das ein Opa J verstorben ist und das einer noch genau dort ist wo er war und er ihn irgendwann besuchen kann wieder. Und das tut schon weh wenn er das dann so sagt:/
Also ich habe meinen freund der für mich da ist und Freundinnen mit denen ich immer quatschen kann, und das hilft aufjedenfall.
Aber ist schon schlimm wenn ich bedenke das er morgen schon seit 2 Wochen nicht mehr da ist:'(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 0:36

Mein Beileid
Ich habe meinen Vater vor drei Wochen verloren und War vorher nie mit dem Tod konfrontiert und es kam sehr sehr plötzlich für mich und meine Familie .. es gibt keinen schlimmern schmerz finde ich .. ich kann es immer noch nicht realisieren und es ist unbegreiflich für mich .. ich kann dich gut verstehen bei mir ist es ähnlich gewesen das ihn keiner zwei tage erreicht hat und er tot aufgefunden wurde er lag da ganz friedlich als würde er schlafen erst als ich seine kalte haut gefühlt habe wusste ich es ist war.. es ist das schlimmste und das zwei Wochen vor meinen 18. Geburtstag .. wünsche dir in den Zukunft sehr viel kraft das zu verarbeiten .. wir müssen da alle durch und das beste daraus machen ... viel Glück und Gesundheit

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2013 um 18:04

.
also wer ihr behauptet das du damit nur mitleid suchst hat echt keine Ahnung.. ich weiß wie es dir in etwa geht ich habe vor 3 Wochen meinen vater verloren es war ein schock für uns alle ich habe 5 weiter Geschwister.. er ging ebenfalls nicht an sein Telefon dran bis meine mutter vorbei schaute und ihn tot fand .. da waren wir alle in der schule oder bei der arbeit.. es ist schwer ich bin 17 geworden wo es genau 3 Wochen wurden also am dienstag .. ich verstehe zwar was passiert ist aber realisieren kann ich es nicht so.. das schlimmste für mich ist meine zwei kleinen Geschwister die verstehen die ganze Sache nicht.. naja ich wollt dich nicht voll schreiben aber ich wollt es kurz aus meiner seele schreiben..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 18:21

Ich vermisse mein papa weil er auf entensif liegt und er sterbt vieleischt
ich weis wie das ist wen ein papa tot ist oder wen man sein papa nimals gesehen hat das ist ser schlim tut mir leit für uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen