Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich muss es jetzt einfach mal erzählen

Ich muss es jetzt einfach mal erzählen

21. Januar 2012 um 22:35

Ich habe nach langen hin und her überlegen beschlossen, hier mal meine Geschichte zu erzählen, einfach weil ich noch immer nicht die Stärke habe es jemanden mit richtigen Worten zu sagen.

Ich bin jetzt 22 und wurde 2 Tage vor meinem 17 Geburtstag vergewaltigt. Ich war zu dieser Zeit mit einem Jungen zusammen, der schon 23 war. Ich war sehr verliebt und dachte dieser Junge auch in mich. Er wollte ziemlich schnell mit mir ins Bett, aber ich wollte es nicht, weil ich noch Jungfrau war. Einge Male hat er dies akzeptiert. An einem Abend wollte wir abends weg gehen und ich sollte bei ihm übernachten, wie vorher schon paarmal. In dieser Nacht wollte er unbediengt mit mir schlafen und meinte, wenn ich ihn liebe und nicht verlieren will soll ich mich nicht so anstellen. Aber ich sagte nein und dachte damit wäre gut. Dann ging aber alles ganz schnell, er packte mich und war auch schon auf mir. Ich habe versucht mich zu wehren und geweint und gewimmert das er auf hören soll. Aber er tat es nicht. Ich war weit von zu hause weg und es war niemand sonst da. ich fühlte mich so hilflos. Danach sagte er zu mir, ich wäre krank und nicht normal das ich so ein Theater mache und warum ich so heulen würde. Er meinte noch zu mir, ich wäre so eine Niete im Bett, da würde er ja noch lieber zu einer Prostituierten gehen und Geld zahlen. Am nächsten morgen bin nach hause geflüchtet und habe mich so elend gefühlt. Schmutzig, wertlos, hilflos, schuldig und voller Scham. Ich konnte bis jetzt niemanden es sagen. Weil meine Schuld und Schamgefühle zu stark sind. Ich hatte danach zwei Partner, aber es ist letztlich gescheitert, weil ich mich nicht anfassen lassen wollte. Ich habe es sehr lange verdrängt und mich von Männern einfach fern gehalten. Ich kann im Tv keine "Sex-Szenen" sehen und mag auch keine altäglichen Berührungen von anderen Menschen. Ich denke bei jedem Mann er will nur das eine von mir.
Letztes Jahr hatte ich einen Mann kennen gelernt und habe es nach langer Zeit zugelassen. Ich hatte große Angst davor, konnte es aber nicht sagen. Obwohl ich es wollte, hatte ich schmerzen und habe es nur über mich ergehen lassen, weil ich weiß das es zu einer Beziehung dazu gehört. Aber seitdem, ist das Geschehen von damals in mir hoch gekommen und es lässt sich nicht wieder verdrängen. ich fühle mich so wertlos und schuldig und voller Scham. ich weiß nicht was ich dagegen tun soll. ich habe mir so oft vorgenommen es einer Freundin oder Schwester zu erzählen, aber immer wenn ich will schaffe ich es nicht. Ich habe Angst das mir niemand glaubt. ich muss auch ständig weinen ohne Grund.

Vlt ist jemand unter euch, der mich versteht und mir Hilfe geben kann, wie ich das Problem angehe und ich mich von diesen schrecklichen Gefühlen befreien kann.

Ich bin euch schon jetzt sehr dankbar!

Mehr lesen

25. Januar 2012 um 1:15

Hi
Also ich würde es auf jeden Fall deiner Freundin oder Schwester erzählen. Das ist doch viel besser, wenn man jemanden hat der es weiß und den man vertrauen kann. Versuch einfach nochmal es zu erzählen.
Und ich bin mir ganz sicher, dass sie dir glauben werden. Niemand denk sich so eine Geschichte aus und deine Leute werden schon wissen, dass es wirklich passiert ist, wenn sie sehen, wie du es erzählst.
Und ich finde auch, dass du allen Grund zum weinen hast. Dir ist etwas schreckliches passiert. Und wenn du wieder weinen musst, dann wein einfach, danch gehts dir vilt ein bisschen besser.
Ich würde auch auf jeden Fall eine Therapie machen. Und hast du mal überlegt diesen Typen anzuzeigen'?
Du kannst auch gerne mit mir schreiben, wenn du Lust hast.
LG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 18:57

Ich muss es jetzt
Ich kann mich nur aus vollem und tiefstem Herzen anschließen was Sternchen geschrieben hat.

Was ich Dir noch einmal sagen möchte, das wichtigste in einer Beziehung ist, dass man sich einander VERTRAUT!
Das man zueinander Ehrlich ist!
das ist das wichtigste in einer Liebvollen Beziehung!!!
Und noch etwas das Du nach all Deinen Erfahrungen Dir schwer tust eine Beziehung zu Männern auf zu bauen ist nur zu gut verständlich!
Weisst Du was ich Dir wünsche?? Ich wünsche Dir einen soooo ganz ganz lieben Mann an Deiner Seite einen Mann der Dir immer zu Deiner Seite steht!
Der Dich versteht und all Deinen Schmerz mit Dir teilt!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen