Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich möchte von Zuhause ausziehen

Ich möchte von Zuhause ausziehen

28. Mai 2016 um 10:02

Hallo,
Ich bin 15 und werde nächsten Monat 16.
Ich hasse meinen Vater und meine Verwandten, weil sie konservativ sind und mir viele Dinge angetan haben. Meine Mutter hasse ich zwar nicht aber ich liebe sie jetzt auch nicht.
Auf jeden Fall möchte ich von Zuhause abhauen. Aber ich habe meine Zweifel. Deshalb habe ich mich dazu entschieden erst abzuhauen wenn ich die Schule beendet habe und wenigstens ein bisschen Geld habe und verdiene. Also mit 20 Jahren, wenn alles klappt.
Aber möchte auch studieren. Wie soll ich abhauen und wohin soll ich? Auf der Straße möchte ich auch nicht Leben. Ich habe bereits jetzt angefangen zu sparen, damit ich später nicht so viele starke Geld Probleme habe.
Ich weiß das es schwer sein wird auf sich allein gestellt zu sein und ich weiß auch das ich mich sehr oft allein fühlen werde. Aber ich bin bereit das alles auf mich zu nehmen, wenn ich dann endlich frei sein kann. Kennt ihr Personen die ihre Familien verlassen haben? Wie erging es dennen? Haben Sie es geschafft neue Leute kennen zu lernen. Haben Sie es geschafft sich nicht mehr allein zu fühlen? Wie haben sie ihre Familien verlassen? Ich möchte vorbereitet sein, wenn es soweit ist. Werden meine Eltern zu Polizei gehen können und bekommen sie Hilfe beim suchen? Können meine Eltern einen Detektiven anheuern können? Was kann ich wie machen, damit meine Eltern keinen Anhaltspunkt zum suchen bekommen? Denn ich weiß, dass sie mich suchen werden.
Ich hoffe das ihr ein paar Tipps oder ein paar Ratschläge für mich habt. Denn ich weiß nicht, wohin ich soll und wenn ich in eine andere Stadt ziehe, wie ich einen Job und eine Wohnung finden soll oder wie ich studieren kann. Wie soll ich das mit der Krankenversicherung regeln? Ich habe auch sehr viel Angst davor mit Personen die mir sehr nahe stehen darüber zu reden. Ich habe auch Angst davor, dass es die falsche Entscheidung von mir ist und mein Leben dann mir noch schlimmer wird. Ich habe auch Angst vor den Reaktionen der Personen die mir nahe stehen. Sie könnten es meinen Eltern erzählen.
Am meisten wird es mir schwer fallen meinen Bruder und meine Mutter zu verlassen. Ich könnte mich ja bei ihnen melden aber sie werden es meinen Vater weiter erzählen und dann habe ich die Probleme.
Ich hoffe das ihr mir helfen könnt.

Mehr lesen

4. Juni 2016 um 1:41

Heftig
Hallo blue!

Ganz schön heftig, die Gedanken in dem Alter.

Ich fang erstmal bei den Fakten an:
Ja, es können andere Leute einen Detektiv beauftragen, ob dieser dann was herausfindet, steht auf einem anderen Blatt.

Natürlich können auch, falls Du plötzlich weg wärst Diene Verwandten und ggf. auch Freunde eine Vermisstenanzeige bei der Polizei stellen.
Wenn Du dann schon 18 bist:
Im Grunde genommen darf die Polizei aber keine direkten Auskünfte geben, isnbesondere, wenn man dich ermittelt hat und mit dir gesprcohen hat und Du gesagt hast, daß Du nicht möchtest, daß diese Erfahren, wo Du wohnst.
Eine Garnatie gibt es aber nicht, daß die Polizei dann nicht doch etwas ausquatscht.
Wenn Du unter 18 bist, sieht es wahrscheinlich anders aus, da Deine Eltern noch als Erziehungsberechtigte gelten.

Wenn das zusammenleben überhaupt nicht klappt, gibt es auch die Möglichkeit, daß Du über das Jugendamt in eine Wohngruppe oder so gehst. Allerdings bin ich der Meinung, daß viel junge Heranwachsende dort auch Dinge "lernen", die nicht gut sind, wie Dorgenkonsum, Gewalt, Diebstahl, ungeplante Schwangerschaft (Habe Einblicke in ein solche EInrichtung gehabt).

Was meinst Du damit, daß diene Familie Dir Dinge angetan hat?

Zeihst Du auch in Erwägung, daß das plötzliche Lossagen von der Familie auch mehr, als nur Dienen Bruder traurig machen könnte?

Zum Thema Studium: Ich drück Dir die Daumen, daß das so klappt.

Krankenversicherung: Wenn Du eien Ausbildung machst, bist Du selber Krankenversichert, Du legst Dich ganz am Anfang der Ausbildung fest, ob Du z.B. AOK, Barmer, techniker usw. nutzen willst.

Wenn Du studierst, kansnt Du entweder bis zum 25. enbensjahr über die Eltern versichert sein, oder Du entschließt Dich, selber dafür gerad zu stehen, da mußt Du aktuell mit ca. 80,- /Monat rechnen, was relativ wenig Geld ist, andere Bürger zahlen da deutlich mehr.

Eine Wohnung wirst Du im Alter unter 18 normalerweise nicht bekommen.
Momentan ist es üblich, 1 Monatsmiete direkt im voraus zu zahlen und bei Beginn des Mietverhältnisses 2-3 Monatsmieten als Kaution (Sicherheitsleistung).

So, ich glaube, das reicht erstmal oder?

Gruß und gute Nacht, M.C.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Was haltet ihr von der Großstadt München als beruflichen und privaten Neuanfang?
Von: kleene897
neu
3. Juni 2016 um 16:05
Wir haben im Traum dieselbe Person gesehen!
Von: blackcherrylisa
neu
3. Juni 2016 um 10:57

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen