Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich möchte ein kopftuch tragen

Ich möchte ein kopftuch tragen

31. August 2016 um 12:48 Letzte Antwort: 3. August 2017 um 20:00

Also ich bin 14 Jahre alt und Muslima. Ich möchte so gern ein Kopftuch tragen, aber meine Eltern sind strickt dagegen. Was soll ich machen?

Mehr lesen

1. September 2016 um 9:58

Damit
ich mich schützen kann und ich möchte nicht jedem meinen Körper und meine Haare präsentieren. Wenn ich mal heirate, darf nur mein Ehemann mich unveschleiert sehen. Am liebsten würde ich sogar einen Niqab tragen, dann sehe ich Wer mich wirklich liebt wegen meines Charakters und nicht wegen meines Aussehens.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 10:28

Es ist Deine eigene Entscheidung!
Das Kopftuch scheint gerade schwer in Mode zu sein. Jeder soll auf seine Weise glücklich werden, Ob Du Dich mit Deinen Eltern deswegen anlegen willst, musst alleine Du selbst entscheiden. Diese Entscheidung kann Dir hier niemand abnehmen.

Allerdings solltest Du bedenken, welche Wirkungen ein solches Kopftuch auf andere hat. In den Augen vieler Menschen ist es ein Symbol der Unterdrückung der Frau. Ich persönlich verbinde damit geringe Bildung und Rückständigkeit. Selbstverständlich gibt es ein paar Ausnahmen hier und da. Das möchte ich nicht bestreiten. Aber in der großen Masse der Fälle verfügen Frauen, die Kopftuch tragen, eben tatsächlich über wenig Bildung, und zwar deshalb, weil der Islam keinen großen Wert auf Bildung legt. Zig Mal am Tag beten hilft halt einer Gesellschaft nicht besonders weiter. Innovationen und technische Weiterentwicklung allerdings schon eher, jedoch nicht auf dem Gebiet der Waffen- und Bombenentwicklung.

Aber wie gesagt, jeder soll auf seine Weise glücklich werden. Ob Du über das Thema mit Deinen Eltern streiten willst, ist Deine eigene Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 12:34

Also der niqab
ist mir schon vertraut, denn ein paar meiner Cousinen tragen ihn. freiwillig. Er schützt mich und koppelt mich von den unzüchtigen Männern ab. Und dann kommt die innere Schönheit zum Vorschein, die die richtige Männer zu schätzen wissen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 12:43

Schein und Sein sind verschiedene Dinge
Letztlich spiegelt dies nicht die Wirklichkeit wider. Es wird niemand ernsthaft bestreiten können, dass mehrheitlich muslimisch geprägte Gesellschaften gegenüber säkular geprägten Gesellschaften eher rückständig sind, was die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft betrifft. Dies wird nur allzu augenfällig an der Infrastruktur dieser Gesellschaften, die man doch als eher ärmlich bezeichnen muss. Warum bedürfen diese Gesellschaften wohl der Entwicklungshilfe aus anderen Ländern? Die Innovationsfähigkeit einer Wirtschaft und der Bildungsgrad der Gesellschaft hängen unmittelbar miteinander zusammen. Es kann auch nicht ernsthaft geleugnet werden, dass die Analphabetenrate in mehrheitlich muslimisch geprägten Gesellschaften signifikant höher ist als diejenige in säkular geprägten Gesellschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 12:57
In Antwort auf katee_12067495

Also der niqab
ist mir schon vertraut, denn ein paar meiner Cousinen tragen ihn. freiwillig. Er schützt mich und koppelt mich von den unzüchtigen Männern ab. Und dann kommt die innere Schönheit zum Vorschein, die die richtige Männer zu schätzen wissen.

Aber...
im Internet postest Du ein Portrait-Bild von Dir?

Ich verstehe zugegeben die Kultur nicht - aber das ist für mich ein völliger Widerspruch. Wenn Du noch nicht einmal möchtest, dass andere Männer als Dein Ehemann, wenn Du denn mal verheiratet bist, Dich auch nur unverschleiert sehen können, warum bitte stellt man dann ein Portrait-Bild von sich ins Internet?!? Da sehen Dich doch jetzt quasi ALLE Männer dieser Welt unverschleiert, wenn sie möchten?

Was haben Deine Eltern eigentlich gesagt, WARUM sie dagegen sind?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 14:36

Ich denke, dass es wichtig wäre, dass du mit deinen Eltern sprichst und ihr jeweils versucht, die Position des anderen zu verstehen. Du hast sicherlich gute Gründe, ein Kopftuch zu tragen und deine Eltern haben wahrscheinlich gute Gründe, warum sie dagegen sind.

Falls du dich von Männern genervt und belästigt fühlst, würde ich wahrscheinlich etwas anderes dagegen tun, als ein Kopftuch zu tragen. Denn bist ja nicht du das Problem, sondern die Typen mit ihrem unangemessenen Verhalten. Mach ihnen klar, dass sie dich nicht blöd anmachen sollen und hol dir falls nötig Unterstützung von anderen. Im Endeffekt schützt ein Kopftuch vermutlich ohnehin nicht, weil es immer irgendwo dumme Menschen gibt, die unangemessene Sprüche abgeben oder blöd gucken. Davor ist man als Mensch mit oder ohne Kopftuch leider nie ganz sicher. Ebenso kann man durch nichts garantieren, dass man an einen anständigen Mann findet. Deine Angst, an einen oberflächlichen Partner zu geraten, kann ich gut nachvollziehen, aber ich kann dir sagen, dass es auch viele tolle Männer auf der Welt gibt. Die kann man auch finden, wenn man kein Kopftuch trägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 15:40

Die sind frei verkäuflich.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 15:53
In Antwort auf luise203

Die sind frei verkäuflich.


Das
ist deine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 16:38
In Antwort auf katee_12067495

Das
ist deine Meinung

Nein,
ich weiss ganz genau, dass es so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 17:35
In Antwort auf katee_12067495

Also der niqab
ist mir schon vertraut, denn ein paar meiner Cousinen tragen ihn. freiwillig. Er schützt mich und koppelt mich von den unzüchtigen Männern ab. Und dann kommt die innere Schönheit zum Vorschein, die die richtige Männer zu schätzen wissen.

Ich habe jetzt schon öfter in Interviews von Nikab-Trägerinnen gelesen
und finde die Argumente einfach unglaublich platt.

Wo kommt denn deine wahre Schönheit zum Vorschein, wenn du mit einem Sack über dem Kopf auf die Strasse gehst? Der Effekt des Niquab ist, du sendest erst mal allen Männern (und vielen Frauen) in der Öffentlichkeit die Botschaft, dass du nicht an Kommunikation interessiert bist, worüber auch immer. Du kommunizierst nur noch mit Männern in deinem engen Umfeld oder mit den salafistischen Freunden von Männern aus deinem Umfeld. Die interessieren sich nicht für deine wahre Schönheit sondern für dein Aussehen, genau wie alle anderen Männer auch, und die Tatsache, dass du bereit bist, in der Öffentlichkeit einen Sack über den Kopf zu ziehen und damit Werbung für ihre Idealogie zu machen.

Ja, wann wird oft auf der Strasse auf unpassende Weise angesprochen, gerade wenn man jung und hübsch ist, aber ist es wirklich die Lösung, dass die Frauen die gesamte Anpassungsarbeit leisten? Männer sind keine Tiere. Die können auch lernen, sich zusammenzureissen. Deshalb reagieren gerade viele Frauen negativ auf so extreme Formen des Schleiers. Der Schleier schränkt vielleicht die relativ harmlosen Anmachen auf der Strasse ein, aber gegen Grapscher und Vergewaltiger schützt der Niquab kein bisschen. Er macht dich eher noch angreifbarer.

In der Regel sagen Niquab-tragende Frauen auch, jetzt würden sie endlich als Individuum wahrgenommen und nicht nur als Frau. Aber ich denke, es ist ein frommer Wunsch, deine Individualität von der Tatsache abzuspalten, dass du eine Frau bist. Wärst du ein Mann, wärst du jemand anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 17:49

Es ist für viele unverständlich.
Es ist für viele Menschen aus nichtmuslimisch geprägten Gesellschaften mitunter auch unverständlich, warum eine Frau ihre Reize verbergen will. Die Reize einer Frau machen ihre Identität aus. Sie sind untrennbar mit dem Frausein verbunden. Durch die Verschleierung der Reize beraubt sich die Frau bewusst ihrer Identität. Und ich denke, es ist nicht schwer nachzuvollziehen, dass das Verbergen der eigenen Identität für viele Frauen als tiefe Herabwürdigung der eigenen Persönlichkeit empfunden wird. Gerade ein Forum wie Gofeminin, das sich das Frausein zum Thema macht, müsste eigentlich klar Stellung beziehen gegen solcherlei Herabwürdigungen des Frausein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 18:50
In Antwort auf knabberhase

Es ist für viele unverständlich.
Es ist für viele Menschen aus nichtmuslimisch geprägten Gesellschaften mitunter auch unverständlich, warum eine Frau ihre Reize verbergen will. Die Reize einer Frau machen ihre Identität aus. Sie sind untrennbar mit dem Frausein verbunden. Durch die Verschleierung der Reize beraubt sich die Frau bewusst ihrer Identität. Und ich denke, es ist nicht schwer nachzuvollziehen, dass das Verbergen der eigenen Identität für viele Frauen als tiefe Herabwürdigung der eigenen Persönlichkeit empfunden wird. Gerade ein Forum wie Gofeminin, das sich das Frausein zum Thema macht, müsste eigentlich klar Stellung beziehen gegen solcherlei Herabwürdigungen des Frausein.

Verschleierung verletzt die Unantastbarkeit der Würde
...und gerade weil mit einer Verschleierung eine Herabwürdigung des Frauseins einhergeht, weil ein großer Teil der Identität der eigenen Persönlichkeit verborgen wird, ist die Frage, ob eine säkulare Gesellschaft wie die deutsche nicht eine falsche Toleranz walten lässt, wenn sie solche Verschleierungen kommentarlos hinnimmt.

Der oberste Wert des deutschen Grundgesetzes ist die Würde des Menschen. Und die Würde der Frau ist durch eine solche Verscheierung tiefgreifend verletzt, weil damit ihre Identität negiert wird. Es ist nun einfach so, dass die Würde als gesellschaftlicher Wert in Deutschland unantastbar ist. Und dieser gesellschaftliche Wert sollte von allen, die hier in Deutschland leben, geachtet werden, unabhängig von seiner Nationalität, unabhängig von seinem Geschlecht, unabhängig von seiner Religion. Sofern jemandem dieser Wert nicht zusagt, steht es ihm frei, woanders zu leben und dort glücklich zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 20:27

Aber
Ich bin in Deutschland geboren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2016 um 23:41
In Antwort auf katee_12067495

Damit
ich mich schützen kann und ich möchte nicht jedem meinen Körper und meine Haare präsentieren. Wenn ich mal heirate, darf nur mein Ehemann mich unveschleiert sehen. Am liebsten würde ich sogar einen Niqab tragen, dann sehe ich Wer mich wirklich liebt wegen meines Charakters und nicht wegen meines Aussehens.

Jetzt denk doch mal ein bisschen nach
wenn du heiratest, sieht dein Mann dich natürlich ohne Schleier, auch wenn es nur zu Hause ist. Warum sollte der Schleier irgendeine Garantie sein, dass dein Mann dich wegen deinem Charakter liebt?

Ich glaube eher, du hast ein Problem mit den Jungs in deinem Alter, die vielleicht mit dir flirten, dich aber letztlich nur zum Angeben brauchen. Aber man lernt mit der Zeit, die Zeichen zu erkennen, ob der Junge es ernst meint. Und viele Jungs lernen auch, dass ihr Gegenüber Gefühle hat und es besser ist, seine Freundin zu respektieren, wenn man will, dass sie nicht gleich wieder verschwindet. Ich glaube, dass gegenseitige Kennenlernen zu vermeiden, führt nur dazu, dass die Jungs genau solche Idioten bleiben, wie sie es mit 14 waren.

Ich bin auch schon in der arabischen Welt herumgereist und glaub mir, nirgends fühlt man sich als Frau weniger respektiert, als dort, wo sich die Frauen mehrheitlich in der Öffentlichkeit bedecken. Und ich war nicht im Bikini unterwegs, sondern immer mit langärmeligen Kleidern, Tüchern etc, wenn auch ohne Schleier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2016 um 8:19

Nun...
der Gedanke mit dem Profilbild kam mir ja auch schon, aber irgendwie will die TE dazu gar nichts sagen

Damit sind aber ja eigentlich alle Argument für Kopftuch / Niqab, die die TE hier genannt hat schon mal von ihr selbst ad absurdum geführt. Mal abgesehen davon, dass wir es ja auch ohne Verschleierung schaffen, Männer zu finden, die uns lieben und nicht nur f*** wollen und ein Kopftuch hier oft den gegenteiligen Effekt hat - siehe beispielsweise http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f18788_carriere1-Angst-aus-dem-haus-zu-gehen.html

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 0:16
In Antwort auf knabberhase

Es ist für viele unverständlich.
Es ist für viele Menschen aus nichtmuslimisch geprägten Gesellschaften mitunter auch unverständlich, warum eine Frau ihre Reize verbergen will. Die Reize einer Frau machen ihre Identität aus. Sie sind untrennbar mit dem Frausein verbunden. Durch die Verschleierung der Reize beraubt sich die Frau bewusst ihrer Identität. Und ich denke, es ist nicht schwer nachzuvollziehen, dass das Verbergen der eigenen Identität für viele Frauen als tiefe Herabwürdigung der eigenen Persönlichkeit empfunden wird. Gerade ein Forum wie Gofeminin, das sich das Frausein zum Thema macht, müsste eigentlich klar Stellung beziehen gegen solcherlei Herabwürdigungen des Frausein.

.
Einfach nur Bravo für diese Zeilen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 2:14

Kopftuch
Ein wenig Bildung schadet niemanden. Natürlich gibt es in der deutschen Kultur Kopftücher. Abgesehen davon gibt es genug deutsche Muslime die Kopftuch tragen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 10:22

Wenn du Erwachsen bist
kannst du selbst entscheiden und dich behaupten wenn du noch die gleichen Ansichten vertrittst. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 10:56

Einmischung
somasu hat alles gesagt. wenn du dich so verschleierst wirst du ausserhalb deines jetztigen bekanntenkreises kaum noch unterhalten. so gesehen ist das also blödsinn. und selbst wenn du jemanden finden würdest und so weiter, viele jungs würden dir was vormachen um hinten den schleier sehen zu können und sich dann erst entscheiden. traurig, aber es ist so. wenn du wirklich willst das man deinen charakter zu schätzen weiss und erstmal nicht an deinem aussehen interessiert ist, dann spiel online rollenspiele. durch die unterhaltungen im chat lernt man den charakter einer person kennen und da es erst ums spiel geht interessierts niemanden wie der andere aussieht. das kommt dann erst wenn bereits ein gewisses persönliches interesse aufgrund des charakters vorhanden ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 18:58

Ich denke die Eltern haben sich was dabei gedacht
Bisweilen ist es zu akzeptieren. Jedoch könnte das "Verhandlungsgeschick" trainiert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 19:29

Parallelgeselschaften
Ich sehe es ebenso. Denn was passiert sonst? Naja, das sieht man am besten in Duisburg-Marxloh oder Offenbach. Es entstehen Parallelgesellschaften. Und die bilden die Grundlage für jede Menge sozialen Zündstoff. Das wird an den beiden genannten Städten sehr deutlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 20:45

Die Frage ist warum
Willst du es weil jemand es hat oder bist du so gläubig das du es vom Herzen tun willst? Du solltest es auf keinen Fall machen wenn es jemand von dir verlangt. Du hast schöne Haare jnd eine wunderschöne haar Farbe zeig den Menschen wie schön du bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 21:56

Kopftuch
Bitte Lass dir zeit damit , du bist so jung .mach erst mal deine schule , Ausbildung fertig . Ich trage selber ein kopftuch habe es aber getragen freiwillig wohl bemerkt , als ich verheiratet war 27 .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 22:00
In Antwort auf reg_11971865

Kopftuch
Ein wenig Bildung schadet niemanden. Natürlich gibt es in der deutschen Kultur Kopftücher. Abgesehen davon gibt es genug deutsche Muslime die Kopftuch tragen!!

Ja wohl danke
Danke danke , ich bin deutsche muslima , und ich bin stolz darauf Deutsche zu sein .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 22:03
In Antwort auf katee_12067495

Also der niqab
ist mir schon vertraut, denn ein paar meiner Cousinen tragen ihn. freiwillig. Er schützt mich und koppelt mich von den unzüchtigen Männern ab. Und dann kommt die innere Schönheit zum Vorschein, die die richtige Männer zu schätzen wissen.

Nein das ist nicht richtig
Ich hab viele mänliche bekannte , und die Ställen sich bei einer bedeckten Frau, erst recht vor was sie drunter haben oder wie sie aussehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 22:06

Oh je
Bist du auch so ein P.Vogel Anhänger?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2016 um 23:26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2016 um 9:43

Was soll die Beschimpfung?
Was soll die Beschimpfung als Rassist? Ein Rassist teilt Menschen in Rassen ein und erstellt eine Rangfolge, welche dieser Rassen höherwertig oder minderwertig ist.

Der Mensch, der ein Kopftuch trägt, ist gegenüber anderen weder höherwertig noch minderwertig. Die Forderung, in ein anderes Land zu migrieren, in welchem die hier diskutierten Bräuche und Traditionen eher gesellschaftlich akzeptiert sind, hat daher nichts mit Rassismus zu tun. Es ist nur allzu selbstverständlich, dass man sich den Bräuchen und Gepflogenheiten der Gesellschaft, in der man lebt und in der man akzeptiert werden will, anpasst. Das ist in Deutschland so. Und das ist im Rest der Welt ganz genau so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2016 um 11:05

Was willst du
Was willst du eigentlich als man hier ? Du hast garnicht das Recht , mir meine Nationalität abzusprechen, klar soweit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2016 um 23:17
In Antwort auf knabberhase

Verschleierung verletzt die Unantastbarkeit der Würde
...und gerade weil mit einer Verschleierung eine Herabwürdigung des Frauseins einhergeht, weil ein großer Teil der Identität der eigenen Persönlichkeit verborgen wird, ist die Frage, ob eine säkulare Gesellschaft wie die deutsche nicht eine falsche Toleranz walten lässt, wenn sie solche Verschleierungen kommentarlos hinnimmt.

Der oberste Wert des deutschen Grundgesetzes ist die Würde des Menschen. Und die Würde der Frau ist durch eine solche Verscheierung tiefgreifend verletzt, weil damit ihre Identität negiert wird. Es ist nun einfach so, dass die Würde als gesellschaftlicher Wert in Deutschland unantastbar ist. Und dieser gesellschaftliche Wert sollte von allen, die hier in Deutschland leben, geachtet werden, unabhängig von seiner Nationalität, unabhängig von seinem Geschlecht, unabhängig von seiner Religion. Sofern jemandem dieser Wert nicht zusagt, steht es ihm frei, woanders zu leben und dort glücklich zu werden.

Unsere haare = unsere identität?
Ich kann netzt den Wunsch ein Kopftuch zu tragen auch nicht nachvollziehen. Es ist mir aber schleierhaft warum unsere Haare unsere Identität wieder spiegeln sollen. Ich identifiziere mich nicht über meine Haare. Auch sonst die über mein Äußeres. Und was hier noch jemand anserea sagte: warum zum Geier sollen ausschließliche unsefe Reize das sein, was uns Frauen ausmacht? Wir haben ja durchaus mehr zu bieten als nur optische Reize. Etwas anderes zu behaupten zeigt nur, dass da wohl doch jemand noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen ist. Wir sind nicht nur die Zierde eines Mannes und glänzen nur mit Optischen Reizen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2016 um 23:29

Liebe altuna1
Möglich dass ich nicht genug über den Islam weiss, aber das Kopftuch zu tragen ist nicht die einzige Möglichkeit, deinen Glauben zu leben. Ich denke ich verstehe was du möchtest.
Du bist 14 und wie jeder andere Teenager in deinem Alter willst du herausfinden wer du bist und was dich ausmacht. Dazu gehört nun mal mit Mode/Kleidung zu experimentieren und in deinem Fall auch dass Kopftuch zu tragen. Ich kann aber auch deine Eltern verstehen. Gerade durch diverse Ereignisse in den letzten zwei Jahre. Andere Eltern, so wie deine, haben ihre Kinder gewissermaßen verloren, weil diese immer mehr in eine stark konservative bis rdikale Auslegung des Islams abgedriftet sind. Deine Eltern machen sich möglicherweise Sorgen, dass sie dich auch an, ich sag mal, den IS verlieren.

Vielleicht sprichst du mal gemeinsam mit deinen Eltern, was für euch der Islam bedeutet, welche Werte euch Wichtig sind und wie ihre diese Werte lebt. Man kann dies sicher nicht nur durch das tragen des Kopftuchs zum Aussruck bringen. Und wie hier schon jemand anders schrieb: später kannst du immer moch anfangen es zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 21:11
In Antwort auf eddaschwarz

Unsere haare = unsere identität?
Ich kann netzt den Wunsch ein Kopftuch zu tragen auch nicht nachvollziehen. Es ist mir aber schleierhaft warum unsere Haare unsere Identität wieder spiegeln sollen. Ich identifiziere mich nicht über meine Haare. Auch sonst die über mein Äußeres. Und was hier noch jemand anserea sagte: warum zum Geier sollen ausschließliche unsefe Reize das sein, was uns Frauen ausmacht? Wir haben ja durchaus mehr zu bieten als nur optische Reize. Etwas anderes zu behaupten zeigt nur, dass da wohl doch jemand noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen ist. Wir sind nicht nur die Zierde eines Mannes und glänzen nur mit Optischen Reizen.



Die Ansicht ist bloßer Opportunismus
Jeder Mensch identifiziert sich durch seine äußere Erscheinung. Andere Sichtweisen diesbezüglich sind bloßer Opportunismus.

Seien es Männer, seien es Frauen, seien es Weiße, seien es Schwarze, seien es Erwachsene, seien es Kinder. Jeder Mensch identifiziert sich durch seine äußere Erscheinung. Und gerade Frauen identifizieren sich selbst als Frauen über ihre Haare.

Okay, wir können ja folgendermaßen verbleiben: Wenn Du Dich nicht über Deine Haare identifizierst, dann rasiere sie Dir doch einfach ab. Sie dienen ja nicht Deiner Identität. Mal schauen, ob Du es tatsächlich machst. Und auch wenn nur Du es machen würdest, sei Dir sicher, die Haare dienen den allermeisten Frauen als identitätsstiftendes Attribut. (Warum wohl gibt es bei Germany's Next Top Model immer so ein großes Geheule, wenn die Heidi den Mädels an die Haare will?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 15:10
In Antwort auf knabberhase

Die Ansicht ist bloßer Opportunismus
Jeder Mensch identifiziert sich durch seine äußere Erscheinung. Andere Sichtweisen diesbezüglich sind bloßer Opportunismus.

Seien es Männer, seien es Frauen, seien es Weiße, seien es Schwarze, seien es Erwachsene, seien es Kinder. Jeder Mensch identifiziert sich durch seine äußere Erscheinung. Und gerade Frauen identifizieren sich selbst als Frauen über ihre Haare.

Okay, wir können ja folgendermaßen verbleiben: Wenn Du Dich nicht über Deine Haare identifizierst, dann rasiere sie Dir doch einfach ab. Sie dienen ja nicht Deiner Identität. Mal schauen, ob Du es tatsächlich machst. Und auch wenn nur Du es machen würdest, sei Dir sicher, die Haare dienen den allermeisten Frauen als identitätsstiftendes Attribut. (Warum wohl gibt es bei Germany's Next Top Model immer so ein großes Geheule, wenn die Heidi den Mädels an die Haare will?)

Würde...
Ich mich über meine Haare identifizieren würde, würde ich mich damit mehr mühe geben. Aber weil icu keinen Bock habe ständig zum friseur zu rennen gehe ich nur einmal im Jahr. Ganz nackig am kopf fände ich scheisse, wäre sicher auch etwas kalt im winter. Das ich jetzt ein paar graue haare an den schläfen bekomme stört mich, weil es mir zeigt dass ich älter werde. Werde sie deswegen aber micht färben. Weil sie offen nur störe , mache ich mir, manchmal etwas schlampig, einen Dutt. Wenn es, vor allem im Sommer, nach ner zeit nicht so jucken würde, hätte ich auch Kein problem damit, ein Kopftuch zu tragen und meine Haare ganz zu verstecken. Das mir dem Jucken weiss ich, weil ich es schon gemacht habe. Wenn es bei mir auch nix mit Religion zu tun hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 20:22

Na
Du weißt ja wo der Maurer das Loch gelassen hat , also geh du in deinen Kuhstall zurück . Anstatt ein junges Mädel von 14 Jahren zubeschümpfen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 20:26

Was denn für ne kultur
Hast du im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst? Was ist denn an unsere Geschichte so toll und Kultur zum Teil, auf was man stolz sein kann . Nenn mir bitte mal ein paar Beispiele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 20:29
In Antwort auf knabberhase

Was soll die Beschimpfung?
Was soll die Beschimpfung als Rassist? Ein Rassist teilt Menschen in Rassen ein und erstellt eine Rangfolge, welche dieser Rassen höherwertig oder minderwertig ist.

Der Mensch, der ein Kopftuch trägt, ist gegenüber anderen weder höherwertig noch minderwertig. Die Forderung, in ein anderes Land zu migrieren, in welchem die hier diskutierten Bräuche und Traditionen eher gesellschaftlich akzeptiert sind, hat daher nichts mit Rassismus zu tun. Es ist nur allzu selbstverständlich, dass man sich den Bräuchen und Gepflogenheiten der Gesellschaft, in der man lebt und in der man akzeptiert werden will, anpasst. Das ist in Deutschland so. Und das ist im Rest der Welt ganz genau so.

Du hast mich nicht verstanden
Ein Rassist ist für mich jemand , der ein in Deutschland geborenes Kind , was zwar ausländischen Eltern hat . Sagt verschwinde in dein Land. Welches Land?? Sie ist hier geboren also Deutsch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 22:14
In Antwort auf serenity252

Du hast mich nicht verstanden
Ein Rassist ist für mich jemand , der ein in Deutschland geborenes Kind , was zwar ausländischen Eltern hat . Sagt verschwinde in dein Land. Welches Land?? Sie ist hier geboren also Deutsch .

Eigenwillig
Eine recht eigenwillige Definition des Begriffs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 22:25
In Antwort auf reg_11971865

Kopftuch
Ein wenig Bildung schadet niemanden. Natürlich gibt es in der deutschen Kultur Kopftücher. Abgesehen davon gibt es genug deutsche Muslime die Kopftuch tragen!!

Die Argumentation ist schwach.
Die Argumentation ist schwach, denn Kopftücher lassen sich selbstverständlich in jeder Kultur finden. Die Kopftücher, die in der deutschen Kultur zu finden sind, stehen jedoch nicht als Symbol für Unterdrückung. Muslimische Kopftücher sind Symbol für Unterwürfigkeit und Unterdrückung. Und genau dies ist mit den Werten einer freiheitlich orientierten Gesellschaft nicht vereinbar. Das deutsche Grundgesetz strebt als gesellschaftliches Ziel die Gleichberechtigung von Männern und Frauen an. Das muslimische Kopftuch verkörpert aber gerade NICHT die Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2016 um 23:22

Das war
nicht die feine englische Art, teleskopia.


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2016 um 11:04
In Antwort auf serenity252

Na
Du weißt ja wo der Maurer das Loch gelassen hat , also geh du in deinen Kuhstall zurück . Anstatt ein junges Mädel von 14 Jahren zubeschümpfen .


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2016 um 20:17
In Antwort auf knabberhase

Eigenwillig
Eine recht eigenwillige Definition des Begriffs.

Stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2017 um 22:06
In Antwort auf katee_12067495

Also ich bin 14 Jahre alt und Muslima. Ich möchte so gern ein Kopftuch tragen, aber meine Eltern sind strickt dagegen. Was soll ich machen?

Sei mutig und zieh dein eigenes Ding durch du bist schon 14 also kannst du selbst über deine Religion entscheiden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2017 um 19:56
In Antwort auf katee_12067495

Damit
ich mich schützen kann und ich möchte nicht jedem meinen Körper und meine Haare präsentieren. Wenn ich mal heirate, darf nur mein Ehemann mich unveschleiert sehen. Am liebsten würde ich sogar einen Niqab tragen, dann sehe ich Wer mich wirklich liebt wegen meines Charakters und nicht wegen meines Aussehens.

dhallo du kanstmache was du willst aba ich bin meinen meinung wen mann in deutschland leben man mus sie anpassen zu deutsches folg wen ich in meinen heimert bin kan ich machen was ich will aba nicht so dan must du nahausse gehn und dort kanst du machen was du willst meinen medchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2017 um 20:00
In Antwort auf katee_12067495

Damit
ich mich schützen kann und ich möchte nicht jedem meinen Körper und meine Haare präsentieren. Wenn ich mal heirate, darf nur mein Ehemann mich unveschleiert sehen. Am liebsten würde ich sogar einen Niqab tragen, dann sehe ich Wer mich wirklich liebt wegen meines Charakters und nicht wegen meines Aussehens.

in welche jahre gang lebst du das keinen andere deinen harre sid wie gesacht dan must du nahausse zuruck es gibt in deutschland genug muslim bin selber aba ich mus ich mich zu deutsche an passen ich bin nicht in meinen heimert in kur,an schted nicht mus einen frau kopftuch tragen oda was anderes das ich menchen selber sooooooooooo gemacht man kan muslimin sein auch ohne kopftuch und in alah glauben aba nicht soooooooooooooooooo deinen meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram