Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich mag es nicht, wenn leute hinter mir stehen.

Ich mag es nicht, wenn leute hinter mir stehen.

10. Januar 2015 um 21:32

Wie der Titel schon sagt: Ich mag es nicht, wenn jemand hinter mir steht. Oft merke ich es auf der Arbeit. Wir bilden intern aus und da kommt es des öfteren vor, dass jemand mit mir mitläuft und mir über die Schulter schaut. Und ich hasse es! Ich werde nervös und mache Fehler, die der andere ja auch noch sieht und dann bin ich so genervt, dass ich mich dazu hinreissen lasse, patzige Antworten zu geben, weil ich die Schnautze voll hab, den ganzen Tag verfolgt zu werden. Letztens in der Pause, als ich in der Schlange stand, stand jemand so dicht hinter mir, dass ich den Atem spüren konnte. Dann bin ich so weit aufgerückt, dass ich der Frau vor mir in die Hacken gelaufen bin. Vor ein paar Wochen im Supermarkt an der Kasse bin ich fast ausgerastet, weil mir ne Oma ständig mit ihrem Einkaufswagen in den Hintern gefahren ist. Und jedesmal wenn ich meine Jacke an dem Ständer hänge und sie am Ende des Tages anziehe, stinkt sie nach Parfüm von anderem Leuten.
Ich hab mal gelesen, dass das was mit dem Instinkt zu tun hat, aber mir ist bis jetzt niemand begegnet, der das selbe Problem hat.
Villeicht liegt es auch einfach an mir?


Grüße,
Starlight

Mehr lesen

11. Januar 2015 um 11:55

Wie wäre es
mit ganz klaren Worten!!
"WÜRDEN SIE BITTE ETWAS MEHR ABSTAND HALTEN!!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 18:41

Das..
... habe ich schon probiert. Allerdings werde ich angeschaut als komme ich vom anderen Planeten oder ich bekomme ein zickiges :Entschuldigung. zurück. Andere scheinen da keine Probleme mit zu haben,also wird es wohl an mir liegen. Weiss allerdings nicht wirklich wie ich damit umgehen soll. Ich will ja nicht unhöflich werden,aber egal,wie höflich ich bin,es ist immer falsch. Viele fühlen sich gleich auf den Schlips getreten. Würde mich interessieren,wie Leute mit dem selben Problem damit umgehen,ausser nett zu bitten abstand zu halten oder unhöflich zu werden.

Grüsse,

Starlight

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 17:18

Du bist nicht allein...
Mir geht das genauso. In Restaurants oder an anderen öffentlichen Plätzen versuche ich mich immer an die Wand zu setzten, oder zumindest so, dass ich niemanden im Rücken habe.
Wenn ich jemanden darauf hinweise, dass mich das stört, reagieren sie meist, wie bei dir, ziemlich ungehalten und manchmal auch unhöflich. Was ich persönlich nicht nachvollziehen kann...
Ich hoffe wirklich, dass diese Reaktion auf Personen hinter mir nur am Instinkt liegt und sich nicht zu einer Krankheit ausbildet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 22:24

Jep liegt an dir
Frage beantwortet ?

Na nun mal im Ernst. du hast dreiThemen

1.) Grenzen setzen (Oma die dir immer in die Beine fährt). Sag was. Mach klar das sowas nicht geht. Steh für dich ein.

2.) Selbstbewusstsein (mE auch der Grund warum du keine GRenzen setzt). Und du hast angst fehler zu machen und dich zu blamieren. DAran kannst und solltest du arbeiten. gibt viel zeug im web dazu. Gerade das stichwort innerer kritiker ist da wichtig der macht dich intern fertig.

3.) Kontrolle. du willst sicherstellen, dass was hinter die passiert ok ist. Das ist der instinkt teil. auch der kann aber etwas zu ausgeprägt sein.

Kümmer dich erstmal um 2. das ist der key für alle 3.

Viel Spass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wie soll ich mich verhalten???
Von: starlight1990
neu
13. Februar 2016 um 22:54
Teste die neusten Trends!
experts-club