Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich liebe einen Vergewaltiger!

Ich liebe einen Vergewaltiger!

28. Juni 2009 um 17:39

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe ein grosses Problem und weiss nicht so recht, wie es jetzt weitergehen soll!
Ich bin mit meinem Freund seit 2 1/2 Jahren zusammen! Ich liebe ihn wirklich sehr, obwohl wir oft Streit haben, meistens wegen Kleinigkeiten. Da merkt man manchmal, dass er neun Jahre jünger ist aber wir arrangieren uns und raufen uns immer wieder zusammen. Er ist recht schnell zu mir gezogen und es waren harte Zeiten, da mein Geld für uns beide reichen musste, da er bis letztes Jahr in der Ausbildung war und seine Eltern diese bezahlten, er hat also keine Ausbildungsvergütung erhalten. Seit Anfang des Jahres hat er einen guten Job und die Geldsorgen sind zum Glück vorbei! Seine Eltern haben uns damals leider nicht unterstützt, nicht einmal, wenn wir grosse Geldnot hatten. Irgendwann wollte ich dann keinen Kontakt mehr zu ihnen, da ich nicht verstehen konnte, wie man sein Kind so hängen lassen kann! Seine Mutter ist ein schwieriger Mensch und hat die gesamte Familie unter Kontrolle. Markus hatte keine schöne Kindheit und litt oft psychisch unter seiner Mutter.
Heute nachmittag hat er mir etwas anvertraut, das er niemandem bisher erzählt hat. Ich wünsche mir fast, dass er es nicht getan hätte, denn ich bin total fertig und weiss nicht, was ich machen soll!
Vor ca. 3 Jahren nach einem Discobesuch lief er mit einem Freund nach Hause. Sie hatten viel getrunken und Drogen waren auch im Spiel. In einer dunklen Seitenstrasse begegnete ihnen eine ca. 40 jährige Frau und sie machten sie an. Plötzlich riss Markus die Frau zu Boden und versuchte sie zu vergewaltigen! Er war wohl sehr brutal und schlug ihr heftig ins Gesicht. Sein Freund bearbeitete sie mit Tritten. Als es Markus nicht gelang, in die Frau einzudringen, vergewaltigte er sie anal mit Stöcken! Dann liessen sie die arme Frau einfach liegen und liefen davon. Am nächsten Tag lief ihm die Frau über den Weg und sie sah furchtbar aus! Sie erkannte ihren Peiniger allerdings nicht und konnte somit nur Anzeige gegen unbekannt machen! Im Gespräch stellten wir fest, dass er sich wahrscheinlich endlich einmal Macht verschaffen wollte, da er zu Hause immer nur unterdrückt wurde! Ich bin fassungslos darüber, dass mein Liebling zu so etwas in Stande ist, denn er ist wirklich ein sehr liebevoller Mensch und war nie aggressiv mir gegenüber! Gerade deshalb verstehe ich es nicht und hasse seine Mutter dafür, dass sie ihn zu solch einer furchtbaren Tat getrieben haben könnte! Was natürlich nicht heisst, dass seine Tat damit weniger schlimm ist, er wusste ja trotzdem, was er da gerade macht...ich bin echt entsetzt!
Was soll ich denn jetzt nur tun? Ich liebe ihn sehr und möchte ihn aber auch dafür nicht bestrafen, dass er den Mut hatte, mir dies anzuvertrauen!
Jedoch bekomme ich diese furchtbaren Bilder nicht aus meinem Kopf und ich sehe sein wutverzerrtes Gesicht vor mir!
Ich will mit ihm zusammen bleiben aber das werde ich niemals vergessen!
Könnt Ihr mir raten, wie ich mich verhalten sollte und wie ich damit umzugehen lernen kann? Ich bin total hilflos! Bitte helft mir!

Liebe Grüsse
Ines

Mehr lesen

1. Juli 2009 um 11:22

Ich liebe einen Vergewaltiger!"
Bringe ihn zu einer selbstanzeige.
Den was er tat war Unrecht.
Wenn er das nicht tut, ist er das was alle vergewaltiger sind.
Ein feiges nichts.
Für mich gibt es damit auch keine Entschuldigung wegen Alkohol , Drogen usw.
Tut mir Leid, ich habe für fast alles Verständnis, aber nicht für Frauen und Kinderschänder.
Und wenn so jemand seine Aggressionen ausleben will, wegen z.B. schlechter Kindheit.
Dann soll er sich einen gleichwertigen Gegner aussuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 22:12

Sag ihm
er soll den Mut haben sich selbst anzuzeigen sonst verlässt du ihn. Das ist sicher schwer für euch beide aber der einzige Weg halbwegs mit der situation abzuschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2009 um 1:18

Komm schon,
du kannst sagen was du willst, Irirs, aber Kiwilomitta hat recht. Wenn der Typ wirklich aufs Übelste eine Frau vergewaltigt hat, gehört dies zur Anzeige. So will es übrigens auch das Gesetz. Denk mal an die arme Frau, die keine Ruhe haben kann, solang der Typ frei rumläuft! Wenn ich sowas Krasses von meinem besten Freund erfahren würde, würde ich ihn anzeigen, und das heisst nicht, dass ich ein schlechter Freund bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 17:16


Also ganz im Ernst....was ist das hier? Ihr würdet einen Menschen den ihr seit Jahren liebt hinter seinem Rücken bei der Polizei anzeigen weil er euch vertraut und euch deswegen etwas gesagt hat?

Er war auf Drogen, hatte eine schwere Zeit. Er hat seitdem nie wieder so etwas gemacht und hat sich ihr gegenüber nie aggressiv sondern immer liebevoll verhalten.
Weil er sich für sein Verhalten schämt, hat er es ihr erst jetzt gebeichtet und ich finde, dass ist ein wirklich großartiger Zug von ihm, der aus viel Vertrauen heraus geschehen ist.
Ich würde ihn auf keinen Fall hintergehen und ihn anzeigen.
Rede mit ihm und erkläre ihm deine Situation. Zeige ihm einfach, dass es dir wichtig ist das diese Frau endlich zur Ruhe kommen kann. Das es dich belastet und du willst, dass er seine Vergangenheit klärt.
Ich denke, er wird die ganzen Jahre lang Gewissensbisse gehabt haben- und das ist nicht einfach für jemanden. Erkläre ihm, dass es ihm dann auch wieder besser gehen wird.
Aber zwinge ihn zu nichts und hintergehe ihn vorallem nicht.
Er ist auf dich zugekommen und war ehrlich zu dir. Ich finde, dass hat er auch von dir zu erwarten.
Ich hoffe mal, dass du das hinkriegst. Es ist wirklich eine verdammt schwierige Situation und ich drücke dir die Daumen das du den Mut und die Kraft findest die Situation so zu meistern das ihr alle drei euren Frieden finden könnt. Ich drücke dir die Daumen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 12:54

Nichts ist unverzeihlich!!!!
Hallo Ines,

ich denke dein Freund hat großen MIst gebaut!
Aber - und das zählt mehr als das was er getan hat - er hat es dir erzählt.

Ich würde nicht das Handtuch werfen - aber realisiere, dass er etwas getan hat, was nicht in Ordnung war und er sollte sich meiner Meinung nach therapeutische Hilfe holen. Das würde ich zur Bedingung machen um mit ihm zusammen bleiben zu können.

Auch wenn die damalige Situation eine Ausnahme war, ist sie doch signifikant für ein kranke Psyche. Er sollte sich Hilfe holen.

Ihr könnt ja mal nach der

Dialektisch-Behaviorale Therapie

Ausschau halten. Googlet ein bisschen und findet mehr über Hilfe heraus.
Ihn zu verlassen fände ich den falschen Weg. Holt euch Hilfe und zwar alle Beide. Du bist auch geschockt
und das mit Recht - aber er hat einen Schritt getan, den nicht viele schaffen - meinen tiefen Respekt dafür!

Ganz liebe Grüße
Wistle Widder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 15:05

Könnt Ihr mir raten, wie ich mich verhalten sollte
Leider, rechtlich gesehen, musst du zur Polizei, wenn sich die Tat nicht verjährt hat.

Alternative: Selbstanzeige mit allen Konsequenzen!

Variante: auch wenn es schmerzhaft ist, trenne dich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 7:18

Hil ihm sich zu stellen
ich persönlich denke, eine mensch der zu so etwas fähig ist, muss sehr kaputt sein, im grunde ist er auch ein opfer. und ich bin selbst vergewaltigungsopfer. das war auch auf einer party. das erste, was ich an dem abend zu meinen freunden gesagt hab, als ich sie wieder gefunden hab, war: wir brauchen keine polizei, gott wird ihn bestrafen. ich war noch ziemlich durch den wind, also muss man gott durch schicksal ersetzen, ich bin eigentlich kein bisschen gläubig im christlichen sinne und das mit der polizei machte deshalb keien sin, weil es total dunkel war und ich ihn auf keine fall wiedererkennen würde. im falle deines freundes ist das anders. ich finde für ihn stehen zwei sachen an: psychologische hilfe und sich gerichtlich stellen. das mit dem gerichtlich stellen ist eine harte nuss, vor allem für dich, aber wahrscheinlich hat er doch ganz gute karten, wenn er sich von selbst stellt und therapeutische hilfe schon aufgesucht hat. das mit dem sich der polizei stellen, wird er vermutlich nicht machen, aber ich sag es trotzdem. bei allem verständnis, der mensch wird immernoch mit einem vernunftbestimmten bewusstsein geboren. auch wenn er schlimme dinge erlebt hat, hat er die fähigkeit, seine negativen gefühle zu regulieren und nicht an andere weiterzugeben. mit "hilf ih sich zu stellen" meine ich vor allem sich selbst stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 15:11

Ich liebe einen ..................
Hallo ines,

Ich habe nun Dein Posting gelesen, und was soll ich dazu groß schreinen.

Ich selbst bin in einer Fam. aufgewachsen in der es nur fast täglich Schläge gab.
Ich selbst wurde mit Gürtel mit Peitsche geschlagen.
Wurde Psychische Misshandlungen ausgesetzt, und und und.
Ich könnte hier Seiten weise darüber schreiben.
Ich wurde von meinem Bruder mit 12 Jahren Missbraucht.

Niemals niemals kam mir auch nur der Gedanke einem anderen Menschen weh zu tun.

Sorry ich kann nicht verstehen wie Du diesen Mann noch lieben kannst!!
Ein Mann der ganz sicher ein leben kaputt gemacht hat. ........ Wie kannst Du einen mann lieben..........

Und ich finde es dumm es so zu entschuldigen er hatte ja eine sooooooooo schlechte Kindheit.............
Die hatte ich auch, und deswegen bin ich noch lange kein TÄTER geworden!!!!!!!!

Lora

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2009 um 21:50

Okay
Im Grossen und Ganzen lieht es ja an dir, wie du handeln wirst. Aber wenn du ihn wirklich liebst und du alles für ihn machen würdest, also, wenn ihr zwei zusammen eins sind, dann wirst du nur das Beste für ihn wollen. D.h. du wirst seine Tat hinnehmen müssen, evt. mit ihm noch oft darüber reden. Aber ihn nicht anzeigen, weil du ihn liebst. (ausgenommen, er ist immernoch gewalttätig oder zeigt Hinweise auf weitere Vergewaltigungen) Aber wenn du denkst, du kannst damit nicht leben, eure Liebe ist nicht stark genug, dann ist die einzig richtige Entscheidung ihn auf jeden Fall anzuzeigen.

Ich wünsche mir für dich genug Kraft um die für dich richtige Entscheidung zu treffen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper